1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[Gelöst] Nach Umzug auf ein anderes Handy per Nandroid kein Netz

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Defy" wurde erstellt von Gazman, 17.05.2012.

  1. Gazman, 17.05.2012 #1
    Gazman

    Gazman Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,482
    Erhaltene Danke:
    507
    Registriert seit:
    01.10.2011
    Hallo zusammen,

    nachdem mein erstes Defy wg. langsam erschöpfter Power-Taste wohl mal zu dat-repair muss, bin ich mit meinem CM7.2 auf mein Test-Defy umgezogen.

    Habe per CWM ein Backup erstellt und SD-Karte und SIM ins andere Defy gesteckt. Dort per CWM des vorhandenen CM9 restored, um ganz sicher zu sein sogar per advanced restore /boot und /devtree wiederhergestellt (obwohl eig. identischer Kernel dort vorhanden).

    Nach reboot war auch alles wiederhergestellt, allerdings bekam ich kein Netz mehr - "Fehler bei der Netzwerksuche". Dabei wurde die SIM erkannt, nach PIN-Eingabe auch entsperrt.

    Nach einem CWM-Full wipe hatte ich wieder ein Netz, habe ich dann aber /data restored, wieder der gleiche Fehler.

    Das gleiche Problem trat auch anders herum auf - beim Versuch, die CM9-Installation samt zugehöriger SIM auf das andere Defy zu transplantieren.

    Hat jemand von Euch schon mal Ähnliches beobachtet? Stehe ich auf einem Schlauch, den ich gerade nicht erkenne?

    Gruß

    Christoph
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2012
  2. Gazman, 16.06.2012 #2
    Gazman

    Gazman Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,482
    Erhaltene Danke:
    507
    Registriert seit:
    01.10.2011
    Alles muss man selber machen...

    Durch weitere Umzugsnotwendigkeiten dazu motiviert, habe ich (überwiegend per trial and error) den Fehler identifizieren können.

    Ursache
    scheint zu sein, dass beim restore von /data auch /pds überschrieben wird. Anzeichen dafür ist, dass danach die IMEI auf 000000000000000 gesetzt ist und somit auch keine Verbindung zu einem Netz möglich ist, obwohl die SIM korrekt erkannt wird. Nach einem factory reset ist die IMEI und damit das Netz wieder da. Komischerweise lässst sich der Fehler mit einem restore /pds nicht beheben.
    Zu vermuten ist also ein Fehler im Backup/Restore des CWM.

    Workaround
    Die wiederherzustellenden Daten liegen in /pds/bp_nvm. Das manuelle Wiederherstellen dieses Ordners per Explorer löst das Problem.

    Gruß

    Christoph
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.06.2012
    wieselmuff und Dirk64 haben sich bedankt.
  3. Dirk64, 16.06.2012 #3
    Dirk64

    Dirk64 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,458
    Erhaltene Danke:
    3,040
    Registriert seit:
    27.04.2011
    Na komm, ich hab den Wechsel mit Nandroid zwischen meinen beiden (eins ist mittlerweile weg) Defys schon nachvollzogen nur der Fehler tauchte nicht auf. Aber gut zu wissen, wie's, wenn nötig, geht.

    Sent from Gnex...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2012
    Gazman bedankt sich.
  4. Gazman, 16.06.2012 #4
    Gazman

    Gazman Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,482
    Erhaltene Danke:
    507
    Registriert seit:
    01.10.2011
    Schon länger her? Vielleicht ein Bug der letzten CWM-Version (5.0.6)?

    Glückwunsch übrigens zum GNex!

    Gruß

    Christoph
     
  5. Dirk64, 16.06.2012 #5
    Dirk64

    Dirk64 Android-Ikone

    Beiträge:
    4,458
    Erhaltene Danke:
    3,040
    Registriert seit:
    27.04.2011
    Zeitnah als Du das Problem gepostet hast. Ich habe die Tage noch ein Froyo Nandroid auf mein Defy gezogen (war vom Grünen) - kein Problem von einer maniac Nightly aus.
    OT: Danke! Das Gnex ist ein Genuss und mal was Anderes. Aber ein Defy bleibt für's Grobe, Ich möcht's nicht missen;)

    Sent from Gnex...
     
