1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
The-story-so-far-MarlinSailfish-leaks-and-renders.jpg
Bei Google tut sich in letzter Zeit eine ganze Menge: Nicht nur, dass man (mittlerweile ganz offiziell) das Google Project Ara mit den modularen Smartphones an den Nagel gehängt hat, offenbar wird man am 4. Oktober tatsächlich aus "Nexus" den Produktnamen "Pixel" machen - und es könnte noch deutlich mehr dabei herumkommen, als eine bloße Umlabelung der Bezeichnung für die hauseigenen Smartphones allein. Es gehen in den letzten Tagen vermehrt die Gerüchte, dass Google sich mit den neuen Phones (die "Google Pixel", z.T. mit einer weiteren Produktkennung heißen sollen) auch vom puren Vanilla Android entfernen könnte. Eine Entwicklung, die viele Fans des unbehandelten Android OS mit Sorge erfüllt. Bislang hieß es zwar mehrheitlich, Google erweitere lediglich den Betriebsumfang von Android 7.0 (Nougat), doch da fragt man sich bei dieser Aussicht natürlich zwangsläufig, ob nicht auch TouchWiz und Co. von ihren Machern als "sinnvolle" Erweiterung gesehen werden.

Doch auch wenn man über diese Möglichkeiten viel reden und philosophieren kann, so sollten wir uns jetzt nicht zu sehr in "Was wäre, wenn"-Gedanken verlieren, denn das bringt effektiv überhaupt nichts! Stattdessen schauen wir uns lieber einmal an, was wir tatsächlich heute Morgen am Start haben: Da ist nämlich das Google Marlin im Geekbench-Benchmarktest aufgetaucht, welches vermutlich unter dem Produktnamen Google Pixel XL in ein paar Wochen offiziell vorgestellt werden könnte. (Das Google Sailfish dagegen soll angeblich einfach schlicht Google Pixel heißen, so sagt man.) Der neue Benchmark bestätigt das, was wir bisher schon zu wissen glauben, nämlich dass hier ein Qualcomm Snapdragon 820 SoC in Kombination mit 4 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz kommt. Nicht das technische Maximum, aber auch nicht sehr weit davon entfernt.

Diese Kombination finden wir anno 2016 in so ziemlich jedem Flaggschiff-Smartphone der letzten Monate, von Samsung über HTC bis hin zum OnePlus 3. Der Trend scheint zwar klar in Richtung 6 GB RAM zu gehen (das OnePlus 3 kann das in einer Version ja auch bereits bieten), doch noch ist es nicht ganz soweit, dass hier alle Hersteller mitziehen. Als Betriebssystem fungiert laut Geekbench "Android NMR1", wobei es sich um die bislang aktuellste Version von Android 7 handelt. Viel mehr verrät uns diese Sichtung leider nicht, wir werden also einfach noch ein bisschen zuwarten müssen. Wenn Google am 4. Oktober tatsächlich ein Event abhält, stehen die Chancen mehr als nur gut, dass man dort dann auch seine neuen Smartphones enthüllt und die Veränderung der Produktlinie offiziell ankündigt.

The-story-so-far-MarlinSailfish-leaks-and-renders.jpg The-story-so-far-MarlinSailfish-leaks-and-renders-2.jpg
geekb-marlin.jpg
Pics: Google / AndroidPolice.com / primatelabs.com

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Google Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Google Event am 4. Oktober: Aus "Nexus" wird angeblich "Pixel"
Google Nexus-Devices: Wird die Produktlinie komplett umgebaut und künftig ganz anders aufgezogen?
Google Nexus: Neue Render des Modells Sailfish by HTC

Quellen:
PhoneArena
PLAYFULdroid
Geekbench Browser
 
TSC Yoda, Pharao373 und Patman75 gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Benutzer fanden diese Seite durch die Suche nach:

  1. google marlin

    ,
  2. nexus marlin