1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Backup meiner bestehenden Firmware auf PC oder SD Karte

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S" wurde erstellt von jodahush, 21.08.2011.

  1. jodahush, 21.08.2011 #1
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    So, ich musste jetzt zum ersten mal erleben, wie ich mein Telefon mittels Einspielung verschiedener Firmwares zum Leben erwecken musste, weil ich versucht habe Root access zu erhalten. Ich habe auch gelernt, das die JV8 Firmware die ich nutze offensichtlich sehr gut läuft, nachdem ich zwischendurch eine hier heruntergeladene Firmware nutze

    Jetzt möchte ich fragen, ob und wie ich mir ein backup meiner bestehenden Firmware machen kann, so dass ich diese mit ODIN wieder nutzen kann um mein Telefon wieder zu retten.


    ..und erzählt nicht wieder, es sei hier schon 1000mal geposted worden. Man such sich einen Wolf und liest nur das es alles schon hier gibt. Ich habe eine einzelne geschlossene Frage und suche eine Antwort. Ich habe keine Root Rechte (ja Titanium geht nicht), habe Froyo 2.2.1 (weiss nicht was 2e ist). Und bevor ich mich wieder dranmache Root Rechte zu bekommen (Superoneclick etc. funktioniert bei mir nicht) will ich sicher gehen das meine zeug sicher ist


    In diesem Thread wird etwas in der Art beschrieben
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...e-sichern-alternative-zu-nandroid-backup.html
    Ich lese daraus, das ich es mir knicken kann, oder?

    Am PC gehts nicht?: Kies mach ein backup (500 MB) am PC. Ist dort nicht die Firmware drin? Oder in meinen Temp files, weil kies die Firmware runtergeladen hat?
    Nandroid geht nicht weil ich kein 2E hab?

    Also wird die Antwort sein: Nein, oder?
     
  2. fleckdalm, 21.08.2011 #2
    fleckdalm

    fleckdalm Android-Experte

    Beiträge:
    700
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    13.09.2010
    Also ohne root ist das sichern einer firmware meines wissens nache nicht möglich! Wegen der firmware würde ich dir sowieso empfehlen eine 2.3.4 firmware (wie z.B. jvh) zu flashen da 2.2.1.veraltet ist. Dann könntest du den speedmod kernel flashen (hat einige vorteile unter anderem auch root) und somit ein nandroid machen. Das sichert so ziemlich alles (auch wenn glaube ich bootloader und so nicht in der sicherung sind aber das weiß ich nicht sicher...). Falls du es wiederherstllen musst am besten die alte firmware flashen(wenn du auf einer anderen bist) das Backup wiederherstellen und alles ist wie vorher;)

    Grüße fleckdalm
     
  3. jodahush, 21.08.2011 #3
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Shit. Es läuft immer auf das gleiche Raus. Ich brauche Rootrechte und kriege sie so nicht, weder mit Superoneclick oder zvRoot. Ich habe diese Anleitung befolgt
    und musste eine andere Firmware laden, um mein sgs wieder zum leben zu erwecken. Hier

    Also erst mal danke. Kannst du mir einen link zu der richtigen Firmware setzen? Ich will nicht über irgendeine beta stolpern bei der der Markt oder GPS nicht mehr läuft.

    Und übrigens lässt sich mein EPS Folder nicht auf die SDKarte kopieren (soll man wohl machen bevor man flashed)


    gruss
    jodahush
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2011
  4. fleckdalm, 21.08.2011 #4
    fleckdalm

    fleckdalm Android-Experte

    Beiträge:
    700
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    13.09.2010
    Für efs backup braucht man root...
    Am besten flasht du erstmal cf root dann hast das sgs mal gerooter und kannst backups machen! Dann kannst du wenn du willst noch eine aktuellere firmware flashen. Google einfach mal nach cf root xda und deiner firmware(zu finden unter einstellungen über das telefin baseband). Dann einfach die cf root datei wie in der anleitung beschrieben über odin flashen. Ansonsten kannst du auch den vorhin erwähnten speedmod flashen...

    Edit: sehe gerade du hast cf root schon probiert. Dann probier vielleicht mal den speedmod kernel...
    Achja und den link den du gepostet hast (jvr) ist eine aktuelle firnware kannst du ruhig flashen. Nur bevor die viel herumflasht solltest du auf jedenfall mal ein efs backup machen=> zuerst mal root! Wenn du das mit dem rooten gar nicht hinbekommst stell vielleicht mal im jeweiligen thread genauere fragen. Hast du auch sicher den richtigen cf root für deine firnware genommen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2011
  5. jodahush, 21.08.2011 #5
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Gut, wir kommen der Sache näher.

