1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Spannungseinbrüche beim Laden

Dieses Thema im Forum "HTC Desire Forum" wurde erstellt von poli, 08.09.2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. poli, 08.09.2010 #1
    poli

    poli Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    10.06.2010
    Hallo Leute,
    nachdem ich trotz intensiver Suche nichts gefunden habe, stelle ich meine Frage jetzt hier im Forum.
    Ich habe Juiceplotter laufen und sehe immer wieder Spannungseinbrüche in der Akkuspannung (siehe Bild).

    [​IMG]

    Und zwar nur wenn das Handy am Ladegerät angesteckt ist. Das passiert ein bis zwei Mal pro Nacht.
    Habt ihr diesen Effekt schon einmal gesehen?
    Die Akkuverbrauchsinformationen zeigen eigentlich nicht viel.
    Eine Frage dazu wäre auch noch: gibt es eine Möglichkeit einen Logfile zu erstellen der zeigt wann welche Programme aktiv sind?
    Vielleicht habt ihr eine Idee....
    lg, Erwin

    p.s. Handy ist: HTC Desire ungebrandet mit Android 2.2
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2010
  2. iceman, 08.09.2010 #2
    iceman

    iceman Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    03.04.2010
    Hallo poli,

    bevor Du jetzt gleich von irgendeinem User die SuFu um die Ohren gehauen bekommst hier ein paar Infos :p

    Das Problem wurde hier schon behandelt aber ich hab es auf die schnelle nicht gefunden :blushing:

    Ich hab das gleich Thema und so wie ich es einschätze jeder andere Desire User auch (ausser die noch die erste Firmware drauf haben, denn da war es nicht). Scheinbar stoppt HTC, um den Akku zu schonen, den Ladevorgang wenn der Akku voll ist und fängt bei ca. 90% wieder an zu laden. Lt. Aussagen von einigen Usern bzw. HTC ist das so gewollt, für mich ist es ein Bug und nervt :D.

    Egal, is so und damit muss man wohl als Desire Besitzer leben.

    Es grüßt der iceman aus dem wilden Süden
     
  3. McM, 08.09.2010 #3
    McM

    McM Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    300
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC One M9
    Das wollte ich gerade tun :rolleyes:

    Dieses Ladeverhalten hat eigentlich jedes Handy/ Smartphone nur mehr oder weniger ausgeprägt feststellbar.
     
  4. mnjhuz76, 08.09.2010 #4
    mnjhuz76

    mnjhuz76 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    142
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    20.10.2009
  5. iceman, 08.09.2010 #5
    iceman

    iceman Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    03.04.2010
    @mcm

    dann poste mir mal bitte die Seite wo das Thema behandelt wird denn ich finde es tatsächlich nicht, die SuFu ist gelegentlich schon grenzwertig (bitte jetzt net hauen :wubwub:)
     
  6. H1Chris, 08.09.2010 #6
    H1Chris

    H1Chris Android-Guru

    Beiträge:
    2,265
    Erhaltene Danke:
    455
    Registriert seit:
    27.03.2010
    Phone:
    HTC One S
  7. iceman, 08.09.2010 #7
    iceman

    iceman Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    381
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    03.04.2010
    mein Held :tongue:

    Gibst Du auch SuFu Kurse?
     
  8. poli, 08.09.2010 #8
    poli

    poli Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    10.06.2010
    Danke Leute,
    den Thread hab ich tatsächlich übersehen.
    Das heißt aber, wenn ich mir die Spannungskurven ansehe, dass der Akku aktiv entladen wird. Weil wenn ich ihn bei 100% abstecke, ist die Entladekurve bei normaler Nutzung deutlich flacher.
    Nochmals danke und lg,
    Erwin
     
  9. Nikon, 08.09.2010 #9
    Nikon

    Nikon Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    305
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Ich glaube das liegt daran, dass das Desire am Ladegerät nicht in den richtigen Schlafmodus geht. So entsteht der Höhe Verbrauch da es ja alle 2-3 Stunden seine 10% verliert.
     
  10. PeBo, 08.09.2010 #10
    PeBo

    PeBo Android-Experte

    Beiträge:
    789
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    05.11.2009
    Und wer sagt, daß es nur beim Desire so ist?

    Ich hab derzeit ein SE X10 und ebenfalls JuicePlotter laufen, zusammen mit JuiceDefender. Der Akkuverlauf sieht dort ganz genauso aus und es muß meiner Meinung nach etwas gewolltes sein. Der Einbruch an Kapazität ist deutlich stärker als im normalen Standby wenn man nur das Ladegerät abzieht. Es scheint fast als sollte der Akku trainiert werden und er wird dafür nach einiger zeit auf 100% für einige Minuten belastet und danach wieder vollgeladen.

    Ob das nun gut oder schlecht ist sei mal dahingestellt denn 10 dieser 10%-Zyklen sind für den Akku so belastend wie ein voller Ladezyklus und deren Anzahl ist nunmal begrenzt. Kurz überschlagen könnte man schätzen, daß bei man bei 3-4 dieser Zyklen je Nacht etwa alle 2-3 Tage einen Tag Lebensdauer verliert.

    Ich geh nunmal die anderen Threads lesen, mal sehen was da so spekuliert wird ;)
     
  11. Deerhunter, 08.09.2010 #11
    Deerhunter

    Deerhunter Android-Guru

    Beiträge:
    2,582
    Erhaltene Danke:
    360
    Registriert seit:
    11.04.2010
    Dieses Ladeverhalten ist bei allen Geräten, die LiIonAkkus nutzen üblich und beruht auf verschiedenen Faktoren.
    1. LiIonAkkus beginnen bereits unmittelbar nach der Produktion durch innere Oxydation zu altern, d.h. ihre Kapazität veringern sich zunehmend. Diese Alterung wird durch Erwärmung beschleunigt, diese kann aus erhöhter Last, z.B. bei Start des Ladevorgangs und beim Laden der "letzten 10%" resultieren, aber auch aus erhöhter Umgebungstemperatur, sei es durch die CPU, das 2G/3G Modul oder einfach hohe Raumtemperatur, ideal ist eine Temperatur von 18–25 °C.

    2. Der Ladevorgang verläuft nicht linear. Die ersten 85 - 90% werden relativ zügig geladen, dabei bleibt der Akku kühl, die Ladelast ist gering. Ab etwa 85% beginnt für den Akku üblicherweise die Schwerarbeit, er braucht in Relation gesehen wesentlich länger für jeden weiteren Prozentpunkt Ladekapazität, hierbei erwärmt er sich teils deutlich, was zu erhöhter Oxidation und damit Alterung, d.h. Kapazitätsverlust führt.
    Daher sollte man einen Akku möglichst im Bereich zwischen 30 - 80% betreiben, keine Tiefenentladung zulassen, aber auch nicht immer bis auf 100% "vollpumpen".
    Das ist ein Grund, warum Ladegeräte einen Akku nie konstant auf 100% halten, sondern der Ladestrom bei 100% abgestellt wird und dann erst wieder bei einem Triggerpunkt zwischen 90-95% wieder "anspringt".

    3. LiIon Akkus verfügen über eine eigene Elektronik, die mit der Ladeelektronik des Ladegeräts oder des Geräts, in dem sie verbaut sind und geladen werden, abgestimmt sein muß. Es gibt jede Menge Theorien in verschiedenen Foren & Blogs darüber, wie man dies optimal kalibrieren kann - ob das was bringt, ist eine andere Frage. Fakt ist jedoch, daß die Ladestandsanzeigen in aller Regel nicht genau sind, sondern nur - wenn auch meist recht genaue - Näherungswerte darstellen und oftmals nicht gemessen, sondern berechnet sind. D.h. eine andere Software kann auf ein und dem selben Gerät durchaus andere Werte anzeigen.
    Typisches Beispiel ist die LED beim Desire - sie leuchtet grün, obwohl der tatsächliche Ladestand möglicherweise unter 100% ist.
    4. Aus den genannten Gründen heraus empfiehlt es sich im Sinne der Lebensdauer des Akkus nicht, ihn ständig auf 100% zu laden oder über NAcht am Netzkabel hängen zu lassen.
    Ebenso sollte man bei einer Nutzung z.B. in einem Fahrzeug darauf achten, daß das Gerät nicht direkter Sonneneinstrahlung z.B. an der Windschutzscheibe ausgesetzt wird, da der Akku dort gerade im Navi-Einsatz extrem gestresst wird: Alle Funkmodule (2/3G, GPS, möglicherweise noch BT) sind aktiv und erzeugen Wärme, der Akku hängt die ganze Zeit am Ladekabel und erzeugt Wärme, CPU und DIsplay, sowie die anderen Komponenten sind im Dauerseinsatz und erzeugen ebenfalls Wärme, dazu dann die Sonneneinstrahlung und schon hat man eine thermische Last, die das "Leben" des Akkus deutlich verkürzt. Auffangen kann man das, in dem man das Gerät z.B. vor den Austrittsdüsen der Belüftung montiert.



    Interessant hierzu auch:
    Das Aufladen von Lithium-Ion-Batterien
     
    PeBo bedankt sich.
  12. H1Chris, 08.09.2010 #12
    H1Chris

    H1Chris Android-Guru

    Beiträge:
    2,265
    Erhaltene Danke:
    455
    Registriert seit:
    27.03.2010
    Phone:
    HTC One S
    Leute. Muss man denn die Diskussion in einem Thread weiterführen, wenn es bereits alternative Links gibt?
    Genau das bemängeln die "suchfaulen" doch. Dass es zu viele Threads zum Thema gibt.
     
  13. Gast5050, 08.09.2010 #13
    Gast5050

    Gast5050 Gast

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen