Laden über USB oder Magnetladeanschluss schneller?

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Laden über USB oder Magnetladeanschluss schneller? im Zubehör für Sony Xperia Tablet Z2 im Bereich Sony Xperia Tablet Z2 Forum.
J

jrom22

Neues Mitglied
Hat schon jemand getestet über welchen Anschluss das Tablet schneller lädt?
 
smart63

smart63

Erfahrenes Mitglied
Da ist keinerlei Unterschied, da das Ladegerät ja identisch ist.

Gesendet von meinem D6503 mit der Android-Hilfe.de App
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Grundsätzlich wird der Ladeelektronik der Ladestrom über beide Ports geliefert.

Insofern "sollte" also kein Unterschied zwischen beiden Anschlüssen herrschen.

Gruß
meet
 
smart63

smart63

Erfahrenes Mitglied
Ist nur komfortabler, da man nicht ständig die Klappe öffnen und wieder schließen muss.

Gesendet von meinem D6503 mit der Android-Hilfe.de App
 
S

spinnerei

Ambitioniertes Mitglied
... was passiert, wenn man beide gleichzeitig nutzt?

Läd es schneller, oder hat ein Anschluß Priorität?
 
C

Crimejoker

Neues Mitglied
Ist der Magnetladeanschluss vom Tab Z und Tab Z2 identisch?
 
paradox13

paradox13

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Länge bzw. der Querschnitt des Kabels vom Ladegerät zum Anschluß ist auch ausschlaggebend.
Hab' mal ein 1,5m USB-Verlängerung dazwischen gesteckt, weil die Steckdose zum Sofa zu weit weg war.
Ergebnis, der Ladestrom fiel fast um die Hälfte ab.
 
H

Hannover

Fortgeschrittenes Mitglied
Die Länge des Kabels ist im Meterbereich egal. Nur der Querschnitt ist wichtig und muss stimmen!

Überleg doch mal, wie weit ein Kraftwerk weg ist von der Steckdose! 10, 50 oder 100 Kilometer!

Naja okay, kommt wahrscheinlich auf die Spannung an.

:)
 
meetdaleet

meetdaleet

Ehrenmitglied
Hannover schrieb:
Die Länge des Kabels ist im Meterbereich egal. Nur der Querschnitt ist wichtig und muss stimmen!
Hallo Hannover,

meiner bescheidenen Meinung nach ist die Länge des Kabels nicht irrelevant ?!

Der Widerstand bei gleichbleibendem Querschnitt erhöht sich durch das recht selbsterklärende Ohmsche Gesetz.

Natürlich wächst der *Wirkungsgrad" deines Aufbaus proportional zum Querschnitt, jedoch spielt die Leitungslänge immer eine Rolle bei dieser Überlegung, da der Widerstand der Leitung selbstredend größer wird, je länger diese ist.

Gruß
Meet
 
H

Hannover

Fortgeschrittenes Mitglied
meetdaleet schrieb:
Hallo Hannover,

meiner bescheidenen Meinung nach ist die Länge des Kabels nicht irrelevant ?!

Der Widerstand bei gleichbleibendem Querschnitt erhöht sich durch das recht selbsterklärende Ohmsche Gesetz.

Natürlich wächst der *Wirkungsgrad" deines Aufbaus proportional zum Querschnitt, jedoch spielt die Leitungslänge immer eine Rolle bei dieser Überlegung, da der Widerstand der Leitung selbstredend größer wird, je länger diese ist.

Gruß
Meet
Das ist doch Haarspalterei. Wenn hier über Ladekabel geredet wird, dann handelt es sich normalerweise um Kabel im Meterbereich.

Wie hoch ist den der Widerstand eines Kabels von 0,5 Meter im Vergleich zu 1 Meter, 2 Meter oder 5 Meter bei gleichbleibendem Durchmesser?!

Ein Leiter heißt Leiter, weil er hauptsächlich leitet. Und deswegen macht man ein Kabel daraus.

