XIDO X111 MAC-Adresse ändern (ohne Root)?

  • 1 Antworten
  • Neuster Beitrag
P

PsychoLoveCat

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi.

Mein Xido Tablet ändert bei jedem Start (und jedesmal wenn man WLAN de- und wieder aktiviert) seine MAC-Adresse. Eine sehr nervige angelegenheit, vor allem bei Netzwerken mit MAC-Filter!

Ich habe jetzt schon etwas im Internet recherchiert und bin dabei auf die APP "Terminal Emulator for Android" und einer Anleitung wie man damit die MAC - auch ohne Root - ändern kann. Leider klappt das bei meinem Tablet nicht.

Beim ersten Versuch mit dem Befehl
Code:
ip link set wlan0 xx:xx:xx:yy:yy:yy
bekam ich folgenden Fehler:
Error: either "dev" is duplicate, or "xx:xx:xx:yy:yy:yy" is a garbage​

Danach hab ich den Tip bekommen das ein
Code:
address
fehlt, also hab ich es neu versucht mit
Code:
ip link set wlan0 address xx:xx:xx:yy:yy:yy
, was folgenden Fehler erzeugte:
RTNETLINK answers: Operation not permitted​

Auch der Versuch mit
Code:
ip link set dev wlan0 address xx:xx:xx:yy:yy:yy
brachte wieder nur
RTNETLINK answers: Operation not permitted​



Hat irgendwer hier eventuell eine Ahnung wie ich jetzt weiter vorgehen kann?
Egal ob mit Terminal oder irgendeiner anderen App, und ohne Root.



Edit:
Hier noch die Technischen Daten zum Tablet
Hersteller: XIDO | Modellnummer: X111 | Android-Version: 4.4.2 | Kernel-Version: 3.4.67 - qwang@roco-mid-svr #2 | Build-Nummer: ALPS.KK1.MP10.V1.9 | Erstellungsversion: 1418453909

XIDO 10 Zoll Tablet-Pc (25,7 cm) Tablet Pc (Boxchip A31s 4x 1,2GHz, 1GB RAM, 16GB interner Speicher, 2x Kamera, 3G extern,WiFi, Android 4.4, Bluetooth
 
Zuletzt bearbeitet:
H

harry5

Ambitioniertes Mitglied
Hi, ich habe keine Lösung, kann aber das Problem bei einem XIDO X110, Android 5.5 eines Bekannten schildern.
Ich habe (per Fernwartung auf der Fritz) diese MAC-Adressen ausgelesen:
dhcpcd-5.5.6 00:08:22:AE:00:FC
dhcpcd-5.5.6 00:08:22:D4:FD:FB
dhcpcd-5.5.6 00:08:22:90:FB:FB
dhcpcd-5.5.6 00:08:22:3E:FD:FB
dhcpcd-5.5.6 00:08:22:66:02:FC
dhcpcd-5.5.6 00:08:22:54:05:FC

Nachdem alle internen IP's "aufgebraucht" waren, kam er nicht mehr ins WLAN. Ich wollte es mal mit einem Werks-Reset versuchen
Ich habe nun erst einmal die Freigebe der IPv4 auf 4 Tage in der Fritz gesetzt, so bleibt er nicht "ausgesperrt".
Gruss Harry
ggf hier
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten