Und noch ein Anfänger ;-)

  • 68 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Und noch ein Anfänger ;-) im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
Spider1996

Spider1996

Ehrenmitglied
Wenn du Berechtigungen blocken willst geht das mit LBE Privacy Guard, funktioniert wohl nur mit root

Gesendet von meinem X10i mit der Android-Hilfe.de-App
 
B

Bärchen

Erfahrenes Mitglied
Ich nehme an, du bist technisch nicht so versiert, dass du den Vorschlag von Spieder1996 sowie ähnliche dieser Art, umsetzen kannst. Daher bleiben dir nur zwei Möglichkeiten: Verzicht oder sich damit arrangieren.
 
Spider1996

Spider1996

Ehrenmitglied
Jeder kann mal damit anfangen^^
(Und wenn auch einer (aus dem Forum hier) beim ersten mal mithilft) Es ist ja nicht so als wären wir nicht lernfähig

Gesendet von meinem X10i mit der Android-Hilfe.de-App
 
Kranki

Kranki

Ehrenmitglied
LadyS schrieb:
Mir ist auch irgendwie noch nicht ganz klar, warum ich z.B. eine Wetter-app auf dem Handy haben sollte (und damit meine GPS Position bekannt gebe), wenn ich auch ins Internet gehen kann und dann eben über's Handy die Postleitzahl eintippen kann.
Das ist mir auch nicht ganz klar, warum man das tun sollte, denn der grobe Standort ist für eine Wetter-App ausreichend genau. (Bei der Tagesschau-App hatte ich mal angefragt, warum die den GPS-Standort brauchen und die Antwort war, dass es "[ihres] Wissens nach nicht möglich [ist], den Standort nur ungefähr zu bestimmen". Wenn sich also einer darüber ärgert, dass die App bis heute die GPS-Berechtigung will, gebt ruhig mir die Schuld, denn ich hab denen das dann auch nicht erklärt.)
Es sollte kein Problem darstellen, eine Wetter-App zu finden, die sich mit dem groben Standort zufriedengibt. Die Google-eigene News&Wetter-App macht das beispielsweise problemlos.

Ansonsten finde ich dein Vorgehen sehr gut, bei den Permissions darf man ruhig skeptisch sein, solange man auch darüber nachdenkt, welchen harmlosen Grund es geben könnte.

Bezüglich Virenschutz verweise ich auf die Suchfunktion, die mittlerweile sicher ein Dutzend Threads finden wird, in denen meine Meinung dazu auch steht. Das brauchen wir denke ich in diesem Thread hier nicht weiter erörtern.
 
J

JanF

Stammgast
In vielen Fällen braucht man tatsächlich keine App. Ein Lesezeichen, dass auf eine entsprechende (mobile) Internetseite linkt leistet häufig einen ebenso guten Dienst, gerade beim Wetter.

Es ist eine gute Einstellung, auf die Berechtigungen zu achten und bei nicht gefallen dieser Auf eine Installation zu verzichten. Noch besser ist es, gelegentlich auch mal per Mail an den Entwickler einer solchen App zu schreiben, dass man mit den Rechten nicht einverstanden ist / nachzufragen warum diese Rechte gefordert werden, denn nur so gibt es Rückmeldung.

Bei kostenlosen Anwendungen sind Internetzugriff und grober Standort wegen Werbung häufig übliche Rechte und ich erkenne diese auch als sinnvoll an.
 
bemymonkey

bemymonkey

Lexikon
Problematisch ist bei dem Ganzen, dass die Beschreibungen von den App-Berechtigungen etwas zu allgemein gehalten sind.

Am Beispiel der Langenscheidt Standard Englisch App:

  • TelefonanrufeTelefonstatus lesen und identifizieren
    Ermöglicht der App, auf die Telefonfunktionen des Gerätes zuzugreifen. Eine Anwendung mit dieser Berechtigung kann unter anderem die Telefon- und Seriennummer dieses Telefons ermitteln und feststellen, ob ein Anruf aktiv ist oder mit welcher Nummer der Anrufer verbunden ist.
Vermutlich wird nur die App pausiert, wenn ein Anruf ankommt, aber das Ganze ist in eine Berechtigung mit reingelumpt, die theoretisch Handynummer, Seriennummer und beim Anruf verbundene Nummer komplett weiter geben könnte...
 
stetre76

stetre76

Senior-Moderator
Teammitglied
auch wenn ich mich jetzt unbeliebt machen werde - aber irgendwie kommt mir vor, dass viele, die auf den Android-Zug aufspringen, sich vorab so überhaupt keine Gedanken machen, was das eigentlich bedeutet und ob sie das für sich pers. vertreten können.

