1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Oracle verklagt Google wegen Java-Patentverletzungen in Android

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von garak, 13.08.2010.

  1. garak, 13.08.2010 #1
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
  2. derHaifisch, 13.08.2010 #2
    derHaifisch

    derHaifisch Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,640
    Erhaltene Danke:
    254
    Registriert seit:
    09.12.2009
    Anmerkung: Link vom News-Beitrag zur Diskussion fehlt noch. :)
     
  3. Riffer, 13.08.2010 #3
    Riffer

    Riffer Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,261
    Erhaltene Danke:
    220
    Registriert seit:
    06.03.2010
    Phone:
    OnePlus Two
    Tablet:
    Samsung Galaxy NotePRO 12.2
    Na, dann lasst mal krachen. Bei der geballten Finanz-Power der beiden Unternehmen wird das ein Prozess der mindestens so interessant wird wie SCO vs [Rest der Welt].

    Wieso aber zwei Unternehmen sich gegenseitig über ihre Open-Source in die Haare kriegen müssen, das erscheint mir zumindest fragwürdig...
     
  4. garak, 13.08.2010 #4
    garak

    garak Threadstarter Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,270
    Erhaltene Danke:
    4,795
    Registriert seit:
    12.12.2009
    Wer Larry Ellison kennt, weiß, dass es ihm immer ums Gewinnen geht und er damals das Nachsehen hatte, als die Top-Entwickler von Sun zu Google und nicht zu Oracle gewechselt sind. Und weil ihn das immer noch wurmt, versucht er es mit dieser Tour, um Google eins auszuwischen, zumal ja Eric Schmidt mittlerweile Chef von Google ist. Wenn es ihnen wirklich um Technologien ginge, müssten sie eigentlich IBM verklagen, die schon lange einen eigenen Java-Compiler herstellen, der keineswegs OpenSource ist. Und die damals ja auch einer der Auslöser dafür waren, warum Sun dann 2007 endlich Java SE zu OpenSource erklärt hat. Wobei sie die kommerzielle Nutzung (wie üblich) davon ausgeschlossen haben. Nur wird Android nicht verkauft, im Gegenteil es ist ebenfalls OpenSource, ebenso wie die ganzen Entwicklungswerkzeuge drumherum und von daher ist können sie sich nicht wirklich Chancen ausrechnen. Aber Ellison verklagt ja gerne andere Firmen, das Geld dazu hat er und deshalb darf man wirklich gespannt sein, was dabei rauskommt. Nur kann es für Oracle bedeuten, negative PR zu bekommen und ob dass die Sache dann noch Wert ist, wir werden sehen.
     
  5. mogli, 13.08.2010 #5
    mogli

    mogli Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    439
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    11.07.2010
    Phone:
    HTC Desire
    shit also wirds nix mit open office einbindung -:(
     
  6. Kranki, 13.08.2010 #6
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Software-Patente müssen generell weg. Zwei der Patente sind für Zugriffsbeschränkungen aufgrund von Permissions, eines dreht sich darum, mehrere Klassendateien zu einer zusammenzufassen und dabei redundante Daten loszuwerden und eins ist soweit ich sehe für das Konzept eines JIT-Compilers. Wenn die halten, wird das für Google schon bisschen was kosten.

    Und bei dem letzten krieg ich allerdings schon wieder Brechreiz.
    Was soll sowas?
     
  7. Kranki, 27.08.2010 #7
    Kranki

    Kranki Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,831
    Erhaltene Danke:
    814
    Registriert seit:
    19.07.2009
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Lite
    Ich hab hier das Buch "Android 2" vorliegen, erschienen im Mai, und in dem steht lustugerweise ein Absatz darüber, warum google keine Lizenzgebühren an Oracle zahlen muss und dass google damit keine Patente verletzt. ;)

    Sent from my Nexus One
     

Diese Seite empfehlen