1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
virus.jpg
In letzter Zeit haben wir euch vermehrt von Trojanern, Viren und anderer Spyware berichtet, welche die Sicherheit der persönlichen Daten auf eurem Smartphone gefährden. Zusätzlich gibt es laut amerikanischen Sicherheitsexperten in Zukunft ein erhöhtes Risiko von Malware, die kostenpflichtige Premiums-SMS verschickt - und damit nicht nur allgemein böse ist, sondern auch eure Telefonrechnung in ungeahnte Höhen treiben kann. Mit der Zahl der User steigt die Zahl der potentiellen Opfer einer Gemeinschaft - so auch bei der Android-Community. Jacques Erasmus, IT Sicherheitschef bei Webroot, erwartet in den kommenden Monaten einen groß angelegten Angriff auf die Android Apps. Besonders leicht würde es den Betrügern und Hackern dadurch gemacht, dass Android eine offene Plattform ist, welche aufgrund der geringeren Regulierung die Einspielung von Malware erleichtert. Trotzdem sei auch iOS nicht vor einem groß angelegten Angriff sicher, diesen erwarte Erasmus allerdings erst eine Zeit später. Die vermuteten Viren sollen sich vor allem in Anwendungen mit vielen Nutzern wie Facebook oder Ähnlichen einnisten und nach dem Herunterladen mit ihrer unheiligen Aufgabe beginnen. Auf Anfrage des Unternehmens erklärte Google, man sähe sich keiner gesteigerten Gefahr durch Hackerangriffe gegenüber gestellt. Allein seit der Einführung des Bouncers bei Google Play (damals noch Android Market) sei die Zahl der potentiellen Malware um 40 % gesunken. Eine Studie von Juniper Networks hingegen kommt auf einen Anstieg der Android Malware um 3000 % im gleichen Zeitraum. Diese Größenordnung bestätigt auch Webroot. Bei solch großen Zahlendifferenzen ist es kein Wunder, dass man bei Google die Antivirenhersteller "Scharlatane" und "Angsttreiber" nennt, die nur ihre eigenen Produkte vertreiben wollen und dabei gerne maßlos übertreiben. Chris DiBona, Open-Source Programm Manager bei Google, äußert sich bei Google+ entsprechend. Interessant ist unter diesem Aspekt das Ergebnis von AV Test aus Deutschland, welches wir euch vor einiger Zeit bereits vorgestellt hatten: Nur sieben von 41 getesteten Antiviren-Programmen für Android waren in der Lage, über 90 % der Malware zu entdecken. Dabei waren es jedoch nicht die teuren oder namhaften Programme, die besonders glänzten. Dass ein dauerhaft mit dem Internet verbundenes Smartphone nicht zu 100 % sicher sein kann, sollte jedem klar sein. Der Nutzen eines Virenprogrammes war es bisher vielfach nicht. Wir hoffen, euch diesbezüglich etwas angeregt zu haben.

virus.jpg android-immer-oefter-ziel-malware-angreifern-bild-av-test-12762.jpg laengst-virenscanner-bieten-akzeptable-erkennungsleistung-bild-av-test-12763.jpg

[OFFURL="https://www.android-hilfe.de/tools/223092-sicherheits-apps-fuer-android-2.html"]Diskussion zum Beitrag[/OFFURL]
(im Forum "Tools")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Japanischer Trojaner: Malware durch Anime und Video - Trailer
Spyware auch ohne Berechtigungen: Sicherheit persönlicher Daten gefährdet
Fliegendes Verderben: Trojaner tarnt sich als Rovios Angry Birds

Quellen: Widespread Android Virus Could Hide in Popular App Updates - chicagotribune.com
https://www.android-hilfe.de/forum/...rtphones-und-trojanischen-spielen.223994.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...ntiviren-software-fuer-android-os.214550.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...icherheit-fuer-den-android-market.199479.html
http://www.nord.pf.schule-bw.de/ci-team/reform04/webquest/viren/Bilder und Grafiken/virus.jpg
 
anime, guest, MrKlein und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Users found this page by searching for:

  1. virenbilder

    ,
  2. bilder von viren groß

Du betrachtest das Thema "Virenalarm: US-Sicherheitsfirma warnt vor groß angelegtem Angriff auf Android" im Forum "Android News",