  6. Namor Noditz, 18.06.2012 #6
    Namor Noditz

    Namor Noditz Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    350
    Erhaltene Danke:
    51
    Registriert seit:
    24.03.2011
    Danke, aber leider klappt das bei mir nicht. Ich gehe mal davon aus das ich was falsch gemacht habe, denn die Datei-Struktur von Andriod habe ich noch nicht wirklich durchblickt.

    - du meinst den Ordner /pds/bp_nvm nicht /pds/pb_nvm oder?
    - Nach einem Factory-Reset ist der pb_nmv-Ordner leer. (zumindest zeigt der OI Filemanager keine Files in dem Ordner an)
    - Nach dem nandroid-Restore (inkl. Data) ist (scheint so) der pb_nmv-Ordner ident mit dem Ordner am original Defy => kein Netz
    - Wenn ich den pb_nmv_order nochmals von original-Defy auf das clone-Defy per ESFileExplorer kopiere und reboote habe ich weiterhin kein Netz
    - Wenn ich den Inhalt vom bp_nvm komplett lösche bleibt das Defy beim CM7-Bootlogo hängen
    - Wenn ich nur die Datei File_PDS_IMEI aus dem Verzeichniss lösche, wird nach dem booten eine neue File_PDS_IMEI Datei erstellt. Aber ich bekommen trotzdem keine Netz.

    Gruß,
    Roman
     
  7. Gazman, 18.06.2012 #7
    Gazman

    Gazman Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,482
    Erhaltene Danke:
    507
    Registriert seit:
    01.10.2011
    Sorry für den Typo, habe ich auch oben korrigiert.

    Damit würdest Du ja u.a. die IMEI klonen - kann mir schon vorstellen, dass das nicht geht.

    Beides war bei mir genauso.


    Ich bin folgendermaßen vorgegangen:

    • Clone-Defy vorbereitet: in üblicher Weise CM7 installiert (gleiche Stable/RC/Nightly)
    • per adb-shell (ist ja noch keine App drauf, die das könnte) den Ordner /pds/bp_nvm auf sdcard gesichert
    • /data-Backup vom Spender-Defy gemacht
    • dieses /data-Backup auf dem Clone-Defy restored
    • /pds/bp_nvm mit dem ES-Explorer von sdcard wieder hergestellt
    • reboot & gut.

    Gruß

    Christoph
     
    chuckie, Jonny123 und Namor Noditz haben sich bedankt.
  8. grumble, 17.01.2013 #8
    grumble

    grumble Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    20.07.2012
    DANKE !
    War bei mir das gleiche Problem.

    Ich habe es jedoch nicht geschafft, die Daten per "ES Explorer" zurückzuschreiben, da ich da nicht auf die root struktur zugreifen kann.
    Weiß nicht warum.

    Also habe ich das Zurückspielen auch mit der adt-shell erledigt.

    :rolleyes2::rolleyes2::rolleyes2:
     
  9. paddyk, 09.02.2013 #9
    paddyk

    paddyk Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    35
    Registriert seit:
    26.07.2012
    Phone:
    Motorola Defy+
    Hab es auch nicht mit dem ES Explorer hinbekommen. Im Ordner bp_nvm waren keine Dateien zu sehen. Der gute alte Root-Explorer hat es dann gemacht...

    DANKE für den Tipp! Echt klasse, hatte mit dem Problem schon länger zu kämpfen und es war weit und breit keine Lösung in Sicht.

    Weiß jemand, ob das inzwischen bei CWM behoben wurde und wenn ja, ab welcher Versionsnummer? Der Bug ist echt zu ärgerlich...
     
  10. grumble, 11.02.2013 #10
    grumble

    grumble Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    64
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    20.07.2012
    Ich kann diesbezüglich auch noch den "Total Commander" empfehlen, der sehr übersichtlich ist und auch ins root Verzeichnis kommt (nur wenn gerootet, versteht sich)
     
  11. chuckie, 31.07.2013 #11
    chuckie

    chuckie Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    11.05.2011
    Muß das Thema hier mal aufwärmen... Hatte selbes Problem und konnte es dank der super Anleitung fixen.
    Allerdings habe ich ein weiteres Problem, ich habe nach dem Restore jetzt auf beiden Geräten (Defy+) dieselbe WLAN MAC Adresse!
    Weiß wer Rat????


    Danke!
     
    wieselmuff bedankt sich.
  12. wieselmuff, 03.09.2013 #12
    wieselmuff

    wieselmuff Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    418
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Vielen Dank.

