1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Kann Corporate-Sync-Konto nicht löschen

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy Forum" wurde erstellt von tomhoenn, 25.01.2011.

  1. tomhoenn, 25.01.2011 #1
    tomhoenn

    tomhoenn Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    14.12.2010
    Hallo!

    Ich habe ein merkwürdiges Problem. Beim hin- und herprobieren hab ich mir mein Exchange-Konto auf dem Defy zerschossen. Jetzt ist das Feld Benutzername leer und ausgegraut, nur ins Kennwortfeld kann ich noch was eingeben. Wenn ich aber auf Konto entfernen gehe, passiert nichts. Wie werde ich das jetzt los?? Ich kann zwar das Konto nochmal neu anlegen, allerdings hab ich den Eindruck, daß das alte Konto z.B. bei den Kontakten noch irgendwie herumspukt. Ach ja, ich nutze ein ungebrandetes Defy mit MOTOBLUR.

    Vielen Dank schonmal,
    Thomas
     
  2. lonest4r, 25.01.2011 #2
    lonest4r

    lonest4r Neuer Benutzer

    Beiträge:
    4
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.01.2011
    Hi,

    ich habe das selbe Problem und habe es bis dato nciht lösen können. Ausser reset natürlich...

    lg
     
  3. tomhoenn, 26.01.2011 #3
    tomhoenn

    tomhoenn Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    14.12.2010
    Habe mich mal an den Support gewandt, die (sehr schnelle) Antwort lautet: Sie sollten Ihr Defy zurücksetzen. Dabei graut es mir aber vor der Wiedereinrichtung. Gibt es eigentlich eine komplette Backup/Restore Lösung?

    Thomas
     
  4. shaft, 26.01.2011 #4
    shaft

    shaft Android-Guru

    Beiträge:
    3,084
    Erhaltene Danke:
    1,431
    Registriert seit:
    15.07.2010
    Phone:
    Z3C, MotoX13, GNote8
  5. Jollo, 26.01.2011 #5
    Jollo

    Jollo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    84
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    25.10.2010
    Genau sowas hatte ich auch schon. Aber auch ich hatte keine andere Lösung, als zu einem vorigen Backup zurückzuwechseln.

    Ursächlich dafür war die Verwendung eines Domänensuffix (.org, .net, .de etc.) mit mehr als drei Buchstaben. Also besser so etwas wie ".local" nicht Eintragen!

    Bedauerlicherweise kommt das Defy (zumindest ohne eingerichtetes Blur-Konto) damit wirklich nicht gut zurecht. Selbst nach Löschen und erneutem Einrichten eines Exchange-Kontos verbleiben da noch etliche Leichen.

    Wen das Interessiert, der kann sich ja mal /data/data/com.motorola.blur.setupprovider/databases/serviceaccounts.db anschauen. Da graust es einen wirklich.
    Edit1: Diese Datenbank ist nicht der einzige Informationsträger! Also Vorsicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2011
  6. shaft, 26.01.2011 #6
    shaft

    shaft Android-Guru

    Beiträge:
    3,084
    Erhaltene Danke:
    1,431
    Registriert seit:
    15.07.2010
    Phone:
    Z3C, MotoX13, GNote8
    Wäre das Problem des Nicht-löschen-Könnens nicht damit behoben, wenn man obige Datenbank einfach löscht (oder testweise mal umbenennt)?
     
  7. Jollo, 26.01.2011 #7
    Jollo

    Jollo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    84
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    25.10.2010
    Da steht noch einiges mehr drin als es mit einem SQL-Explorer erstmal ersichtlich ist.
    Ich hatte mir das Teil vorgenommen, um einen zweiten Exchange-Account, quasi als Dummy, auf Localhost zu routen mit dem Ziel, dann einen absolut lokalen Kalender im Defy zu besitzen.(*)

    Den entsprechenden Eintrag habe ich angepasst, konnte aber die Datei nicht wieder erfolgreich unterschieben. Jedesmal wenn ich dann nach einem Reboot die Konteneinstellungen (egal welche) öffnen wollte hat mir das Gerät immer die Auswahl meiner Videoplayer-Apps angeboten :thumbdn:
    Aber immerhin ließ sich der Ursprungszustand auch gleich nach dem Zurückspielen der vorherigen Kopie erreichen. Also schonmal "gutartiges" Verhalten.

    Wenn das Löschen der Datei aber nicht zum neu Anlegen der Datenbank führen sollte, dann wäre ein Überschreiben mit einer Datei nach Auslieferungszustand ja immer noch eine Möglichkeit. Ich muss mal schauen, ob ich hier in den NandroidBackups so etwas rausziehen und in eine update.zip reinpacken kann. Evtl. könnte man damit dann die Datei auch ohne root nur durch einen kurzen Abstecher ins Hardware-Reset-Menü wieder hinbekommen (wird da nicht das Einspielen von /sdcard/update.zip angeboten?).

