Sicherung des Auslieferzustandes?

  • 46 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Sicherung des Auslieferzustandes? im Alcatel Allgemein im Bereich Alcatel Forum.
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo,
gibt es eine allgemeingültige Methode, ein Android-Handy im Auslieferzustand zu sichern (entsprechend dem Festplattenimage beim PC)?

Was muß dazu alles gesichert werden, und welche Tools sind notwendig?

Habe ein wohl wenig verbreitetes Modell von Alcatel bestellt (Pop C7), zu dem ich bisher weder Anleitung zur Erstellung eines Backups/Images noch Custom-ROMs gefunden habe.

Für Hinweise wäre ich dankbar...

--------------------------------------------------------
(wenn ich eine funktionierende Methode gefunden habe, werde ich hier die Methode einfügen)
--------------------------------------------------------
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Das ist eigentlich ganz einfach.
benötigt werden die Treiber, das SPFT (SmartPhoneFlashTool) und das MTK DroidTool
Treiber und SPFT findest Du hier: http://n2k1.com/n2k1/drivers/
Das MTK DroidTool findest Du hier: DepositFiles

Kurzanleitung:
Treiber installieren (Achtung ab Win7 muß die Treibersignatur-Prüfung abgeschaltet werden)
Im Gerät USB Debugging erlauben.
MTK DroidTool öffnen und "Block Mappe" drücken.
Scatter abspeichern.
SPFT öffnen und die Scatter-Datei laden
Auf Read back gehen und dort 1 GB herunterladen
Nun wieder das Gerät normal starten und MTK droidTool das 1 GB große Image teilen lassen.

Wenn das zu kurz war: https://www.android-hilfe.de/forum/...ps-backup-ohne-root-root-imei-ect.535769.html
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
Werde die Anleitung mal durcharbeiten, danke!

(Zwischenstand: Oh Sch... ist das kompliziert...)
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Wenn Du konkrete Fragen hast, dann frag einfach.
Wir sind hier um zu helfen und nicht einfach auf bestehende TUTs zu verweisen.
Es ist eben nur manchmal nicht einfach einzuschätzen, an welcher Stelle man ansetzen muß, wenn man es selbst schon sehr oft erledigt hat.
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
N2k1 schrieb:
...
benötigt werden die Treiber, das SPFT (SmartPhoneFlashTool) und das MTK DroidTool
Treiber und SPFT findest Du hier: http://n2k1.com/n2k1/drivers/
Beim "SP_Flash_Tool_Windows_v5.1512.00.zip" bekomme ich ein "unerwartetes Dateiende" angezeigt (26.717.924 Bytes), mehrfach runtergeladen, mit WinZIP und WinRAR zu entpacken versucht.
Die anderen 3 Archive scheinen OK zu sein (SP_Flash_Tool_exe_Windows_v5.1452.00.000.zip, USB_VCOM_Driver.zip, SP_Driver_v2.0.rar)

Habe die beiden Treiber installiert, die beiden Tools sind offenbar entpackt bereits lauffähig.

N2k1 schrieb:
Im Gerät USB Debugging erlauben.
Irgendwie finde ich den Menüpunkt nicht.
In der Mitteilungsleiste erscheinen nur folgende Möglichkeiten:
USB-Verbindung (PC)
- USB-Speicher (ausgegraut = nicht aktivierbar)
- Mediengerät (MTP) (grüner Punkt = aktiviert)
- Kamera (PTP)
- Nur laden
Bei meinen alten Android 2.3.7 gibt es da noch USB Debugging, beim Huawei des Kollegen (Android 4.0) auch noch.

Habe dazu das hier gefunden:

************************************************** ***
Es gelingt mir nicht das Phone mit dem Computer zu verbinden
- Prüfe ob die Checkbox "USB debugging" aktiviert ist
- Um diese Funktion zu aktivieren,
tippe auf --> Einstellungen\Telefoninfo dann
tippe 7x auf --> Build-Nummer

Jetzt taucht unter "Einstellungen" ein neuer Eintrag in der Liste auf
--> "Entwickleroptionen". Dort ist unter anderem der USB Debug Modus ein/auszuschalten.
************************************************** ***

Was auch funktioniert hat.

