1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
01.jpg
Neben neuen “Gs” hat Motorola auch weiter an der E-Serie fest. Das E5 sowie E5 Plus soll so gegen Ende Mai sein Debüt in Europa feiern. Los geht es preislich bereits bei 149€, aber was bekommt man dafür?

Auf den ersten Blick könnte man zunächst fast meinen, das G6 Play vor sich zu haben. Mit 4.000mAh-Akku und einem 5,7-Zoll HD-Display sowie dem Fingerabdrucksensor im Logo auf der Rückseite sind viele Features tatsächlich identisch. Das Moto E5 kommt allerdings lediglich mit 2GB RAM, 16GB Speicher (plus microSD-Kartenslot) sowie dem Snapdragon 425 SoC daher. Auch der Anschluss ist noch microUSB statt dem aktuellen Standard, Type-C. Über eben genanntem Fingerabdrucksensor sitzt eine einzelne 13-Megapixel-Kamera (f/2.0) - vorne tut ein 5MP-Modell seinen Dienst.

Für 40€ mehr bringt Motorola auch noch das E5 Plus auf den Markt. Dort gibt es dann 3GB RAM und 32GB Speicher, außerdem steckt ein fetter Akku mit 5.000mAh-Nennwert drin. Das Display wächst auf 6-Zoll, bei gleicher Auflösung von 1440 x 720 Pixel. Die Hauptkamera hat 12-Megapixel (f/2.0), allerdings soll sie - zumindest auf dem Papier - etwas größere Pixel haben, also lichtempfindlicher sein, als beim normalen E5. Die Frontkamera löst mit maximal 8MP aus (f/2.2) und hat auch einen LED-Blitz.

02.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Motorola Allgemein")
 
Pharao373, Mario472 und Cyber-shot haben sich bedankt.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Motorola Moto E5 (Plus): Einsteiger mit fetten Akkus" im Forum "Android News",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.