1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Syncen mit einen MAC

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von gugo, 08.01.2012.

  1. gugo, 08.01.2012 #1
    gugo

    gugo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2012
    Hallo mal in die Runde,

    Hab als bisheriger Iphone Nutzer nun mal zu Android gewechselt. (Samsung-Note GT-N7000)
    Hier nun meine dringende Frage:
    Wo gibt's eine Beschreibung mit den z.B. 5 wichtigsten Punkten.

    --> Konkret wie synce ich das Ding mit einem Mac?

    Es kann ja wohl nicht ernst gemeint sein, dass man irgendwelche Programme auf beiden Geräte installieren muss, x grafisch minderwertige Seiten mit Werbung absuchen mit nicht getesteten Vorschlägen von irgendwelchen Laien?! Oder ist Android wirklich nur für Kinder und Unterbeschäftigte gedacht?

    Danke für Eure Hilfe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2012
  2. broken09, 08.01.2012 #2
    broken09

    broken09 Android-Experte

    Beiträge:
    654
    Erhaltene Danke:
    172
    Registriert seit:
    30.12.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S
    Villeicht hilft ja das deinen MAC mit dem Handy zu synchronisieren undzwar mit SyncMate. Und du den Dingen die man wissen muss, nimm dir etwas Zeit um es selbst zu entdecken, dann so kommst du am Besten zurecht wenn du alles selbst erkundigst und lernst ;)
     
    gugo bedankt sich.
  3. gugo, 08.01.2012 #3
    gugo

    gugo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2012
    danke, da war ich allerdings vor etwa drei Stunden, zuoberst steht "ab Version 3" und weil Google ja zur allgemeinen Verwirrung etwa 10 verschiedene Versionen auf den neuen Handys installiert, hat meines eine ältere...

    Klar ist alles machbar nur hab ich andere Hobbys und einen interessanten Beruf und daher nicht den Nerv Tage für die Pflege meines Handys zu verbrauchen.

    :mad:

    das einzige was mich momentan gerade noch positiv stimmt, ist dass für das Ding in der Versteigerung mehr geboten wird als ich beim Anbieter bezahlte;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2012
  4. meckergecko, 08.01.2012 #4
    meckergecko

    meckergecko Android-Experte

    Beiträge:
    802
    Erhaltene Danke:
    116
    Registriert seit:
    09.06.2010
    vielleicht erzählst du erstmal, was du syncen willst? Kalender solltest du z.B. sehr einfach bei google eingepflegt bekommen (keine Ahnung, was auf einem "Mac" dafür für ein Format existiert, aber irgendwas halbwegs standardkonformes wirds schon sein...), für Medien brauchst du kein Tool, die kannst du einfach rüber kopieren. Was willst du sonst noch alles syncen?

    btw: google installiert überhaupt keine Software auf irgendwelchen Geräten (die Nexus Reihe mal ausgenommen). Die freuen sich nur, dass andere Firmen das tun.
     
  5. gugo, 08.01.2012 #5
    gugo

    gugo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2012
    Das Übliche halt was man von jedem mobilen Gerät erwartet:
    fotos, filme, musik, kontakte, kalender, datein.

    Ich schätze, das Sync Expert würde es abdecken:
    Mit dem SyncMate Expert erhalten Sie noch mehr Möglichkeiten. Sie können Safari-Lesezeichen, Musik, Videos, Fotos, Ordner usw. abgleichen. In der Expert Edition können Sie mithilfe des SMS Manager Plugins SMS verfassen, löschen, senden und nach einer bestimmten SMS suchen (es ist möglich, Nachrichten in TXT, CSV oder HTML zu exportieren) und den Mac mit dem Android-Telefon automatisch synchen.​

    - doch das läuft wohl nicht auf Gingerbread und kostet auch noch extra


    Das ist doch wie wenn man ein Auto kaufen würde und wenn man es nach dem Bezahlen abholen will, bekommt man eine Schachtel mit Teilen drin die nicht zusammen passen. Dann sucht man im Internet und jemand sagt, hinten kannst Du u.U. etwas abfeilen dann passt das, vielleicht auch vorne was absägen. Ev. auch was dran schweissen weiss jedoch nicht obs funktioniert.. Und der Hersteller findet das alles normal? Ist doch ein Riesenpfusch?!
     
  6. Luemel, 08.01.2012 #6
    Luemel

    Luemel Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,357
    Erhaltene Danke:
    120
    Registriert seit:
    30.08.2009
    Wenn du dir nen BMW kaufst und versuchst den mit deinen Opelfelgen zu fahren kann der Hersteller auch nichts dafür wenn das nichts wird. Apple kann halt am besten mit Apple, also warum wurde dein nächstes Handy kein Iphone? Apple ist leider nicht so bekannt dafür ihre Quellcodes jetzt so unbedingt frei zu vergeben, sodass man bei Android wohl immer auf Drittsoftware angewiesen ist.