Nach Verbinden des USB-Kabels irritiert mich folgende Meldung am PC:



Was fehlt denn jetzt noch?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NostromO242

Neues Mitglied
Versuch mal, beides neuzustarten, Smartphone und Rechner.
Achso, und USB-Speicher muss angewählt sein. So ist es zumindest bei meinem C9
 
Zuletzt bearbeitet:
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
Beides neu gestartet, jetzt kommt sowas:



Verbinden als USB-Gerät geht nicht (im Menü ausgegraut).
Wird vom PC aber mit USB-Einstellung "Kamera" oder "Mediengerät" als Tabletspeicher erkannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

NostromO242

Neues Mitglied
Dort scheint bei der Installation der Treiber etwas schiefgelaufen zu sein
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja, scheint mir auch so.

Installiert hatte ich:

- SP_Driver_v2.0
- USB_VCOM_Driver

Nachdem danach noch einer von 3 Treiber fehlte (siehe Fehlermeldung 1 oben),
habe ich noch den Alcatel-USB-Treiber für MTK-Chipsatz nachinstalliert.
Ich hatte den Treiber manuell installiert (C:\Driver 1.0\usb_driver\Driver_Auto_Installer\SmartPhoneDriver\x64\spinstall.exe), nachdem eine DLL beim Start der Setup.exe fehlte.
Der instal.log sagt Folgendes:

C:\Driver 1.0\usb_driver\Driver_Auto_Installer\SmartPhoneDriver\x64\Infs\usbvcom.inf--->
must be a member of the Administrators group to install a driver package
InstallDriverWithWDK Failed. Try another method.

No device pluged in.
SetupDiEnumDeviceInfo Finish.
No device pluged in.
USB\Vid_0e8d&Pid_2000 found in hDeviceInfoSet.
SetupDi[Set]DeviceRegistryProperty SPDRP_CONFIGFLAGS Unknown error
USB\Vid_0e8d&Pid_2000 PreInstallDriver Failed.

======Operation Failed=======

File Closed.

Hatte mich extra als Admin eingelogt...
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
OK, nochmal langsam.
In dem verzeichnis liegen die alten Treiber und das ältere FlashTool (manchmal notwendig, deshalb lösche ich es da nicht) - und der Treiber 2.0 sowie das neuere FlashTool.

Nun zum Debugging: 7x auf die Build Nummer tippen, dann erscheint ein Menüpunkt: Developer Optionen - und dort drin versteckt sich das Debugging (bei manchen Geräten ist es immer zu sehen, bei manchen eben versteckt)

Den MTK Preloader brauchen wir für das FlashTool (beim ausgeschalteten gerät sollte er etwa 1,5 Sekunden angezeigt werden - danach kommt das Ladesymbol am Handy und der Preloader wird nicht mehr angezeigt.)
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
Habe mittlerweile die Reißleine gezogen und den Windows-Systemwiederherstellungpunkt von heute mittag wieder hergestellt.

Brauche ich außer den beiden Treibern von Dir keinen USB-Treiber?
Auch keinen vom Handyhersteller und auch keinen ADB-Universaltreiber?

Welche deiner 4 Dateien soll ich denn nun konkret benutzen ("SP_Flash_Tool_Windows_v5.1512.00.zip" ist ja wie oben beschrieben defekt, und läßt sich nicht entpacken)?

Wann darf das Handy frühestens mit dem PC verbunden werden?


Sorry, aber ich weiß nicht mehr weiter...
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
http://n2k1.com/n2k1/drivers/SP_Driver_v2.0.rar
und
http://n2k1.com/n2k1/drivers/SP_Flash_Tool_exe_Windows_v5.1452.00.000.zip

Ab Win7 sollte ADB automatisch installiert werden.