    Ich habe wohl die falsch CF ROot genommen,
    bei genauerem Hinsehen, sehe ich das für meine Firmware kein CF ROot kit vorhanden ist?
    Meine FW:
    PDA:JV8
    PHONE:JVO
    CSC:JV7

    Ich nehme an, ich muss einen Rootkit für JV8 finden - und der ist nicht vorhanden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2011
  6. Donald Nice, 21.08.2011 #6
    Donald Nice

    Donald Nice Android-Guru

    Beiträge:
    3,143
    Erhaltene Danke:
    2,537
    Registriert seit:
    30.09.2010
    Oh man, oh man... es gibt doch nicht nur cfroot. Flash den speedmod k15H (der läuft mit jeder 2.3) oder darkcore oder .... und alles wird gut, aber auch das wurde bereits geschrieben.

    Und du solltest eindeutig mehr lesen.. Ein echtes Backup gibt es nicht! Auch das nandroid speichert "nur" die Anwendungen und Einstellungen, nicht den kernel und co. Also musst du auf jeden Fall vor der Wiederherstellung das gleiche rom flashen wie vor dem Backup. Aber warum flasht du nicht einfach JVR, wie bereits schon einmal empfohlen? Anleitung, Root, alles da!
     
  7. mceduscho, 21.08.2011 #7
    mceduscho

    mceduscho Junior Mitglied

    Beiträge:
    41
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    25.04.2011
  8. Donald Nice, 21.08.2011 #8
    Donald Nice

    Donald Nice Android-Guru

    Beiträge:
    3,143
    Erhaltene Danke:
    2,537
    Registriert seit:
    30.09.2010
    @mceduscho: JV8 ist aber Gingerbread! ;-)
     
  9. mceduscho, 21.08.2011 #9
    mceduscho

    mceduscho Junior Mitglied

    Beiträge:
    41
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    25.04.2011
    Hö, im ersten Thread hieß es unten dass er Froyo drauf hat :D
    naja egal, danke für den Hinweis ;)
     
  10. jodahush, 21.08.2011 #10
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Sorry mceduscho, ich dachte bislang ich hätte 2.2.1 also Froyo
    Wie ich jetzt erkenne habe ich 2.2.3, Gingerbread JVx

    Also
    Flash den speedmod k15H (der läuft mit jeder 2.3) oder ... wenn es der tut, über ODIN, dann OK
    darkcore oder einfach... Für den heimdall fehlen dateien, den lass ich erst mal
    JVR => ich glaube das verstehe ich. Ich kann also den JVR Kernel über den JV8 Kernel scheiben. Das ganze sollte also wieder mit ODIN laufen.

    Welcher ist der Empfehlenswerteste JVR oder Speedmod
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.08.2011
  11. Donald Nice, 21.08.2011 #11
    Donald Nice

    Donald Nice Android-Guru

    Beiträge:
    3,143
    Erhaltene Danke:
    2,537
    Registriert seit:
    30.09.2010
    stooop... Nicht nur den Kernel! Die ganze Firmware! Also mal eben ganz frisch flashen. Dafür gibts cr-root alles was du willst.

    Wenn du auf deiner Firmware bleiben möchtest, nimm den speedmod!
     
  12. jodahush, 21.08.2011 #12
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Also ich habe mich für JVR entschieden u. versucht den Rootkit mit ODIN zu flashen.

    Natürlich habe ich mir zuerst den Bootloader zerschossen
    [​IMG]

    Warum auch immer, neustart, keine anderen Downloads laufen, dann lief es tatsächlich.

    Also für andere Anfänger,
    die eigene firmware merken über *#1234# oder über Kies unter PDA.
    Meine war PDA: JV8

    Wie ich jetzt gelernt habe heisst "das Ding" Gingerbread, und anscheinend versagen im der in meinem SGS genutzen Version 2.3.4 alle andern Tools um rootrechte zu erhalten.

    Offensichtlich passt auf JV8 der JVR Rootkit den man hier findet u. anwendet wie dort beschrieben. Wenn man bis hierher nichts kaputt gemacht hat, kann man nun mit dem Samsung i9000 ein richtiges Backup machen. (Schwierig für einen der von Nokia kommt. Dort ist ein backup im Explorer eingebaut)
     
  13. fleckdalm, 21.08.2011 #13
    fleckdalm

    fleckdalm Android-Experte

    Beiträge:
    700
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    13.09.2010
    Mit der samsung software kies kannst du auch deine kontakte... sichern aber ein komplettes backup geht eben nur mit root(ich glaube auch nicht das da bei nokia wirklich alles gesichert wird).

    Aber toll das es funktioniert hat;)
     
  14. jodahush, 22.08.2011 #14
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Danke, bin auch erleichtert, zumal immer noch alles geht wie vorher.

    Thema Nokia: Doch da war es möglich backup auf SD Karte zu machen. Im wesentlichen sind die Nokias kleiner und langsamer, aber sehr durchdacht. Beim Backup verliere ich nur die Ordner Struktur.
    Auch sonst hat Nokia starke Seiten: Der PC SUpport ist um Längen besser als KIes, und vor allem werden Termine verlässlich synchronisiert, mails mit blinkender LED angezeigt etc. Fürs Geschäftliche ziehe ich das N5800 vor. Fürs Auge, fürs internet und zum spielen ist das Samsung natürlich besser.

    Da fällt mir ein, ich werde suchen oder posten ob ich die Puzzle notification von Froyo irgendwo herbekomme.
     
  15. fleckdalm, 23.08.2011 #15
    fleckdalm

    fleckdalm Android-Experte

    Beiträge:
    700
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    13.09.2010
    Besser als kiee zu sein ist leider keine kunst;)
    Wegen den Terminen: synchronisieren mit dem google kalender kalppt problemlos, ist echt toll(das gleiche gikt übrigens auch für kontakte...). Und wegen notification leds such dir einen kernel der backlight notifications unterstützt. Da werden dann die tasten unten als LEDs verwendet

    Grüße fleckdalm
     
  16. jodahush, 24.08.2011 #16
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Cool
    ich hab mit den neuen kernel fuer gingerbread herunter geladen und geflashed.
    Cool, das alles funktioniert.
    Aber leider scheinen meine apps (sms, gosms) die led nicht ansprechen.
    Aber schon interessent, das man sich leistungsmerkmale flashen kann.
     
  17. jodahush, 22.09.2011 #17
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Leider hab ich jetzt den Fokus dieses Threads aus den Augen verloren, und möchte ihn hier wieder aufnehmen: Das Backup.

    Gelernt habe ich, das wir kein Image des Systems auf den Rechner ziehen können, sondern das wir uns bestimmter Tools, z.B. Titanium Backup oder MyBackup bedienen müssen (kies bringts nicht)

    Rootrechte hab ich jetzt, auch viele schöne Kernels geflashed (Mein Favorit ist Semaphore u. Galaxian), Titanium Backup installiert u. Apps plus System gesichert. Zuerst mal musste ich wissen, das man mit Titanium erst mal einstellen MUSS, das auf der ExternenSD Karte gesichert wird! Erst dann kann man wohl sicher sein, das die Daten nach einem "Event" noch da sind.

    Irgendwie hat TB nun auch ein update.zip erstellt. So ein "update.zip" kann ich möglicherweise auch über Clockwork mode ausführen. Sichert das den Kernel?

    (Ach ja, das thema zuwenig lesen. Meistens suche ich, dann lese ich, u. m.E. nach ziemlich viel. so das ich mich fragen muss: Gibt es ein Leben nach dem Flash? M.E. hilft es mehr öfter mal ne Frage zu stellen, denn nur so kann man die Fehler die man sich er- oder überlesen hat, auch bewusst werden! Und hier kann eine kleine Frage mit 'ner kleinen Antwort im Forum schon sehr helfen.)

    Nun der kritische Punkt. Eine Sicherung taugt nur was, wenn ich diese Wiederherstellen kann. Hier möchte ich wieder ansetzen.

    Wenn man nun einen Custom Rom flashed, oder auf deutsch, eine individualisierte Firmware aufspielt, ist sicherlich alles futsch, was bisher auf meinem optimal laufenden sgs drauf war.

    Wie komme ich von hier wieder an meine Daten, und was ist nach meiner Restoration wieder vorhanden?
    Wenn ich davon ausgehe, das ich auch auf einem custom rom, Titanium Backup wieder installieren kann, suche ich mir als ersten Arbeitsschritt auf dem neuen System, TB raus und installiere dieses. Der Rest ist graue Theorie, weil ich es noch nicht gemacht habe.

    Also, wenn ich per batch wiederherstelle (oder geht das auch anders), werden alle Progs neu installiert.
    Was ist dann mit den Individuellen Einstellungen der Programme? Ich nehme an, die sind dann weg, weil individuelle Firmware. Richtig?
    Wenn ich ein individuelle Firmware draufspiele, darf ich wahrscheinlich die System Sicherung nicht wiederherstellen?

    Wenn ich wieder zurück zu meiner Original Firmaware gehe, kann ich natürlich die System Sicherung wieder einspielen. Hier stellt sich dann die Gretchen Frage: Ist nach dem Restore alles so schön wie vorher, oder muss ich ne Woche rumfriemeln, um alles so zu machen wie es heute ist?