    Der Workaround hat bei mir geholfen.

    Ich war mir nur wegen der Permissions nicht ganz klar. hab jetzt jede Datei per Root Explorer wie im Ausgangsordner geändert. Das war etwas mühselig. Könnte natürlich sein, dass ein Permission Fix via Recovery schon gereicht hätte oder aber die Berechtigungen gar nicht geändert hätten werden müssen. Aber sicher war bei mir sicher...

    Ob meine MAC Adresse ebenfalls betroffen ist, kann ich leider nicht mehr nachhalten, da mein altes Telefon Schrott ist (leider).
     
  13. wieselmuff, 17.10.2013 #13
    wieselmuff

    wieselmuff Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    418
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    30.11.2010
    Phone:
    Motorola Defy
    Ich muss hier auch nochmal reingrätschen, da ich das Problem mit der MAC Adresse auch immer noch habe. hab jetzt ein Defy mit kaputtem Bildschirm und mein normales mit den gleichen MAC Adressen und ich muss diejenige von dem kaputten Defy ändern. Nur wie?
     
    chuckie bedankt sich.
  14. Netbook, 18.07.2014 #14
    Netbook

    Netbook Android-Lexikon

    Beiträge:
    902
    Erhaltene Danke:
    521
    Registriert seit:
    11.11.2011
    Phone:
    Motorola Defy+ CM11 / Xperia M CM12
    Das ist interessant - gilt das auch für TWRP-komlett Backups? Könnte man so ein voll eingerichtetes Defy auf ein baugleiches umziehen? Vorher wie im Link beschrieben den IMEI-Ordner sichern, später restoren?
    In dem thread wird aber auch moniert, dass anschliessend beide Geräte diesselbe MAC-Adresse haben. Dazu habe ich woanders diesen Link gefunden:

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2509456.

    Statt der Editiererei mit dem Hexeditor - wäre da ein file/folder bckp/rest auch möglich?


    Gesendet von meinem MB526 mit der Android-Hilfe.de App
     
  15. Netbook, 27.07.2014 #15
    Netbook

    Netbook Android-Lexikon

    Beiträge:
    902
    Erhaltene Danke:
    521
    Registriert seit:
    11.11.2011
    Phone:
    Motorola Defy+ CM11 / Xperia M CM12
    Umzug von D1 nach D2 per TWRP-Backup hat geklappt!

    Stimmt! :)

    Vodoo-Technik!
    :scared: Es ist gelungen! :biggrin: Bin vom Haupt-Defy+ auf das Reserve-Defy+ umgezogen. Nichts neu einrichten, alle Daten (Telefonie, SMS), Konten, Apps, Launcher, alles komplett in einem Rutsch. Mit funktionierender IMEI und MAC-Adresse! Und so habe ich es gemacht:

    (das waren meine Voraussetzungen: D1 und D2 mit gleicher ROM (20.7.), aber ungleichem Datenstand - ich war einfach zu faul, D2 wieder genauso einzurichten wie D1, wollte auch nicht wieder alles einzeln per Ti+ backupen etc., denn der Schnellumzug per Ti-Update.zip erfordert ja erstmal das Anlagen einer aktuellen ZIP etc., und das jedesmal - kein Spass, wenn man öfter das Reserve-Defy auf den neuesten Stand bringen will)


    - TWRP-Backup von D1 angelegt (sicherheitshalber auch von D2, das ist aber unnötig)

    - D2: mit einemhttps://play.google.com/store/apps/details?id=com.jrummy.root.browserfree&hl=de Rootbrowser das Verzeichnis /pds auf die SD-Karte(2) kopiert und dort in pds(2) umbenannt

    - beide D's per USB mit dem PC verbunden

    - von der sdcard des D2 das Verzeichnis pds(2) auf die sdcard des D1 kopiert (nur sicherheitshalber auch auf den PC, auch das Backup von D2 auf den PC)

    - mit einem foldersync-Programm (bei mir: Traybackup) die sdcard des D1 auf die sdcard des D2 synchronsiert (dabei alle Altdateien auf D2 gelöscht, also auch das D2-backup)

    - D2 ins recovery gebootet, adv wipe alles ausser sdcard (ein factory-reset hätte es vielleicht auch getan?)

    - D1-backup auf D2 restored

    - nur sicherheitshalber habe ich nochmal "adv wipe alles ausser sdcard & data" ausgeführt und anschliessend die 20.7-ROM neu geflashed, aber es geht vermutlich auch ohne Neuinstall, das werde ich noch verifizieren

    -
    reboot ins System, sieht alles gut aus, aber Telefonie geht nicht, WLAN auch nicht gleichzeitig mit D1 (die Zweitkarte würde es tun, aber nicht mit gleicher MAC-Adresse)

    - jetzt mit dem Rootbrowser die Unterordner /bp_nvm und /wifi aus dem Ordner /pds(2) auf sdcard wieder in /pds auf D2 eingespielt

    (löscht man vorher diese Ordner nicht, werden Kopien angelegt (z.B. "/pds/wifi - Kopie"), dann muss man anschliessend die originalen Ordner (sind ja die von von D1) löschen und die Kopien umbenennen)


    - Reboot - und alles funktioniert, Telefonie, WLAN, alles :thumbsup:

    Will man das Reserve-Defy (D2) nutzen und verändert dabei Daten (Tel/SMS), installiert ev. neue Apps, ändert die Launcher-Seiten etc., dann muss man ja auch wieder zurück. Deshalb werde ich auch vom D1 noch den Ordner /pds als /pds(1) auf beide SD-Karten ziehen, dann habe ich sie nach dem syncen der sdcards immer gleich drauf, egal in welche Richtung ich synce.

    Offene Fragen:

    - kann man ev. auch den ganzen Ordner /pds zurückkopieren, statt der beiden Unterordner?

    - könnte man ev. daraus je ein ZIP bauen (pds(1).zip und pds(2).zip) um das jeweilis benötigte nach dem restore des Backups noch im recovery zu installieren, und sich damit die Kopiererei mit dem Rootbrowser sparen und so in einem Schritt umziehen?

    Und: gilt der Ordner /pds für alle ROMs einer Serie, oder ändert der sich von nightly zu nightly?

    Na jedenfalls war das ein wirklich einfacher Umzug, mit Herzklopfen, aber das ist ja immer so, wenn man bastelt.

    Update:

    - factory reset genügt.

    - ganzer pds-Ordner geht auch, ist aber umständlicher.

    - pds.zip erstellen ist mit Rootbrowser möglich. Installation über recovery: failed.

    Ob /pds jeweils für alle nightlies von zb CM11 gilt, werde ich noch probieren.

    Der kurze Weg ist also:
    - /pds von Zieldefy auf Quelldefy sichern.
    - Quell-twrp-backup anlegen.
    - Q-sd-karte auf Z-sd-karte syncen.
    - fac reset auf Ziel, dann Q-backup einspielen.
    - Unterordner /bp_nvm und /wifi in /pds löschen und gesicherte Version einkopieren.
    - reboot und: tut! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2014
    Fight4Music, Michiii und fairdroid haben sich bedankt.
  16. Netbook, 27.07.2014 #16
    Netbook

    Netbook Android-Lexikon

    Beiträge:
    902
    Erhaltene Danke:
    521
    Registriert seit:
    11.11.2011
    Phone:
    Motorola Defy+ CM11 / Xperia M CM12
    Ja, man muss (s.u.) nicht nur den Ordnern/pds/bp..., sondern auch /pds/wifi durchs Original ersetzen, siehe hierhttp://www.android-hilfe.de/showthread.php?p=7879775 [ROM] CyanogenMod 11.0 (Android 4.4)

    Gesendet von meinem MB526 mit der Android-Hilfe.de App
     
  17. ooo

    ooo Android-Guru

    Beiträge:
    2,861
    Erhaltene Danke:
    2,246
    Registriert seit:
    08.10.2011
    Wie @Kapsville sehr profund und ausführlich (joke) erklärt hat, liegen gewisse Daten in einem unveränderlichen "Non Volatile Memory" (NVM, NVS, PDS, NVRAM , whatever etc.) Speicher-Bereich, der dafür sorgt, dass man seine Geräte-spezifischen Daten (HW-MAC, BT-MAC etc.) nicht verliert bzw. wieder restauriert bekommt.

