1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Odys Loox - DVB-T - Hauppauge WinTV Nova-T!

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Odys Loox" wurde erstellt von fluxflux, 19.01.2012.

  1. fluxflux, 19.01.2012 #1
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Mit dem USB-DVB-T-Stick von Hauppauge, WinTV, mit der Bezeichnung Nova-T läuft hier auf dem Loox DVB-T!

    Hinweis: Die beiliegende gezippte Lösung ist für ein rw-System gedacht, für das ro-Originalsystem müsste man das etwas anders machen ...

    Zuerst das Skript nova-t (siehe unten) einmal laufen lassen, dann den Nova-T-Stick anstecken. Für die weitere Verwendung kann aus dem Skript nova-t alles entfernt werden, was per "busybox cp" nach /system kopiert, muss aber nicht.

    1. Beiliegendes DVB.zip auf die externe Speicherkarte des Loox, also /sdcard/ entpacken.
    2. Die komplette Installation übernimmt das Skript nova-t im neuen Verzeichnis /sdcard/DVB/.
    3. Die dort liegende mumu.conf muss noch auf euere Frequenz angepasst werden, bei mir sind es für die ARD-Programme die 530. Eurer korrekte Frequenz aus den Channellisten der DVB-T-Wikis entnehmen.
    4. Das Skript nova-t mit dem Scriptmanager ("Su" und "Is script" auswählen und mit "Run" starten) aus dem Market starten oder aus einem Terminal heraus ausführen.
    5. Das Skript lädt die notwendigen Kernelmodul, erstellt die Devices und Links, kopiert die Libraries und Binaries sowie die Firmware ins System, macht sie ausführbar und startet mumudvb, das die Kanäle ins System streamt.
    6. Mit vplayer (7-Tage-Trial oder kostenpflichtig) oder MXPlayer (unbedingt auf SW-Decoder einstellen!) oder der Daroon Player kann dann der Stream unter http://127.0.0.1:1234/bynumber/1 angesehen werden, wenn man den Kanal 1 sehen möchte. Kanal 2 wäre dann http://127.0.0.2:1234/bynumber/2.
    7. Die Anzahl der gestreamten Kanäle sieht man in der Konsole vom Scriptmanager oder des Terminals. Einfach die Ausgabe lesen, das ist gut zu erkennen.
    8. Die mumu.conf kann verändert werden, z. B. auf multicast gesetzt werden oder komplett auf autoconfiguration. Diese Einstellung mit unicast läuft hier am Besten. Hier noch mehr Infos dazu: MuMuDVB - README for the configuration file

    Die Libraries und Binaries habe ich von: [ HowTo ]DVB-USB support - SlateDroid.com und den dort verlinkten Seiten. Ein Dank an die Jungs, die das alles ermöglicht haben.
    Die Kernelmodule habe ich aus den unvollständigen Quellen von Odys kompiliert.

    Thomas.
     

    Anhänge:

    • DVB.zip
      Dateigröße:
      1.6 MB
      Aufrufe:
      743
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2012
    Oma7144, PopEi, wusel und 2 andere haben sich bedankt.
  2. Astralix, 19.01.2012 #2
    Astralix

    Astralix Android-Experte

    Beiträge:
    679
    Erhaltene Danke:
    411
    Registriert seit:
    25.12.2011
    Phone:
    bq Aquaris 5, bq Aquaris E5, bq Aquaris M5
    Tablet:
    Odys Iron, RK3288EVK, Sony Experia Z
    Hi fluxflux!

