1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wie lukrativ sind Android-Apps? Ein erfolgreicher Entwickler zeigt seine Einnahmen

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von PatSend, 24.08.2010.

  1. PatSend, 24.08.2010 #1
    PatSend

    PatSend Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,432
    Erhaltene Danke:
    497
    Registriert seit:
    21.03.2010
    Hallo zusammen,

    der Enwtickler vom Advanced Task Manager hat seine Einnahmen aus der App offen gelegt. Danach hat er seit Februar 2009 mit seiner App 90.000 Dollar eingenommen! Verkauft hat er sie für 99 Cent oder als kostenfreie werbefinanzierte Version.

    Besonders interessant finde ich, dass er mit der kostenlosen Version mehr Geld einnimt als mit der kostenpflichtigen. Scheinbar kann man mit den Werbebannern doch gutes Geld machen.

    http://milestoneblog.wordpress.com/2010/08/24/wie-viel-kann-man-mit-einer-android-app-verdienen-ein-entwickler-legt-erstaunliche-zahlen-offen/
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2010
  2. laborskript, 24.08.2010 #2
    laborskript

    laborskript Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,527
    Erhaltene Danke:
    246
    Registriert seit:
    05.08.2010
    Phone:
    Honor 7
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1
    Irgendwie war das schon immer meine Vermutung, weshalb ich mich wunderte, dass es nicht mehr uneingeschränkte Free-Versionen mit Werbung neben der Kostenpflichtigen Version gibt.

    Schließlich hat Google es vorgemacht, wo die echte Kohle zu bekommen ist.
    Ich fände es ok, wenn sich das rum spricht und es mehr Apps gibt, die Vollumfänglich kostenlos mit Werbung zu erhalten wären.
     
  3. HAse, 24.08.2010 #3
    HAse

    HAse Android-Guru

    Beiträge:
    2,784
    Erhaltene Danke:
    447
    Registriert seit:
    08.04.2009
    schon Interessant.

    Ich will auch Programieren können:biggrin:
     
  4. PatSend, 24.08.2010 #4
    PatSend

    PatSend Threadstarter Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,432
    Erhaltene Danke:
    497
    Registriert seit:
    21.03.2010
    Dafür gibt es ja jetzt den AppInventor :tongue:
     
  5. Wild Bill Kelso, 24.08.2010 #5
    Wild Bill Kelso

    Wild Bill Kelso Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,338
    Erhaltene Danke:
    199
    Registriert seit:
    22.07.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy Note 2
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab
    ist der schon öffentlich ?
     
  6. MarkusK, 24.08.2010 #6
    MarkusK

    MarkusK Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    5,200
    Erhaltene Danke:
    8,825
    Registriert seit:
    12.08.2010
    Phone:
    Siemens Gigaset S850
    Sobald fast jeder einen Werbeblocker auf seinem Android-Gerät installiert hat, werden solche Programm sowieso bald wieder kostenpflichtig. Leider.
     
  7. s-i.m.o-n, 24.08.2010 #7
    s-i.m.o-n

    s-i.m.o-n Android-Experte

    Beiträge:
    849
    Erhaltene Danke:
    56
    Registriert seit:
    22.04.2010
    Dann werden Wege und Möglichkeiten gefunden, diese Werbeblocker wieder zu umgehen ;)
     
  8. laborskript, 24.08.2010 #8
    laborskript

    laborskript Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,527
    Erhaltene Danke:
    246
    Registriert seit:
    05.08.2010
    Phone:
    Honor 7
    Tablet:
    Samsung Galaxy Note 10.1
    Werbeblocker haben au8ch Google nicht daran gehindert, mit Werbung reich zu werden.
     
  9. McFlow, 25.08.2010 #9
    McFlow

    McFlow Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,192
    Erhaltene Danke:
    358
    Registriert seit:
    30.09.2009
    Phone:
    LG G3
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Ich denke nicht, dass so viele Werbeblocker benutzen (werden)
    Auf dem Android benutze ich keinen und das werde ich auch nicht, solange die Werbung so schön dezent bleibt, meistens jedenfalls ist sie das.
    So lange da keine blinkende, animierte flashbanner hüpfen und piepen...
    Dezente Werbebanner und Textwerbung sind ja im Internet auch ok, dann würde ich auch keinen Adblocker nutzen. Aber die elenden Popups und flash Werbungen nerven einfach nur.

    Zurück zum Topic:
    Das sind ja mal nette Zahlen. Düften aber wahrscheinlich nur die Ausnahme sein :(
    Aber es spornt doch trotzdem etwas an sich weiter mit Android App Entwicklung zu befassen.
     

Diese Seite empfehlen