1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!
  1. google-loves-data, 21.12.2010 #1
    google-loves-data

    google-loves-data Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Hi

    Wie kann man die Caller-ID selektiv (pro Annruf) unterdrücken? Keine globale Einstellung!
     
  2. Thyrion, 21.12.2010 #2
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Schreib #31# vor die Nummer (ist aber nicht Desire speziell) und es gibt da schon ein paar Threads zu. Du müsstest das auch als Kontakt hinterlegen können und kannst es so einfach bei Bedarf aktivieren.

    EDIT: http://www.android-hilfe.de/144053-post14.html
     
  3. nex, 22.12.2010 #3
    nex

    nex Erfahrener Benutzer

  4. google-loves-data, 28.12.2010 #4
    google-loves-data

    google-loves-data Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Leider kostet die App $2.04. Gibt es eine kostenlose Alternative?
     
  5. nex, 28.12.2010 #5
    nex

    nex Erfahrener Benutzer

    Hatte leider keine andere gefunden. Deswegen wurde es bei mir diese App.
     
  6. email.filtering, 28.12.2010 #6
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Die GSM-Codes für die Rufnummern(nicht)übermittlung (~fälschlich Rufnummernanzeige genannt) funktionieren auch im UMTS-Netz und können gleich direkt im Kontakt abgespeichert werden. Dafür braucht man wahrlich keine eigene App.

    Beispiel 1:
    Die Rufnummer +123 456 7890123 soll angerufen werden, ohne dass der Empfänger die anrufende Telefonnummer sieht. (Hinweis: Alle offiziellen Einsatzdienste sehen die Rufnummer IMMER!):
    Dazu tippt man #31#+123 456 7890123 in den Dailer und drückt die Wahltaste.

    Will man diesen Anschluss immer so anrufen, kann man diese Zeichenfolge auch gleich so in den Kontakten abspeichern.

    Beispiel 2:
    Die Rufnummer +123 456 7890123 soll angerufen werden, und der Empfänger soll die anrufende Telefonnummer mitgeliefert bekommen. (Ob er sie auch tatsächlich sehen kann, hängt von seinem Endgerät ab!):

    Dazu tippt man *31#+123 456 7890123 in den Dailer und drückt die Wahltaste.

    Auch diese Kombination kann man natürlich im Telefonbuch hinterlegen. Dass diese Einstellung natürlich nur dann sinnvoll ist, wenn man die generell aktive Rufnummern"anzeige" pauschal deaktiviert hat, versteht sich von selbst.
     
  7. google-loves-data, 28.12.2010 #7
    google-loves-data

    google-loves-data Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Ist das international standardisiert? Sprich die Codes funktionieren in der Schweiz, in Poland, in Nigeria etc?

    Eine App ist benutzerfreundlicher als sich den Code "#31#" zu merken ;-)

    Aber danke für die Erklärung, ich wusste nichts von diesen GSM-Codes.
    (https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/GSM-Code)
     
  8. email.filtering, 28.12.2010 #8
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Soweit mit bekannt, sind diese Dinge weltweit einheitlich standardisiert. Teilweise gab's die sogar schon vor den GSM-Netzen, und wurden damals (da gab's noch keine echten (G)UIs) auch für Dinge wie die Rufumleitung tagtäglich genutzt.

    Einer der bekanntesten Codes ist jener zum Auslesen der IMEI (*#06#) des Gerätes, auch wenn er genau genommen gar nicht in diese Gruppe fällt. Selbst viele Servicecodes basieren - auch bei sehr neuen Modellen - immer noch auf diesem Schema. Ein Sternchen am Beginn aktiviert bzw. schaltet die Funktion ein, eine Raute deaktiviert bzw. schließt den Code / Befehl ab.
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. gsm id unterdrücken