[TOOL] ADB-Overlay [1.7.46.0]

k1ll3r8e

k1ll3r8e

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo zusammen,
nach meinem P9-Lite und P10-Lite Toolkit, dachte ich mir, es ist Zeit für eine neue, generische Version. Hier ist es, das ADB-Overlay!

Dieses Projekt soll als ein GUI für ADB dienen. Derzeitig sind ein Datei-Explorer, Remote-Desktop, Shell Interface und APK-Installer implementiert. Ihr könnt auch die Kontakte LESEN, wenn auf dem Gerät root und sqlite3 vorhanden sind. Aber ein Bild sagt mehr als 1000 Worte... Hier ist ein Preview was Ihr bekommt.

AO_android.png


Wie auch immer, ich bin NICHT für Schäden an Deinem Gerät verantwortlich! Zum Beispiel, wenn Du Dateien/Ordner im Root-Verzeichnis löschst...

Komponenten Info

Remote-Desktop:
Links-Klick = Touch
Rechts-Klick = Wischen mit Verzögerung
Die Tastatur ist fast vollständig unterstützt, ich habe eine Art WPF -> Android Key-Mapper geschrieben. Somit sollten auch Kombinationen wie SHIFT+A-Z, SHIFT+0-9, ALT+A-Z und ALT+0-9 funktionieren. Die Basis für das Key-Mapping ist eine 102 Tasten Tastatur mit en-GB oder de-DE Layout. Solltest Du eine andere Tastatur haben, können einige Tasten anders belegt sein.
Die Screenshots werden unter "ADB-Overlay\Screenshots\Screenshot.yyyy-MM-dd_HHmmss.(bmp | gif | jpg | png | tiff | wmp)" abgelegt.
-
Wenn das Gerät im Recovery ist, dient der Remote-Desktop nur als Viewer, da im Recovery kein "input tap x y" oder "input keyevent XXX" unterstützt wird.

Shell:
Die Input-Box unterstützt CTRL-A-Z, somit habt Ihr z.B. die Möglichkeit CTRL+C zu senden, um einen Remote-Prozess zu stoppen. Wer Copy & Paste nutzen möchte, muss auf das Rechts-Klick Menü ausweichen.

Getestete Systeme
Win Vista | 7 | 8 | 8.1 | 10 (32Bit/64Bit in VM-Ware)
Win 7 | 8 | 8.1 | 10 (64Bit Nativ)

Getestete Geräte
Android Emulator einige Versionen (min. 2.x) in AVD
Android x86
HTC Sensation -/ XE (non-/rooted)
HTC One M9 (non-/rooted)
Huawei P9 Lite (VNS-L21, 22, 23, 31, etc.) (non-/rooted)
Huawei P10 Lite (WAS-LX1A, etc.) (non-/rooted)
Huawei Mate 9 (Dank an @tecalote )
Huawei Mate 10 Lite (Dank an Chisetdel31260)
Sony Xperia X (Dank an FoxTheLegend)

Voraussetzungen
Android: min. 2.x
Plattform: x86/x64 (Windows)
Frameworks: min. .NET 4.6
(Installierte ADB/Fastboot Treiber)

Download
Mirror: Siehe Anhang
Mirror #1: Mein FTP (Archiv) [USR;PW=ADB-Overlay]
Mirror #2: GoogleDrive
Mirror #3: Dropbox

Meine Dateien BITTE NICHT spiegeln! Ihr könnt gerne links auf das Archiv setzen!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
DavidLacht

DavidLacht

Erfahrenes Mitglied
Hi :1f64c:

Erst einmal vielen, lieben Dank für diese tolle, hilfreiche Anleitung und für dieses Tool. Habe ich Dank @tecalote entdeckt, hihi :1f606:

Nur ich hätte da noch eine Frage:
Dieses Tool wurde ja extra dazu entwickelt, um auf das Root-Verzeichnis von Geräten zuzugreifen, die eben kein Root am Gerät selbst installiert haben. Kann ich denn mit diesem Tool dann auch zum Beispiel irgendwie die Emoji-Datei austauschen? Oder würde das vielleicht in einem Bootloop enden?

Weil es gibt ja auch im Play Store Apps, die Mithilfe von Root die Emojis auf dem Gerät switchen können.
Beispiel: Von den Oreo-Emojis zu den Apple-Emojis.
Die Apps tauschen doch glaube ich im System die normale Oreo-Emoji-Datei durch die Apple-Emoji-Datei aus, richtig?

Ich möchte nämlich jetzt selber – ohne dass ich das Gerät selbst rooten muss – meine Google-Emojis durch die Apple-Emojis austauschen. Die Google-Emojis finde ich persönlich nicht gerade schön. :1f605:

Kann ich das Ganze dann mit diesem Root-Tool machen, sodass ich auf das Root-Verzeichnis zugreifen kann und dort die Emoji-Datei austauschen kann, ohne am Gerät selber Root zu haben?

Liebe Grüße :)
 
k1ll3r8e

k1ll3r8e

Neues Mitglied
Threadstarter
@DavidLacht
Danke, das ist aber lieb von @tecalote, das Er da ein wenig Werbung gemacht hat ;)
-
Naja, extra dazu entwickelt, würde ich jetzt nicht sagen. Im Grunde macht das Tool nichts anderes als "adb shell 'ls -a -l /'" auszuwerten. Nur auf einem anderem Weg, ich starte halt nicht jedesmal die adb.exe für einen Request, sondern nutze nen Channel über die "Smart-Sockets". Das ist zwar nen bissel mehr Aufwand, dafür hat man aber puren Protokoll Zugriff.

Zu dem Ändern von Emojis kann ich leider keine Auskunft geben, da ich sowas selber noch nie benötigt habe ;)

*Eine Runde Google später*
Soweit ich das sehen konnte, sind die Emojis "Schriftarten", die kannst Du ohne Root nicht ändern.
(Da das Tool, wie oben erklärt, halt kein "Root" emuliert oder das Gerät in sonst irgendeiner Form manipuliert.)

LG
Sebastian
 
tecalote

tecalote

Lexikon
@k1ll3r8e
@DavidLacht Also ich habe für mich festgestellt, dass ich mit dem Tool auf das Root Verzeichnis "System" zugreifen und dort z.B. in System/App/Music2 die Music2.apk (=Google Play Musik) in Musik2.bak umbenennen kann, wodurch Google Play Musik dann im System verschwunden ist (nach dem Neustart).

Ich habe zwar nicht getestet, diesen Ordner ganz zu löschen, aber ich denke, es müsste auch gehen.

Getestet habe ich dies auf einem Huawei Mate 9 ohne Root am Gerät.
Auf Android PIE muß man bei Huawei /EMUI 9.0.x über /system_root/system /app zB. rein - das hab ich hier beschrieben:
Anleitung - [PIE] ROOT für Mate 9 MHA-L29/09 EMUI-9

Man kann auch auf viele andere Root Verzeichnise zugreifen wie /odm oder /cust und dort jeweils etwas ändern, wenn man möchte und weiß, was man tut.

Aber: man kann natürlich nicht auf das /data Verzeichnis zugreifen - da dieses f2fs Dateisystem verschlüsselt ist.

Viele Apps bzw Daten wie Themen etc sind ja im Ordner /data/hw_init - und dort kann man ohne Root nicht hin...

Unter EMUI 9.1 kann ich zurzeit nichts sagen, das muß ich selbst erst testen.
Aber ich fürchte fast, dass dort eventuell nichts mehr geht, da ein neues Dateisystem verwendet wird mit dem Namen EROFS (Extendable Read-Only File System) :)
 
k1ll3r8e

k1ll3r8e

Neues Mitglied
Threadstarter
@tecalote
Evtl. ist das wieder son Huawei Bug :p
Bei dem P9 Lite konnte man bis zum Build B360, glaube ich war das, noch in den "/mnvm2:0/" Ordner. Da sind die Hashes und Binaries für die IMEI's gespeichert. Ich hatte das iwann mal reportet, das wurde dann in späteren Build's gefixt. Ebenso konnte man unter B130 beim Bootloader-Unlock den Factory-Reset umgehen ;) (Das hatte ich aber auch iwann reportet, weil das war schon nen bissel krass^^)

LG
Sebastian
 
tecalote

tecalote

Lexikon
k1ll3r8e schrieb:
Evtl. ist das wieder son Huawei Bug
Finde ich sehr angenehm. So kann ich auf meinem Gerät ohne Root auch alles so konfigurieren, wie ich es will - ohne rooten zu müssen, dank Deinem Super Tool und zusammen mit dem Entfernen von Apps über ADB :1f4af: % :)
 
R

rudolf

Lexikon
tecalote schrieb:
Also ich habe für mich festgestellt, dass ich mit dem Tool auf das Root Verzeichnis "System" zugreifen und dort z.B. in System/App/Music2 die Music2.apk (=Google Play Musik) in Musik2.bak umbenennen kann, wodurch Google Play Musik dann im System verschwunden ist (nach dem Neustart).
Dass man ohne root Dateien in /system ändern kann hab ich noch nie erlebt, kann jemand anders das nachvollziehen? /system ist eigentlich immer readonly.
 
tecalote

tecalote

Lexikon
@rudolf Probiere es doch einfach aus, bevor Du viel drüber nachdenkst.
Auf EMUI 9.1 geht's nicht mehr - denn hier wurde das EROFS (Extended Read Only File System) eingeführt , aber bis EMUI 9.0.x geht's mit dem ADB Overlay von @k1ll3r8e
Bislang war System ext4 (read and writeable - solange man Zugriff auf das Verzeichnis hatte) - nur /data war über f2fs verschlüsselt (aber auch nicht read only)
Wenn ich Zeit habe, schreibe ich eine kurze Anleitung, wie ich es genau gemacht habe.
Das Tool hat Zugriff auf / Root - daher geht's.
 
