Zopo ZP700 8GB Flash oder Partitionierungsfehler

  • 17 Antworten
  • Neuster Beitrag
Z

zopo_rookie

Neues Mitglied
Threadstarter
Kleine Fortführung aus dem geschlossenen allg. ZP700 Thread:

Tzul schrieb:
Wie gesagt, ES File Explorer benutzen, das ist einer der besten Dateimanager für Android. Damit kannst du sowohl /system/app/com.android.southsoutheast.apk löschen als auch /proc/dumchar_info kopieren. Sieht bisher wirklich so aus, als hättest du 8 GB - oder einen Partitionierungsfehler. Mit dem Inhalt von dumchar_info lässt sich das klären.
Anbei die dumchar.info, die ich einfach in .txt unbenannt habe, weil sie sich anders nicht hochladen ließ. Ich hoffe das macht nichts...

PS: Auch mit ES bekomme ich die com.android.southsoutheast.apk nicht gelöscht (Meldung: ... kann nicht gelöscht werden), ein Fehler in der Rootberechtigung?
 

Anhänge

  • dumchar_info.txt
    1.8 KB Aufrufe: 280
T

Tzul

Stammgast
Das sieht tatsächlich nach 8 GB aus. Der "Telefonspeicher" (Partition fat) ist 5403,5 MB groß.

Um ganz sicherzugehen öffne mal bitte folgende Dateien mit dem ES Explorer:
/sys/class/block/mmcblk0/device/name
/sys/class/block/mmcblk0/device/enhanced_area_size
Einfach anklicken, als Text öffnen mit dem ES Notiz-Editor.
Diese Dateien (und andere im selben Verzeichnis) enthalten Infos über den Flash-Chip. Bei meinem ZP700 wäre das "MMC04G" und "4294967274". Beides zeigt klar 4 Gigabyte an. Bei dir sollten entsprechende Werte für 8 GB sein.


Die Partition /system ist normalerweise schreibgeschützt, vielleicht kannst du com.android.southsoutheast.apk deshalb nicht löschen. Im ES Explorer mal das Menü öffnen (linker Rand), dort ganz unten "Werkzeuge" aufklappen und "Root-Explorer" anschalten. Dann "Root-Explorer" antippen. Ein Dialog sollte erscheinen, dort "Als R/W einbinden" auswählen und "/system" auf "RW" stellen. Wenn irgendwann der Hinweis kommt, dass ES Explorer Rootrechte/Superuser anfordert, dann natürlich gewähren.
Dann sollte com.android.southsoutheast.apk gelöscht werden können.
 
Z

zopo_rookie

Neues Mitglied
Threadstarter
Tzul schrieb:
Das sieht tatsächlich nach 8 GB aus. Der "Telefonspeicher" (Partition fat) ist 5403,5 MB groß.

Um ganz sicherzugehen öffne mal bitte folgende Dateien mit dem ES Explorer:
/sys/class/block/mmcblk0/device/name
/sys/class/block/mmcblk0/device/enhanced_area_size
Einfach anklicken, als Text öffnen mit dem ES Notiz-Editor.
Diese Dateien (und andere im selben Verzeichnis) enthalten Infos über den Flash-Chip. Bei meinem ZP700 wäre das "MMC04G" und "4294967274". Beides zeigt klar 4 Gigabyte an. Bei dir sollten entsprechende Werte für 8 GB sein.

device/name zeigt H8G2d ...klingt nach 8
enhanced_area_size zeigt 4294967274 ...klingt nach 4
???

Der ursprüngliche Beitrag von 07:02 Uhr wurde um 07:45 Uhr ergänzt:

Tzul schrieb:
Die Partition /system ist normalerweise schreibgeschützt, vielleicht kannst du com.android.southsoutheast.apk deshalb nicht löschen. Im ES Explorer mal das Menü öffnen (linker Rand), dort ganz unten "Werkzeuge" aufklappen und "Root-Explorer" anschalten. Dann "Root-Explorer" antippen. Ein Dialog sollte erscheinen, dort "Als R/W einbinden" auswählen und "/system" auf "RW" stellen. Wenn irgendwann der Hinweis kommt, dass ES Explorer Rootrechte/Superuser anfordert, dann natürlich gewähren.
Dann sollte com.android.southsoutheast.apk gelöscht werden können.
So hat's geklappt. Danke super!!! :thumbup:
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tzul

Stammgast
H8G2d ist anscheinend ein 8 GB Chip von Hynix!
Der Wert von enhanced_area_size hat hier nichts zu bedeuten, mein Fehler.

