FAQ: Muster vergessen, Display entsperren, Passwort geht nicht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Es gibt immer wieder User, die sich melden, dass sie Ihr Entsperrmuster zu oft falsch eingegeben hätten.

Es gibt dabei nur wenige Möglichkeiten:
  • Man kann es eventuell mit dem Google-Passwort entsperren, wozu naturgemäß zwingend eine zum Zeitpunkt der Passwortabfrage aktive Internetverbindung erforderlich ist.
  • Man kann das Muster über das Minibetriebssystem (aka Recovery) löschen.
  • Man formatiert die Datenpartition (aka factory reset / Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen).
  • Man greift zur Abrissbirne und schreitet anschließend zum Wiederaufbau (aka Flashen der (Gesamt)Software).
Weitere Details zu den oben genannten Punkten kann man im DroidWiki unter Muster vergessen nachlesen.

Bitte verzichtet darauf, hier weitere Threads zu dieser Thematik zu eröffnen. Falls Ihr Fragen und Probleme mit dem Zurücksetzen oder Flashen Eures Geräts habt, könnt ihr dazu im jeweiligen Geräteforum Hilfe finden.

Der alte Thread wurde auf Grund seiner Größe archiviert und ist hier noch nachlesbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Knackpunkt Nummer eins bei diesem Thema ist, neben der Kenntnis der Google-Account-Zugangsdaten, natürlich eine zum Zeitpunkt der Eingabe (und somit Überprüfung) bestehende Internetverbindung. Gibt's die nicht (weil die User die Pointe dieser Art von Computern, nämlich die dauerhafte Nutzung des Internets nicht begriffen haben), geht erst mal gar nichts.

Wer es dann schafft die fehlende Internetverbindung trotz der Teilsperre des Gerätes zu aktivieren, wird (wie in diesem Thread nachzulesen) auch "belohnt".

Gibt man aber, wie es leider die meisten tun, einfach auf, dann bleibt halt, wie bei jedem anderen Computer auch, nur mehr die Abrissbirne, das Neuaufsetzen der Software und somit der Verlust aller Daten auf jenen Partitionen, auf die man keinen Zugriff mehr hat.

All das geht natürlich nicht so nebenbei, und schon gar nicht wenn sich die User mit diesen als Smartphones bezeichneten "microNetbooks mit integrierter Mobilfunknutzungsmöglichkeit" nicht entsprechend beschäftigen, sondern immer noch daran glauben wollen, sie hätten ein simples Handy in den Fingern.

Daneben muss man sich nach etwa drei Jahrzehnten EDV in Mitteleuropa auch immer wieder darüber wundern, warum die User von Daten / Dingen die sie als wichtig bezeichnen keine regelmäßigen Backups anlegen. Nur so nebenbei; mit "regelmäßig" ist definitiv nicht irgendwann dreimal im Jahr gemeint. :winki:

Und wer Geräte wie Computer nutzt von denen man keine oder viel zu wenig Ahnung hat (was grundsätzlich ja nichts "verwerfliches" ist; wie viele Autofahrer kennen sich schon mit den "Eingeweiden" ihrer Fahrzeuge aus), und sich das fehlende Wissen nicht selbst aneignen kann oder will, der muss eben jemanden (auf)suchen, der sich damit auskennt. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
email.filtering

email.filtering

Guru
Threadstarter
Ach ja, und weil immer wieder nach einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Lösung dieses Problems gefragt wird:

Eine solche können wir sowohl aus rechtlichen Gründen nicht geben, aber auch, weil eine solche auf Grund der Vielzahl an Kombinations- und Variantenmöglichkeiten beim besten Willen nicht erstellbar ist.

Wer also an seine Daten unbedingt noch herankommen will, muss sich einfach die entsprechende Zeit nehmen und sich in die einzelnen Ecken des Themas einarbeiten.

Hat man mit den Fachbegriffen (schon) so seine liebe Not, empfiehlt sich die Nutzung des DroidWikis. Dort ist vieles in sehr kompakter Form an einem einzigen Ort erklärt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten