Huawei X3 und seine vielen 'Speicher' - wer bringt Licht ins Dunkel?

Dieses Thema im Forum "Huawei Ideos X3 (U8510) Forum" wurde erstellt von Minimalist1, 19.09.2011.

  1. Minimalist1, 19.09.2011 #1
    Minimalist1

    Minimalist1 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    198
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    19.09.2011
    OK, bin Android Neuling, nicht gerade verwöhnt mit Speicherraum auf WM4 und WM5 PocketPCs.
    Daß das Huawei spärlich ausgestattet ist mit Speicher, wußte ich vor dem Kauf. Allerdings dachte ich schon, das die Brutto 256MB doch ordentlich mehr sind als die 64MB meiner PDAs - denkste!
    Android hat wohl seine eigenen Wege, den Speicher 'aufzuteilen' und tlw recht ineffizient zu fressen. Das Huawei X3 mit der ominösen 'internen 17MB SD-Karte' tut ein Übriges. Installationen auf externe SD-Karten gehen nur zu 0-90% dorthin, der Rest jeder installierten App (10-100%!) verschwindet dann dennoch irgendwo im Telefon.

    Wo immer ich hinschaue, welches Tool ich benutze, ich erhalte mehrere Restspeicherwerte, die sich zudem sekündlich ändern (Android scheint sehr fleißig beim Managen des Speichers zu sein). Kaum hat man durch Cache-Reinigung mal wieder 40MB herausgekitzelt, sind se schon wieder 'wech' und auf 22MB zusammengeschrumpft. Das läßt nichts Gutes ahnen. Zwar läuft bisher alles, aber selbst eine 1MB Excel-Datei scheitert bereits an 'zu wenig Arbeitsspeicher'...

    Ein manueller Eingriff in das Balancing der diversen (WELCHER IST WOFÜR??) RAM-Speicher-Ebenen ist wohl nur nach 'Rooten' möglich, bei Windows 4.21 konnte man das noch selber.

    Wie ich an die angebliche interne SD-Karte komme, ist mir ebenfalls nicht klar: mein Vista und XP zeigt das USB-verbundene Huawei mit DREI USB-Laufwerken an, keines läßt sich auch nur öffnen. Am liebsten wäre mir KEINE interne SD-Karte, die 17MB brauche ich selber (wieder ein 'Root'-Fall, richtig?).
    Die externe SD-Karte hingegen ist über die 'USB-Verbindung' kein Problem, die verhält sich klassisch und läßt sich am besten per PC organisieren, immerhin.

    Wer kann man kurz zusammenfassen, welche verschiedenen Speicher-'Ebenen' es beim X3 gibt, wie man sie am effektivsten verwaltet bzw ihren Gebrauch steuert?

    - In welchen Speicher fressen sich Apps (selbst partiell,wenn eigentlich auf externer SD Karte installiert)?

    - Kann man Apps in die INTERNE SD Karte des X3 'installieren', obwohl die Option nicht erscheint, auch nicht beim Verschieben?

    - Welche der vielen automatisch startenden Huawei-Apps kann man entfernen, um Raum zu schaffen? Springen sie bei manuellem Start dann an?

    - Wieso läuft zB MAPS, LAUNCHER, KONTAKTE.. wenn ich NIE darauf zugreife? Die alleine schlucken bereits 11MB, direkt nach dem Neustart.

    Fragen über Fragen, nur zum Speicher des X3...

    Danke!
    m
     
  2. Gottseth, 19.09.2011 #2
    Gottseth

    Gottseth Android-Experte

    Beiträge:
    549
    Erhaltene Danke:
    38
    Registriert seit:
    09.09.2011
    Wo fang ich da an :confused2:

    Schon mal probiert den "Vorhang" runter zu ziehen, und den USB-Speicher zu aktivieren ?


