Hoher Akkuverbrauch nach Update auf 2.3.3

Dieses Thema im Forum "Sony Ericsson Xperia X10 Forum" wurde erstellt von NaddlN., 09.10.2011.

  1. NaddlN., 09.10.2011 #1
    NaddlN.

    NaddlN. Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.10.2011
    Hallo Ihr Androiden :)

    Seitdem ich das Update auf 2.3.3 gemacht habe, hält mein Akku keine 24h mehr *grr*....Ich habe soweit, was ich kenne, ausgeschalten, aber irgendwie nützt das nichts. Sonst hielt mein Akku gute 3 Tage ohne große Bewegung.

    Wenn ich auf Akkuverbrauch klicke, steht dort: Mobilfunk-Standby-40% und Telefon inaktiv 31%...kann mir bitte erklären was das heisst?


    Und vorallem wieso hab ich nun so einen hohen Akkuverbrauch....so mach das keinen Spaß mehr mit dem Handy


    Vielen Dank
    LG

    Nadja
     
  2. beauceron, 10.10.2011 #2
    beauceron

    beauceron Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    75
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    17.04.2010
    hallo nadja,
    schalte mal die automatische synchronisieren ab und der akku hält wieder länger.
     
  3. NaddlN., 10.10.2011 #3
    NaddlN.

    NaddlN. Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.10.2011
    Hallo,

    Also wenn das zB das syncronisieren der Konten wie Google etc ist, dann ist es ausgeschalten *grübel*
     
  4. benjiorangi, 11.10.2011 #4
    benjiorangi

    benjiorangi Junior Mitglied

    Beiträge:
    26
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    18.01.2011
    Phone:
    Motorola Razr i

    Habe ähnliches Problem auf meinem Neo, aber vlt. kann hier jmd. generell helfen... schätze da gibt es nicht sooo viele Unterschiede in diesem Bezug...

    Wieso ist der Akkuverbrauch bei Telefon-inaktiv so hoch?
    Mit Telefon-inaktiv verstehe ich die Zeit in der ich mien Smartphone bspw. im Flug-Modus habe...
    Oder is mit Telefon-inaktiv etwas anderes gemeint?
     
  5. quercus, 11.10.2011 #5
    quercus

    quercus Gast

    Servus,

    zunächst mal zeigt ein hoher Akku-Verbrauch speziell bei 2.3.3 welche eigentlich eine deutliche Verbesserung im Akku-Management mit sich bringt, auf Anwenderfehler hin. Oft sind es sogenannte "gesicherte Apps", Apps die man bei 2.1 lieb gewonnen hat wie Taskkiller und dgl. und zuletzt natürlich auch das völlig mit Apps überladene Handy, sowie zig Apps die kräftig "saugen". Auch hat sich das SD-Card Management deutlich verbessert.

    Lange Rede kurzer Sinn,

    Der optimale Umstieg von 2.1 auf 2.3.3:

    Schmerzhaftes trennen von allen Apps da es versionsabhängige Apps gibt die zwar unter 2.1 schön laufen, aber mit 2.3.3 ihre Schwierigkeiten haben. Ein erneutes Laden der Apps bei konfiguriertem 2.3.3, wirkt Wunder.
    SD-Card via Handy formatieren! Somit habt ihr mal ein von "Altlasten - eventuellen Fehlern" befreites Handy.

    Via PCC oder SEUS je nachdem wie ihr das Update machen möchtet - upgraden.

    Nachdem ihr nun ein 2.3.3 am Handy habt, solltet ihr es zumindestens eine Ladezyklus "jungfräulich" laufen lassen, Zum einen kann man den Unterschied zu 2.1 gut erkennen, ebenso den Akku-Verbrauch. Nach dem einen Ladezyklus hat sich am Handy alles installiert wie Speichermanagement, SD-Card-Management und dgl.

    Jetzt solltet ihr euer Handy rooten und dgl. sowie Apps/Anwendungen NEU laden/installieren. Hier empfiehlt es sich pro Ladezyklus der Batterie nicht mehr als 10 Apps zu installieren, um eventuelle Fehlerquellen zu erkennen.

    Mit diesen Schritten lässt es sich gut beobachten und feststellen, welche Anwendung Schwierigkeiten macht - oder aber, ob auch der User vor dem Handy, ein sehr eifriger App-Sammler ist - vieles am laufen hat, und somit einen erhöhten Verbrauch selbst verursacht.
     
  6. NaddlN., 11.10.2011 #6
    NaddlN.

    NaddlN. Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.10.2011
    Ooookay, ich versteh zum Größenteil nur Bahnhof :D aaaber ich glaube das Grundprinzip zu verstehen, also ich habe bereits alle Apps (waren eh nicht viele) runtergeschmissen und die die mir wichtig waren neu drauf gespielt.

    mir rooten etc. kenne ich mich nicht aus, aaaber ich denke das sollte man als "normal" Verbraucher auch nicht oder? Ich meine man kann ja nicht davon ausgehen das man Smartphons nur benutzen kann wenn man die Software etc selber spezifizieren muss.

    Also nichts gegen deinen Post, find ich gut, danke auch dafür..das meinte ich jetzt eher allgemein ;)

    Also ich empfinde das dann eher als "Verarsche" für den Verbraucher...also ich kenne mich PC etc auch aus....aber muss sowas wirklich sein?

    Ich meine Ihr seit richtige Kenner und bin auch froh über jede Antwort, auch wenn ich nur die Hälfte verstehe *lol*

    Tja nun steh ich hier mit meinen Handy und komm net weiter:glare:....habe meinen Vertragspartner angeschrieben, mal schauen was davon kommt, ggf. werde ich dann auch mal nen Shop aufsuchen.

    Ach das nervt mich echt...*grrr*.....
     
  7. NaddlN., 23.10.2011 #7
    NaddlN.

    NaddlN. Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.10.2011
    Juhu,

    Kurzer Bericht. Nun habe ich das Handy nochmal überschrieben mit der neuen Software. Da waren wohl auch Fehler, da nach dem Update (was ich ja schon hatte) da einiges anders aussieht ;)

    Das doofe nur, habe meine Kontakte wieder hinzugefügt und nun alles doppelt drinne *aaargghhh*
     
  8. schwalbe001, 23.10.2011 #8
    schwalbe001

    schwalbe001 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    429
    Erhaltene Danke:
    50
    Registriert seit:
    03.06.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S4
    Hatte nach dem Update auch echt probleme mit der Akku Ausdauer, aber nach einem kompletten reset und neu installieren der Apps hält der Akku echt Bombe, da konnte mein Optimus Speed nie mithalten.
     

Diese Seite empfehlen