1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

GMail Adresse ändern durch Zurücksetzen auf Werkseinstellungen - klappt das?

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von Carl, 19.03.2011.

  1. Carl, 19.03.2011 #1
    Carl

    Carl Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    18.06.2010
    Selbiges würde ich nämlich gerne machen, aber dieser Thread im Google Forum stimmt mich ein wenig misstrauisch:
    Serverfehler im Market nach geänderter gmail-Adresse - Android Market-Hilfe

    Insbesondere interessiert mich, ob es mit Android 1.6 funktioniert, ich habe ein HTC Tattoo.

    Danke!
     
  2. email.filtering, 19.03.2011 #2
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Ein Problem gibt's nur bei der Verwendung vom GoogleMail statt GMail. Und genau um dieses rückwirkend gerade zu biegen, sollte man sich bei halbwegs passender Gelegenheit dazu aufraffen, das Gerät zurück zu setzen und "neu" anzufangen. Einziges "Problem" können dabei allenfalls gekaufte Anwendungen darstellen. Aber wozu gibt's schließlich deren Programmierer ... ;)
     
  3. Carl, 20.03.2011 #3
    Carl

    Carl Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    18.06.2010
    Ja, ich weiß um die Probleme mit @googlemail.com Adressen, und in der Tat wäre meine neue Adresse eine echte @gmail.com Adresse.

    Allerdings ist Das Symptom meines Wissens ein anderes als das, was laut Beschreibung in oben verlinktem Thread auftritt:

    bei @googlemail.com Adresse: Downloads im Market starten nicht, bleiben beim Status "Download wird gestartet" stehen.
    bei Adresswechsel durch Zurücksetzen auf Werkseinstellungen: Fehlermeldung "Serverfehler"


    Daher wüsste ich wirklich ganz gerne, ob der Adresswechsel per Rücksetzen auf Werkseinstellungen schon bei irgendjemand geklappt hat.
     
  4. email.filtering, 20.03.2011 #4
    email.filtering

    email.filtering Gast

    Wieso um Gottes (oder sonst wessen) Willen sollte das Eingeben einer (anderen) GMail-Adresse bei einem jungfräulichen Gerät (denn nichts anderes ist es nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen) nicht klappen? Dann wären ja hunderttausende Nutzer von den Segnungen des Android-Betriebssystems ausgeschlossen ... ;)

    Manch's einfach und taktier' nicht sinnlos herum. Das ist hier schließlich kein Theoriekurs!

    BTW: Es gibt keine echten oder falschen GMail-Adressen, sonderlich - wenn überhaupt - höchstens falsche GoogleMail-Adressen. Denn nur letztere gibt's nur in Deutschland.
     
  5. Carl, 21.03.2011 #5
    Carl

    Carl Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    18.06.2010
    Ich weiß auch nicht, warum es diese Probleme gibt, aber es gibt sie offenbar. (Siehe wie gesagt verlinkter Strang...)
    Und es handelt sich nicht um ein jungfräuliches Gerät, es lief ja bereits mit einer googlemail Adresse. Es könnte also sein, dass jedes Gerät mit einer Hardware-ID bei Google registriert ist und dann bei einem reset Probleme entstehen.
     
  6. winne, 21.03.2011 #6
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Da ist der letzte Beitrag aber auch von Ende Januar und es wurde ne "Lösung" gefunden ! :sneaky:
     
  7. Carl, 22.03.2011 #7
    Carl

    Carl Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    86
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    18.06.2010
    So, ich habe es nun gewagt und es war tatsächlich kein Problem. Selbst die automatische Aktualisierung auf die neue Market Version (auf die ich früher wochenlang warten musste) ging innerhalb von wenigen Minuten vonstatten - womöglich dank @gmail.com statt @googlemail.com Adresse.
    Auch habe ich den Eindruck, dass die Medienwiedergabe lauter geworden sein könnte.
     

Diese Seite empfehlen