    Dann mach doch einfach - mit der neuen Methode ist das ne Sache von max. 5 Minuten, ohne das irgendeine Funktion verschwindet, oder reaktiviert werden muß ;)

    Wieder : ohne Root kannst Dus vergessen - bleibt nur sparsam mit den Apps zu sein :tongue:

    Mit Root kannst du alles außer Widgets, und Autostart-Proggies auf die SD packen, und den unnötigen Kram löschen - sowie auf der SD eine Swap anlegen, damit dir der RAM nicht ausgeht :thumbup:
     
  3. Minimalist1, 20.09.2011 #3
    Minimalist1

    Minimalist1 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    198
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    19.09.2011
    Danke, wieder was gelernt!
    Ich habe nicht gemerkt, daß nach Einbindung der externen SD-Karte über den 'Vorhang' zumindest eine weitere der 3 'Platten' aktiv wurde, und mir nun die 17MB der 'internen SD-Karte' anzeigt. Dort befinden sich offenbar Daten von Android, Caches, wer hat die dort versteckt? Wie sieht man die denn vom X3 aus, ohne Root??
    Die dritte Android-"Platte" erscheint witzigerweise unter XP als 'CD Laufwerk' und ist auch nach USB-Anbindung nicht zugreifbar? Welchen Zweck erfüllt sie denn?


    Die anderen Fragen sind die am Ende der Einleitung und Erklärung meiner aktuellen Situation. An denen beiße ich mir weiterhin die Zähne aus. Der Versuch, diverse Programme beim Neustart abzuschalten (mit einem System Tool), hat offenbar keinerlei Einfluß auf den zu knappen Arbeitsspeicher (Datenspeicher?), der dümpelt weiter bei ca 25MB herum.

    Da das X3-Rooting offenbar immer noch nicht voll-reversibel ist, will ich vorerst darauf verzichten (Garantie) - eines nach dem anderen.

    Danke für jedwede weitere Erklärung des X3-Speicher-Managements!
    m
     
  4. 2holdon, 20.09.2011 #4
    2holdon

    2holdon Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    126
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    08.09.2011
    Phone:
    Sony Z5 Compact
    Bei Maps könnte ich mir vorstellen, dass Du die Standortdienste aktiviert hast. (siehe auch http://www.android-hilfe.de/android...-ohne-google-standortservice.html#post1950167 ). Damit hast Du zugestimmt, dass Google da jederzeit rankann und somit läuft der Dienst.
    Unter Vorbehalt: Ich meine mich zu erinnern, dass auch beim Einrichten eine derartige Abfrage kam, der vermutlich die meisten zustimmen. Da bin ich mir aber nicht mehr sicher.

    Dass der Launcher läuft, naja, der muss ja laufen, oder? Ist das nicht die (oberste) Bedienoberfläche? Und zu den Kontakten... hmm.. ich vermute Bequemlichkeit. Wenn die immer erst auf Anfrage geladen würden, könnte das erheblich Zeit kosten? Z.B. bei eingehenden Anrufen, SMS, etc.
     
  5. Gottseth, 20.09.2011 #5
    Gottseth

    Gottseth Android-Experte

    Beiträge:
    549
    Erhaltene Danke:
    38
    Registriert seit:
    09.09.2011
    Da sind die Treiber drauf, und der Link zur Hi-Suite - witzigerweise sieht man bei XP die Treiber-CD erst automatisch, nachdem die Treiber installiert sind :lol:

    In der Datenträgerverwaltung kannst Du das Laufwerk aber sehen, und öffnen ;)

    Zum Thema rooten : glaubst Du wirklich, das eine der Saftschubsen beim Lidl überhaupt entfernt schon mal was davon gehört hat - geschweige denn das sie bei deinem Handy kontrollieren kann ob es gerooted ist ?

    Es zwingt dich ja Niemand bei der Retoure deinen echten Namen in den Zettel einzutragen - dein Geld bekommst Du so oder so wieder zurück ;)
     
  6. Minimalist1, 20.09.2011 #6
    Minimalist1

    Minimalist1 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    198
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    19.09.2011
    Danke für die Infos.
    Garantie-Retouren gehen wohl kaum über Lidl's 'Saftschubsen', eher an Service-Center per Post; und DIE gucken MIT Sicherheit nach, wie das Ding startet (wenn es denn startet).
    Ich warte erst noch ein wenig, bis das Problem des falschen Startverhaltens nach ROM-Restore gelöst ist.