    Schnelles Clonen eines Phones (identisches Modell) mit TWRP Transplantation PLUS korrekter IMEI etc:

    Hinweis:

    Beim Cloning wird die Android Device ID mitgeclont. Das muss nicht unbedingt Ärger machen, kann aber. - Mit z. B. Titanium Backup Pro oder direkt unter System Einstellungen => Entwickleroptionen => Hostname des Geräts kann man sich eine neue ID verpassen (Am Besten ist es, sich beide IDs aus den beiden Geräten abzunotieren oder einen Screenshot zu machen)


    Quell-Phone:

    • W-LAN/Bluetooth/GPS/3G-Daten = AN, SIM eingelegt, Flugmodus = AUS (evtl. AFWall+ => Block All)
    • TWRP Backup anlegen, Power down
    • SD Card entfernen (evtl. am Rechner clonen)

    Ziel-Phone:

    • SD Card einlegen
    • TWRP Restore
    • TWRP Mount data
    • TWRP => Advanced => File Manager => /data => pdsdata.img => Delete File (oder Rename => psdata.img.org)
    • (Optional: TWRP Cache Wipe, Dalvik Cache Wipe)
    • Reboot

    Hintergrund dazu: Wer braucht heute noch ein paar Kopfschmerzen?

    Kurzfassung:
    /pds <= mount <= /data/pdsdata.img <= dd <= /dev/block/mmcblk1p7

    Langfassung:
    /pds ist ein Verzeichnis der root-Partition und enthält eine (!)Kopie der Phone-spezifischen Parameter (IMEI/HW-MAC/BT-MAC/...)
    In das Verzeichnis /pds ist die Datei /data/pdsdata.img als Loop Device eingehängt (mount)
    Die Datei /data/pdsdata.img wird genau dann als dd-Image der "echten" Partition /dev/block/mmcblk1p7 erzeugt, wenn die Datei nicht vorhanden ist.
    Das Erzeugen von /data/pdsdata.img (und /pds und das mounten) passiert im Shell-Script /system/bootstrap/script/pdsbackup.sh
    Das Shell-Script /system/bootstrap/script/pdsbackup.sh wird in /init.mapphone_umts.rc aufgerufen
    /init.mapphone_umts.rc wird in /init.rc eingebunden (Zeile "import /init.$(ro.hardware).rc"; ro.hardware=mapphone_umts)
    /init.rc wird jedesmal von /init verarbeitet
    /init wird vom Kernel beim Booten gestartet (init ist der erste Process im User Space)

    Lest das von unten nach oben, dann habt ihr die zeitliche Reihenfolge der Ereignisse.


    Seid ihr noch da?

    Bei jedem Boot wird das dd-Image pdsdata.img auf Existenz überprüft und wieder neu erzeugt, wenn die Datei fehlt.
    Die "echte" Partition (mmcblk7p1) wird hierbei immer nur kopiert und dann das pdsdata.img in /pds eingehängt und benutzt.
    Hintergrund ist, dass wir im Second-Init-Boot eine Custom ROM benutzen und /pds beschreibar für bestimmte user und groups sein soll, die von Motorola im Original so nicht vorgesehen waren.
    Deswegen kann euch auch nix passieren, wenn ihr euch verflasht (zumindest nicht auf normalem Weg).
    Wenn ihr also keine IMEI mehr habt und dadurch Probleme, liegt das daran, dass die Datei /data/pdsdata.img entweder eine falsche oder korrupte ist, nicht korrekt gemountet wurde oder nicht vorhanden ist bzw. nicht erzeugt wurde.
    Deswegen bekommt man auch seine IMEI, HW-MAC, BT-MAC wieder "zurück", wenn man nochmal bootet oder schlimmstenfalls eine originale SBF-Stock-ROM flasht. - Dann wird die mmcblk7p1-Partition wieder ausgelesen bzw. via pdsdata.img restored. Es gibt auch noch generische Firmware-Dateien von Motorola unter /system/etc/firmware mit default-Werten, die da auch noch irgendwie mit hinein spielen (Vermutung: So eine Art "Selbstheilung").

    Falls jemand noch was dazu weiss oder etwas korrigieren möchte - nur immer her damit ...


    Nein, das hängt nicht mit den letzten ROMs zusammen.

    Nenen wir es "Workaround" oder "Experiment". - Quarx ist der Meinung, dass manche Defys besser laufen mit der höheren Frequenz (weniger Lags, besseres Response Verhalten, keine Freezes/Unconditional Reboots etc.).
    Man kann via Aero Control auch wieder zurück auf die 300 MHz, wenn man möchte.

