Diese Seite empfehlen

orange-boston.jpg
Der österreichische Mobilfunkanbieter "Orange" hat sein erstes hauseigenes Smartphone auf den Markt gebracht, das den Namen "Orange Boston" trägt. Das Orange Boston arbeitet ab Werk mit Android 1.6, kann jedoch jederzeit auf 2.1 hoch gerüstet werden. Weiters beinhaltet das Gerät einen 3,2 Zoll Display, eine 5 MP-Kamera, einen MP3-Player und natürlich auch einen 3,5 mm Klinkenstecker, der bei den meisten Androide-Phones zu finden ist. Weitere Ausstattungs-Merkmale: GPS Empfänger, Bluetooth, USB-Schnittstelle, Clients für YouTube und Facebook, WLAN und UMTS. Das Gerät fällt am ehesten in die Rubrik: Einsteiger-Androide. Ob es Android 2.2 (Froyo) auf dem Orange Boston geben wird, steht bis dato noch nicht fest.

orange-boston.jpg


Diskussion zum Beitrag

Weitere Beiträge von Android-Hilfe.de
HTC Vision: erstes Android-Smartphone mit HSPA+ ?
Samsung plant 2 neue Galaxy Geräte
LG Electronics stellt neue Android-Modelle vor

Quelle: orange.at
 

Diese Seite empfehlen