Kamera des Note 9s im Vergleich zum Note 8 Pro

  • 10 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Kamera des Note 9s im Vergleich zum Note 8 Pro im Xiaomi Redmi Note 9 S Forum im Bereich Xiaomi Forum.
sound67

sound67

Erfahrenes Mitglied
Zum Einstieg in einen Kameravergleich hier mal nur die Hauptlinsen der beiden Redmi-Vertreter:

Note 9s: Samsung GM2 (48 MP)
Note 8 Pro: Samsung GW1 (64 MP)

Das 9s ist das erste Smartphone, das den neuen GM2 Sensor von Samsung einsetzt. Updates für die Kamerasoftware gab's ja schon, mal sehen, was da noch kommt.

Reihenfolge der Photos: Note 9s Pixel-Binning, Note 8 Pro Pixel-Binning; Note 9s 48MP, Note 8 Pro 64MP, Ausschnitt Note 9s 48MP, Ausschnitt Note 8 Pro 64MO.

Alle Photos unmittelbar hintereinander aufgenommen bei besten Wetter nach 17 Uhr heute.

Zunächst mal fällt die wärmere Abstimmung der Aufnahmen des Note 9s auf, auch ein höherer Dynamikumfang. Dafür zeigt sich die Überlegenheit der Schärfentiefe in den Photos in Vollauflösung deutlich in den Ausschnittphotos.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Und ein paar Photos zum Vergleich der STOCK Kamerapp und der GCAM. Jeweils zuerst Note 9S Stock, dann GCAM, dann Note 8 Pro Stock, dann GCAM.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
sound67

sound67

Erfahrenes Mitglied
Und hier mal Low-Light bzw. Nachtphotos im Vergleich zwischen Redmi Note 9s und Redmit Note 8 Pro - und zusätzlich zum Vergleich mein Oppo Reno 2.

Immerhin macht das Note 9s mit der Stock-Cam jetzt in der Regel bessere Low-Light Photos als der Vorgänger. Allerdings zeigt sich auch (wie in etlichen Tests angesprochen), dass Low-Light Shots insgesamt nicht die Stärke der Samsung-Linsen sind. Das sieht man im Vergleich zum Oppo, das ironischerweise den gleichen Sensor (Sony IMX586) beherbergt, der seinerzeit im Redmi Note 7 Pro steckte.

Immer zuerst das Note 9s, dann das Note 8 Pro, dann das Oppo Reno 2.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
sound67

sound67

Erfahrenes Mitglied
Die Super-Weitwinkel Linsen von Note 9s und Note 8 Pro im Vergleich. Beide haben 8 MP Auflösung, Objektive unbekannt (vermutlich Omnivision). Es fällt der größere Dynamikumfang der Aufnahmen mit dem Note 9s auf - viele Details kann man bei beiden nicht erwarten.

Nervig bei beiden: Immer, wenn der Bildschirm ausgeht oder man in eine andere App wechselt (ohne die Kamera-App zu schließen) schaltet sich die Kamera auf den Normalmodus ("1.0") zurück.

Immer zuerst das Note 9s, dann das Note 8 Pro, beide mit "HDR: ON".
 

Anhänge

sound67

sound67

Erfahrenes Mitglied
Zusammenfassend gefallen mir die Ergebnisse der Kamera des Note 9s insgesamt besser als die des Note 8 Pro. Der größere Dynamikumfang bei beiden Kameras des 9s sorgt für ausgeglichener belichtete, harmonischere Bilder ohne "Blow out" bei hellen Gebäuden und strahlendem Himmel und mit natürlicheren, allerdings deutlich wärmeren Farben.

Einziger erkennbarer Vorteil des Note 8 Pro ist die tatsächliche höhere Auflösung, die v.a. bei Bilddetails im Hintergrund für mehr Details und bessere Schärfe sorgt. Das kommt aber nur wirklich zum Tragen, wenn man die Photos z.B. für große Posterdrucke aufbläst.
 
Sonnenstich

Sonnenstich

Erfahrenes Mitglied
Tolles Review. Wie schaut es aber mit der Makrocam aus? Ist diese nutzlos?
 
sound67

sound67

Erfahrenes Mitglied
Konnte ich bisher noch nicht testen. Ich wollte eigentlich irgendwelche Blumen photographieren, aber in der ganzen Umgebung gibts keine. ;)

Nächste Woche bekomme ich noch das Realme 6 (so DHL will), dann werde ich auch das mit dem Note 9s vergleichen.
 
Selkie

Selkie

Neues Mitglied
Also ich mag ja die Macro Kamera ganz gern, ich fotografiere viel in diesem Bereich, und ich finde sie gar nicht so schlecht. Man braucht allerdings gutes Licht, und natürlich kann man bei 5MP keine postergroßen Ausdrucke machen, aber für nette Detailaufnahmen reicht es schon. Ich werde mal versuchen ein paar Fotos zu posten, zum Glück gibt es bei mir ne Menge Blumen 😉 . Kann aber ein bisschen dauern.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich weiß nicht, wie viele Fotos man auf einmal hochladen kann, und wie groß sie sein dürfen, mache das echt zum ersten Mal ☺.
Blumen und Blüten fotografiert mit Makro an einem sehr sonnigen Tag. Bei den letzten zwei Fotos mit der Kirschblüte und der Kastanienblüte war es etwas windig. IMG_20200427_162941.jpgIMG_20200427_162846.jpgIMG_20200427_162834.jpgIMG_20200427_162750.jpgIMG_20200427_155224.jpgIMG_20200427_160939.jpgIMG_20200427_162413.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
sound67

sound67

Erfahrenes Mitglied
Schön detailreich, allerdings auch nicht wenig Bildrauschen. Das deckt sich mit den Tests, die ich auf YT gesehen habe.
 
Selkie

Selkie

Neues Mitglied
Ja, das Bildrauschen kann man bei 5MP wahrscheinlich nicht verhindern. Ist halt eher ne Spielerei die Makrocam, und weniger für professionelle Aufnahmen geeignet, aber ich mag sie. Hab hier nochmal eins angehangen, was ich besonders schön finde. Es ist nicht nachbearbeitet, nur etwas zugeschnitten.
 

Anhänge

Arlund

Arlund

Neues Mitglied
Sonnenstich schrieb:
Tolles Review. Wie schaut es aber mit der Makrocam aus? Ist diese nutzlos?
Hi,
bezüglich der Makro-Kamera habe ich Folgendes entdeckt: wenn man bis auf 1 oder 2 cm an das Objekt herangeht, kann man auf den Fotos Details erkennen, die man auch mit einer starken Lupe nicht sehen kann.
Kann z.B. hilfreich sein bei leichten Hautverletzungen / Splittern, ... Ich find's gut.
 
Ähnliche Themen - Kamera des Note 9s im Vergleich zum Note 8 Pro Antworten Datum
3
2
7