Schnellladegerät

R

Robbi--Tobbi

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem Schnellladegerät.
Ich habe bereits 2 Ladegeräte probiert.
Beide unterstützen QC3, verschiedene Kabel habe ich ebenfalls getestet.
Kein Erfolg, es dauert immer 1 Stunde, um meinen Akku von 20 auf 80% zu laden.
Habe schon mal im Menü den Punkt Batteriepflege auszuschalten, alles ohne Erfolg
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Warum denkst Du, dass es nicht klappt bzw. womit vergleichst Du die Ladezeiten der beiden getesteten Ladegeräte? 60% pro Stunde ist eigentlich ein guter Wert, zumindest bei Quick Charge 2.0 sind 1% pro Minute ein normaler Richtwert. Und welche 2 Ladegeräte hast Du denn getestet?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Robbi--Tobbi

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
P

powersurfer123

Erfahrenes Mitglied
Ampere ist der Strom. Volt die Spannung
 
D

DevilX

Stammgast
Also dem Handy liegt ein UCH20 bei wird als Schnelladegerät bezeichnet. Das UCH12 kann im gegensatz dazu Pumb Express 2.0 und Quickcharge 3.0.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Wenn der TE mit dem UCH20 (nicht QC zertifiziert) tatsächlich die gleiche Ladegeschwindigkeit wie mit QC 3.0 zertifizierten Ladegeräten hinbekommt, dann würde das aus meiner Sicht dafür sprechen, dass Sony mittlerweile eine eigene Schnellade-Technologie hat, die der von Qualcomm gleich kommt.. das wäre schon spannend!
 
R

Robbi--Tobbi

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich habe verschiedene Ladeadapter ausprobiert.
Sowohl Standard- (UCH20), als auch QC3 Adapter (mit 5/9/12Volt).
Verschiedene Kabel habe ich auch ausprobiert.

Mit der App Ampere habe ich festgestellt, dass mein Handy mit 1990mA geladen wird.
Und immer die gleiche Ladezeit.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Mit der App Ampere habe ich festgestellt, dass mein Handy mit 1990mA geladen wird.
Die Stromstärke ist eher uninteressant. Spannender fände ich, mit bis zu welcher Spannung der UCH20 lädt bzw. ob diese wie beim Qualcomm Verfahren ebenfalls bis zu 14 Volt beträgt.
 
D

DevilX

Stammgast
Es wird ja in Phasen gearbeitet und die Spannung wie auch der Strom varieeren über den Ladevorgang. (selbst herkömmliches Laden).
Bei den Schnellladeverfahren wird es nicht gerade einfacher.
 
R

Robbi--Tobbi

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Mit der App Ampere habe ich festgestellt, dass mein Handy mit 1990mA geladen wird.
Die Stromstärke ist eher uninteressant. Spannender fände ich, mit bis zu welcher Spannung der UCH20 lädt bzw. ob diese wie beim Qualcomm Verfahren ebenfalls bis zu 14 Volt beträgt.
Das UCH20 hat nur 5 Volt
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Es wird ja in Phasen gearbeitet und die Spannung wie auch der Strom varieeren über den Ladevorgang. (selbst herkömmliches Laden).
Bei den Schnellladeverfahren wird es nicht gerade einfacher.
Alle Ladegeräte beginnen mit 1990mA und dieser Wert geht langsam runter, laden aber alle gleich lang
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Irgendein Parameter kann hier nicht stimmen. Entweder hat die Ladeelektronik des Gerätes einen Defekt, die Kabel einen Kommunikationsfehler oder eine Deiner Beobachtungen trifft nicht zu. Die identischen Ladezeiten bei bis zu 12V/1350mA (UCH12) bzw. 5V/1500mA (UCH20) widersprechen schon alleine dem Ohmschen Gesetz. Daher wäre es eben interessant zu wissen, bis zu welcher Spannung die beiden alternativ getesteten Ladegeräte beim Ladevorgang gehen.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Damit möchtest Du was genau sagen? Zumal wir beim XZ1C ja nicht von LiPo's sprechen..? :winki:
 
D

DevilX

Stammgast
Das eigentlich nicht konstant bleiben kann. Ich halte die Aussagekraft der Apps für sehr begrenzt.
Ich stimme da deiner Überlegung von Gestern zu ;-).

Ich hab beide Sonys hier, mag aber nicht bis zum Abschalten entladen und ohne ist die Messung glaube ich etwas für die Katz.
Bei dem CH12 sind 3 verschiedene Spannungen vermerkt.
 
TheBrad

TheBrad

Ehrenmitglied
Es würde für den Moment schon reichen, wenn @Robbi--Tobbi sagen könnte, welche Ladespannungen bei den beiden alternativen Ladegeräten zu sehen sind (ca. 5-10 Minuten nach Beginn der Ladevorgänge).
 
Oben Unten