Samsung Galaxy S8 / S8+ - IPv6-Unterstützung aktivieren

  • 51 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung Galaxy S8 / S8+ - IPv6-Unterstützung aktivieren im Allgemeine WLAN-Probleme im Bereich Allgemeine EDV-Probleme.
S

sy21

Ambitioniertes Mitglied
Hallo,
mein S8+ erhält im WLAN daheim nur eine IPv4-Adresse, obwohl IPv6 vorhanden ist.
Wie und wo kann ich IPv6-Unterstützung im S8+ aktivieren?

Danke.
 
Onslaught

Onslaught

Ehrenmitglied
Du kannst da nichts machen (ohne Root).

Die IPv6 Unterstützung in Android ist standardmäßig aktiv. Bearbeitungsmöglichkeiten hat der User aber nicht.

Bei mir funktioniert es einwandfrei. Ich würde also die Gründe eher in deinem Netzwerk suchen. Irgendwie scheint per DHCP die IPv6 Adresszuteilung nicht sauber zu funktionieren.
Bekommt bzw. hat das S8 denn eine lokale IPv6 Adresse (in der Art: FE80:: )
 
S

sy21

Ambitioniertes Mitglied
Gerade mal geschaut, ja das Handy bekommt eine IPv6-Adresse, das scheint zu gehen. Im Browser (Chrome und auch der von Samsung) lässt sich aber keine IPv6-Only-Adresse aufrufen. Muss da noch irgendwas sonstiges beachtet werden?
 
Onslaught

Onslaught

Ehrenmitglied
Wenn das S8 nur diese FE80:: Adresse hat, kommst du damit nicht nach draußen.

Das entspricht den 192.168.x.x Adressen bei IPv4. Das ist also nur eine interne IPv6 aus deinem Netzwerk.
Es bedeutet aber auch, das prinzipiell eine IPv6 Verbindung zu deinem Router besteht.

Der Rest ist Sache deine Routers. Wenn der den externen IPv6 Präfix nicht sauber bekannt gibt, dann wird das nichts mit IPv6 Only Adressen.
Da musst du nun mal bei deinem Router auf Fehlersuche gehen.

Eine externe IPv6 Adresse sieht bei Vodafone (Kabel oder DSL Anschluss) in etwa so aus 2a02:xx:xx::
und bei der Telekom 2003:xx:xx::
 
maik005

maik005

Urgestein
@sy21

Welche ipv6 only Seite willst du denn aufrufen? Kannst sie mir auch über eine private Unterhaltung senden dann teste ich es mal bei mir.
 
Onslaught

Onslaught

Ehrenmitglied
Na, dann hast du zumindest mal eine externe Adresse.

Entweder die Firewalleinstellungen deines Routers stimmen nicht oder es liegt an der Art des IPv6 Protokolls.

Hast du echtes Dual-Stack oder nur DS-Lite von Vodafone bekomen?

Versuch mal ipv6.google.com aufzurufen. Geht das nicht, dann stimmen die Einstellungen nicht.

Die Adresse ist eine reine IPv6 only Adresse.
 
S

sy21

Ambitioniertes Mitglied
Es ist echtes DS, habe ich seit gestern, von Unitymedia.
Vom Desktop-Rechner funktioniert die Verbindung zu dieser Seite einwandfrei (ist die Fritzbox-Administrationsseite an einem anderen UM-Anschluss)
 
maik005

maik005

Urgestein
@sy21

Welchen Fehler bekommst du denn beim aufrufen?
 