DavidLacht

DavidLacht

Erfahrenes Mitglied
tecalote schrieb:
Auf EMUI 9.1 geht's nicht mehr - denn hier wurde das EROFS (Extended Read Only File System) eingeführt
Oh. Ich habe momentan nämlich noch EMUI 9.0 auf meinem Gerät, und würde gerne ein paar Änderungen im Root-Verzeichnis vornehmen (natürlich weiß ich, was ich mache :)).

Nur momentan wird für mein Gerät EMUI 9.1 verteilt, was ich bisher noch nicht erhalten habe. Wenn ich jetzt unter EMUI 9.0 Änderungen vornehme, und diese unter EMUI 9.1 nicht mehr rückgängig machen kann: Würde das evtl. in einem Bootloop enden?
 
tecalote

tecalote

Lexikon
@DavidLacht Nein, es würde kein Bootloop passieren.
Aber EMUI 9.1 ist eine volle Firmware mit bis zu 4 GB, Änderungen, die Du jetzt über das Root Verzeichnis machst, werden vermutlich rückgängig gemacht.
Ich überlege mir auch, erstmal auf EMUI 9.0.x zu bleiben und die Systemaktualisierungs-App zu deaktivieren - indem ich /system_root/system/app/HwOUC/HwOUC.apk in HwOUC.bak umbenenne.

Wenn das Update schon angezeigt wird, muß man, bevor man das macht über Einstellungen /Apps/Apps - sich die Systemprozesse anzeigen lassen und in der Systemaktualisierungs-App Daten und Cache löschen - sonst wird das Update auch angezeigt, wenn die App deaktiviert ist :)
 
Z

zgfg

Fortgeschrittenes Mitglied
tecalote schrieb:
[...
Aber: man kann natürlich nicht auf das /data Verzeichnis zugreifen - da dieses f2fs Dateisystem verschlüsselt ist....
Nur zur Information, ich habe P9, Oreo und entschlüsselte Daten (es ist möglich, auf XDA besprochen, dann kann TWRP Daten und interne Daten lesen und schreiben), aber ich kann immer noch keine Daten öffnen
 

Anhänge

tecalote

tecalote

Lexikon
@zgfg Es kann natürlich sein, dass data auch auf entschlüsselter Partition nicht angesprochen werden kann.

Mal versuchen - kein Passwort am Gerät zu verwenden (da dieses auch einen entschlüsselten Speicher gewissermaßen verschlüsselt)

Wie gesagt, der Entwickler dieses Tools hat es nicht mit der Absicht programmiert, diesen Zugriff zu haben.
Ist mehr oder weniger ein "Nebeneffekt" der zumindest in dem Pfad, den ich getestet hatte, funktioniert hat.
 
k1ll3r8e

k1ll3r8e

Neues Mitglied
Threadstarter
@zgfg
Heyho,
in welchem Mode warst du denn als du den Screenshot erstellt hast? (Android o. Recovery)
-
Normalerweise, kannst du ohne root Rechte nie in den "/data" Ordner schauen, wenn du aber z.B. im TWRP bist und dort versuchst in den Ordner zu kommen sollte es funktionieren. Denn TWRP hat ja in der Regel root Rechte.
-
Andernfalls, wenn du root haben solltest, kannst du unter "Android (Menu) -> Shell-Tools -> Use 'su -c'" aktivieren. Das sollte meinem Tool vermitteln das es für jeden Request root Rechte nutzt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen ;)

LG
Sebastian
 
Z

zgfg

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo @k1ll3r8e
Ich bezog mich auf den Beitrag Nr. 5 im Hinweis zur Datenverschlüsselung.
Danke

Mehr Interesse an dem anderen Teil dieses Beitrags, über den Zugriff auf das System auf nicht gerooteten Telefonen (?) - kann nicht auf nicht gerooteten Mate 9 (EMUI 9.0.1) funktionieren, wenn er direkt mit @tecalote diskutiert (wie er es getestet hat).
 
Oben Unten