1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
01.png
Qualcomm dreht sein Plattform-Rad weiter und bringt mit dem Snapdragon 636 ein weiteres System on a Chip auf den Markt. Wie der Name verrät, handelt es sich um ein Update des 630er, der technisch in der Mittelklasse anzusiedeln ist.

Die Werbe-Parolen vorneweg: Qualcomm verspricht 40% mehr Leistung gegenüber dem Vorgänger, was immer das auch heißen mag, bzw. wie auch immer sich das im Alltag bemerkbar machen wird. Die maximale Leistung des Octa-Core-Prozessors liegt bei 1,8Ghz. Für Technik-Freunde: Statt auf das ARM-Design setzt Qualcomm beim Snapdragon 636 auf seine eigene Kryo-Architektur, die erstmals vor rund anderthalb Jahren in der 820er-Serie zum Einsatz kam und die der Hersteller seitdem in seinen höherklassigen Chipsets verwendet. Für Endnutzer interessant: Das neue SoC unterstützt nun auch Full-HD-Auflösung im derzeit gehypten 18:9-Format. Heißt also, wir werden da wohl baldigst auch mehr Mittelklasse-Smartphones zu sehen bekommen. Der Aufbau ist laut Qualcomm identisch mit dem des Vorgängers sowie des Snapdragon 660, dass macht es Smartphone-Herstellern leichter, auf das Modell umzusteigen. Ab November 2017 werden demnach die ersten Chargen ausgeliefert. Ende Dezember/Anfang Januar (zum Beispiel auf der CES 2018) werden dann wohl erste Modelle mit dem überarbeiteten SoC vorgestellt.

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Allgemeines zu Google")
 
Pharao373 gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Neu im Regal: Qualcomm Snapdragon 636" im Forum "Android News",