Wenn es nicht so wäre, würde man einen Widerstand daraus machen! :)
 
paradox13

paradox13

Fortgeschrittenes Mitglied
Probiert es einfach selber aus. :scared:
 
LuckyStrikeSlv

LuckyStrikeSlv

Ambitioniertes Mitglied
Hannover schrieb:
Überleg doch mal, wie weit ein Kraftwerk weg ist von der Steckdose! 10, 50 oder 100 Kilometer!
Das eine ist Wechselstrom, das andere Gleichstrom. Das sind Äpfel und Birnen.
 
faildroid

faildroid

Neues Mitglied
paradox13 hat völlig Recht: das von mir getestete, 1 Meter lange, USB-Magnet-Ladekabel hatte in der Tat einen beeindruckenden Widerstand von 2 Ohm. WTF haben die Herren Chinesen da eingebaut?

Würde man da also 1000 mA durchprügeln, gäbe das einen Spannungsabfall von 2 Volt über das Kabel, womit bei stabilen 5 V am Ladegerät noch 3 V an der Buchse am Tablet anliegen würden. Bei den tatsächlich beobachteten 200 mA über das Magnetkabel, liegen am Gerät 4,6 V - was dann offenbar je nach Akkuzustand die Schmerzgrenze der Ladeschaltung darstellt und durch Strombegrenzung stabil gehalten wird. Das würde auch das "Pumpen" des Ladestromes erklären, was in den Fotos natürlich nicht zu sehen war.
 
H

Hannover

Fortgeschrittenes Mitglied
LuckyStrikeSlv schrieb:
Das eine ist Wechselstrom, das andere Gleichstrom. Das sind Äpfel und Birnen.
Gibt es unterschiedliche Kabel für Gleich- und Wechselstrom? ;)


Heute habe ich so ein Kabel mit Magnetanschluss bekommen.

Seit 16 Uhr läd das Tablet mit dem Magnetkabel. Es hatte anfangs 33 %.

Jetzt ist es kurz vor 20 Uhr und es sind 68 %.

Also: Lahm!
 
faildroid

faildroid

Neues Mitglied
Hannover schrieb:
Heute habe ich so ein Kabel mit Magnetanschluss bekommen.

Seit 16 Uhr läd das Tablet mit dem Magnetkabel. Es hatte anfangs 33 %.

Jetzt ist es kurz vor 20 Uhr und es sind 68 %.

Also: Lahm!
Wenn es das aus deinem Link oben ist, handelt es sich um das von mir beschriebene. Lass es mal über Nacht dran, der Magnetstecker wird richtig warm. :ohmy:
 
faildroid

faildroid

Neues Mitglied
Ich habe mir jetzt einen "Magnector X Adapter" bestellt, nachdem das besagte Mistkabel mit der blauen LED zurück ging.

Mit dem Adapter bin ich nach dem ersten Ladevorgang ganz zufrieden und er hält auch recht gut und zieht sich die letzten Millimeter von alleine in die Buchse.
Von 20% in 4 Stunden auf 100% - ist das okay? Hab das noch nie beobachtet, hatte das Tab immer nur über Nacht dran und vorhin war der Meßadapter nicht zur Hand.
 
B

BloodMagic

Ambitioniertes Mitglied
faildroid schrieb:
Ich habe mir jetzt einen "Magnector X Adapter" bestellt, nachdem das besagte Mistkabel mit der blauen LED zurück ging.

Mit dem Adapter bin ich nach dem ersten Ladevorgang ganz zufrieden und er hält auch recht gut und zieht sich die letzten Millimeter von alleine in die Buchse.
Von 20% in 4 Stunden auf 100% - ist das okay? Hab das noch nie beobachtet, hatte das Tab immer nur über Nacht dran und vorhin war der Meßadapter nicht zur Hand.
Das ist ein durchaus normaler Wert. Danke für die Rückmeldung - scheint also keinen üblen Widerstand zu haben