Wenn ich dich nochmal belästigen dürfte, welche Werte stehen in "cid" und "csd" (beide Dateien wieder in /sys/class/block/mmcblk0/device/). Das sind längere Hexadezimalzahlen mit jeweils 32 Stellen, die allerlei Informationen über den Chip kodieren.
 
Z

zopo_rookie

Neues Mitglied
Threadstarter
Tzul schrieb:
H8G2d ist anscheinend ein 8 GB Chip von Hynix!
Der Wert von enhanced_area_size hat hier nichts zu bedeuten, mein Fehler.
Hatte ich auch gegoogelt...

Tzul schrieb:
Wenn ich dich nochmal belästigen dürfte, welche Werte stehen in "cid" und "csd" (beide Dateien wieder in /sys/class/block/mmcblk0/device/). Das sind längere Hexadezimalzahlen mit jeweils 32 Stellen, die allerlei Informationen über den Chip kodieren.
no prob

cid: 90014a4838473264040501a1a463712d
csd: d02701320f5903ffffffffef8a4040d3
 
Z

zopo_rookie

Neues Mitglied
Threadstarter
...und was sagen Dir die Daten?
 
Z

zopo_rookie

Neues Mitglied
Threadstarter
Darf ich Dch nochmal was fragen...

Tzul schrieb:
Ja, mit SP Flash Tool installieren (ich habe die aktuelle Version 5.1352.01 benutzt). Und ja, alle Einstellungen sind dann weg, auch wegen der veränderten Partitionierung. Im Anhang mal die passenden EBR Daten für eine 2048 MB data Partition (2 GB für Apps). Der "Telefonspeicher / interne SD" ist dann noch 500 MB groß. Die Dateien kann man gleich mit dem SP Flash Tool statt der originalen benutzen - wenn man die größere Datenpartition möchte.

Angehängte Dateien
ZP700_20140709-180221 EBR 2 GB data.zip
Kann ich bei mir mit dieser EBR auch bei mir die Partitionsgröße ändern, jetzt wo ich soviel Speicher hab...

[EDIT]:
Hilf Dir selbst...

habs mal mit EBR-Dateien von hier : New Primary Partitions for Mtk 6577/ 6582/ 6589 /6592 - xda-developers probiert, hat offensichtlich funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tzul

Stammgast
Glück gehabt. Wenn die EBR-Dateien, die du benutzt hast, zufällig die Systempartition an einer anderen Startadresse gehabt hätten, hättest du die Firmware neu flashen müssen.

Die EBR-Dateien für Kitkat aus dem ZP700 Thread sollten gehen. Ich könnte auch welche mit einer noch größeren /data Partition erstellen, speziell für ZP700 mit 8 GB.
 
Z

zopo_rookie

Neues Mitglied
Threadstarter
Tzul schrieb:
Glück gehabt. Wenn die EBR-Dateien, die du benutzt hast, zufällig die Systempartition an einer anderen Startadresse gehabt hätten, hättest du die Firmware neu flashen müssen.
Glück gehört halt auch dazu... :biggrin:


Tzul schrieb:
Die EBR-Dateien für Kitkat aus dem ZP700 Thread sollten gehen. Ich könnte auch welche mit einer noch größeren /data Partition erstellen, speziell für ZP700 mit 8 GB.
1000 Dank, nicht nötig. Ich bin mit der 2GB/4GB-Lösung, die ich jetzt habe, völlig zufrieden. Jetzt ist mal benutzen angesagt :thumbsup:...

Habe die EBR hier genommen:

E) Section Primary partition for smartphone with new O. S. "KITKAT"

(Mtk 6582)

2) New Editing Primary Partition to 2,1 Gb for KitKat O.S. (Mtk 6582 4-8-16-32gb).


http://www.4shared.com/rar/Cm7x0jGtb...1_MTK6582.html
 
T

Tzul

Stammgast
Ein Freund hat gerade ein schwarzes ZP700 bei Comeb.. gekauft. Und in der Tat, es hat 8 GB internen Flashspeicher!
Der Sticker im MicroSD-Schacht weist es als Revision "D" aus (auf dem Photo noch "B").
 
A

Alcatel 997D

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe ein Revision "D" ZP700 und habe nach Tzuls Anleitung (1000 Dank dafür!) RECOVERY durch SevensMaxs TWRP und EBR1/EBR2 durch Tzuls Dateien ersetzt. Im Flash Tool sah das Ganze von Start- und Endadressen genau aus wie im Beispielscreenshot.
Wenn ich jetzt das Handy starte, kommt die Benachrichtigung „Damaged Telefonspeicher ist beschädigt. Eventuell ist eine Neuformatierung erforderlich“, beim Öffnen dann ein Pop-Up „SD-Karte formatieren? Alle Daten auf Ihrer Karte gehen verloren.“ mit den Optionen: Format/Abbrechen.
Laut App-Info kommt die Meldung von System-UI (Icon: weißes Oval mit rotem Android-Schriftzug, Version 4.4.2-eng.scm.1405680650 falls das relevant ist).
Liegt das Problem an nicht passenden Speicheradressen? Kann mir jemand helfen, das zu reparieren? Ich hab das Pop-Up bislang immer per "Abbrechen" verlassen da ich nicht so wirklich weiß was ich da täte...
Bevor ich losgelegt habe, hab ich Anhand von Tipp5 hier https://www.android-hilfe.de/forum/anleitungen-fuer-mediatek-geraete.2400/howto-mtk-droidtool-features-tipps-backup-ohne-root-root-imei-ect.535769.html ein Backup erstellt, ich könnte also vermutlich die darin enthaltenen EBR1/EBR2-Dateien einfach wieder einspielen, in der Hoffnung, dass es dann wieder funktioniert, oder? Bzw. gleich die von zopo-rookie hier erwähnten EBRs probieren?

Edit: ungeduldig wie ich bin, hab ich auf eigene Faust meine Sicherungen von EBR1/EBR2 zurückgespielt, was beim nächsten Start mit "Encryption unsuccessful" quittiert wurde und mir nur noch die Option "Reset Phone" ließ. Danach landete ich in TWRP mit "Running OpenRecoveryScript" und nach bangen Minuten fuhr das Telefon wieder hoch. Jetzt wird es auch als Speicher wieder am PC erkannt...

Und SU habe ich mittels TWRP installiert, nach dem Start hatte ich eine Benachrichtigung von SuperSU Installer, dass SuperSU noch nicht vollständig installiert ist. Das habe ich ignoriert und stattdessen nach dem Reset Kinguser installiert. Jetzt muss ich als nächstes herausfinden, wie das zu bedienen ist... beim Start zeigt es mir an "Grant Root permission exception" mit einem Knopf "Repair Root", wenn ich das wähle kommt nach kurzer Zeit "Repair Root failed". Weiß jemand dazu Näheres?
Edit: okay, ignorieren des SuperSU-Installers ist natürlich nicht richtig, steht ja auch hier: https://www.android-hilfe.de/forum/zopo-700.1824/zopo-zp700.543255-page-9.html#post-8103742. Nachdem ich SuperSU installiert hatte, konnte ich Kinguser verwenden, um caivs runterzuschmeißen. daredevil hab ich mit Hilfe des ES File Explorers entfernt, dank Tzuls Hinweis.

Viele Grüße,
Anna
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tzul

Stammgast
Alcatel 997D schrieb:
Wenn ich jetzt das Handy starte, kommt die Benachrichtigung „Damaged Telefonspeicher ist beschädigt. Eventuell ist eine Neuformatierung erforderlich“, beim Öffnen dann ein Pop-Up „SD-Karte formatieren? Alle Daten auf Ihrer Karte gehen verloren.“ mit den Optionen: Format/Abbrechen.
Das ist normal. Wenn man die Datenpartition vergrößert, verschiebt sich die "Telefonspeicher"-Partition ("interne SD Karte") weiter nach hinten, wird kleiner und muss neu formatiert werden.

