1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Umlaute & Sonderzeichen in E-Mail App

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von I9250, 25.06.2012.

  1. I9250, 25.06.2012 #1
    I9250

    I9250 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.05.2012
    Hallo,

    wenn ich eine Mail mit der Standard E-Mail App schreibe werden die Umlaute/Sonderzeichen beim Empfänger richtig angezeigt (Anhang 1). Antworte ich auf eine Mail mit Umlauten/Sonderzeichen werden diese beim Empfänger nicht richtig dargestellt (Anhang 2).

    Als Handy habe ich ein Galaxy SII GT-I9100 getestet wurde unter Android-Version 2.3.6 & 4.0.3

    An was kann das liegen? :confused:
     

    Anhänge:

  2. Shakall, 24.01.2013 #2
    Shakall

    Shakall Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.12.2012
    Das würde mich auch interesieren wie das zu beheben ist.
     
  3. __W__, 24.01.2013 #3
    __W__

    __W__ Android-Ikone

    Beiträge:
    4,243
    Erhaltene Danke:
    971
    Registriert seit:
    03.04.2011
    Die E-Mail-App baut Mist bei der "Angleichung" der verschiedenen Codepages/Zeichensätze, wenn du auf eine Mail antwortest :cursing: .

    Einzige Lösung ist ein fehlerbereinigtes Update der E-Mail-App oder ein anderer Mail-Client :crying: .

    Gruß __W__
     
  4. mizch, 24.01.2013 #4
    mizch

    mizch Android-Guru

    Beiträge:
    2,310
    Erhaltene Danke:
    371
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Es gibt eigentlich sehr gute Vereinbarungen, die dafür sorgen, dass mit der E-Mail die verwendete Zeichen-Codierung mitgesandt und vom Empfänger ausgewertet werden kann.

    Leider hat sich Microsoft in diesem Fall nicht mit Ruhm bekleckert. Besonders bei Windows XP ist bekannt, dass Outlook Express sämtliche dafür gedachte Regeln verletzt hat. Microsoft hat sich damit heraugeredet, dass es ja funktioniert, wenn beide Seiten dasselbe normverletzende Mistprogramm (Outlook Express) verwenden und die Dinger haben weiterhin ihren Müll durchs Internet geblasen. Damals ein Ärgernis fürs gesamte RFC-konforme Internet. Aber als Monopolist kann man sich das leisten.

    Wenn jede Seite ihren Zeichensatz RFC-konform angibt, sind solche Überraschungen
    ausgeschlossen. Deshalb solltest Du die Email-Clients auf beiden Seiten benennen und die Header-Zeilen Content-type: und Content-Transfer-Encoding: angeben. Möglichst vom PC, denn z.B. K9 ergänzt nicht vorhandene Header mit Default-Werten, obwohl die nie gesendet wurden bei der Header-Anzeige.

    Was Android-Mail-Programme angeht, kann man davon ausgehen, dass die das hinkriegen und es Probleme nur gibt, wenn das sendende Programm aus Programmiererdummheit darauf verzichtet hat, die verwendete Zeichenkodierung anzugeben. In solchen Fällen dürfte nur US-ASCII (also keine Umlaute) verwendet werden. Bläst es die Umlaute in irgendeiner Kodierung trotzdem raus, widerspricht das den Internet-Regeln für Mailaustausch und ist illegal.

    Langer Rede kurzer Sinn: Sag dem Absender, er sollte ein standardkonformes Mailprogramm verwenden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2013

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. android mail app umlaute