1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Apropos App on SD - Ein Beispiel des Iphone (Raubkopie)

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps & Widgets" wurde erstellt von Hexxer, 12.05.2009.

  1. Hexxer, 12.05.2009 #1
    Hexxer

    Hexxer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,454
    Erhaltene Danke:
    283
    Registriert seit:
    26.02.2009
    Phone:
    OnePlus 3
    Hi,

    meiner Meinung nach sperrt Google - oder einer im Bunde sich gegen App2SD auch wegen den fatalen Folgen für die Entwickler.

    Auf Heise ist dazu ein nettes Beispiel fürs Iphone zu finden - hier geht das ganze wohl nur per unzulässigen Jailbreak.
    heise online - 12.05.09 - iPhone-Programmierer veröffentlicht Raubkopier-Statistik

    Ist eine interessante Statistik finde ich. Wie gesagt, es ist meine ganz eigenen Meinung das die fehlende App2SD Möglichkeit vor allem wegen Raubkopien noch nicht umgesetzt ist.
     
  2. schneider, 12.05.2009 #2
    schneider

    schneider Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    89
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    17.04.2009
    Ist schon mehrfach als Argument genannt worden ja, ist im Prinzip ja auch richtig.

    Ist aber alles irgendwie komisch... habe zwar kein iphone, jedoch wuerde ich mir nicht von apple vorschreiben lassen wollen was ich nutzen darf und was nicht (apple kontrolliert den Markt). Andererseits kann gerade ein iphone Nutzer doch nun wirklich gerne mal 2eu locker machen fuer ein Game, auch wenn er es vorher nicht testen konnte, Informationen gibts bestimmt genuegend im Vorfeld im Netz, immerhin weiss er dass er eine 'funktionierende!' Applikation bekommen wird.

    Das alles sieht bei uns im Android Market schon ein wenig anders aus, hier kannst du gut Geld loswerden und bekommst im schlimmsten Falle eine App ohne jegliche Funktion. Ohne sich im Vorfeld zu informieren kaufe ich im Android Market jedenfalls rein garnichts. Das Prinzip der Demo/Lite Versionen finde ich aber ganz nett, keine Ahnung ob das im Apfel Store so auch moeglich ist ohne extra Kosten fuer den Entwickler.

    aendert natuerlich nichts an der Tatsache dass manche es sich einfach auf die Fahne geschrieben haben, immer ALLES umsonst haben zu wollen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.2009
  3. AscoMania, 12.05.2009 #3
    AscoMania

    AscoMania Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    162
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    24.04.2009
    Phone:
    Motorola Milestone 2
    Das wäre aber doch eine Ohrfeige für jeden ehrlichen Nutzer.

    Und wer raubkopieren will, der lässt sich doch von sowas nicht aufhalten. Derjenige spielt sich dafür eine andere Firmware auf und kann tun was er möchte.
     
  4. zx128, 12.05.2009 #4
    zx128

    zx128 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Bei Android Market, hat der Käufer 24 Stunden (oder sogar 48, weiß ich jetzt nicht genau) nach dem Kauf, um die gekaufte App zu deinstallieren. Die Kohle geht dann überhaupt nicht verloren.

    Je nach dem wie man es nimmt. Als eine "Ohrfeige" würde ich persönlich das nicht gerade bezeichnen.

    Die Statistik zeigt ja sehr deutlich wie "ehrlich" die Benutzer sind. Zahlen sind objektiver als Emotionen.

    Ich entwickle seit Jahren Software und habe sehr oft mitbekommen müssen, dass nur die wenigen überhaupt für Applikationen bezahlen wollen.

    Software zu machen wird in unserer Gesellschaft (nach meiner Erfahrung) weniger als "Arbeit" angesehen.

    Heißt in etwa:
    "Ach Programmierer, ganzen Tag vom PC hocken, das macht mein Schwager auch".


    App2SD oder nicht, halte ich nicht für entscheidend, ist eh kein richtiger Schutz, wenn die Apps nicht auf der SD liegen.

    Etwas ernsthaftes muss her, ein gescheiter No-Copy- Mechanismus.
     
  5. schneider, 12.05.2009 #5
    schneider

    schneider Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    89
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    17.04.2009
    stimmt, hatte ich garnicht dran gedacht, musste es bisher auch gluecklicherweise noch nicht nutzen.
     
  6. cipher, 12.05.2009 #6
    cipher

    cipher Android-Experte

    Beiträge:
    677
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    07.02.2009
    Nur wo siehst du den Zusammenhang?
     
  7. Hexxer, 13.05.2009 #7
    Hexxer

    Hexxer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,454
    Erhaltene Danke:
    283
    Registriert seit:
    26.02.2009
    Phone:
    OnePlus 3
    In der einfachen Tatsache das es den Ottonormaluser der keinen Rootzugang hat nicht so einfach möglich ist an die Apps zu kommen. Als Beispiel hat Power Manager einen Mechanismus eingebaut der den Backup mit Appmanager verhindert - unter der Applikation steht "Gesperrt". du bekommst das Backup also nicht auf die Karte.

    Für eine Firma wie HTC sollte es kein wirkliches Geheimniss sein das 128MB intern zu klein sind und das hat auch keiner zufällig übersehen.
     
  8. zx128, 13.05.2009 #8
    zx128

    zx128 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,179
    Erhaltene Danke:
    143
    Registriert seit:
    23.01.2009
    Kann mich nur dem anschließen.

    Ja, das stimmt, mit Firmware von JF, oder Dude, oder wie die alle heißen - kann man jede App "wegkopieren".

    Aber das bedeutet ja nicht, dass man deswegen jedem "Depp" das so einfach wie möglich machen soll.

    Ich hab mal etwas zu Thema "Protected Apps" geschrieben, also falls es jemanden interessieren sollte: Android Market und protected Apps | Android Telefonie
     
  9. cipher, 13.05.2009 #9
    cipher

    cipher Android-Experte

    Beiträge:
    677
    Erhaltene Danke:
    42
    Registriert seit:
    07.02.2009
    Da wäre ich mir nicht so sicher. Irgendwann hat jemand auch behauptet 640kB RAM wären absolut ausreichend ;) ...

    Die Folge dieser Restriktion ist doch, dass ich kaum Programme ausprobiere, oder gar kaufe. Der Speicher ist einfach zu "wertvoll" um ihn mit irgendwelchem Zeug vollzumüllen. Also ist nur das nötigste drauf. Wenn das nicht ausreicht, um meine Anforderungen an das Gerät zu erfüllen, dann ist das System für mich gestorben (was es für mich eigentlich bereits ist, denn die 1.5er Firmware ist wohl eher eine 0.5er, also eine frühe Beta, aber das würde jetzt zu weit führen ...).

    So werden viele Anwender denken und damit hat sich Google einen Bärendienst erwiesen.

    Wenn also da nicht schleunigst nachgebessert wird, hat Android verspielt. Auf der ganzen Linie. Die Tatsache, dass im Moment einige Hersteller Android-Geräte vorstellen wollen, sagt noch gar nichts aus. Die Hardware kann ja auch mit Windows Mobile 6.5 oder 7 genutzt werden. Wenn die Android-Entwicklung weiterhin so schleppend und unprofessionell abläuft, dann sind die neu angekündigten Geräte schneller weg, als jemand Google buchstabieren kann.
     

Diese Seite empfehlen