    'Launcher' ist wohl der Homescreen (alles neue Begriffe für mich), aber was da sonst noch so alles von selber losläuft und RAM säuft, ist schon ziemlich eigenartig. Ich probiere zZ alle möglichen Setting-Änderung dieser Apps aus, aber bisher starten sie auch direkt nach Killen impertinent wieder von selber (ich weiß, daß man das eigentlich nicht soll). Bei Windoof war da nornalerweise Schicht im Schacht nach einem Task-Kill.

    Magere 22MB bleiben, auch wenn ich diverse Programme deinstalliere; ich komme aus dem Speicher'wusr' nicht klar.
    Mein "Mini Info" Widget zeigt mir nun noch zu allem Überfluß eine 410MB 'Festplatte', auf der angeblich noch 90MB frei sind, neben der SD und RAM-Anzeige,
    Da soll einer draus schlau werden...

    Was IST Arbeitsspeicher, DATEN-Speicher? Wer sagt, wieviel ich haben kann und darf??
    WO stehen dann die auf dem Telefon installierten Apps, in einemseparaten PROGRAMM-Speicher, wie groß ist DER dann relativ/absolut? Ist Android schlau genug, das dynamisch zu verwalten, und dann sogar mit 22MB Restspeicherplatz zufrieden?
    Tatsächlich läuft bis auf XLS-Dokumente ALLES bisher, selbst fette Offline-Navigation, Aber wohl fühle ich mit der Mangelerscheinung nicht, und Speicher-SWAP aus der SD ist mir noch etwas dubios, das ruiniert sicherlich die Karte auf Dauer.
    Klnnte man dieses SWAP auf die INTERNE (RAM)-SD Karte anwenden??
     
  7. Major_Tom, 20.09.2011 #7
    Major_Tom

    Major_Tom Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    335
    Erhaltene Danke:
    80
    Registriert seit:
    11.09.2011
    Locker bleiben,
    Android ist in Sachen Speicherverwaltung - gerade was RAM betrifft - komplett anders als Windows.

    Während wir bei Windows daran gewohnt sind wenig freies RAM als Katastrophe zu betrachten, ist Linux bzw. Android da wesentlich entspannter.

    Wie Du richtig festgestellt hast läuft das System selbst bei "nur" freien 22MB. Dies ist u.a. der Tatsache geschuldet daß Apps deutlich kleiner sind als Programme für "normale" PC´s - vergleiche die ( typischen ) 3MB downloadgröße einer App mit den 3 Installations-DVD´s eines normalen PC-Programms... Don´t panic ;)

    Das X3 hat 2 verschiedene interne Speicher: Flash und RAM.

    Der Flash-Speicher entspricht der internen Festplatte eines PC´s, das RAM dem Namensbruder eines PC´s.

    Analog zum PC landen Apps im Flash ( -> auf der "Festplatte" ), ist das Flash voll heißt es entweder Apps deinstallieren oder auf die SD-card ( -> "externe Festplatte" ) verschieben.

    Apps verbrauchen allerdings auch RAM, weil sie ( oder Teile von ihnen ) immer im Hintergrund mitlaufen. Denk z.B. an Dein Antiviren-Programm auf dem PC, auch das wird gestartet sobald das System hochläuft.

    Den exakten Speicherstand von internem Flash und RAM kannst Du Dir folgendermaßen anzeigen lassen:

    Internes flash: Menü/Einstellungen/Anwendungen/Speichernutzung dort wird am unteren Rand der freie & der verwendete Speicher für Apps angezeigt.

    RAM: Im obigen Bildschirm einfach oben rechts den Reiter "Ausgeführte" antippen, widerrum siehst Du am unteren Rand das freie / verwendete RAM

    Ich hoffe ich konnte einige Unklarheiten beseitigen ;)

    Major Tom
     
  8. Minimalist1, 21.09.2011 #8
    Minimalist1

    Minimalist1 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    198
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    19.09.2011
    Danke für die Hinweise!
    Habe mir die Werte für internen PROGRAMM (Flash) und DATEN (Arbeitsspeicher) mal unter diesem Gesichtspunkt angeschaut:

    FLASH: 135MB verwendet, 35MB frei, ich vermute mal, da kommen nochmal die 17MB 'interne' SD dazu? Als Gesamtspeicher zeigen diverse Tools alles mögliche an, 160, 180..

    RAM: 85MB verwaltet, 23MB frei, summar summarum sind das 108MB (?), die hier für Daten, Adressbuch, Betriebssystem etc draufgehen.

    Die dynamische Verwaltung ist mir ja bereits aufgefallen, und sie scheint tatsächlich sehr eifrig zu sein. Warum dann aber 22MB 'freier' Arbeitsspeicher nicht reichen, eine 1MB Excel-Datei im X3 zu öffnen, erscheint ziemlich sinnfrei., also irgendwo fehlt da 'was'?
    Meine PocketPCs haben weniger als 20MB freien Speicher und dennoch kein Problem mit 4MB-Excel Dateien.

    Programmspeicher muß Flash-Speicher sein, macht Sinn. Wieso aber habe ich 410MB laut "Mini-Info", wovon immerhin noch 90MB als frei angegeben werden? Das X3 hat doch nur 256MB FLASH Speicher, den sich Betriebssystem, Programme und sogar die interne SD-Platte teilen wollen? Wieviel RAM-Speicher sind im X3, nochmals 256MB?

    Beim tlw manuellen Verschieben von Apps aus dem internen Flash zur externen SD-Karte sieht man, daß manche Programme fast alles, andere so gut wie nichts verschieben (wollen).
    Statistisch scheint daher bei ca 100 Apps 'Anschlag' zu sein , auch was die 7 (x16 Apps) Homescreen-Fenster angeht. Das ist bedauerlich, denn mein 8 Jahre alter PocketPC hat über 200 Applikationen am Laufen, mit nur 64MB RAM und 4GB Karte unter Windows 2003se. Auf einem WM5 gerät habe ich zZ 300 tlw selbgeschriebene Programme am Laufen, das war so mein Ziel für das smarte Phone, denn es ihat ja ein Vielfaches an Speicherplatz gegenüber den alten PocketPCs.

    Muß unbedingt mehr über die Mechanik von Android lesen, aber auch die genaue Hardware-Bestückung des X3, damit ich dieses Speicher-Wirrwarr optimal nutzen kann.
    Unter WMobile gab es diverse Tricks zum Platzsparen und Ausmisten, da wird es sicherlich auch beim Googlephone geben, wohl aber nur nach der "Wurzelbehandlung", vor der ich immer noch scheue - wie beim Zahnarzt auch!

    Danke!
    m
     
  9. teutebod, 09.01.2012 #9
    teutebod

    teutebod Neuer Benutzer

    Beiträge:
    19
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Hallo alle zusammen,

    ich möchte mich gerne noch mal der Frage von Minimalist anschließen.

    Was bedeuten die verschiedenen Speicherangaben und - noch wichtiger - wie kann ich daran etwas ändern?

    Wenn ich mir unter "Anwendungen" die Speicherangaben anschaue, dann werde ich nicht schlau daraus. Ich komme nirgends auf die 256 MB.

    Analyse Apps erzählen mir auch verschiedenes über meinen internen Speicher und das vorhandene RAM (am ehesten scheint hier der Wert 177 MB Konsens zu sein, den ich aber selber im Phone nicht nachvollziehen kann)

    Wieviel RAM hat das Huawei, wo bekommt es die her? Dieses RAM scheint ja auch irgendwie gemanaged zu sein, da sich die Gesamtgröße bei mir zwischen 110 und 120 MB "einpendelt". Bei meiner Freundin aber immer zwischen 115 und 135 MB. Ärgerlich, da ich gerade mehr MB bräuchte.

    Habe ich mir die "selbst abgezwackt" durch zu viele App"reste" im internen Speicher oder hat der wiederum gar nichts damit zu tun? Oder sind diese Zahlen nur ein "Rechenfehler" und das Huawei hat eine ganz bestimmte (unveränderbare?) RAM-Größe?

    Meine aktuellen Daten aus "Anwendungen" und "Speicher":

    Interner Speicher: 107 verw. 54 frei
    RAM: 96 verw. 24 frei
    Interne SD-Karte: 15,04 frei (von 17,96)
    Interner Speicher: 53,83 frei (von was??)

    Fragen noch mal:

    Wie groß sind int. Speicher und RAM?
    Hängen int. Speicher und RAM voneinander ab? Wenn ja, wie?
    Wie schone ich RAM? (erweitern, swappen steht in der Frage nicht auf der Agenda)

    Dankeschön
     
  10. Time_Bandit, 09.01.2012 #10
    Time_Bandit

    Time_Bandit Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,239
    Erhaltene Danke:
    246
    Registriert seit:
    07.10.2011
    Phone:
    Huawei P8 Lite
    1. Afaik hat das X3 512 MB(?)

    2. Ist dieser Speicher m.M. nach "ein ganzes" welches einfach nur Partitioniert ist.

    Anwendungsspeicher (System/app) : 186 MB (161 MB lt. interner Anzeige)

    RAM : Insgesamt wohl 173 MB(?) (schwankt, möglicherweise aufgrund dynamischer Komprimierung)

    Rest ist für das Betriebssystem reserviert. Außerdem 18 MB interne SD Karte, Cache etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2012
  11. ElTonno, 09.01.2012 #11
    ElTonno

    ElTonno Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,828
    Erhaltene Danke:
    331
    Registriert seit:
    20.09.2011
    ROM: 512 MB
    -63 MB cache
    -160 MB data
    -186 MB system
    -103 MB OS?
    RAM: 256 MB
    -177 MB MemTotal
    - 79 MB ?
    GPU: 16-64 MB? [internal GMEM, laut Datenblatt hat der Adreno200 eigenen Speicher, nur wieviel ;-)]


    MemTotal: 177768 kB
    MemFree: 3844 kB
    Buffers: 220 kB
    Cached: 45428 kB
    ---------------------------
    AnonPages: 108048 kB
    Mapped: 20068 kB
    Shmem: 560 kB
    Slab: 8480 kB
    SReclaimable: 2280 kB
    SUnreclaim: 6200 kB
    KernelStack: 2872 kB
    PageTables: 5936 kB
    ---------------------------
    VmallocTotal: 565248 kB
    VmallocUsed: 48724 kB
    VmallocChunk: 486404 kB


    ...
    Alles sehr misteriös, ... hauptsache läuft ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2012
  12. Alaska, 09.01.2012 #12
    Alaska

    Alaska Android-Experte

    Beiträge:
    454
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    04.04.2010
    Ich weis ja nciht wie es im X3 ist, aber beim Galaxy i7500 ist es so, dass 9 MB RAM nur für die Kamera reserviert sind. Es gibt aber einen Kernel mit RAM-Hack, da läuft die Kamera auch, aber die Anzeige ist in Falschfarben, die Bilder aber OK, und filmen ist nicht möglich, da der Pufferspeicher eben fehlt.
    WEnn das beim X3 auch so aufgebaut sein sollte, dann kann man schon mal ein paar MB RAM für die 2(!) Kameras abziehen, der, egal ob die Kameras aktiv sind oder nicht, reserviert ist.
     
  13. David94392, 11.01.2012 #13
    David94392

    David94392 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    139
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    20.02.2011
    Phone:
    Motorola Moto X (2014)
    Ich würde wirklich zu einer custom-rom raten... da hat man glatt mal 80-90 mb RAM. frei ;)
     
  14. [8]

    [8] Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    308
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Linux Memory Consumption « Real-Time Embedded ;)

    Linux memory consumption concept

    Linux memory consumption concept is all about efficiency. The system’s RAM is a resource that is meant to be used; 100% of it (if possible), all the time (if possible).

    Linux utilizes unused RAM to cache data and filesystem meta-data from slower storage devices (Flash or disk) because fetching the information from the RAM is much quicker: There are no bottlenecks such as slow physical media, slow buses or device clocks, and not decompression is required.

    Assuming there are no memory leaks, the reason that memory report tools report low amount of free memory is because the RAM is considered to be wasted if it isn’t used. This concept may require some time to digest, because conventional thinking may lead to the conclusion that an efficient system is a system with a lot of free memory. This is not entirely correct. In Linux case, the kernel tries to utilize the most of the RAM to improve the system performance. Keeping the cache means that if the kernel or a task needs the same data again, there’s a good chance it will still be in the fast cache in memory.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2012
  15. Silverblade, 11.01.2012 #15
    Silverblade

    Silverblade Android-Lexikon

    Beiträge:
    910
    Erhaltene Danke:
    112
    Registriert seit:
    02.01.2012
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 2
    Tablet:
    Odys Next
    Heißt soviel wie: Unter Linux (Android iat ja auch Linux based) ist es besser den RAM bis auf den letzten tropfen vollzuknallen weil das System schneller ist (RAM ist nun einmal X schneller als Festplatten!),

    ? Stimmt das so?^^
     
  16. [8]

    [8] Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    308
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    05.09.2011
    Genau :)
    Im Idealfall sollte nur wenig ram verschwendet werden, freier Ram ist hier verschwendeter Ram.
    Natürlich nicht bis zum letzten Tropfen, das ist oben mit "Memory leaks" gemeint.

    Im Bezug auf
    bedeutet es dass ein frisches System, frisch gebootet natürlich recht schnell ist, sogar mit freiem Ram. 8)


    http://www.android-hilfe.de/anleitu...wahrheit-ueber-android-phones.html#post658862

    http://www.android-hilfe.de/huawei-...e-interner-speicherfresser-2.html#post2100904

    http://www.androidig.de/index.php/2009/07/23/hintergrund-arbeitsspeicher-verwaltung-unter-android/
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2012
    teutebod bedankt sich.
  17. teutebod, 11.01.2012 #17
    teutebod

    teutebod Neuer Benutzer

    Beiträge:
    19
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Dankeschön, das bringt in der Tat schon mal Licht ins Dunkel und hat mich endgültig vom "gegen Taskkiller sein" überzeugt.

    Fraglich bleibt bei mir trotzdem noch das Größenmanagement des RAMs, bzw. welcher Cache, welche Apps dafür sorgen, dass das im Handy angezeigte gesamte RAM eine bestimmte Größe hat.

    Meine Freundin und ich testen unsere Handys und Apps z.Zt. noch aus. Demnächst soll dann ein vernünftiges "System" aufgesetzt werden. Wir haben also viel downgeloaded, ausprobiert, wieder deinstalliert.

    Bei meinem Huawei werden mir immer um die 115 MB (+/- 3 MB) angezeigt. Davon sind nach einer Weile leider nur zu oft nur noch ein paar KB frei. Der (anwählbar anzuzeigende) Cache ist meist leer. Dementsprechend langsam geben sich das Handy und viele Apps.

    Bei meiner Freundin bewegt sich das RAM immer um 130 MB (also 15 MB mehr, was ja in Bezug auf die Gesamtgröße ein ganz schönes Stück Holz ist). Hinzu kommt, dass das genuzte RAM sich bei ihr meist um 75 MB bewegt, sie als immer eine Menge frei hat und 100te Prozesse im Hintergrund im Cache laufen.

    Ich frage mich, wo der große Unterschied zwischen unseren beiden Handys liegt, da wir wenig unterschiedliche Apps nutzen.

    Erst hatte ich swype in Verdacht, aber auch nachdem ich das nicht mehr nutze besteht das Problem weiterhin. Launcher ist gleich.

    Also:
    1. Frage (wahrscheinlich schwer zu beantworten): Wie kommen diese (in meinem Fall doch ziemlich statischen) unterschiedlichen RAM-Größen zustande, wie kann ich darauf einwirken?
    2. Frage: Wie (Herunterfahren, bestimmten Cache löschen o.Ä) entferne ich evtl. Taskkillerüberreste, Deinstallationsreste, etc?