    Kalender, Kontakte kann Google perfekt und für den Rest gibt es Dropbox oder Ähnliches.....
     
  7. timmylein, 08.01.2012 #7
    timmylein

    timmylein Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,891
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    31.08.2010
    Im Gegensatz zum Iphone sind Android Geräte komplett auf die Google Synchronisation vorbereitet und das funktioniert auch problemlos.
    Die Voraussetzung dafür ist natürlich die Einrichtung und Nutzung eines Google Email Kontos.

    Nach Eingabe der Kontodaten im Handy und Aktivierung der Synchronisation im Handy synchen Kontakte, Kalender automatisch. Dazu unter Konten und Synchronisation das Google Konto anklicken und den Sync von Kalender, Kontakten, Email, Fotos usw. aktivieren.

    Danach können die Daten im PC Browser nach Anmeldung im Google Konto eingesehen und bearbeitet werden. Zusätzlich kann man in Gmail alle noch vorh. Email Accounts einbinden und erhält danach die Mails aller Konten per Push innerhalb der Gmail App.

    Die Synchronisation von Bildern, Musik, Videos, Dateien benötigt keinerlei zusätzliche Software, da das Handy nach USB Anschluss vom PC als normaler Wechseldatenträger erkannt wird und Dateien per Drag and Drop übertragen werden können.

    Es ist verdammt einfach, über Pfusch zu meckern, wenn man nicht bereit ist, sich mit einem unbekannten BS zu beschäftigen.

    Bevor ich mir ein Gerät anschaffe, informiere ich mich im Allgemeinen im Vorfeld über OS und Funktionen.
    Wer dazu nicht bereit ist, ist wahrscheinlich wirklich beim Iphone besser aufgehoben, ein BS, welches von Vornherein für technisch wenig Versierte konzipiert wurde.


    Sent from my ARCHOS 80G9 using Tapatalk
     
  8. me_too, 08.01.2012 #8
    me_too

    me_too Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    113
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    04.10.2011
    So ein Unsinn. Kennst du die aktuellen Absatzzahlen von Androidgeräten? Denkst Du, dass davon jeder in dem Maß "technisch versiert" ist, wie Du es erwartest? Ich denke nicht, Tim.
    Ottonormalnutzer schaut auf den Preis, das Design und möglicherweise noch auf die technischen Spezifikationen, vom Betriebssystem erwartet er einfach, das es funktioniert. In der intuitiven Bedienung und im Zusammenspiel einzelner Softwarekomponenten hat iOS eindeutig die Nase vorn, da gibt es nur wenige überzeugende Gegenargumente. Android ist (noch) ein Flickenteppich, ICS schafft hier hoffentlich Abhilfe.
    Ich bin (übrigens als technisch sehr versierter Mensch) von Android auf iOS umgestiegen und bin mehr als zufrieden mit dieser Entscheidung.
     
  9. timmylein, 08.01.2012 #9
    timmylein

    timmylein Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,891
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    31.08.2010
    Im gewissen Maße hast Du durchaus recht, heutzutage wollen viele alles auf einem Silbertablett serviert bekommen, da ist schon das Lesen der Bedienungsanleitung zu viel verlangt.
    In der Einfachheit der Bedienung, der Abstimmung der einzelnen Softwareelemente hat sicher Apple die Nase vorn - ein! Gerät ,ein Hersteller, Ituneszwang !

    Google hat es mit seinem offenen BS, der Vielzahl an Herstellern, der Vielzahl an hardwaretechnisch unterschiedlich bestückten Geräten, der großen Preisspanne geschafft, viele für sich zu gewinnen, kann allerdings dadurch auch nicht ganz so perfekt sein wie Apple.

    Das hatte ich aber eigentlich mit meiner Äußerung gemeint, daß man sich erst einmal mit einem neuen BS beschäftigen sollte.

    Da kaufen sich Leute Google Geräte und meckern danach, daß der volle Funktionsumfang nur durch die Nutzung der Google Dienste erreicht werden kann.
    Bevor ich mein Geld ausgebe, frage ich mich doch, was sollte das Gerät können, was sind meine Ansprüche, was habe ich an Hardware zum Zusammenspiel der Elemente.

    Wenn ich mir andere Peripheriegeräte oder Kommunikationsgeräte anschaffe, schaue ich doch auch zuvor, ob ich die entsprechenden Voraussetzungen habe.