    Coole Idee. Die Liste mit den nötigen Modulen kannste mir dann bei Gelegenheit mal posten, dann kommen die gleich in den neuen Kernel... sobald die Kinderkranheiten beseitigt sind :)
     
  3. PopEi, 19.01.2012 #3
    PopEi

    PopEi Android-Lexikon

    Beiträge:
    904
    Erhaltene Danke:
    250
    Registriert seit:
    18.11.2011
    Schönes Ding, ich hab hier noch ein Cinergy HTC USB XS HD herum fliegen, vielleicht kann man den mit einer ähnlichen vorgehensweise zum laufen bekommen? ;)
    [​IMG]

    Edit> Der Chipsethersteller hat es nicht genehmigt den Quellencode unter der GPL-Lizenz zu veröffentlichen. So ist die Unterstützung nicht möglich. schade :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2012
  4. Astralix, 19.01.2012 #4
    Astralix

    Astralix Android-Experte

    Beiträge:
    679
    Erhaltene Danke:
    411
    Registriert seit:
    25.12.2011
    Phone:
    bq Aquaris 5, bq Aquaris E5, bq Aquaris M5
    Tablet:
    Odys Iron, RK3288EVK, Sony Experia Z
    Lösung 1)
    Nachsehen ob der Stick generell unter Linux am PC funktioniert. Dann gibt es eine Chance.
    Lösung 2)
    Öffnen und nach Chipset sehen. Die kochen alle nur mit Wasser. Eventuell funktioniert der Stick mit einem Treiber der Konkurrenz dann trotzdem.
     
  5. wusel, 19.01.2012 #5
    wusel

    wusel Android-Experte

    Beiträge:
    656
    Erhaltene Danke:
    231
    Registriert seit:
    27.12.2011
    Terratec sind da Säcke, die haben ein, zwei Sticks die sauteuer sind wofür sie Linux-Treiber veröffentlicht haben, alle anderen gehen nicht;
    und nein, selbst wenn Standard-Chips drin wären dann kommst Du nicht dran weil der Chip am USB speziell ist und Dich nicht durchläßt zum Tuner usw.
    habe selbst so ein Teil mal probiert vor ca. 1,5 Jahren, und da ging garnix;
    ist auch den Aufwand nicht wert - es gibt echt billige Sticks unter 10€ die genauso gut funktionieren und unter Linux unterstützt werden.
     
  6. Astralix, 19.01.2012 #6
    Astralix

    Astralix Android-Experte

    Beiträge:
    679
    Erhaltene Danke:
    411
    Registriert seit:
    25.12.2011
    Phone:
    bq Aquaris 5, bq Aquaris E5, bq Aquaris M5
    Tablet:
    Odys Iron, RK3288EVK, Sony Experia Z
    Stimmt, dann lohnt der Aufwand nicht.
     
  7. fluxflux, 19.01.2012 #7
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Ich habe das notwendige Zubehör hochgeladen und im ersten Beitrag ergänzt und beschrieben.

    Thomas.
     
  8. Oma7144, 19.01.2012 #8
    Oma7144

    Oma7144 Android-Guru

    Beiträge:
    2,914
    Erhaltene Danke:
    1,082
    Registriert seit:
    18.12.2011

    Mein auvisio DVB-T wird sauber erkannt.

    <6>[ 1983.082286] usb 2-1: new high speed USB device using usb20_host and address 4
    <6>[ 1983.287542] usb 2-1: New USB device found, idVendor=15a4, idProduct=9016
    <6>[ 1983.291401] usb 2-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
    <6>[ 1983.298608] usb 2-1: Product: USB2.0 DVB-T TV Stick
    <6>[ 1983.303399] usb 2-1: Manufacturer: NEWMI
    <6>[ 1983.307250] usb 2-1: SerialNumber: 010103120800001
    <6>[ 1983.315857] usb 2-1: configuration #1 chosen from 1 choice
    <6>[ 1983.327255] NEWMI USB2.0 DVB-T TV Stick: Fixing fullspeed to highspeed interval: 16 -> 8
    <6>[ 1983.334498] input: NEWMI USB2.0 DVB-T TV Stick as /devices/platform/usb20_host/usb2/2-1/2-1:1.1/input/input5
    <6>[ 1983.427361] generic-usb 0003:15A4:9016.0003: input: USB HID v1.01 Keyboard [NEWMI USB2.0 DVB-T TV Stick] on usb-usb20_host-1/input1