    Dankeschön
     
  18. Alaska, 11.01.2012 #18
    Alaska

    Alaska Android-Experte

    Beiträge:
    454
    Erhaltene Danke:
    58
    Registriert seit:
    04.04.2010
    Aus meiner Sicht hat Android bzw. viele Apps die Schwäche, dass viele Apps beim Systemstart schon in den RAM geladen werden, egal ob man die im Moment, oder evtl. den ganzen Tag über, braucht oder nicht.
    Abhilfe schafft hier z.B. die App Autostart https://market.android.com/details?...9tLmVsc2RvZXJmZXIuYW5kcm9pZC5hdXRvc3RhcnRzIl0.
    Damit kann man Einstellen welche Apps schon beim booten oder kurz danach geladen werden sollen. Ich brauche z.B. Maps nicht täglich, eher 1-2 mal die Woche, wieso sollte dieses mir schon den RAM zumüllen? Also den Autostart Eintrag deaktivieren, dauert halt dann etwa 2-3 Sekunden statt 1-2 Sekunden bis es geladen ist.....
    Autostarts ist aber KEIN Taskkiller, es optimiert nur den Bootvorgang bzw. den prefetch Vorgang nach dem booten.

    Funktioniert aber nur mit Root!!!

    Achja, wenn man hin und wieder den Dalvik-Cache löscht läuft das Phone auch geschmeidiger. Der erste Boot nach dem löschen dauert zwar etwas länger, aber dafür läufts wieder besser danach.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2012
  19. Time_Bandit, 11.01.2012 #19
    Time_Bandit

    Time_Bandit Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,239
    Erhaltene Danke:
    246
    Registriert seit:
    07.10.2011
    Phone:
    Huawei P8 Lite
    1. Lässt man vollkommen außer acht, dass Smartphones, Tablets etc. keine mechanischen Speichermedien haben.

    2. Kostet "voll-knallen" des Speichers auch Zeit. Wenn das sogar permanent geschieht, entwickelt sich der eigentlich positive Effekt schnell ins Gegenteil!

    3. Ist Linux/Android nicht intelligent (genug). Umfangreichere Anwendungen die erst später gestartet werden, müssen möglicherweise erst Speicher "frei-schaufeln" ...kostet wieder Zeit...

    Gerade bei einem Gerät wie das X3 sind solche "Eigenarten" dann auch nicht lustig. Geräte mit (schnellem)Speicher im Überfluss können gewiss profitieren.
     
  20. mik_schreiber, 12.01.2012 #20
    mik_schreiber

    mik_schreiber Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    196
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    26.09.2011
    Ich bin ja nicht ganz unbedarft was verschiedene Betriebsysteme betrifft (Linux,OSX,Win) aber jeder jubelt natürlich seinen Favoriten hoch.
    Die Speicherverwaltung bei Android ist naja für einen normalen Anwender doch schon etwas nervig - besonders dann wenn man ein Telefon hat was nicht mit Speicher gesegnet ist.
    Ein kleines Beispiel sind die "Zwangs-updates" vom Market der dann die App im Flash/Rom deaktiviert und dafür in den internen Speicher knallt.
    --> root notwendig - manuell verschieben nötig, odexen nötig
    Schön dass man die Telefon mit SD Karten erweitern kann ..nur was bringt es wenn ich eine 32GB Karte rein stecke?
    Gewisse Programme (z.B. Widgets) dürfen nicht auf die SD, gewisse Programme kann ich nur mit einem mit root versehene OS verschieben. Programme brauchen auch vom "intern Flash" wenn ich sie auf die SD verschiebe und und und....
    In kurzen Worten, egal ob ich eine 8,16 oder 32GB SD habe ..kann ich nur eine gewisse Anzahl von Programmen installieren.

    Interessant finde ich dann immer die Diskussionen iPhone oder Android Phone - mir fehlen inzwischen die Vorteile von Android Telefonen ..ausser der Preis.

    Ein iPhone z.B. basiert auch auf Unix (BSD) aber da muss man sich um keinen Speicher kümmern - es läuft einfach. Ob ich nur jailbreak oder root mache ist doch eigentlich egal. Wenn ich etwas mehr möchte brauche ich das sowohl bei Apple als bei Android
     

Diese Seite empfehlen