    Übrigens finde ich diese ganze alberne Polarisierung - Apple, Google - vollkommen blödsinnig. Trotzdem ist es nun aber Tatsache, daß Apple Geräte weniger technisches Interesse und Bereitschaft, sich das eine oder andere anzulesen, benötigen.

    Für mich ist die ganze Smartphone und Tabletentwicklung einfach nur spannend.

    Sent from my ARCHOS 80G9 using Tapatalk
     
    Randall Flagg bedankt sich.
  10. gugo, 08.01.2012 #10
    gugo

    gugo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2012
    Zuerst mal allen vielen Dank für Eure Hilfe!

    Gekauft hab ich das Biest weil die Hardware gut scheint (Iphone2 Kopie) und ich beim aktuellen Iphone nicht einsehe, warum ich zwei Gläser kaufen soll wenn ich nur eines brauche. Klar, es ist am Ende eine Philosophie Frage. Doch m.E. muss ein Consumer-Produkt für technisch nicht Versierte entwickelt sein. Es ist einfach nicht effizient, wenn jeder der Millionen Nutzer für die einfachsten Grundfunktionen Tage Zeit verbratet nur damit der Programmierer bei Google etwas früher nach Hause kann. Auch vor 15 Jahren beim Palm wie bei jedem anderen Produkt ob Kamera, Drucker oder was auch sonst gibt es eine CD dazu (oder meinetwegen ein Internetlink) wo man die für den erforderlichen Grundbetrieb notwendigen Treiber etc. mit wenigen Mausklicks installieren kann. Wenn dann darüber hinaus für Freaks mehr angeboten wird, hab ich ja überhaupt nichts dagegen.

    Ok, Mails, Kalender und Kontakte über Google Konto synchronisieren passt. Nur solange das einzig übers Internet möglich ist, braucht man entweder eine Flatrate oder ein Wlan was ich beides nicht hab. //Edit, hab gerade 3G Watchdog installiert und sehe, dass das Ding in wenigen Minuten ohne dass was läuft nur zum mal prophylaktisch zu synchronisieren schon 1.6Mb gesaugt hat. Fazit: GoogleSync in dieser Form komplett unbrauchbar.

    Den Rest hab ich noch nicht hinbekommen, kann es sein, dass beim 2.3 das Handy noch nicht per USB erkannt wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2012
  11. Luemel, 08.01.2012 #11
    Luemel

    Luemel Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,357
    Erhaltene Danke:
    120
    Registriert seit:
    30.08.2009
    Normalerweise einfach einstöpseln, Taskleiste runterziehen und auf bereitstellen drücken.

    Kalendar, Kontakte und Mail verbrauchen nicht so viel Mb
     
  12. Oi!Olli, 08.01.2012 #12
    Oi!Olli

    Oi!Olli Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,219
    Erhaltene Danke:
    81
    Registriert seit:
    28.12.2011
    Was für ein Handy hast du dir denn genau gekauft?
     
  13. Randall Flagg, 08.01.2012 #13
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
    Eher ein paar Kilobyte am Tag.
    Und sich ein Handy zu kaufen, welches den always on Gedanken, bis in die letzte Code
    Zeile verschrieben hat und dann weder eine Flatrate, noch WLan zu besitzen.. Na ja..

    Dann helfen eben nur Zusatz Programme, wie Kies (liegt übrigens bei), oder My Phone Explorer.
    Aber Du kannst es doch nicht dem OS anlasten, dass Du nicht das technische Rüstzeug hast. Das wäre, als würde man sich beschweren, dass man ohne Blu Ray Player, keine Blu Rays abspielen kann.

    Zu Apple : Die kopieren doch jetzt auch, dass online Konzept und werben mit Sachen, die bei Android längst Standard sind.
    Man kann sein Handy jetzt auch unterwegs einrichten..

    Ich finde es überhaupt nicht einfach, mich erst bei ITunes anzumelden (Kabel und PC), um mein Handy in Betrieb zu nehmen, wie es bei Apple bisher war.
    Das habe ich auf dem Heimweg, in der Bahn eingerichtet, als ich es gekauft hab.
    Als ich zu Hause war, hatte ich fast alle Daten, die ich auf dem Vorgänger hatte, bereits auf dem Gerät.
    Ich sehe nicht, was da kompliziert ist.
    Man muss sich natürlich auf Google und deren Dienste einlassen.
    Ich kenne einige User, die am ach so einfachen ITunes gescheitert sind.

