Lösung zur Foto Sicherung gesucht - Welche Möglichkeiten nutzt ihr?

  • 26 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lösung zur Foto Sicherung gesucht - Welche Möglichkeiten nutzt ihr? im Android 12 im Bereich Android Allgemein.
S

superflow

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich habe ein Android Smartphone (und arbeite zusätzlich täglich mit Macbooks).
Um ehrlich zu sein, habe ich die Dateistruktur von Android-Telefonen nie verstanden, mühe mich da immer mega ab, habe das Verständnis aber auch noch nie wirklich regelmäßig benötigt.
Meine Fotos werden automatisch in voller Auflösung auf dem kostenlosen 15GB Speidcherplatz von Google gesichert.
Allerdings stoße ich hier an die Grenzen der Kapazität, und muss alle paar Monate die 15GB auf (zur Siherheit immer 2 getrennte) Festplaten sichern, um dort zu löschen und neuinen Platz zu schaffen.


Da wollte ich mal fragen :
-Was sind Eure Foto-Sicherungs-Strategien, wenn die kostenlosen 15gb nicht mehr reichen?
-wichtig wäre mir, die Bilder auch meinetwegrn am Ende nur) auf dem Macbook zu haben
-ist das umgehen der googlw cloud und direkt von Android aufs Smartphone schaffen sinnvoll?

Die ganze Frage steht für mich gerade in Zusammenhang mit ähnliche Fragen für Fotos auf dem Macbook, wo ich noch viel mehr Datenmengen habe.
Ich denke über alles mögliche nach, z. B
-bei Google für 2tb zu bezahlen
-Amazon Prime mit unendlich kostenlosem Fotospeichwr (wirds aber nicht mehr ewig geben ein Ende ist schon angekündigt)
-mir selbst trorz relativ langsamen Internet ein Synology hinzustellen
-weiterhin regelmäßig aus der Google Cloud runterzuladen und dann dort zu löschen
-ich habe auch noch ungenutzten ca. 200 gb webspace bei allinkl, das ganzbheisst all inkl webdisk und es gibt dafür total commander für Android - ich kenne mich damit nicht aus u d weiss nicht ob das zusätzlich mit dem Macbook kompatibel wäre
-oder halt die cloudlösungen komplett zu umgehen, und die Bilder direkt aufd Macbook zu schieben

Was ist die beste Lösung?
 
rene3006

rene3006

Urgestein
@superflow
Ich zb nutze die Google Cloud und meist die OnBoard Lösungen des Herstellers.

Aber um Zwischen zu sichern

Usb und Festplatte
 
S

superflow

Fortgeschrittenes Mitglied
Kann man das Smartphones direkt an die Festplatte hängen mit usb c?
Oder krieg ich das ans Macbook verbunden, und kann mit dem auf die Bilder des Smartphones zugreifen?
Letztes wäre für mich am komfortabelsten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Anz - Grund: Direktzitat entfernt da bei direkter Antwort unnötig - Gruß Anz
rene3006

rene3006

Urgestein
@superflow
Ja du kannst am Handy mit OTG Kabel auf Festplatte sichern.

Für PC USB Modus am besten auf MTP oder Fotos stellen
 
martinfd

martinfd

Ikone
Meine Fotos werden vom Handy automatisch nach OneDrive gesichert (hab' da 30GB kostenlosen Speicherplatz). OneDrive synchronisiert wiederum automatisch auf meinen Rechner (ist direkt im Explorer eingebunden) und von dort sortiere (= verschiebe) ich die Bilder in unregelmäßigen Abständen dann nach Datum und /oder thematisch in die entsprechenden lokalen Orden auf dem Rechner ... funktioniert super und ohne Google Cloud 👍
Beitrag automatisch zusammengefügt:

P.S. mache ich einmal die Woche ein Backup des Rechners auf eine externe Festplatte - mit dem Total Commander und der Funktion "asymmetrisch synchronisieren" ist das in wenigen Minuten erledigt 😄
 
Zuletzt bearbeitet:
S

summitradio

Ambitioniertes Mitglied
Ich nutze Dropbox, OneDrive und Google, aber meine Smartphone Fotos ziehe ich ganz normal über ein USB Kabel auf meinen Computer und kann das hier beschriebene Problem nicht ansatzweise verstehen. Erstrecht nicht die Aussage:

superflow schrieb:
Um ehrlich zu sein, habe ich die Dateistruktur von Android-Telefonen nie verstanden, mühe mich da immer mega ab, habe das Verständnis aber auch noch nie wirklich regelmäßig benötigt.
Was muß man denn da verstehen? Die Fotos liegen bei Android immer in dem gleichen Ordner. Ich finde das Datei System bei Android im Vergleich zu Apple einfacher als einfach.

Oftmals ist ein einfaches Kabel die einfachste und beste Lösung.
 
martinfd

martinfd

Ikone
summitradio schrieb:
Die Fotos liegen bei Android immer in dem gleichen Ordner.
Nö - je nachdem, welche Apps Du nutzt, liegen sie an zig verschiedenen Stellen! Und die Übersicht über das Dateisystem ist mit den neuen Zugriffsrechten (bzw. deren Beschränkung) seit Android 12 tatsächlich nicht besser geworden (wobei die Bilder natürlich immer in zugänglichen Bereichen liegen) ...
 
Zuletzt bearbeitet:
S

summitradio

Ambitioniertes Mitglied
Der Zugriff auf Fotos unter Android ist weniger als gar kein Problem.

@martinfd Welche Fotos App nutzte Du denn, die Fotos in verborgene Ordner ablegt? Bei mir liegen Fotos immer im Hauptspeicher - DCM Ordner, wenn ich nicht extra manuell einen anderen Ordner auswähle.
 
martinfd

martinfd

Ikone
Ich hab' doch geschrieben
martinfd schrieb:
wobei die Bilder natürlich immer in zugänglichen Bereichen liegen
Und Messenger legen ihre Bilder in eigenen Ordnern ab, Grafik- oder Bildbearbeitungs-Apps tun das und auch viele Drittanbieter-Kamera-Apps und und und ...
 
S

summitradio

Ambitioniertes Mitglied
Ein Messenger hat nichts mit der Kamera zu tun. Ich mache doch nicht mit einem Messenger Fotos nur um Fotos zu machen. Wo ist denn hier die Logik? Nenne mir bitte mal drei Kamera Apps (obwohl ich niemals verstehen werde warum man eine externe Kamera App benötigt), bei der man nicht den Standard Foto Ordner DCM einstellen kann und die Fotos in einem verborgenen Ordner ablegt, auf den man keinen Zugriff hat?

Ich glaube Du suchst technische Probleme die es nicht gibt. Wenn Du mit dem Android Datei System nicht zurecht kommst, kauf dir doch ein iPhone.
 
RA99

RA99

Enthusiast
summitradio schrieb:
Wenn Du mit dem Android Datei System nicht zurecht kommst, kauf dir doch ein iPhone.
He He He - dazu sagt man "vom Regen in die Traufe" - He He He

Lösungsvorschlag: NAS
 
martinfd

martinfd

Ikone
Ich habe gar keine Probleme ... ich habe nur dem TE einen Tipp gegeben, wie er sein Anliegen lösen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
S

summitradio

Ambitioniertes Mitglied
@martinfd beantworte doch bitte mal meine Frage und nenne mir drei Foto Apps die die Fotos in verborgenen Ordnern ablegen und bei denen man den Ordner Pfad nicht einstellen kann.
 
holms

holms

Ikone
superflow schrieb:
-Was sind Eure Foto-Sicherungs-Strategien, wenn die kostenlosen 15gb nicht mehr reichen?
-wichtig wäre mir, die Bilder auch meinetwegrn am Ende nur) auf dem Macbook zu haben
Hallo, meine Empfehlung wäre hier eine Cloud mit Serverstandort Deutschland. Da gibt's eine Nextcloud bei Hetzner zu vernünftigem Preis:
Storage Share

Dazu Clients auf allen Systemen, vom Macbook sollte direkte Synchronisation ausgewählter Ordner funktionieren. Zusätzlich auf direkter normaler Zugriff in Android über vernünftige Dateimanager per WebDAV.

In Android auch sehr gut konfigurierbare Synchronisation über FolderSync möglich. Da kannst du auch eben dir die anderen Ordner auswählen, in denen diverse Apps ihre Fotos ablegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

superflow

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich bin der TE , sorry dass ich kurz mal nicht da war (und Summitradio mich ungewollte vertreten hat).
Zur Ordnerstruktur:
Du schreibst bei Apple ist es komplizierter. Mit Ios kenn ich mich nicht aus, aber bei MacOs landet alles da wo ich es vorher definiert habe. Und vor allem: Beim Macbook kann ich via Suche eine Datei finden, und mir dann sehr einfach den "Verzeichnisbaum" anzeigen lassen.
Vielleicht gehts bei Android auch und ich bin nur zu dumm, das könnte tatsächlich Teil des Problems sein, ich beschreibe mal wie es bei mir aussieht.