    Edit1: Habe leider kein Image vorliegen, welches nicht schon mit irgendwelchen Konten belastet wäre. Wer kann auch ahnen, dass man mal ein Abbild eines top-frischen Systems brauchen könnte, was man ja ohnehin aus dem *.sbf flasht. Schade war ich doch vor ein paar Tagen noch genau an dieser Stelle. Bleibt also momentan nur der Weg mit dem Löschen (als root) und Neustarten. Freiwillige vor! <- VORSICHT (s.Edit2)

    Edit2: Habe eben o.g. Datenbank umbenannt und rebootet. Das ist nur die halbe Miete. Der Effekt war dann lediglich, dass die Konten immer noch da waren, aber das Exchange-Konto nicht mehr wie vorgesehen editierbar und auch nicht mehr löschbar ist. Ich spiele gerade meine Kopie wieder zurück. Dieses verblurte Ding treibt mich irgendwann noch in den Wahnsinn. Also liegen die Infos irgendwo verstreut noch an x weiteren Orten und Datenbanken. Ich glaube ich muss erstmal ein grep am PC über /data/data laufen lassen. Edit3: grep hat mir im gesamten entpackten data.img (Nandroid-Backup) keine weiteren Fundstellen geliefert. Boah... Wo hat das Teil dann bloß nach dem Neustart die Infos wieder hergehabt. Es standen tatsächlich immer noch die beiden Konten dort. Die Suche geht weiter...


    *: Meine andere Lösung, die Kalendereinträge vor Googles Augen zu verschließen (Ein Anzeigen der Kalenderübersicht in der Kalenderanwendung zieht unweigerlich und unabhängig von gegenteiligen Konteneinstellungen einen Googlesync nach sich / könnte ja schließlich ein neuer Kalender vom Nutzer angelegt worden sein von dem das Defy noch nichts weiß) liegt im initialen Anlegen von zusätzlichen Kalendern im Google-Account am PC. Nach dem ersten Sync vertfügt das Defy dann über diese Struktur und ich kann die Kalender z.B. über MyPhoneExplorer befüllen. Die Kalender lösche ich dann am PC wieder im Google-Konto und schalte im Defy den Kalendersync in den Kontoeinstellungen ab. Sollte nun durch Zufall doch das Gerät mit Google syncen, dann werden keine Daten zu Google geladen, sondern (wie der Nutzer das ja im Konto vorher mitgeteilt hat) erst alle Einträge und dann die Kalender gelöscht. Klingt komisch... ist aber so! Edit3: Und schon ist es passiert. Schön zwei lokale Kalender mühselig mit MPE (MyPhoneExplorer) befüllt und kurz in der Kalenderapp die Übersicht aufgerufen um einen Exchange-Kalender zu aktivieren. Plopp... Alles weg. Genau wie ich es google ja auch gesagt hab :hust: Und das trotz abgeschaltetem Kalendersync in den Konteneinstellungen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2011
  8. Jollo, 01.02.2011 #8
    Jollo

    Jollo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    84
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    25.10.2010
    Ein Workaround der für mich funktioniert hat.
    Für die Verwendung auf dem eigenen Gerät übernehme ich keine Gewähr!!!

    Den Anhang clear_accounts.zip betrachten
    als update.zip aus SD-Karte speichern und über <VolDown>+<PowerOn> installieren lassen sollte zum Löschen der relevanten Datenbanken führen. Diese werden beim Neustart blanko wieder angelegt.
    Ich habe das bei mir nicht über die update.zip eingespielt, sondern manuell über root-explorer ausgeführt. Deshalb nachfolgend, was die Datei automatisiert erledigt...
    Inhalt der update-script:

    show_progress 0.1 0

    delete DATA:data/com.android.providers.calendar/databases/calendar.db
    delete DATA:data/com.motorola.blur.providers.contacts/databases/contacts2.db
    delete DATA:data/com.motorola.blur.service.email/databases/activesync.db
    delete DATA:data/com.motorola.blur.service.email/databases/email.db
    delete DATA:data/com.motorola.blur.setupprovider/databases/serviceaccounts.db
    delete DATA:system/accounts.db
    copy_dir PACKAGE:data DATA:

    show_progress 0.2 0

    Das was dann kopiert wird sind die Dateien
    /data/data/com.motorola.blur.providers.contacts/shared_prefs/com.motorola.blur.providers.contacts_preferences.xml
    und
    /data/data/com.motorola.blur.service.email/shared_prefs/com.motorola.blur.service.email_preferences.xml
    in denen jeweils der Eintrag "pref_<xyz>_database_exists" auf "false" gesetzt wird.

    ACHTUNG: Das alles wie gesagt nur ohne Gewähr ! Anruflisten und Konten sind danach allesamt leer! Mein neues Google-Konto musste ich danach notgedrungen über die YouTube.App anlegen. Das kann aber auch an meinem stark verändertem ROM gelegen haben.

    Die betroffenen Dateien sichert man ansonsten manuell vorher auf der SD-Karte. Oder man vollzieht dabei gleich durch Umbenennen diesen Workaround händisch. Wer Interesse hat, die gesicherten Dateien wieder per selbst erstelltem update.zip zurückzuspielen habe ich ein unsigniertes skeleton-file Den Anhang rebuild_accounts-skeleton.zip betrachten angehängt, in das die Dateien eingefügt werden müssen, und empfehle folgende Links:
    How to Create Android Update Zip Package | All About Web & Mobile Application Development
    Und vorbereitend zum Signieren
    How to Sign Android APK or Zip Files | All About Web & Mobile Application Development
    Ggf. müsste im beiliegenden Script auch noch nachfolgend die Rechtevergabe der behandelten Dateien ergänzt werden (war glaube ich 440 für die *.db-files).

    PS: Weiß hier jemand, wie man die Anruflisten sichern und wieder importieren kann? MyPhoneExplorer, kann diese zwar auslesen, bekommt sie aber nicht wieder zurück ins Defy.
     

Diese Seite empfehlen