RAW/DNG am ZTE Axon 30 Ultra

  • 20 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere RAW/DNG am ZTE Axon 30 Ultra im ZTE Axon 30 Ultra Forum im Bereich ZTE Forum.
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Mit der Stock Kamera App kann man mit der Hauptkamera (1x) RAW/DNG Bilder aufnehmen, wenn man "als reine Foto speichern" in den Einstellungen auswählt, dann wird im manuellen Modus neben dem JPEG auch ein RAW/DNG aufgenommen.

Ich dachte zuerst, die RAW/DNG Bilder von der Stock Kamera App wären komplett unbrauchbar.
Ich entwickle meine Bilder in der Regel in Adobe Lightroom.
Durch Zufall bin ich heute drauf gekommen, dass man nicht den Standardimport von Lightroom verwenden darf, denn dort wird das Farbentrauschen auf 25/50/50 gesetzt und damit erntsteht ein komplett verwischt wirkendes Bild. Wenn man das Entrauschen beim Farbkanal auf 0 setzt, dann verbessert sich der Eindruck ganz massiv und man bekommt detailierte Bilder (für 16MP Niveau). In der rechten Bildhälfte hat mein Exemplar leider eine massive Unschärfe, die von der Linse kommt, oder auch vom Sensor (siehe letztes angefügtes Bild).

Leider steht aus irgend einem Grund auf keinem anderen Modul (0.5x, 2x, 5x) RAW/DNG zu Verfügung.

1635938608442.png
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Rico666

Rico666

Ambitioniertes Mitglied
@SmartphonePhotographyRaw Hallo jetzt hab ich eine frage ich hoffe ich stehe jetzt nicht dumm da! Aber wie mach ich RAW/DNG Bilder?
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
@Rico666 Geht nur im manuellen Modus (in der App unten ganz rechts versteckt). Dann in den Einstellungen "als reines Foto speichern" auswählen. Geht nur beim 1x Modul und die Übersetzung ist extrem verunglückt. Dann findet man bei den Bildern die DNG Datei.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
@Rico666 Entwickeln kann man RAW/DNG Bilder mit folgender Software:

Freeware (die für Einsteiger aber zu komplex ist):
  • RawTherapee
  • Darktable
  • Windows 10 und der kostenlosen RAW Bilderweiterung aus dem Store (und danach mit der Fotos App)
Kostenlose Versionen von bekannten Herstellern:
  • Adobe Photoshop Express (Windows 10 Store)
  • Cyberlink PhotoDirector Essential (weist manchmal darauf hin, dass Funktionen nur bei der Vollversion zu Verfügung stehen, man kommt damit aber weit und ich würde dieses "Produkt" am ehesten empfehlen)
  • Luminar 3 (ältere Version wird immer wieder einmal verschenkt, gerade ist der Link tot)
Kommerziell gut bezahlbar als Kaufversionen (kein Abo):
Wenn man etwas Erfahrung gesammelt hat kann man mit den arrivierten RAW Entwicklern weiter machen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Ich zeig euch hier nach und nach welche Ergebnisse mit kostenloser Software möglich ist.
Achtung bei Adobe Produkten, wie bei anderen Smartphone RAWs verändert sich die Tönung, wenn man die Farbtemperatur anpasst, ein Bug, der an Adobe berichtet wurde, den sie aber einfach nicht fixen wollen. Man muss also nach ändern der Farbtemperatur auch die Tönung anpassen.
Die Basis ist dieses RAW/DNG Bild

Wie man sieht, ein und dem selben Bild kann ein völlig unterschiedlicher Charakter verpasst werden.