    (PS. Thema zuwenig lesen. Ich, und viele andere Newbies lesen (sicher) sehr viel über diese Themen hier, ein bischen hier und ein bischen dort. In Summe so viel, das ich mich manchmal Frage, ob es ein Leben nach dem Flash gibt. Man hat ja auch sonst noch was zu tun. Leider steht vor dem Lesen die Suche, und leider zeigt diese nicht auf, was man überlesen, oder beim lesen falsch verstanden hat. Hier bietet sich im Normalfall einfach eine kurze Frage mit kurzer Antwort in einem Forum an. Dann muss nicht jeder die gesammte Lernkurve alleine durchschreiten.
    Ich hatte bisher zwei Fehler gemacht, einen falschen Kernel u. ein falsches ODIN geladen. Die Theorie ist einfach, aber die Praxis zeigt ihre Tücken. Denn wenn man in eine falsche Richtung unterwegs ist hilft ein Hinweis mehr als weiterlaufen.
    Dieses Forum heist doch auch: Android Hilfe!)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    Donald Nice bedankt sich.
  18. Bodo, 23.09.2011 #18
    Bodo

    Bodo Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,490
    Erhaltene Danke:
    264
    Registriert seit:
    12.09.2010

    Da hast du nicht richtig aufgepasst. Mittels Recovery kann man ein richtiges Backup machen, das beinhaltet alles was im nand Speicher ist. (sd-Karten natürlich nicht)
    Dann kann man das cklockworkmod Verzeichnis natürlich auch auf den PC kopieren. Wiederherstellen lässt sich das Ganze aber nur, wenn man die gleiche CWM-Version nutzt und eine ähnliche Rom Version installiert ist. Also ein AOSP Backup auf auf ein Samsung Rom und umgekehrt funktioniert nicht.

    Außerdem sollte man auf einer Neuinstallation auch nur Apps ohne Daten wiederherstellen bzw. am besten neu installieren. (Die Daten beinhalten alle Einstellungen, was aber meist zu Problemen führt.) Systemdaten/Apps sollte man auch nicht wieder herstellen, hat ja seinen Grund warum ein anderes System eigene Apps hat.

    Das wichtigste wird außerdem bei google gespeichert, wie Kontakte, Kalender, usw. SMS und Anruflisten kann man mittels Backup2gmail+ auch sichern und evl. wieder herstellen.


    Die update.zip von Titanium beinhaltet nur das Programm selbst, nichts weiter.


    Fazit: Gegen ein Komplettbackup spricht nichts. So kann man Sachen probieren, wie Kernel testen oder eine andere Rom, und kann schnell wieder zum stabilen System zurück. Eine Sicherung mittels Titanium oder MyBackup ist mit Vorsicht zu geniesen, da es zu Problem zwischen verschiedenen System kommen kann und man den Fehler nicht ausschließen kann.
     
    jodahush bedankt sich.
  19. jodahush, 23.09.2011 #19
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Mal sehen ob ich es richtig auf die Rille bekomme.

    Rootrechte und den Clockworkmode CWM bekomme ich durch den CFRoot.
    Nun habe ich aktuell den semaphore kernel.
    Mit diesem habe ich das CWM Backup gemacht, u. auf PC gesichert.

    JEtzt kann ich irgendeinen MÜll mit einem custom rom probieren.

    Also, viel einfacher.
    Einfach im Recovery Modus unter Backup die vorher gemachte Sicherung wieder aufspielen, und alles ist palleti.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2011
  20. jodahush, 27.09.2011 #20
    jodahush

    jodahush Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    323
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    13.08.2011
    Nach einem missglückten Firmwareupgrate (ext4 lagfix war drin, die neue Firmware hatte einen Darccore Kernel mitgebracht) musste ich mein Telefon manuell wieder aufbauen weil alle meine Backups nicht funktionierten.

    Im Recovery stand die Nachricht "MD5 checksum error" wenn ich ein backup angeklickt habe.
    Ich habe wieder gingercriskelo v77 drauf, und habe diese über cwm gesichert. Die konnte ich auch wiederherstellen.
    Das Problem bezieht sich auf die Daten vor dem Crash - die ich auch auf PC u. ext Karte (wurde dummerweise gelöscht) gesichert habe.

    Also, was passiert, wenn ich einen Lagfix anwende (dateiensystem umscheibe)?
    Ich schreibe alle Daten des Betriebssystems u. des Kernels um (wie bei Windows von FAT32 auf NTFS). Ich kann keinen Mix auf einem System fahren. Wenn ich einen Kernel fahre, der den gleichen lagfix nutzt, kann ich diesen auch gegen einen anderen wechseln.

    Nun hab ich verusucht einen darkcore zu flashen obwohl ext4 vorhanden war. Ich nehme an darkcore nutzt ein vodoo lagfix (anders als das ext4 convert von chainfire) gibt es datenmüll.

    Falls das alles so richtig wiedergegeben wurde, verstehe ich warum ich mir mein OSS versaut habe, nicht aber, warum Daten auf der sd karte, die nicht mit ext4 konvertiert wurden, angeblich kompromittiert wurden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.09.2011

Diese Seite empfehlen