Schnellladegerät Z3 Compact

  • 61 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Schnellladegerät Z3 Compact im Zubehör für Sony Xperia Z3 Compact im Bereich Sony Xperia Z3 Compact Forum.
Sam11

Sam11

Stammgast
Also ich habe es so verstanden dass nur das Japanische Modell QuickCharge 2.0 unterstützt, was dann mein Test auch bestätigt hat.
Das Motorola und Aukey QuickCharge 2.0 Ladegerät braucht exakt genau so lange wie mein Samsung 2000mA Ladegerät.
 
G

gandalfnn

Fortgeschrittenes Mitglied
Falsch- diese Info gilt für das Z3- das z3 compact ist "staatenübergreifend" schnelladefähig- ich nutze bei meinem z3c Quickcharge 2.0 und es funkt auch- habe ich auch nachmessen.
gruss
gandalf
 
uns1n

uns1n

Stammgast
Dann zeig doch mal bitte ein kernellog davon, dass qc 2 bei dir läuft.
Die non Japan Geräte nutzen QC 2 nur im ausgeschalteten Zustand.
 
G

gandalfnn

Fortgeschrittenes Mitglied
@uns1n Ich weiß zwar nicht wie ich ungerootet ein kernellog erhalte, aber :smile:. ich habe mit dem Messgerät SainSonic Mini LCD USB Voltage and Current Detector, Mobile Power USB Charger Tester Meter: Amazon.de: Baumarkt nachgemessen. 8,9 volt bei 0,97 Ah eingeschaltet 8,9 v 1.02 ausgeschaltet bei 23 % Accustatus. Aus China habe ich das Gerät auch nicht mitgebracht sondern von der "Amazone". Woher kommt deine Info? Habe viel gelesen, aber das nirgendwo. Und von 0 auf 100 in ca.90 min laden ist der zweite Beweis.:biggrin:
Gruss gandalf
P.S. das einzige, was nicht klappt ist über das Magnetladekabel- wobei die Frage ist, ob es grundsätzlich nicht geht oder nur meine Kakel ungeeignet sind.
 
uns1n

uns1n

Stammgast
Übers Magnetkabel kann es nicht funktionieren, es werden Daten übertragen bzw. es gibt einen kleinen Austausch zwischen Smartphone und Ladegerät. QC wird teilweise über den Kernel gesteuert.
Deine Werte sprechen deutlich für Quick charge 2.0. Ich habe bisher mit 3 Chargen nicht hinbekommen. Ohne Root kannst das nicht auslesen, sorry.
 
G

gandalfnn

Fortgeschrittenes Mitglied
@uns1n drei chargen wovon? z3c , kabel, ladegerät?
 
uns1n

uns1n

Stammgast
Sorry, sollte charger heißen. Einen aukey, ein motorola und das andere fällt mir atm nicht ein
 
G

gandalfnn

Fortgeschrittenes Mitglied
Sam11

Sam11

Stammgast
Wie schon geschrieben, bei meinem alten Z3C hat das Laden mit einem Samsung ETA-U90 Ladegerät genau so lange gedauert wie mit dem Motorola Quick Charge 2 Ladegerät. Das Samsung ETA-U90 hat 5V / 2A entspricht also den Quick Charge 1 Spezifikationen. Das Z3C war jeweils in 90 min. ( von 6% auf 100%) geladen, egal ob am USB oder über die Magnetkontakte.
Meine Schlussfolgerung ist daher, dass das Verwenden einen QC2 Ladegerätes keinen Vorteil bringt.
 
G

gandalfnn

Fortgeschrittenes Mitglied
Sorry, aber das ist für mich nicht nachzuvollziehen. Quickcharge 1 kann nicht so schnell laden wie 2.0. Würde 1.0 lediglich mit 5v2ah laden wären die anderen Ausgänge meines quickcharge 2.0 Ladegerätes Quickcharge 1.0 fähig.( Und nach deiner Meinung genauso schnell...... Sind sie aber nicht und werden auch nicht so beworben.) Das besondere an quickcharge ist die Erhöhung der voltzahl. Wenn quickcharge 1 nur einfach 2 ah wäre könnte man einfach ein starkeres Netzteil nehmen. Das z3c zieht aber max. 1,5 ah, egal was das Netzteil anbietet.
Was mich interessiert : welches Magnet ladekabel genau war es?
Gruss gandalf

P. S. Ich würde das nochmal überprüfen.
 
Sam11

Sam11

Stammgast
Es war das Magtron Magector X 202, für mich das beste getestete Kabel.
Ich suche noch mal meine Messergebnisse.
 
E

ekingkool

Neues Mitglied
Hi,

ich hab mir eine dockingstation von sony für mein Handy gekauft und als ich kein compact 3 zum ersten mal über die dockstation laden wollte und das handy angesteckt habe erschien auf dem handydisplay schnellladen.

Ist diese funktion auf dauer schädlich für meinen akku? Oder kann ich das "schnellladen" ausschalten?

danke schon mal
 
F

FOG

Ambitioniertes Mitglied
Habe mir (wg meiner neuen Cruzerlite-Hülle) ein Magnetladekabel (AXXTRA) gekauft. Der Verkäufer vom MM hat mir noch ein Schnellladegerät (Axxtra RL-USB QC) dazu empfohlen, mit dem Hinweis, Laden in ca. 1 h. Das Gegenteil ist der Fall: Habe das Handy gestern um 18 Uhr angedockt, heute um 7 Uhr morgen war es noch immer bei 84%. Geht Schnellladen nur mit USB? Aber 13 h für 84% ist nicht normal. Weiss wer Rat?
 
F

FOG

Ambitioniertes Mitglied
So, habe gestern wieder geladen. Hat 4 Stunden gebraucht von 58 auf 75%,und weiter über die Nacht auf max 80%!
Keiner eine Idee?
 
T

TechNick82

Fortgeschrittenes Mitglied
Komischerweise lädt bei meinem alten z1 compact das Aukey Ladegerät fast doppelt so schnell, wie das dazugehörige Sony-Ladegerät..
 
HornetRider

HornetRider

Experte
Dein Magnetladekabel taugt nichts, wenn der Ladevorgang zu lange dauert.

Zur Schnelladetechnik kann ich nichts sagen. Da es jedoch ein Feature von Qualcomm ist, könnte es durchaus sein, dass es nur Micro-USB-Port funktioniert.
 
F

Firefox77

Ambitioniertes Mitglied
Das z3c zieht aber max. 1,5 ah, egal was das Netzteil anbietet.
Was mich interessiert : welches Magnet ladekabel genau war es?
Gruss gandalf

[/QUOTE]



Das stimmt so nicht...mit dem originalen Netzteil UCH10 von Sony, was für Quick Charg 2.0 ausgelegt ist und eigentlich für die Z5 Reihe und das Z3+ ausgelegt ist, schafft das Z3 Compact 1800mh, das Z5 dagegen ca. 2250mh. Hingegen das grosse Z3 meiner Frau schafft "nur" 1600mh. Wieso der Unterschied zwischen dem grossen Z3 und dem Z3 Compact 200mh ist und das auch noch zugunsten des Z3 Compact, kann ich nicht sagen ist aber so, wir haben alle 3 Xperias im Haushalt und das UCH10 Ladegerät habe ich vor ca. einem Jahr gekauft und teste das eigentlich laufend. Zum Vergleich habe ich noch mein altes Xperia ZL rumliegen und das Gerät profitiert im Gegensatz zu den anderen 3 Geräten kein bißchen vom UCH10, es bleibt wie bei mit dem EP880 bei 1350mh stehen. Übrigens das EP880 schafft nur theoretisch 1500mh. Im Z2, Z3, Z3 Compact und dem ZL schafft es eigentlich nie mehr als 1350mh. So oder so, das Z3 Compact profitiert schon vom UCH10, obwohl es kein Quick Charge 2.0 unterstützt. Nach einer Stunde Ladezeit ist der Akku vom Z3 Compact zu ca. 65-70% aufgeladen, in der Zeit schafft das normale EP880 maximal 45-50%, was schon beachtlich ist
 
GeRe

GeRe

Experte
Ich habe jetzt auch einmal mein "neues" Sony Z3C beim Laden beobachtet. "NEU" deswegen weil ich eigentlich ein eingefleischter NEXUS Fan bin (N5; N10; N6P) und das Sony Z3C als "Rettungsboot" benutze. Einsatzgebiet ist vorwiegend bei der ActionCam von Yuneec und bei der SONY DSC-QX10 Kamera als Display. Da hat mein Nexus 6P bisher versagt.

Ausgangsposition:
1. CHOETECH USB Charger (Smart 50W USB Power Adapter, 6 USB Anschlüsse)
2. Magnetkabel (USB A auf Magnetanschluß Sony) Marke unbekannt, beide Stecker in lila Farbe)
Ich habe das Z3C mit 82% angesteckt und wollte einmal sehen, wie lange es dauert auf 100% zu kommen. Da hier ja u.a. extrem lange Zeiten genannt wurden.
Das Ende bei 100% habe ich leider verpennt, deswegen stimmt die gesamte Ladezeit nicht genau. Aber zwischen 82% und 98% ist die Aussage einigermaßen genau.

Laden von Sony Z3C Magnetanschluß.jpg
Jetzt werde ich mir das Ladekabel "WSKEN Magnet USB Ladekabel für Sony Xperia" von Amazon kaufen, da dort von einer höheren Magnetkraft gesprochen wird. Mein vorhandenes Kabel fällt beim etwas stärkeren Husten ab. Das ist mir passiert, als ich nachschauen wollte ob das Z3 voll geladen ist. Paralleles Arbeiten ist also beim Laden nicht möglich.
Der CHOETECH USB Charger teilt die 10A auf alle auf. Meist benutze ich aber nur 3 oder 4 Anschlüsse gleichzeitig. Es ist also genügend Power für das Sony Z3c immer vorhanden. Im Urlaub brauche ich deswegen auch nur ein Ladegerät mitschleppen. Allerdings nehme ich aus Vorsichtsgründen das originale Ladegerät vom Z3c (1600mA) immer noch mit.
Man weiß ja nie :thumbup: