1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Dichtheit der USB Buchse

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy Forum" wurde erstellt von maultier, 17.01.2011.

  1. maultier, 17.01.2011 #1
    maultier

    maultier Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.01.2011
    Hallo!

    Ich bin jetzt seit ca. einem Monat Besitzer des Defys. Das Handy gefällt mir sehr gut. Jetzt seit einiger Zeit merke ich aber, dass die Abdeckung der USB Buchse immer leichter aufgeht. Den Klinkenanschluss verwende ich eher selten, aber laden muss ich es halt alle 1-2 Tage.

    Ich hab schon das Forum durchsucht und da schreiben andere auch das die Abdeckung locker wird und so. Hab auch schon so Tipps wie mit Vaselinen behandeln gelesen, wovon ich aber gerne die Finger lassen würde.

    Hat jemand schon "Langzeiterfahrungen" bezüglich der Abdeckung? Weil ich würd dann wenn der Frühling kommt das Defy gern sorgenfrei beim Sport und so verwenden. Sollte Wasser über die Abdeckung ins Gerät kommen, könnte sich Motorola ja ganz einfach rausreden und behaupten man habe die Abdeckung nicht geschlossen. Und nur um sicher zu gehen das Defy vorsorglich zum Service senden ist vlt auch nicht die beste Lösung, aber immerhin besser als 300 € in den Sand gesetzt zu haben.

    Freu mich auf eure Erfahrungen in der Sache..

    lg mt.
     
  2. norgy, 17.01.2011 #2
    norgy

    norgy Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Ich glaube nichtmal das man die abdeckung braucht um die dichtigkeit zu gewahrleisten. Ich denke da geht es eher um das eindringen von staub& als korisionsschutz.
     
  3. Robomat, 17.01.2011 #3
    Robomat

    Robomat Android-Experte

    Beiträge:
    511
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    10.12.2010
    Ich musste (leider) Erfahrungen mit zwei Defys sammeln. Das erste hatte eine Abdeckung aus gummiartigen Material das sich sehr gut und dicht anfühlte. Das zweite welches ich später bekam hatte eine Abdeckung aus Plastik. Zum einen knarzt und quietscht das Teil wenn ich das Telefon dort anfasse und zum anderen fühlt es sich nicht dicht an weil es sich nicht wie das Teil aus Gummi an die Öffnung anschmiegt.

    Da hat sich Motorola entweder einen weiteren Zulieferer gesucht um die hohe Nachfrage zu befriedigen oder am Material gespart weil es 0,000023 EUR pro Stück weniger bezahlen muss.

    IMHO eine deutliche Verschlechterung aber nicht so sehr, dass ich das Handy wieder zurückgeben würde, also für Motorola auf jeden Fall gut genug.

    Was die Dichtigkeit betrifft, mein altes nicht wasserdichtes Handy habe ich über zehn Jahre lang bei Regen, Kälte und beim Sport vollgeschwitzt mit mir herum getragen und oft genug tropfnass herausgekramt ohne dass es zu Wasserschäden gekommen wäre. Daher würde ich die Dichtigkeit bei normaler Benutzung nicht überberwerten.
     
  4. AndroidFan4Ever, 17.01.2011 #4
    AndroidFan4Ever

    AndroidFan4Ever Gast

    Echt? Die Abdeckungen sind für die Dichtigkeit unwichtig?
    Kann ich mir kaum vorstellen...
     
  5. norgy, 17.01.2011 #5
    norgy

    norgy Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Ich hab mir das grad mal angeguckt. Was soll da groß passieren. Die buchst scheint nach innen hin abgedichtet. Einen kurzschluss wird man da auch nicht groß verursachen können.
    Und durch sport, regen oder komplett verschwitzt astrecht nicht.
     
  6. maultier, 17.01.2011 #6
    maultier

    maultier Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.01.2011
    kann das jemand, der vlt sei defy schon offen gehabt hat bestätigen... wäre ja extrem gut. dann kann man auch etwas sorgenfreier damit umgehn, und muss nicht immer an die geschlossene abdeckung denken.
     
  7. stulle, 17.01.2011 #7
    stulle

    stulle Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    382
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    06.11.2010
    Bei mir ist die Buchse - und bei einigen anderen auch - nicht dicht (weitere Infos irgendwo im Hörerlautsprecherdefekt-Laberthread). Wenn ich bei geöffneter USB- oder Klinkenbuchse auf den Akkudeckel drücke, kommt aus den Buchsen Luft raus.
     
  8. Woodstock, 17.01.2011 #8
    Woodstock

    Woodstock Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    202
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 (D6603)
    Tablet:
    Samsung Note 10.1 (GT-N8010)
    Wearable:
    LG Watch Urbane
    rauskommen darf ja auch ruhig was, nur das hinein sollte verhindert werden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2011
  9. stulle, 17.01.2011 #9
    stulle

    stulle Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    382
    Erhaltene Danke:
    107
    Registriert seit:
    06.11.2010
    Wers ausprobieren möchte...
    Bin mir eigentlich recht sicher, dass bei geöffneter Buchse auch Wasser reinkommen würde.
    - Aber jeder wie er mag -
     
  10. ToOm, 17.01.2011 #10
    ToOm

    ToOm Neuer Benutzer

    Beiträge:
    22
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    17.01.2011
    Ich habe das Defy jetzt rund einen Monat,
    Am Wochenende habe ich mal getestet wie es sich im Wasser verhält :p
    Habe es in 2m tiefe 15 min lang liegen lassen und es war DICHT!
    Habe auch diese harte Ladeabdeckung,dennoch dichtet das Handy komplett nach innen.

    Auch wenn man denk die Abdeckungen sind nicht richtig drauf dichtet es sehr gut .

    MFG ToOm
     
  11. liox, 17.01.2011 #11
    liox

    liox Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    03.02.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S4
    :smile: ... mutig mutig.... aber auf youtube findet man schon ein paar Videos aus einem Schwimmbad.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2011
  12. TrippleT, 17.01.2011 #12
    TrippleT

    TrippleT Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,904
    Erhaltene Danke:
    240
    Registriert seit:
    16.12.2010
    Bei mir sind die stoepsel auch immer lockerer geworden...ich hab dann einfach beide angerissen...problem geloest...

    Sent from my MB525 using Tapatalk
     
  13. shaft, 18.01.2011 #13
    shaft

    shaft Android-Guru

    Beiträge:
    3,084
    Erhaltene Danke:
    1,431
    Registriert seit:
    15.07.2010
    Phone:
    Z3C, MotoX13, GNote8
    Du Freak ey :D
    Wenn du uns jetzt noch sagst, ob dein Defy unter Wasser weiter funktioniert, dann ist die gestellte Frage gelöst...
     
  14. s0nny, 18.01.2011 #14
    s0nny

    s0nny Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    132
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    17.01.2011
    Wenn Wasser in die USB - Buchse des Defys kommt muss es eigentlich definitiv zu einem Wasserschaden kommen!
    Über einen USB - Anschluss fließt strom. Es Gibt einen + und einen - Pol, welcher geschlossen wird wenn wasser eindringt -> Kurzschluss
    Also irgendwas wird wohl auf jeden Fall kaputt gehen müssen...
     
  15. norgy, 18.01.2011 #15
    norgy

    norgy Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.01.2011
    Theoretisch wenn sich die motorola ingenieure angestrengt haben muss da garnichts anliegen. Außerdem liegen da wenn höchstens 5v an. Ist also fragwurdig ob da ein kurzschluss durch ein bisschen wasser entsteht.
    Wenn allerdings luft aus dem hsv anschluss kommt wenn man hinten drauf drückt wird wohl die buchse nicht abgedichtet sein. Schade!
     
  16. UWdus, 18.01.2011 #16
    UWdus

    UWdus Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,676
    Erhaltene Danke:
    235
    Registriert seit:
    12.04.2010
    Phone:
    HONOR 5X
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1 2014
    Wearable:
    Mi-Band
    Da muss nicht zwingend permanent 'ne Spannung anliegen!
     
  17. Robomat, 18.01.2011 #17
    Robomat

    Robomat Android-Experte

    Beiträge:
    511
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    10.12.2010
    Die Buchse ist ja im Grunde wie ein USB Stick das sogar ganz ohne eigene Stromversorgung auskommt. Relativ reines Wasser ist ein relativ guter Isolator. 5V wird wohl nicht ausreichen um Schäden durch Kurzschlüsse zu verursachen. Ok, die Kontakte sind weiter auseinader aber sonst gäbe es jedesmal ein kleines Feuerwerk wenn Autoakkus mit 12V im Regen stünden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2011
  18. TeaAge, 18.01.2011 #18
    TeaAge

    TeaAge Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    295
    Erhaltene Danke:
    63
    Registriert seit:
    29.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Nene,
    destilliertes Wasser mag ja schlecht leiten aber Trinkwasser und vor allem Regenwasser leiten relativ gut, zumindest gut genug um einen Kurzschluss auslösen zu können.
    Dass es bei Regen mit Autobatterien keinen Kurzschluss gibt, liegt daran, dass die Batterie durch die Motorhaube geschützt wird. Für nen Kurzschluss brauchst du ja ne durchgehende Wassersäule, die beide Pole miteinander verbindet und das ist quasi unmöglich durch Regen zu erreichen. Und selbst wenn, wird es kein Feuerwerk geben sondern sich nur die Batterie recht schnell entladen.

    Aber ich stimme zu, dass ein Kurschluss am USB-Port dem Handy wohl nicht viel anhaben dürfte. Aber da die USB-Buchse nicht dicht ist, ist die Diskussion ja eh egal.

    Gruß,
    TeaAge

    P.S.: Mein aller erstes Handy hab ich in die Waschmaschine geschmissen (aus versehen). Danach war der Akku komplett entladen aber das Handy ging noch und das Handy war weder staub- noch wasserdicht.
     
  19. Robomat, 18.01.2011 #19
    Robomat

    Robomat Android-Experte

    Beiträge:
    511
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    10.12.2010
    Naja, Leitungswasser mit 1.000.000.000 mal schlechter als Kupfer würde ich als relativ schlechten Leiter bezeichnen. Da machen die 10.000 mal zusätzlich bei reinem Wasser den Kohl nicht wirklich fett. Andererseits werden die Techniker, die mit 1150 kV arbeiten müssen auch Luft als einen verflucht guten Leiter bezeichnen.

    Sicherlich deckt die Motorhaube wenn vorhanden das Wasser von oben ab aber wie ist es von unten wenn das Auto durch eine Pfütze fährt oder durch einen Fluss watet? Der Akku muss ja nicht zwei Tage im Wasser stehen wenn es einen Kurzschluss geben soll.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2011
  20. TeaAge, 18.01.2011 #20
    TeaAge

    TeaAge Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    295
    Erhaltene Danke:
    63
    Registriert seit:
    29.12.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Sofern die Batterie nicht dagegen geschützt ist und sich beide Pole im Wasser befinden, wird das Wasser die Pole überbrücken und sich entladen.
    Wie schnell das vonstatten geht, ist aber eine andere Frage.

    Soll jetzt aber mal genug OT sein für hier ;)


    Gruß
     

Diese Seite empfehlen