Mit Photoshop Express
IMG_20211027_135428_edited.jpg
Mit der Windows RAW Bilderweiterung im Fotobetrachter entwickelt (hier ist sind die Möglichkeiten am eingeschränktesten)
IMG_20211027_135428.jpg
IrfanView (funktioniert, wenn die Plug-Ins installiert sind und die Windows 10 RAW Bilderweiterung)IMG_20211027_135428.jpg
PhotoDirector 13 Essential (macht in der Essential Version ein Wasserzeichen, bei den meisten Bildern im 4:3 Format kann man das beim Zuschneiden auf 3:2 oder 16:9 leicht entfernen)
PhotoDirector13.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Bin gerade durch Zufall darüber gestolpert, dass man mit ProShot von allen Modulen RAW/DNG Bilder bekommen kann. Aus irgendeinem Grund kann ich mit meinem Google Account die App kostenlos installieren, obwohl sie eigentlich kostenpflichtig ist. Mit einem anderen Account müsste ich sie kaufen, keine Ahnung warum das so ist.

Man bekommt zwar auf allen Modulen die volle Auflösung bei RAW/DNG, die JPEGs werden aber nur in 13MP abgespeichert. Stört mich nicht wirklich, denn alles was ich möchte ist an die RAW/DNG ran kommen und die Bilder selbst entwickeln. Ein Backup als JPEg mit 13MP ist ein nettes Add-On für mich.

Auch für die Videoaufnahme werden alle Module angezeigt und man kann aus mehreren Bitraten auswählen. Es gibt zwar kein 8K, aber das ist ohne Bildstabilisierung (wie in der Stock App) ohnehin kaum brauchbar.

Da es schon dunkel ist liefere ich morgen ein paar Bilder mit Links zu den RAW/DNG Bildern nach.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Kurzerhand das Stativ hingestellt und eine 30s Langzeitbelichtung (ISO100) am 2x Modul gemacht.
Dabei treten die Hot Pixel schön zu Tage (farbige Punkte).
20211105_180308.jpg
Das RAW/DNG auf Google Drive
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Eine kühlere Entwicklung eines RAW/DNG vom 2x Modul bei ISO200 und 30s
20211105_181242.jpg
Das RAW/DNG auf Google Drive

Zum Vergleich, das macht die Stock App im Nachtmodus
IMG_20211105_181124.jpg
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Am Ultraweitwinkel (0.5) Modul sind die Hot Pixel noch deutlicher sichtbar (ISO100, 30s, 16:9)
20211105_180623.jpg
Ohne die Hot Pixel wäre ich begeistert vom Resultat
Das RAW/DNG auf Google Drive

Mit beherzeterem Entrauschen am Farbkanal kann man die Hot Pixel weniger hervortreten lassen, geht man mit ISO etwas hoch und der Belichtungszeit runter, dann relativiert sich der Effekt auch stark.
20211105_180623-2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Observer

Observer

Guru
Viel wichtiger: wie war denn die Sicht wirklich?

Konnte man denn Bergrücken genau so deutlich sehen wie in all den "entwickelten" Bildern?


Für mich ist eine Kamera (HW&SW) dann gut und ausgewogen, wenn sie sehr sehr nah daran kommt, was meine Augen (tatsächlich) gesehen haben und NICHT, was fototechnisch (hinterher) machbar ist, Stichwort: Nachtsichtgerätefunktion.
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
@Observer Was sehen denn die Augen tarsächlich? Mit Brille, mit Sonnenbrille?
Aber sicher eine legitime Frage. Die Antwort in diesem Fall ist, es wäre bis auf einzelne Lichter der Straßenbeleuchtung und an Häusern kaum etwas zu sehen gewesen.
Für mich ist einem Kamera dann gut (nicht ausgewogen), wenn ich das Ergebnis kontrolliere und die Kamera meiner Phantasie keine Grenzen setzt.
 
Observer

Observer

Guru
Bitte keine Frage mit einer Rückfrage beantworten😉.

Du bist viel zu tief in der Materie, um diese Frage "missverstehen" zu können.

Also, der Bergrücken war somit nicht mit den Augen (zu der Zeit ist wahrscheinlich die Sonnenbrille in der Hülle gewesen😁) zu erkennen - warum sollte dann ein Foto es können?!?
 