    Nein, bei MB525 mit BAYER lens (red lens) gibt es nix weiter zu beachten.

    Die latest CM 11 nightly jibbet immer hier:
    Index of /buildbot/roms/defy-cm11.0

    Edit@2014-07-27:
    Hinweis: Die folgenden Links können sich ändern, deswegen bitte den Download-Link für die GApps im Start-Post dieses Threads benutzen (wird kontinuierlich aktuell gehalten) thx@Fight4Music

    Wer sein Glück trotzdem direkt versuchen möchte:
    Eine zur jeweiligen Release passende GApps Minimal hier:
    https://s.basketbuild.com/devs/BaNkS/GApps/

    Bzw. direkt für aktuell 4.4.4
    https://s.basketbuild.com/devs/BaNkS/GApps/4.4.4/

    Wer immer direkt beim Meister aktuelle Stände downloaden möchte, der bediene sich bitte im Startpost auf XDA:

    [Kitkat][Nightlies] CM11 Android 4.4 for the&hellip; | Motorola Defy | XDA Forum
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2014
    bitboy0, imker, cptechnik und eine weitere Person haben sich bedankt.
  18. Netbook, 27.07.2014 #18
    Netbook

    Netbook Android-Lexikon

    Beiträge:
    902
    Erhaltene Danke:
    521
    Registriert seit:
    11.11.2011
    Phone:
    Motorola Defy+ CM11 / Xperia M CM12
    Hi ooo, ich hatte gestern nacht das IMEI/MAC-Problem bei einem Umzug auch schon beschrieben resp. meine Lösung dazu (Original /pds wegspeichern, später die Ordner /bp_nvm und /wifi restaurieren, Cua hat den Beitrag hierhin verschoben), verstehe ich Dich richtig, daß man nur anschliessend ans restore eines fremden TWRP-Backups (auf einem baugleichen Defy) genau die Datei /data/pdsdata.img löschen muss, und dann klappt alles sofort? Das ist ne gute Nachricht, hatte schon versucht aus /pds ein ZIP zu erzeugen und das über [Install] wieder einzuhängen, ging aber nicht.

    Update: hab's probiert und hat geklappt. Hinweis für Erstuser: wenn man in [Mount] dann /data angeklickt hat, darf man nicht auf den Button [Mount USB Storgae] klicken, sondern muss gleich wieder [Back] gehen, sonst will er ne USB-Verbindung zum PC und macht nix, solange er die nicht kriegt. Macht man den Schritt aber nicht (/data ankreuzen), bleibt im Filemanger /data leer. Die zu löschende Datei war bei mir die letzte im Verzeichnis /data.

    Und: nach all dem hat er nach dem Reboot alle Apps neu "optimiert", das kannte ich so nicht, restored man einfach und bootet dann, startet er ganz normal (aber ohne IMEI und mit flascher MAC). Dann muss man halt die /pds/Unterordner wieder herstellen (wie im o.a. Link beschrieben). Was schneller geht, muss jeder selbst wissen, oder gibt es einen Vorteil, wenn man die psdata.img-Datei löscht?

    PS: IMEIs sind beide wieder da :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2014
    imker bedankt sich.
  19. imker, 27.07.2014 #19
    imker

    imker Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    173
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    26.09.2012
    Tablet:
    Odys Loox
    Das hat funktioniert IMEI ist wieder da.
     
  20. Netbook, 03.08.2014 #20
    Netbook

    Netbook Android-Lexikon

    Beiträge:
    902
    Erhaltene Danke:
    521
    Registriert seit:
    11.11.2011
    Phone:
    Motorola Defy+ CM11 / Xperia M CM12
    Das kann aber auch nützlich sein. Wenn mich nicht alles täuscht, geht mein Threema auf meinem Zweit-Defy mit Zweit-Sim (gleiche Nummer) nach dem Clonen ohne erneute Schlüsselerzeugung - was ich, soweit ich mich erinnern kann, bei einem normalen Umzug schon mal machen musste. Die geclonte ID scheint Threema vorzugaukeln, es sei ein und dasselbe Gerät. Wobei sich Threema ja auch an die IMEI halten könnte??? Weiss da jemand genaueres?
     

Diese Seite empfehlen