Bei mir gibts, warum auch immer, gleich 2 Dateimanager auf dem Android, ich glaube nicht dass ich selbst davon einen intalliert hätte.
Ich greife mal den raus, der besser wirkt.
Wenn ich auf "Fotos" gehe, sind da 11 Ordner.
- Es gibt 2 Ordner "Camera", einmal mit gut 1000 Bildern und 1 x mit 61. Die sind vermutlich beide von der Handykamera.
- Dann verbinde ich eine externe "fette" Sony-Kamera manchmal mit dem Handy, und fotografiere direkt ins Handy. Ich mache das, weil ich so mit dem Handy die Kamera fernsteuern kann. Diese Bilder landen im Ordner Pictures.
-Dann gibt es vermutlich zu vernachlässigende Ordner(?): Whatsapp Image, Screenshots, Instagram CacheImage DJISplash, Downloads, Restored. Ich verstehe nicht, warum Social Media zusätzlich eigene Ordner mit Bildern anlegt, aber das ist glaube ich nicht die Hauptbaustelle - müssen wir gar nicht diskutieren.

-Das Problem: Ich weiss gar nicht, wie ich diese Ordner finde. Wenn meine Wunsch jetzt z.B. wäre zwei Ordner zusammenzulegen, ich wüsste gar nicht wie ich hier Bilder verschieben und Ordner umbenennen könnte.
Ich wollte z.B. heute Vormittag mal testweise z.B. den genannten Ordner "Pictures" finden.
Wenn ich auf der Startseite des Dateimanagers in die Ordnerstuktur klicke, wird jedoch weder unter "Hauptspeicher" noch unter "SD-Karte" ein Ordner "Pictures" angezeigt.
Im Ordner "Pictures" selbst wird jedoch auch kein Verzeichnisbaum o.ä. angezeigt.
Wenn ich bei einem Foto im Ordner "Picures" auf info tippe, steht da /storage/emulated/0/pictues/DSC12XXXXX.ARW.
Aber ich finde in den Hauptverzeichnissen auch keinen Ordner "storage".
Auch über die Lupe finde ich keinen Ordner "storage".

Ich weiss überhaupt nicht, wo die ganzen Ordner sind. Ich verstehe die Dateistruktur nicht.
Es kann auch sein, dass ich einfach zu Oldschool bin, und Android eine Dateistruktur wie ich sie vom Macbook oder ganz früher von Windows kenne gar nicht hat. Wenn das so ist, sagt es mir bitte, dann muss ich gar nicht erst weiter danach suchen.

PS: Das mit Foldersync und dem Link von @Christian1297 schau ich mir auf jeden Fall an - vielen Dank ich bin bloß noch nicht dazugekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
Ich nutze Foldersync und synchronisiere aufs NAS meiner Fritzbox. Funktioniert automatisch bei Änderungen am Kameraordner und/oder per festem Terminplan und man kann den Verbindungstyp und feste SSIDs festlegen. Die Einstellungen sind erstmal etwas kompliziert, man muss etwas rumprobieren, um zum Ziel zu kommen. Gibt z.B. Optionen, was mit geänderten oder gelöschten Dateien, ob lokal oder entfernt, bei der Synchronisation geschehen soll. Ich synchronisiere sicherheitshalber nur in eine Richtung, Smartphone->FRITZ.NAS.
 
Meerjungfraumann

Meerjungfraumann

Stammgast
Das sieht etwas unpraktisch aus. Aber besser als verlorene Daten....

IMG_20220725_203234.jpg
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
@Meerjungfraumann , ah, mit dem guten Total Commander. Gab doch bisher leider immer das Problem, daß der zwar USB lesen konnte, aber nicht beschreiben. Scheint sich ja geändert zu haben. 👍🏻
 
E

EinAndi

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich verwende derzeit eine exotische Variante: Ich habe auf meinem Rechner eine SMB-Freigabe; das geht nicht nur mit Windows, sondern auch mit professionellen Systemen. Dann brauche ich auf dem Mobilgerät noch den CIFS Document Provider (CIFS ist ein Quasi-Synonym von SMB bzw. eine Art Euphemismus). Jetzt fehlt nur noch ein Programm, das die neuen Fotos von "/DCIM/Camera" (typischerweise) auf die SMB-Freigabe schreibt. Dazu gibt es mehrere Lösungen. Einige sortieren die Fotos dabei sogar nach Datum.

Nachteil: Die Sicherung ist dann erstmal nur auf dem Rechner, der auch eingeschaltet sein muß. Eine cloud hat dagegen viele Vorteile, und wenn man sich die leisten kann und dort genügend Speicherplatz hat, ist das mMn immer die bessere Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Lösung zur Foto Sicherung gesucht - Welche Möglichkeiten nutzt ihr? Antworten Datum
1