Zuletzt bearbeitet:
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
@Observer Nun mit der Abbildung der Wirklichkeit ist das so eine Sache.
Ich persönlich möchte mich nicht auf das beschränken was meine alten und müden Augen direkt wahrnehmen.
Ein Wasserfall in Langzeitbelichtung mit Seideneffekt ist so real auch nicht zu sehen und trotzdem schön. Fotografie hat nun einmal einen künstlerischen Aspekt, abseits von eher langweiligen Schnappschüssen, aber das ist natürlich nur meine ganz persönliche Sicht.
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Jetzt auch die RAW/DNG bei Tageslicht (Morgenlicht)
Ultraweitwinkel (0.5x)
Portrait (2x)

Entwickelt 0.5x
20211106_075317.jpg

Entwickelt 2x moderat geschärft
20211106_075331.jpg

Entwickelt 2x herzhaft geschärft
20211106_075331-2.jpg
Die Hardware im 2x Modul hat wirklich Potential, jetzt müsste dieses ZTE nur mehr zugänglich machen, damit man nicht auf 3rd Party Apps angewiesen ist.
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Das 5x Modul ist in RAW/DNG am schwersten hinzubekommen, aber es lohnt sich Farbe, Schärfe und Rauschlevel selbst bestimmen zu können
20211107_104407-4.jpg
20211107_104133.jpg
20211107_103151.jpg
20211107_092254-2.jpg
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Freihand aus dem Fenster gehalten, 1x Modul Sony IMX686, Gcam, RAW/DNG, Lightroom
PXL_20211107_165806603-2.jpg
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
In der letzten ProShot Version 8.4 funktioniert der Zugriff auf alle Kameramodule nicht mehr.
Sollte eine neue Version das Problem wieder beheben werde ich das hier berichten.
 
Observer

Observer

Guru
Bedeutet: das Update verhindern
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
@Observer Ja, besser ist das.
Stehe jetzt im Kontakt mit dem Entwickler, hab ihm alles genau geschildert und hoffe, dass er das bald beheben wird.
Besonders große Hoffnung hab ich da allerdings nicht, denn ZTE spielt einfach keine relevante Rolle und ich fürchte viel Aufwand wird da nicht rein fließen...
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Hab jetzt eine Version 8.4.1 von ProShot bei der wieder alle Kameramodule funktionieren.
Da ich beim Beta Programm dabei bin, weiß ich nicht ob diese Version auch schon offiziell ausgerollt ist.
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Schärfe und Detailreichtum am 35mm Äquivalent (2x Modul)
ProShot -> RAW/DNG -> Lightroom
Nach dem Zuschneiden von 4:3 auf 3:2 bleiben ca. 14MP
20211230_124919.jpg
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Das sogenannte 2x Modul "vergrößert" zum 1x eigentlich um 1.2x und einige könnten es für komplett unnütz halten, wäre es bei gutem Licht nicht deutlich schärfer (nicht, dass das 1x jetzt besonders unscharf wäre)
Beide Aufnahmen mit ProShot und die RAW/DNG in Lightroom entwickelt
20211231_092535.jpg
20211231_092544.jpg
 
SmartphonePhotographyRaw

SmartphonePhotographyRaw

Erfahrenes Mitglied
Bei der Suche nach CinemaDNG, also der Möglichkeit RAW Videos aufzunehmen bin ich über die freie App MotionCam gestolpert und hab freudig festgestellt, dass diese App alle Kameramodule erkennt. Damit kann man nicht nur CinemaDNG aufnehmen, sondern auch Fotos im RAW/DNG Format. Macht auch recht natürlich wirkende JPEGs. Die App ist noch in Entwicklung, einzustellen gibt es nicht all zu viel, aber ich sehe da viel Potential. Einzig die Sättigung beim 35mm Äquivalent ist sehr mau.
Es gibt sogar einen Nachtmodus, auch auf allen Modulen.
IMG_20220104_125526.jpg
IMG_20220104_125442.jpg
IMG_20220104_125508.jpg
IMG_20220104_125515.jpg
 
Ähnliche Themen - RAW/DNG am ZTE Axon 30 Ultra Antworten Datum
0
1
0