Alcatel 997D schrieb:
Edit: ungeduldig wie ich bin, hab ich auf eigene Faust meine Sicherungen von EBR1/EBR2 zurückgespielt, was beim nächsten Start mit "Encryption unsuccessful" quittiert wurde und mir nur noch die Option "Reset Phone" ließ. Danach landete ich in TWRP mit "Running OpenRecoveryScript" und nach bangen Minuten fuhr das Telefon wieder hoch. Jetzt wird es auch als Speicher wieder am PC erkannt...
Die Meldung kenne ich nicht. Hast du versucht, das Handy zu verschlüsseln?


Alcatel 997D schrieb:
Edit: okay, ignorieren des SuperSU-Installers ist natürlich nicht richtig, steht ja auch hier:. Nachdem ich SuperSU installiert hatte, konnte ich Kinguser verwenden, um caivs runterzuschmeißen. daredevil hab ich mit Hilfe des ES File Explorers entfernt, dank Tzuls Hinweis.
Man kann schon länger wieder SuperSU benutzen. Einfach in der SuperSU-App die Option "Namensbereichabtrennung mounten" deaktivieren und das Handy neustarten.
 
A

Alcatel 997D

Neues Mitglied
Tzul schrieb:
Das ist normal. Wenn man die Datenpartition vergrößert, verschiebt sich die "Telefonspeicher"-Partition ("interne SD Karte") weiter nach hinten, wird kleiner und muss neu formatiert werden.
Also einfach vorher sichern was auf der internen SD-Karte liegt und bestätigen?

Tzul schrieb:
Die Meldung kenne ich nicht. Hast du versucht, das Handy zu verschlüsseln?
Nein, nicht bewusst!

Tzul schrieb:
Man kann schon länger wieder SuperSU benutzen. Einfach in der SuperSU-App die Option "Namensbereichabtrennung mounten" deaktivieren und das Handy neustarten.
Diese Einstellung hab ich geändert, allerdings hat superSU anscheinend noch nie richtig funktioniert: ich hab schon immer die Meldung von SuperSU bekommen, dass die binäre SU eine Aktualisierung benötigt. Das funktioniert aus der App heraus allerdings nicht (mit diesem Problem scheine ich nicht allein zu sein...).
Ich habe Kinguser spontan mal deinstalliert, in der vagen Hoffnung, dass das etwas an der Aktualisierungs-Problematik ändert, aber nein. Seitdem sagt Root-Checker auch, dass mein Handy nicht gerootet ist...
Ich habe dann noch aus superSU heraus die Bereinigung für den Play Store durchgeführt, das hat aber auch keine Besserung gebracht.
Ohne TWRP komme ich hier wohl nicht weiter, oder?

Danke,
Anna
 
T

Tzul

Stammgast
Alcatel 997D schrieb:
Also einfach vorher sichern was auf der internen SD-Karte liegt und bestätigen?
Genau.

Alcatel 997D schrieb:
Diese Einstellung hab ich geändert, allerdings hat superSU anscheinend noch nie richtig funktioniert: ich hab schon immer die Meldung von SuperSU bekommen, dass die binäre SU eine Aktualisierung benötigt. Das funktioniert aus der App heraus allerdings nicht (mit diesem Problem scheine ich nicht allein zu sein...).
Dann wurde SuperSU nicht richtig installiert. Vielleicht war im Recovery das du verwendet hast eine veraltete Version integriert. Man kann SuperSU auch einfach als Update-Zip runterladen (aktuell UPDATE-SuperSU-v2.46.zip) und diese Zip-Datei mit einem beliebigen Custom-Recovery installieren.

