1. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de! ✔ Jetzt kostenlos Mitglied in unserer Community werden.
  1. Irontiger, 09.11.2010 #1
    Irontiger

    Irontiger Threadstarter Android-Experte

    Hallo zusammen!

    Ich habe mich mal etwas (versucht) einzulesen und zwar in die Thematik LagFix. Es gibt allerdings so viele verschiedene Ansätze, dass es mir schwer fällt einen für mich geeigneten zu wählen (Voodoo, Universal-LagFix (mit neuem Kernel) etc.).
    Dazu habe ich eine Grundsatzfrage: Kann man einen LagFix ohne rooten nutzen? Bis auf 2 Anwendungen (TitaniumBackup und Screenshot-App) fallen mir keine ein, die ein rooten rechtfertigen und dann bleibe ich lieber auf der sicheren Seite und umgehe die Linux-Schutzmechanismen nicht.
    Zur Ausgangssituation:
    Handy: Galaxy S
    Android: 2.2 (debrand mit KIES per RegHack)
    OS (PC): Win7 Pro x64
    Erfahrung mit Odin etc.: keine

    Ziel: LagFix ohne root (falls irgendwie möglich)

    Würdet ihr bei Froyo überhaupt noch einen LagFix empfehlen oder ist es mit Froyo eh hinfällig geworden?

    Ich wäre um Hilfe und Aufklärung sehr Dankbar.

    Gruß

    IT
     
Die Seite wird geladen...
Du betrachtest das Thema "Hilfe bei ersten Schritten Richtung LagFix" im Forum "Android Allgemein",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.