    Und um Filme und Musik zu kopieren, braucht man keine extra Programme, wie beim ach so einfachen geschlossenen System.
    Drag'n Drop, nachdem man die Treiber auf dem PC hat (Kies installieren).
    Und USB geht schon sehr lange. Selbst 2.1 konnte das schon.

    Getaptalkt von unterwegs
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.01.2012
  14. gugo, 08.01.2012 #14
    gugo

    gugo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2012
    Ok, das Kies scheint als Itunes Imitat ungefähr dem zu entsprechen was ich erwartete, Danke Dir.
    Wäre noch zeitsparend, wenn das in der Gebrauchsanweisung erwähnt würde.
     
  15. Randall Flagg, 08.01.2012 #15
    Randall Flagg

    Randall Flagg Ehrenmitglied

    Beiträge:
    14,472
    Erhaltene Danke:
    5,496
    Registriert seit:
    17.08.2010
    Phone:
    Galaxy S5 Neo
  16. timmylein, 08.01.2012 #16
    timmylein

    timmylein Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,891
    Erhaltene Danke:
    267
    Registriert seit:
    31.08.2010
    Ein Smartphone ohne Internetflat macht im Allgemeinen allerdings wenig Sinn.
    Um eine permanente Synchronisation zu gewährleisten, ist nun mal eine ständige Internetverbindung notwendig.

    Wenn das Handy vom PC nicht erkannt wird, fehlen die entsprechenden Treiber.
    Bei der Nutzung als Massenspeicher braucht in den Systemeinstellungen nur der Massenspeichermodus aktiviert werden, nach USB Anschluss am PC die Benachrichtigungsleiste runter ziehen und den USB Speicher frei geben.

    Um wirklich Freude an Deinem Smartphone zu haben, würde ich Dir auf jeden Fall eine Internetflat empfehlen, kostet je nach Anbieter nur wenige Euro im Monat.


    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  17. gugo, 08.01.2012 #17
    gugo

    gugo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2012
    danke nochmals.

    das Ding ladet munter runter, 3.7Mb sent! Kann ich den Datenverkehr nur generell ausschalten oder einfach die Mail als Push oder Pseudo-Push-Funktion drin lassen und die anderen Programme bei Bedarf?
    Ich hab 500Mb monatlich zur Verfügung und das macht für ab und zu Mails und paar News lesen Sinn.

    KB und MB kann ich schon unterscheiden, bin nicht technisch unversiert bloss ist es mein erstes Android Gerät (und dass das so viel Hand- und Sucharbeit bedingt hab ich nicht erwartet.)
     
  18. me_too, 08.01.2012 #18
    me_too

    me_too Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    113
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    04.10.2011
    Da hast Du meine volle Zustimmung.
    Da liegen Andriods Segen und Fluch dicht beieinander: die Offenheit des Systems macht es sympathisch, die Unzahl an unterschiedlichen Geräten erschwert einen konsistenten Entwicklungsstand. Das liegt nichtmal an google oder an Android, das liegt an der selten dämlichen, kurzsichtigen Modellpolitik der Hersteller.
    Apple ist zwar ganz sicher alles andere als perfekt, aber sie haben es verstanden, den Fokus auf die Benutzung zu legen, nicht auf theoretische technische Möglichkeiten, die ohnehin nur von einem kleinen Teil der Androiduser in Anspruch genommen werden.
    Jailbrake ich mein iPhone ist es allerdings nahezu ebenso mächtig, wie ein gerootetes Androidsystem.
    Dito.

    Dieser Beitrag von Dianne Hackborn entfachte in den nachfolgenden Kommentaren eine imo sehr lesenswerte Diskussion über Androids Dilemma. Wer das bis zum Ende liest, betrachtet die von vielen so scharf verteidigte heilige googlekuh evtl. mit etwas sachlicheren Augen.
     
  19. Oi!Olli, 08.01.2012 #19
    Oi!Olli

    Oi!Olli Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,219
    Erhaltene Danke:
    81
    Registriert seit:
    28.12.2011

    Von Haus aus kannst leider nicht einstellen welche Anwendung Daten senden und empfangen darf und über welches Netz.

    Aber es gibt ein Programm namens Droidwall. Dafür musst dein Handy aber rooten. Was aber recht einfach geht.

    Nebenbei eine Frage aus Interesse kann iOS für jede Anwendung festlegen ob es ins Internet darf?
     
  20. me_too, 08.01.2012 #20
    me_too

    me_too Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    113
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    04.10.2011
    Ohne Jailbreak nein, mit weiß ich nicht. Wie hier schon erwähnt wurde: ohne ein ausreichendes Datenvolumen ist ein modernes Smartphone nur eingeschränkt nutzbar...
     

Diese Seite empfehlen