Ich hänge mal TWRP 2.8.2.0 an, das ich für das ZP700 gebaut habe (nur für Kitkat / Android 4.4). Benutzung natürlich auf eigene Gefahr! Läuft bei mir aber ganz gut und unterstützt auch MTP, d.h. man kann über USB Daten von/zu der internen und externen SD-Karte kopieren, während TWRP läuft (Mount -> Enable/Disable MTP; USB Mass Storage geht nicht):
 

Anhänge

  • ZP700_TWRP_2820_Tzul.zip
    7.5 MB Aufrufe: 95
Zuletzt bearbeitet:
A

Alcatel 997D

Neues Mitglied
Tzul schrieb:
Dann wurde SuperSU nicht richtig installiert. Vielleicht war im Recovery das du verwendet hast eine veraltete Version integriert. Man kann SuperSU auch einfach als Update-Zip runterladen (aktuell UPDATE-SuperSU-v2.46.zip) und diese Zip-Datei mit einem beliebigen Custom-Recovery installieren.
Im TWRP von SevenMaxs war Version 2.46 enthalten. Ich hab trotzdem die Zip-Dateil noch mal separat geflasht aus TWRP heraus (und danach einen Wipe Cache/Dalvik Cache durchgeführt - muss man das in so einem Fall machen?), leider ohne Erfolg. Ich erhalte beim Start der App weiterhin die Meldung, dass die "binäre SU eine Aktualisierung" benötigt und das funktioniert dann nicht.

Tzul schrieb:
Ich hänge mal TWRP 2.8.2.0 an, das ich für das ZP700 gebaut habe (nur für Kitkat / Android 4.4).
Vielen Dank für Deine Unterstützung und die Zeit, die Du in dieses Forum investierst!
So wie ich initial das TWRP von SevenMaxs geflasht habe, würde ich hierauf umsteigen, oder? Also per Flashtool am PC RECOVERY überschreiben?

Aktuell ist mein Telefon laut RootChecker gerootet und bislang läuft alles, was ich ausprobiert habe. Ich würde eigentlich gerne KingRoot durch SuperSU ersetzen, aber ist es wirklich notwendig? Wenn nicht, könnte ich mit nicht funktionierender SuperSU-App (die ich wohl auch nicht so leicht loswerden kann) leben, oder?

Achso, und dann wollte ich noch mal nachfragen, wie das mit der Änderung von EBR1/EBR2 ist. Wenn ich den Bereich für User-Apps vergrößere, bleiben die installierten Apps unberührt? Und nur die interne SD-Karte, die ich verkleinere wird von Android neu formatiert?

Vielen Dank!
Anna
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tzul

Stammgast
Alcatel 997D schrieb:
Im TWRP von SevenMaxs war Version 2.46 enthalten.
In TWRP ist grundsätzlich immer nur ein "Stub" (Stummel) von SuperSU enthalten, sonst würde das Recovery viel zu groß! Deswegen auch die Meldung, dass die SU binary aktualisiert werden muss, und die SuperSU App aus dem Playstore geladen werden muss. Wenn du wie gesagt die Update-Zip von SuperSU lädst und sie per Custom Recovery installiert, dann ist SuperSU gleich vollständig und richtig installiert!

Alcatel 997D schrieb:
Vielen Dank für Deine Unterstützung und die Zeit, die Du in dieses Forum investierst!
So wie ich initial das TWRP von SevenMaxs geflasht habe, würde ich hierauf umsteigen, oder? Also per Flashtool am PC RECOVERY überschreiben?
Kein Problem. :)
Ja, per Flashtool die Recovery-Partition überschreiben.

Alcatel 997D schrieb:
Aktuell ist mein Telefon laut RootChecker gerootet und bislang läuft alles, was ich ausprobiert habe. Ich würde eigentlich gerne KingRoot durch SuperSU ersetzen, aber ist es wirklich notwendig? Wenn nicht, könnte ich mit nicht funktionierender SuperSU-App (die ich wohl auch nicht so leicht loswerden kann) leben, oder?
Wirklich notwendig ist ein Umstieg von Kingroot auf SuperSU nicht. Kingroot/Kinguser kommt eben aus China und da haben manche bedenken. Wenn du umsteigen möchtest, solltest du erst eventuell vorhandene Reste von SuperSU deinstallieren, dann Kinguser deinstallieren (am besten aus der App heraus, wenn sie eine Option dafür hat). Dann ins Recovery booten und die SuperSU Update-Zip installieren. (Deaktivieren der "Namensbereichabtrennung" dann in der SuperSU App nicht vergessen.)

Alcatel 997D schrieb:
Achso, und dann wollte ich noch mal nachfragen, wie das mit der Änderung von EBR1/EBR2 ist. Wenn ich den Bereich für User-Apps vergrößere, bleiben die installierten Apps unberührt? Und nur die interne SD-Karte, die ich verkleinere wird von Android neu formatiert?
Richtig, wenn der Bereich für User-Apps (die /data Partition) vergrößert wird, dann sollte dort alles erhalten bleiben. Wenn er verkleinert wird, dann gehen höchstwahrscheinlich Daten verloren. So oder so, es empfiehlt sich vorher ein Backup zu machen, entweder aus Android heraus (z.B. mit TitaniumBackup) oder im Recovery.
 
A

Alcatel 997D

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

nachdem mein Handy mir nun zwei Jahre lang treu gedient hat, ist es einmal zu oft runtergefallen und der Touchscreen funktioniert nur noch eingeschränkt.
Aus der Familie hab ich ein iPhone 4S geerbt, auf das ich gerne mit einem Tool, das ich in gitHub entdeckt habe, meine whatsapp-Chats übertragen möchte. Hierfür benötige ich mein whatsapp-Keyfile, an das ich mit root am einfachsten heranzukommen scheine*. Ich hatte vor zwei Jahren Kingroot deinstalliert und erfolglos versucht, SuperSU richtig zum Laufen zu kriegen. Da das Telefon aber gut funktionierte und mein ursprüngliches Vorhaben (die Partition für /data zu vergrößern) geglückt war, hab ich das Thema danach aus den Augen verloren.
Jetzt würde ich es gerne erneut in Angriff nehmen und versuche mich daran zu erinnern, was das richtige Vorgehen ist... Bis auf den Root Checker, den ich vor zwei Jahren schon installiert hatte und der immer noch verkündet, mein Handy sei gerooted, sagen alle anderen, dass mein Handy nicht gerooted ist (ebenso die Apps, die root benötigen). Falls das hilfreich ist hier die anderen Daten, die angezeigt werden:

Superuser Management App: SuperSU
/data/app/eu.chainfire.supersu-1.apk (v2.82)

SU:
/system/xbin/suSU (v3.48:kinguser_su)

BusyBox:
/system/xbin/busybox (v1.23.2-Stericson), Permissions -rwxr-xr-x (755)

SuperSU sagt immer noch "Die binäre SU benötigt eine Aktualisierung" bzw. seit App-Update "SU binary occupied" und schickt mich zur SuperSU Installation Checklist im SU-Forum. Dort steht, dass ich SuperSU.zip installieren solle, was vor zwei Jahren aber keine Verbesserung gebracht hat.
Ich hab schon immer vermutet, dass Überreste von KingUser übrig geblieben sind. Ich frage mich jetzt, ob ich die App einfach noch mal installieren kann und dann wieder root habe? Oder hat jemand eine Idee, wie ich das komplett los werde und erfolgreich durch SuperSU ersetze? Was ist der beste Weg, um mein Handy wieder zu rooten?
Wenn ich auf die von tzul bereitgestellte TWRP 2.8.2.0 (s. Download ZP700_TWRP_2820_Tzul.zip oben) umsteigen würde, was wäre noch mal alles weg?
Ich weiß, dass ich hier ziemlich olle Kamellen wieder hervorkrame aber ich würde mich sehr über (erneute) Hilfe freuen! :)

Danke im Voraus und viele Grüße
Anna

*ich habe es auch mit einem Skript versucht, das temporär eine alte Version von Whatsapp installiert, ein Backup erstellt und dann wieder auf die neue Version geht. Das hat aber leider nicht funktioniert, weshalb ich gerne mein Handy wieder rooten möchte.
 
A

Alcatel 997D

Neues Mitglied
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand vor einer ähnlichen Fragestellung steht: ich hab die alte Version von Kinguser wieder installiert und so root wieder hergestellt
 
Oben Unten