Handy aus, SPFT laden, Scatter laden, Read Back (oder Download) drücken, handy anschließen (mit Akku - aber ausgeschaltet)

Für Scatter speichern oder heruntergeladenes Image splitten Handy normal starten und anschließen (ADB Treiber sollte geladen werden), MTK DroidTool starten - Farbe des Kästchens links unten prüfen und wenn es grün ist, kann man vernünftig arbeiten (nur rot sollte es nicht sein!)
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
N2k1 schrieb:
Habe mich als Admin am PC eingelogt und diesen Treiber installiert.
Erfolgsmeldung zum Schluß mit Aufforderung, PC neu zu booten.
Neustart durchgeführt.

Handy ist noch aus, USB-Kabel raus.

MTK DroidTool-Treiber nicht installiert (falls es dafür einen gibt - bin mir nicht mehr sicher).
MTK DroidTool nicht entpackt oder installiert.

Keine sonstigen Treiber installiert.

N2k1 schrieb:
Entpackt in neuen Ordner.


N2k1 schrieb:
Ja, noch aus. Kabel draußen.

N2k1 schrieb:
Wenn damit flash_tool.exe starten gemeint ist: gemacht.

N2k1 schrieb:
Wie genau geht das? Hier auf "Scatter-loading" drücken?



Da will er dann ein MapFile haben, das ich nicht habe...

Folglich muß das noch warten:
N2k1 schrieb:
Read Back (oder Download) drücken, handy anschließen (mit Akku - aber ausgeschaltet)

Für Scatter speichern oder heruntergeladenes Image splitten Handy normal starten und anschließen (ADB Treiber sollte geladen werden), MTK DroidTool starten - Farbe des Kästchens links unten prüfen und wenn es grün ist, kann man vernünftig arbeiten (nur rot sollte es nicht sein!)
Oder muß das vorher bereits durchgeführt werden?
(Dann verstehe ich die Reihenfolge nicht, die Du in #12 beschrieben hast)

N2k1 schrieb:
Ab Win7 sollte ADB automatisch installiert werden.
Bei meinem Win7pro (64 Bit) offenbar nicht:

Habe das Handy mit USB-Kabel angeschlossen.
"Gerätetreiber wird installiert" wird rechts unten angezeigt.
Nach einer Weile: "Gerätetreiber wurde nicht installiert".

Wird aber als Massenlaufwerk erkannt, zumindest erscheinen diese Fenster:





Das Ganze ist reproduzierbar auch an einem zweiten Win7(pro)-Rechner.

Reicht die Erkennung als Massenspeicher aus, oder muß noch ein ADB-Treiber installiert werden?
Wenn ja, welcher - der von Treiber von der Alcatel-Website läßt sich ja nicht problemlos installieren.

Probiere jetzt den ADB-Universaltreiber aus:



Kleiner Test in ADB-Terminal von MTK Droid Tools:

...spuckt leider eine leere "Device List" aus, also Handy wird wohl nicht erkannt.

Und im Gerätemanager von Windows hat das Handy ein gelbes Ausrufezeichen:



Was jetzt?
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Klicke mal auf das gerät mit Ausrufezeichen und schau unter Details --> Hardware IDs nach, welche VID/PID dort angegeben ist.

Ja, sorry, das mit der Reihenfolge war mein Fehler .. wir benötigen das MTK DT 2 mal.

Und ja, SPFT =SmartPhoneFlashTool
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
Ja, hatte schon eine Anleitung zur Modifikation der android_winusb.inf gefunden und mit den ausgelesenen VID/PID modifiziert.
Meldete Fehler, da die CAB-Dateien sogar bei Googles Original fehlten, hatte ich sie bei Koush besorgt.
Auch diese Kombination lief nicht.
Habe dann noch mit den VIDs/PIDs etwas herumprobiert (vertauschen, doppelter Eintrag, einfacher Eintrag...), half aber nicht.

Zum Schluß habe ich einen alten XP-Rechner aus der Ecke geholt, auf dem das ADB-Tool von Goggle mal installiert war, um dort den kompletten Google-Treiber mit CAB-Dateien zu suchen. Habe ihn auch gefunden.
Damit kam dann zwar auch der Installationsfehler, aber ich hatte immer bei der Treiberinstallation die obere Möglichkeit "automatische Suche" mit Angabe des Ordners, wo sich die android_winusb.inf befindet, verwendet:



Die Installation läuft dann zwar durch, funktioniert aber nicht so wie gedacht.
Man muß die untere Möglichkeit benutzen.

Mit dem Original-Google-ADB-Treiber kommt zwar die Warnung "Treiber nicht mit der vorhandenen Hardware kompatibel", sie läßt sich aber ignorieren und der Treiber trotzdem installieren.

Im Gerätemanager ist aus dem Acatel mit gelbem Ausrufezeichen ein Andriod-ADB-Device ohne Ausrufezeichen geworden:

 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Wenn Du nun ein funktionsfähiges ADB Interface hast, dann kannst Du mal schauen, was das MTK DT dazu "sagt".
Also handy an, an USB anschließen (debugging an) und MTK DT starten.
Welche Farbe hat das Quadrat links in der unteren Ecke?
Wenn es nicht rot ist, dann auf "Block Mappe" klicken und das Scatter-File erstellen.
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
MTK Droid Tools zeigt nach einer Gedenkminute endlich das, was es soll:



"Block Mappe" funktioniert, "MT6582_Android_scatter.txt" wurde gespeichert.

Muß der Akku nochmal irgendwann aus dem Handy raus (irgendwo stand sowas, finde es nicht mehr)?
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Nun Block Mappe .. dann geht ein Fenster auf. Dor sollte Speichern stehen.
Diese Scatter-Datei ins SPFT laden.
Dann auf den Reiter Read back gehen und eine Datei anlegen von 0x0 bis 0x40000000 (also von 1 GB Länge - in Hex)
Dann Telefon ausschalten, unten auf Read Back klicken und Telefon anschließen.
Dauert - je nach Telefon und USB-Anschluß des PC - bis zu 20 Minuten.
Danach Telefon abzoehen und normal starten.
Dann wieder ins MTK DT und dort auf "Root, Backup und Recovery" gehen. Dann dort den Knopf für "Datei ROM_0 von Flashtool bearbeiten" drücken und die eben gesicherte Datei zerlegen lassen.
(Manchmal fehlt nun aber leider der Preloader) .. also hier mal posten, was er ales hat, dann machen wir weiter.
 
rzdz

rzdz

Fortgeschrittenes Mitglied
So sieht es jetzt aus.
Muß ich hier die einzelnen (alle?) Bereiche anhaken und auf Download drücken?



N2k1 schrieb:
Dann auf den Reiter Read back gehen und eine Datei anlegen von 0x0 bis 0x40000000 (also von 1 GB Länge - in Hex)
Wo kann ich hier die Endadresse angeben?
"Add" war richtig?


N2k1 schrieb:
Dann Telefon ausschalten, unten auf Read Back klicken und Telefon anschließen.
UPS! Das Telefon hängt die ganze Zeit noch am USB-Kabel!
Ist das schlimm? (PS: Ja, das ist der Grund, warum es nicht funktioniert!)
 
Zuletzt bearbeitet:
N2k1

N2k1

Ehrenmitglied
Nicht auf Download drücken - willst ja sichern und nicht neu beschreiben.
Im unteren Bild auf die blaue Zeile tippen (also natürlich nicht auf das Bild) .. da sollte ein Fenster aufgehen.
Dann kannst Du den Namen, die Start-Adresse und Länge angeben.
Hier willst Du ja nur die Länge von 0x0 auf 0x4000000 ändern.