    Das script produziert Fehler (zweite Auführung, die files existieren schon):

    Command:
    '/mnt/storage/sdcard/DVB/dvb-t'
    -------------
    Out:
    exec sh '/mnt/storage/sdcard/DVB/dvb-t'
    # exec sh '/mnt/storage/sdcard/DVB/dvb-t'
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dvb-core.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dibx000_common.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib8000.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib3000mc.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dvb-usb.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib0070.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib7000m.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib7000p.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dvb-usb-dib0700.ko': File exists
    mkdir failed for /dev/dvb, File exists
    mkdir failed for /dev/dvb/adapter0, File exists
    link failed File exists
    link failed File exists
    link failed File exists
    mkdir failed for /lib, File exists
    cp: cannot stat '/sdcard/DVB/libs/*': No such file or directory
    mkdir failed for /var, File exists
    mkdir failed for /var/run, File exists
    mkdir failed for /var/run/mumudvb, File exists
    /mnt/storage/sdcard/DVB/dvb-t: /system/bin/mumudvb: not found

    What's wrong?


    :thumbup:
     
  9. fluxflux, 19.01.2012 #9
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Die Fehlermeldungen sind nicht relevant, heißt nur, dass die Module schon geladen sind bzw. die Verzeichnisse schon existieren.

    Ist denn /sdcard/DVB/libs/ leer?

    Oder hast du das korrupte ZIP geladen? Denn das Skript sollte nova-t heißen!?

    Im korrupten ZIP waren die libs weg und das alte dvb-t drin, das jetzt nova-t heißt.

    Bitte nochmal herunterladen, sorry,

    Thomas.

    P. S.: Es schaut so aus, als ob dein Sitck erkannt, aber nicht initialisiert wird ... welche Firmware braucht er denn?
     
  10. Oma7144, 19.01.2012 #10
    Oma7144

    Oma7144 Android-Guru

    Beiträge:
    2,914
    Erhaltene Danke:
    1,082
    Registriert seit:
    18.12.2011
    Jetzt sieht es so aus:

    Command:
    '/mnt/storage/sdcard/DVB/nova-t'
    -------------
    Out:
    exec sh '/mnt/storage/sdcard/DVB/nova-t'
    # exec sh '/mnt/storage/sdcard/DVB/nova-t'
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dvb-core.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dibx000_common.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib8000.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib3000mc.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dvb-usb.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib0070.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib7000m.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dib7000p.ko': File exists
    insmod: cannot insert '/sdcard/DVB/dvb-usb-dib0700.ko': File exists
    mkdir failed for /dev/dvb, File exists
    mkdir failed for /dev/dvb/adapter0, File exists
    link failed File exists
    link failed File exists
    link failed File exists
    mkdir failed for /lib, File exists
    mkdir failed for /var, File exists
    mkdir failed for /var/run, File exists
    mkdir failed for /var/run/mumudvb, File exists
    MuMuDVB Version 1.6.1b_20110308
    --- Build information ---
    Built without CAM support.
    Built without transcoding support.
    Built with ATSC support.
    Built with support for DVB API Version 5 (DVB-S2).
    ---------
    Originally based on dvbstream 0.6 by (C) Dave Chapman 2001-2004
    Released under the GPL.
    Latest version available from http://mumudvb.braice.net/
    Project from the cr@ns (http://www.crans.org)
    by Brice DUBOST (mumudvb@braice.net)

    WARN: Unicast : You have enabled the support for HTTP Unicast. This feature is quite youg, please report any bug/comment
    Info: Main: Full autoconfiguration, we activate PAT rewritting. if you want to desactivate it see the README.
    Info: Main: Full autoconfiguration, we activate SDT rewritting. if you want to desactivate it see the README.
    Info: Main: Full autoconfiguration, we activate sorting of the EIT PID. if you want to desactivate it see the README.
    Info: Main: ========== End of configuration, MuMuDVB version 1.6.1b_20110308 is starting ==========
    Info: Autoconf: The autoconfiguration auto update is enabled. If you want to disable it put "autoconf_pid_update=0" in your config file.
    Info: Main: Streaming. Freq 562000
    ERRO: DVB: FRONTEND DEVICE: /dev/dvb/adapter0/frontend0 : No such file or directory
    ERRO: Tune: FE_GET_INFO: Bad file descriptor
    Info: Main: Tunning issue, card 0
    Info: Main: Closing cleanly. Error 7
    Info: Main: ========== MuMuDVB version 1.6.1b_20110308 is stopping with ExitCode 7 ==========



    Firmware? Am Computer sagt er: USB2.0 Driver 7.7.4.1 WHQL


    :thumbup:
     
  11. fluxflux, 19.01.2012 #11
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Im Anhang ein korrekt initialisierter DVB-T-Empfänger unter mumudvb ...

    Wegen der Firmware schaue ich mal nach.

    Thomas.
     

    Anhänge:

    • dvb-t.png
      dvb-t.png
      Dateigröße:
      91.2 KB
      Aufrufe:
      509
  12. fluxflux, 19.01.2012 #12
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
  13. fluxflux, 19.01.2012 #13
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Es werden aber die Kernelmodule nicht passen! Denn dieser Stick braucht andere Kernelmodule als der Nova-T ...

    Thomas.
     
  14. fluxflux, 19.01.2012 #14
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Im Anhang noch ein fehlendes Modul, das du bitte nach /sdcard/DVB/ entpackst und mit dem Skript laden lässt. Du benötigst soweit ich das sehe nur dvb-usb und das Modul im Anhang, sowie die Firmware in /etc/firmware/. Das Skript nova-t kannst du dann entsprechend anpassen, also alle Module entfernen, bis auf die beiden genannten, wenn alles geklappt hat.

    Thomas.
     

    Anhänge:

    • Modul.zip
      Dateigröße:
      11.6 KB
      Aufrufe:
      126
  15. Oma7144, 19.01.2012 #15
    Oma7144

    Oma7144 Android-Guru

    Beiträge:
    2,914
    Erhaltene Danke:
    1,082
    Registriert seit:
    18.12.2011
  16. fluxflux, 19.01.2012 #16
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Dann nimmst du die Firmware im Anhang und kopierst sie nach /etc/firmware/dvb-usb-af9015.fw

    Namensänderung beachten!!!

    Die dort befindliche kannst du zuerst löschen, damit nicht eine mit ...(1).fw angelegt wird.

    Thomas.
     

    Anhänge:

  17. Oma7144, 19.01.2012 #17
    Oma7144

    Oma7144 Android-Guru

    Beiträge:
    2,914
    Erhaltene Danke:
    1,082
    Registriert seit:
    18.12.2011
    Negativ. Gleiche Fehlermeldung ....

    Jetzt habe ich mich mal durch das Projekt gekämpft - ist ja gigantisch, was die Jungs da aufgezogen haben ...

    ID 15a4:9016 passt.

    Initialisiert wird auch:


    <6>[ 176.427036] dvb-usb: found a 'Afatech AF9015 DVB-T USB2.0 stick' in cold state, will try to load a firmware
    <6>[ 176.439037] dvb-usb: downloading firmware from file 'dvb-usb-af9015.fw'
    <6>[ 176.496814] dvb-usb: found a 'Afatech AF9015 DVB-T USB2.0 stick' in warm state.
    <6>[ 176.501989] dvb-usb: will pass the complete MPEG2 transport stream to the software demuxer.
    <6>[ 176.511900] DVB: registering new adapter (Afatech AF9015 DVB-T USB2.0 stick)
    <3>[ 176.932846] DVB: Unable to find symbol af9013_attach()
    <3>[ 176.932862] dvb-usb: no frontend was attached by 'Afatech AF9015 DVB-T USB2.0 stick'
    <6>[ 176.932875] dvb-usb: Afatech AF9015 DVB-T USB2.0 stick successfully initialized and connected.
    <3>[ 176.933137] af9015: command failed:241
    <3>[ 176.933145] af9015: endpoint init failed:-1
    <4>[ 176.933184] dvb_usb_af9015: probe of 2-1:1.0 failed with error -1
    <6>[ 176.933321] usbcore: registered new interface driver dvb_usb_af9015

    Frontend device ????


    :thumbup:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2012
  18. fluxflux, 20.01.2012 #18
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    Könnte nach der dmesg-Ausgabe sein, dass das Kernelmodul af9013.ko noch als Frontend benötigt wird, das ich dir hier mal zum Test anhänge.

    Thomas.

    P. S.: Wenn das klappt, dann könnten wir ja ein zweites Thema für den von dir verwendeten Stick erstellen, in dem alle Informationen und benötigten "Einbauteile" zusammengeführt sind!?
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2012
  19. Oma7144, 20.01.2012 #19
    Oma7144

    Oma7144 Android-Guru

    Beiträge:
    2,914
    Erhaltene Danke:
    1,082
    Registriert seit:
    18.12.2011
    Danke fluxflux!

    Den af9013.ko bindet er jetzt ein. Aber ...

    <6>[ 699.702268] usb 2-1: new high speed USB device using usb20_host and address 3
    <6>[ 699.907368] usb 2-1: New USB device found, idVendor=15a4, idProduct=9016
    <6>[ 699.911224] usb 2-1: New USB device strings: Mfr=1, Product=2, SerialNumber=3
    <6>[ 699.918433] usb 2-1: Product: USB2.0 DVB-T TV Stick
    <6>[ 699.923220] usb 2-1: Manufacturer: NEWMI
    <6>[ 699.927073] usb 2-1: SerialNumber: 010103120800001
    <6>[ 699.934181] usb 2-1: configuration #1 chosen from 1 choice
    <3>[ 699.941005] af9015: command failed:2
    <3>[ 699.943053] af9015: command failed:3
    <3>[ 699.946606] af9015: command failed:4
    <3>[ 699.950141] af9015: command failed:5
    <3>[ 699.952429] af9015: eeprom read failed:-1
    <4>[ 699.956397] dvb_usb_af9015: probe of 2-1:1.0 failed with error -1
    <6>[ 699.969607] NEWMI USB2.0 DVB-T TV Stick: Fixing fullspeed to highspeed interval: 16 -> 8
    <6>[ 699.977714] input: NEWMI USB2.0 DVB-T TV Stick as /devices/platform/usb20_host/usb2/2-1/2-1:1.1/input/input4
    <6>[ 700.038377] generic-usb 0003:15A4:9016.0002: input: USB HID v1.01 Keyboard [NEWMI USB2.0 DVB-T TV Stick] on usb-usb20_host-1/input1


    Sieht nicht gut aus, oder?


    :thumbup:
     
  20. fluxflux, 20.01.2012 #20
    fluxflux

    fluxflux Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    845
    Erhaltene Danke:
    265
    Registriert seit:
    30.11.2011
    So langsam fällt mir nichts mehr ein ... höchstens, dass ich dir alle v4l2-Kernelmodule schicke, die du dann einfach per insmod einfügst und schaust, ob ein passendes dabei ist ...

    Thomas.

    P. S.: Ich habe hier einen Freecom-Stick, der mag auch nicht, es gibt kein Frontend dazu, obwohl er unter Linux problemlos mit 3 Modulen läuft.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2012
    Oma7144 bedankt sich.

Diese Seite empfehlen