Onslaught

Onslaught

Ehrenmitglied
Bevor wir schauen, warum der Zugriff auf die andere Fritte nicht geht:

Kommst du auf die Google Seite mit dem S8?

ipv6.google.com
 
Traindriver2302

Traindriver2302

Experte
Du kannst mal über nen anderen DNS Server gehen. Ich meine mich da auch mal an Probleme mit der DNS Auflösung gehabt zu haben. Hatte das dann an der Fritzbox geändert und seitdem keine Probleme mehr gehabt...
Meine in der Fritzbox :
Andere DNSv4-Server verwenden
208.67.222.222
Alternative DNSv4-Server
208.67.220.220
Außerdem bei mir eingestellt,
IPv6 mit Tunnelprotokoll verwenden.
Kannst ja mal laut geben wie und ob es geklappt hat! Mfg Dominik
 
Onslaught

Onslaught

Ehrenmitglied
Es bringt nichts, die DNSv4 Server zu ändern, bei einer IPv6 Only Verbidnung. Das hat keinen Einfluss.
Man muss dann schon die DNSv6 Server ändern. Das geht aber auch.

Ein echtes Dualstack zu tunneln, ist ein Rückschritt. Dann hätte er auch DS-Lite behalten können. Das ist ja ein Tunnel (Zwar V4 in V6, aber das will er ja eigentlich nicht).

Ich vermute mal eher, die entfernte Fritte, auf die er zugreifen möchte, blockt das über deren Firewall.
Deswegen sollte er uns eigentlich sagen, ob er auf die Google v6 Seite zugreifen kann. Dann wüßten wir, ob das ein generelles Problem wäre oder ein Konfig Problem bei dem entfernten Netzwerk.
 
S

sy21

Ambitioniertes Mitglied
Ich war bis gerade eben arbeiten, daher erst jetzt eine Antwort.
Habe nochmal etwas nachgedacht und das Problem gefunden: Die App personalDNSfilter.
Diese scheint wohl nur auf IPv4-Basis zu arbeiten, so dass sämtliche IPv6-Verbindungen ins Leere laufen. Deaktiviere ich die App, funktioniert es sofort...
Also danke an alle für die Hilfe :)
 
S

sy21

Ambitioniertes Mitglied
Hab es installiert, und alles funktioniert wie erhofft. Sehr schön, vielen Dank! :)
 
BigBSES

BigBSES

Erfahrenes Mitglied
Kurze Frage, wieso will man heute den natives IPv6 nutzen?
Die wenigsten unterstützen es zu 100%, die meisten Dienste haben es komplett falsch implementiert und sauberes Routing geht mit Unitymedia dank 6v4 nicht....
 
Onslaught

Onslaught

Ehrenmitglied
Naja, da kann doch niemand was für wenn UM nur DS-Lite anbietet. ;)

Vodafone bietet z.B. echtes Dual-Stack an. Wenn man ein business Tarif wählt, mit eigener v4 und eigenem v6 Präfix. Zusätzlich kann man sich auch den Reverse DNS Eintrag selbst anlegen. Damit geht dann schon alles was IPv6 hergibt. Und was dann nicht per IPv6 laufen sollte, läuft dann eben über v4.
 
S

sy21

Ambitioniertes Mitglied
Ich kann da nur für mich sprechen, da ich den Thread ja auch eröffnet habe, und ich habe echtes DS, und ich gehe mal stark davon aus, dass IPv4 und IPv6 an meinem Anschluss korrekt implementiert sind, und auch richtig geroutet werden (ist auch ein Business-Anschluss).
 
BigBSES

BigBSES

Erfahrenes Mitglied
Ihr habt aber den Kern meiner Frage nicht beantwortet.
WOZU sollte man auf ipv6 wechseln, wenn ALLES mit ipv4 doch sauber funktioniert?

Oder anders gefragt, welchen Vorteil versprecht ihr euch außer geringere Kompatbilität?
Die ganzen Mobilfunkanschlüße (Eure Simkarte z.b.) kann gar kein ipv6, weil die Anbieter genug v4 Space haben und keinerlei Interesse und vor allem noch weniger Schmerzen haben.

Die einzigen mit Problemen sind die Asiaten, weil die als letzte dazu kamen und kaum bis gar keinen v4 Space mehr bekommen haben.

IBM hat z.b. viel zu viel zu viel IPv4 Space, den können die niemals ausreizen! Oder der lila Riese aus Deutschland, ebenso.
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
Dann sollte man deiner Meinung nach ewig auf ipv4 bleiben?