1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Wie wird ein mobiles Ladegerät mit 1000 mA geladen?

Dieses Thema im Forum "Zubehör für HTC Desire" wurde erstellt von Harry2, 17.09.2010.

  1. Harry2, 17.09.2010 #1
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    Um es gleich für das JustMobile Gum Pro/Plus voraus zunehmen:
    Wenn 1000mA zur Verfügung gestellt werden, lädt sich das Gum auch mit 1000mA auf.

    Jetzt wissen wir ja vom Desire, daß dieses eine Kennung braucht, um mit "Ladung AC", also mit 1000mA zu laden.
    HTC macht diese Kennung in den Ladegeräten, in dem einfach die Daten-Pins gebrückt werden.

    Aber wie macht es das Gum? Es ist definitiv keine Kennung notwendig, um es mit 1000mA aufzuladen.

    Das hat mich interessiert und ich habe mal den Ladestrom gemessen.

    Das Gum fängt mit 500mA an und erhöht dann in kleinen Schritten den Ladestrom. So tastet es sich langsam an die Grenze des anderen Ladegerätes heran.
    Wenn es die erreicht hat, verringert es den Ladestrom wieder um einen Tic.

    Ist doch genial, oder?

    Und jetzt frage ich mich, wieso ein simples mobiles Ladegerät für 40 Euro sowas kann und ein High-Tech Smartphone auf kurzgeschlossene Daten-Pins angewiesen ist :)

    Gruß Harry

    Sent from my HTC Desire
     
  2. jsl, 17.09.2010 #2
    jsl

    jsl Android-Experte

    Beiträge:
    460
    Erhaltene Danke:
    53
    Registriert seit:
    01.05.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S4
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab
    weil htc ihr eigenes zub verkaufen wollen?.........
     
  3. kleeklee, 18.09.2010 #3
    kleeklee

    kleeklee Junior Mitglied

    Beiträge:
    31
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    25.06.2010
    Eine Ampere Strombezug ist bei USB nicht spezifiziert, die Abfrage per gebückter Datenleitung dient daher dem HTC zur Unterscheidung
    Ladegerät / Datenübertragung,
    das Gum kennt als Akku keinen Datenmodus daher kann dieses die Abfrage auf eine reine Lade- Netzteil Leistung (Brutal-Methode) beschränken.

    Übrigens kommt bei allen Youtube Gum Jubelvideos nicht rüber dass dessen Mini USB Buchse zum laden, und nur die Standard USB Buchse Energie abgibt. In den tollen Präsentationen fuchteln Akteure mit beiden Buchsen als Ladebuchse herum.

    Für mich völlig ungeklärt ist weiteres wie iPhone User das Gum selbst laden sollen der Apple System Ladekabel passt nicht in die Gum Mini USB Buchse, da ist wohl der Kauf eines separaten 230 Volt Ladegerätes mit Mini USB Buchse notwendig. Auch alle anderen Smartphone User werden sich über dessen Mini USB Buchse nicht freuen, da ist ein Adapter Micro USB auf Mini USB notwendig.
    Alles in Allem ein ziemliches Kabelgewirre, wer macht schon ein mehrtägiges Tracking im Gebirge, selbst die hinterste Schutzhütte hat heute Energie.

    Mein Tipp: Den Tagesablauf analysieren, an jedem Smartphone Ablagepunkt (Wohnzimmer, Diele, KFZ, Büro-Schreibtisch) je eine Lademöglichkeit einrichten, dies ermöglicht dass sich das leidige Thema Laden völlig egalisiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2010
  4. XploD, 20.09.2010 #4
    XploD

    XploD Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    04.05.2010
    Das ist definitiv falsch!
    Die USB Spezifikation legt die maximalen Stromaufnahmen fest:
    Nach dem Einstecken holt sich der Host die Konfiguration eines jeden USB Gerätes ab (Enumaration). Vorher darf ein Gerät nur 100mA ziehen. In dieser Enumeration teilt das Gerät dem Host mit, wie hoch sein Leistungshunger ist und bekommt dies von dem Host entweder genehmigt oder abgelehnt.

    USB 1.1 ist nur für bis zu 500mA ausgelegt, USB 2.0 darf meines Wissens nach 900mA pro Gerät. Würde das Desire also seinen 1000mA melden würde es von Windows einfach abgeschaltet.

    HTC hält sich vollkommen an die USB Spec! Dieses Herantasten würde ich als kritisch und sehr bedenklich einstufen. Billige Netzteile, wie sie im PC Bereich für USB häufig vorkommen, können durch die Überlast einfach abgefackelt werden. Man sollte so einen Dreck einfach nicht einsetzen!

    Gruß
    _X_
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2010
  5. Harry2, 20.09.2010 #5
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    Hi,
    die geäußerten Bedenken gegen das "Herantasten" des Gum an die Leistungsgrenze des Ladegerätes haben mich bedenklich gestimmt.

    Deshalb habe ich noch mal mit "kleinen" Ladegeräten getestet:
    Ein 5V/600mA Ladegrät lädt das Gum mit 800mA.
    Ein 5V/150mA Ladegrät lädt das Gum mit 400mA.
    (was von den 5V übrig bleibt, habe ich nicht gemessen)

    Das zweite Ladegrät ist zwar laut Gum Gebrauchsanweisung nicht zulässig (minimum 500mA), aber es zeigt am Besten, das "kleine" Ladegeräte in der Tat vom Gum überlastet werden.

    Es ist also ratsam, beim JustMobile Gum Pro/Plus ein Ladegerät mit mindestens 1000mA Ausgangsstrom einzusetzen :smile:

    EDIT:
    So, das mit dem Gum laden wäre klar, aber es bleibt immer noch die Frage, warum braucht das Desire gebrückte Daten-Pins, um mit 1000mA zu laden.

    Wir wissen jetzt, daß das Desire einen USB Hub (z.B. am PC) durch Enumeration beim Verbindungsaufbau erkennen kann und dann sich auf nur 500mA zu Laden einstellen kann.

    Wenn es dann an einem einfachen Nicht-HTC-Ladegerät hängt, sind die Datenleitungen offen und es ist keine Enumeration möglich.
    Aber offenen Datenleitungen sollte das Desire auch erkennen.
    Und mit dieser Kennung könnte es eigentlich mit 1000mA laden :)

    Gruß Harry
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2010
  6. air-beck, 21.09.2010 #6
    air-beck

    air-beck Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    12.08.2010
    Phone:
    Galaxy Not 7
    Zu dem Thema kurzgeschlossene Datenleitungen.

    Auf der Arbeit haben wir mal mit einem Labornetzteil das ganze mit einem Hero nachgespielt.

    Ohne kurzgeschlossene Datenleitungen -> Hero zeigt Laden USB an bei 150mA

    mit kurzgeschlossene Datenleitungen -> Hero zeigt Laden AC an bei 150mA


    Werde die Tage den Versuch mit meinem Desire wiederholen und schauen was da passiert. Es sieht auf den ersten Blick so aus, als ob da noch ein bisschen mehr passiert als nur Datenleitungen kurzzuschließen.
     
  7. Harry2, 21.09.2010 #7
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    150mA? Da war das Hero fast aufgeladen?
    Am Ende wird die Ladekurve ganz flach, da ist fast kein Unterschied zwischen AC und USB.

    Gruß Harry

    Sent from my HTC Desire
     
  8. air-beck, 21.09.2010 #8
    air-beck

    air-beck Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    12.08.2010
    Phone:
    Galaxy Not 7
    das könnte sein.
    Werd mein Desire mal nicht über Nacht laden, sodass morgen der Akku ordentlich Saft braucht und die Werte morgen mal posten. Ich denke das dürfte hier in der Diskusion helfen oder?
     
  9. Harry2, 21.09.2010 #9
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    Erkenntnisse aus praktischen Versuchen sind immer willkommen :)

    Gruß Harry

    Sent from my HTC Desire
     
  10. bemymonkey, 21.09.2010 #10
    bemymonkey

    bemymonkey Android-Guru

    Beiträge:
    3,926
    Erhaltene Danke:
    351
    Registriert seit:
    06.12.2009
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Coole Sache, ich wusste nicht, dass der kleine Gum Pro sich da so "rantastet"... Da ich keine schrottigen <1A Netzteile kaufe, lädt das Teil bei mir immer ziemlich schnell... wobei 4400mAh immer noch ziemlich lange brauchen :p


    Wenn ich bei Freunden oder so bin möchte ich nicht als Erstes fragen, ob ich mich mal kurz an ne Steckdose klemmen darf... auch wenn der Akku nach dem hinnavigieren fast leer ist :p


    Es sind nicht alle den ganzen Tag an nen Schreibtisch gebunden... für Smartphone-User wäre das sicherlich nicht schlecht :D
     
  11. XploD, 21.09.2010 #11
    XploD

    XploD Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    04.05.2010
    Der Grund ist der,den ich schon geschrieben habe: Die USB Spec erlaubt nur 500mA. Was spricht dagegen das USB Ladekabel des Desire in einen USB-Adapter für's Auto (12V auf 5V) zu stecken, den der Hersteller nur für 500mA ausgelegt hat?
    Gute Geräte würden den Überstrom erkennen und den Ausgang abschalten. Billige Geräte (und davon gibt es REICHLICH!) werden einfach nur zu heiss und fackeln irgendwann ab. Und das würde ich bei 180 Sachen auf der Autobahn gerne vermeiden...

    Und selbst die 500mA sind schon manchmal kritisch. Beispielsweise hat ein USB MP3 Player damals einen USB Port meines Laptops geschrottet. Ich habe erst später herausgefunden, dass mein Laptop nur 200mA treiben konnte, und der USB Treiber des Players hat wohl auf die Enumeration gepfiffen und sofort maximalen Strom gezogen... Puff...


    Noch fragen? :)
    Gruß
    Dirk
     
  12. Harry2, 21.09.2010 #12
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    Im Thread hatte ich das JustMobile Gum PLUS erwähnt.
    Es hat ein Mac ähnliches Alu-Gehäuse und ist natürlich etwas teurer.
    Da die Datenblattwerte gleich sind, bin ich davon ausgegangen, daß es auch "elektrisch" gleich ist wie das PRO.

    Jetzt hatte ich Gelegenheit ein PLUS auszuprobieren.
    Und ich muß sagen, es hat einen ganz entscheidenten Nachteil gegenüber dem PRO:

    Es lädt das Desire nur mit 500mA auf.
    Es fehlt ihm also die "HTC Kennung"

    Das PRO dagegen hat die Kennung und lädt das Desire bekannterweise mit 1000mA auf.

    Gruß Harry

    Sent from my HTC Desire
     
  13. Harry2, 22.09.2010 #13
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    ... da sprechen wir über die USB Schnittstelle, also einen USB Hub.
    Und da wird es ja auch durch die Enumeration geregelt.

    Für Ladegeräte mit einer USB-Buchse gibt es keine USB Spec mit solcher Einschränkung.
    Da muß der Benutzer schauen, was der Hersteller als Ausgangsstrom angibt.
    Ist ja auch nicht zuviel verlangt, notfalls kann er ja das Original Ladegerät seines Phones benutzen ;)

    Gruß Harry
     
  14. XploD, 22.09.2010 #14
    XploD

    XploD Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    04.05.2010
    Das Problem ist nur, dass Erna Hausfrau mit der Angabe 5V 0.5A auf einem Netzteil nichts anfangen kann. Und auf dem Desire steht auch kein Typenschild, wo die Stromaufnahme angegeben ist.

    Und die Rechtsprechung ist da eindeutig: Wenn es durch ein voll funktionsfähiges Gerät zum Brand kommt ist meistens der Hersteller schuld. Gerade in Amiland kann das Schadensersatzklagen nach sich ziehen, die jede Firma in den Ruin treiben kann...

    Ich habe beruflich viel mit Netzteilen (vor allem mit Schaltnetzteilen) zu tun, und die Randbedingungen sind nicht ohne. Für ein richtig gutes Netzteil mit Überstromschutz und selbstrückstellender Sicherung muss man schon ordentlich Knete auf den Tisch legen. Sowas verbaut man nicht in einem 4Port USB Hub im LowEnd Bereich...

    Lies dir das geschriebene noch mal durch. Fällt die was auf?
    Die Buchse gehört zur USB Spec. Wer diese Buchse verwendet sollte sich auch daran halten (oder wie im Falle von HTC die Datenleitungen kurzschließen um den Handy unmissverständlich mitzuteilen, dass es an einem Ladegerät, und nicht an einem Hub, hängt)

    Da sich alle Hersteller ja mittlerweile auf Mini- und Micro-USB als Standardinterface für Mobiltelefone geeinigt haben denke ich mal, dass es bald eine Erweiterung der USB Spezifikation gibt, die den Stromverbrauch von Teilnehmern erweitert. Bis dato muss man halt mit den aktuellen Randbedingungen leben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2010
  15. Harry2, 22.09.2010 #15
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    Unter all diesen Sicherheits-Aspekten betrachtet dürfte HTC allerdings nicht bei ihrem Kfz-Ladeadapter dieses Spiralkabel USB - microUSB (mit HTC Logo) beilegen.
    Das Kabel hat gebrückte Daten-Pins auf der microUSB Seite.

    Dieses Kabel in einen x-beliebigen Kfz-Adapter mit USB-Buchse eingesteckt und schon versucht das Desire mit 1000mA zu laden :)

    Also macht doch HTC diese Brückung der Datenpins nicht aus Sicherheitsbedenken ;)

    Gruß Harry
     
  16. air-beck, 22.09.2010 #16
    air-beck

    air-beck Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    12.08.2010
    Phone:
    Galaxy Not 7
    So hier die Messwerte von der Stromaufnahme meines Desire

    Akkuladung 49% = 3845mV

    AC 5,0V bei 750 mA

    USB 5,0V bei 420mA


    Akkuladung 75% = 3947mV

    AC 5,0V bei 700mA

    USB 5,0V bei 420mA


    Meiner Meinung nach liegt der maximale Ladestrom bei AC bei 750mA und bei USB bei 420mA. Alle Messwerte bis auf die Akkuspannung (die kam von Battery Life) wurden mit kalibrierten Messmitteln aufgenommen.
     
  17. Harry2, 22.09.2010 #17
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    Ah, die Messung zeigt aber jetzt deutlich, daß das Desire seinen Ladestrom nur von verbundenen (oder nicht verbundenen) Daten-Pins abhängig macht.

    Zu den Strom-Werten:
    500mA/1000mA ist natürlich Sprachgebrauch (1x USB Spec / 2x USB Spec) :)

    Allerding denke ich, das ein vollständig leeres Desire im Anfang schon auf über 900mA (Ladung AC) kommen könnte.

    Danke für die Messung :)

    Gruß Harry
     
  18. XploD, 22.09.2010 #18
    XploD

    XploD Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    320
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    04.05.2010
    Hast du ein anderes Kabel als ich? Bei mir ist ein normales USB Datenkabel USB-A auf Micro-USB-B. Gebrückt werden die Datenleitungen nur in der schwarzen Kiste mit Euro Stecker und USB Buchse...
     
  19. Harry2, 22.09.2010 #19
    Harry2

    Harry2 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    685
    Erhaltene Danke:
    124
    Registriert seit:
    13.05.2010
    Phone:
    HTC Sensation
    Du meinst das Netz-Ladegerät?
    Da habe ich das Gleiche, also mit einem normalen Datenkabel.

    Ich meine das Kabel, das zum Kfz-Ladegerät HTC C200 gehört :)
    Die Brückung ist im USB des Adapter UND im MicroUSB des Kabels.
    Die Datenverbindung im Kabel fehlt natürlich.

    Gruß Harry
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2010
  20. krid.of-k, 27.09.2010 #20
    krid.of-k

    krid.of-k Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    237
    Erhaltene Danke:
    101
    Registriert seit:
    16.08.2010

Diese Seite empfehlen