Da gibts Leute (nicht hier im thread), die meckern, dass man ein google Konto braucht, jetzt die Geschichte mit dem Market und den Kreditkarten Daten.

All diese Bedenken sollte man sich bitte VOR dem Kauf überlegen, denn die Infos kann man sich dank Internet sehr leicht holen!

was den Market betrifft:
Es ist natürlich sehr positiv, wenn man sich über die Berechtigungen Gedanken macht und auch hinterfragt, warum denn die eine oder andere Berechtigung gebraucht wird.

Aber wenn man ein bissl die Augen auf hält, sich die Entwickler/Anbieter ansieht, von denen die entsprechenden Apps kommen, dann kann man auch hier schon sehr viel Info bekommen, oder Angst nehmen.

Bei einem unbekannten Entwickler, der viell. noch eine extrem schlechte Bewertung im Market hat und dessen App vielleicht gerade einmal im 2-stelligen Bereich heruntergeladen worden ist, da wäre ich sehr vorsichtig was die Berechtigungen betrifft.

Dass Wetter Apps fast alle auch aufs GPS zugreifen ist eigentlich nur Schuld der User, denn wird die standortbezogene Vorhersage nicht angeboten, dann wird gleich geschrien, wie altmodisch und ungenau die App doch ist.


Was ich mich übrigens immer Frage - sind all jene, die bei iPhone, Android, WM7,... hinter jeder Ecke den Big Brother sehen, auch am Desktop, Laptop, Tablet so vorsichtig?

oder ist es da zB kein Problem auf Amazon mit Kreditkarte zu bezahlen, oder die Tickets fürs nächste Konzert online zu kaufen?
 
L

LadyS

Neues Mitglied
Bärchen;2002610 schrieb:
Ich nehme an, du bist technisch nicht so versiert, dass du den Vorschlag von Spieder1996 sowie ähnliche dieser Art, umsetzen kannst. .
Hallo,

das stimmt schon, wie gesagt ist es mein erstes Handy mit Android und mit solchen technischen Feinheiten wollte ich mich zumindest zu Anfang nun nicht unbedingt befassen, da man sicher einiges falsch machen kann;) und ich in meinem Umfeld niemanden habe, der sich derart für Technisches interessiert, dass er mir vor Ort helfen könnte.
Auf der anderen Seite ist es ja durchaus so, dass man vieles lernen kann, wenn man Zeit hat, sich damit zu beschäftigen und was z.B. den PC angeht, so musste ich mir das damals auch alles selbst beibringen, von daher würde ich mich nicht als hoffnungslosen Fall bezeichnen, was Android angeht.;)

Bezüglich Virenschutz verweise ich auf die Suchfunktion, die mittlerweile sicher ein Dutzend Threads finden wird, in denen meine Meinung dazu auch steht. Das brauchen wir denke ich in diesem Thread hier nicht weiter erörtern.
Okay, danke, dann lese ich mich dort mal durch die Antworten...

Vermutlich wird nur die App pausiert, wenn ein Anruf ankommt, aber das Ganze ist in eine Berechtigung mit reingelumpt, die theoretisch Handynummer, Seriennummer und beim Anruf verbundene Nummer komplett weiter geben könnte...
Das könnte natürlich gut sein und würde die ganze Sache schon wieder etwas harmloser aussehen lassen;)
Ich werd mal schauen, es gibt wohl sicher auch ein offline Wörterbuch, das ohne diesen Satz auskommt und ansonsten kann man ja immer noch Pons in Erwägung ziehen

auch wenn ich mich jetzt unbeliebt machen werde - aber irgendwie kommt mir vor, dass viele, die auf den Android-Zug aufspringen, sich vorab so überhaupt keine Gedanken machen, was das eigentlich bedeutet und ob sie das für sich pers. vertreten können.

Da gibts Leute (nicht hier im thread), die meckern, dass man ein google Konto braucht, jetzt die Geschichte mit dem Market und den Kreditkarten Daten.

All diese Bedenken sollte man sich bitte VOR dem Kauf überlegen, denn die Infos kann man sich dank Internet sehr leicht holen!
Nein, du machst dich nicht unbeliebt.
Ich habe mir schon meine Gedanken gemacht und habe kein Problem mit Google Konten o.ä., nur finde ich nach wie vor eine gesunde Vorsicht wichtig und das Hinterfragen von unsinnig erscheinenden Berechtigungen ist sicher nicht so verkehrt.
Klar, wenn man tausende von Klicks sieht, die ein App haben, kann man wohl davon ausgehen, dass es nicht so schlimm sein kann und ich bin auch nicht der Typ dazu, der dubiose Spiele oder so runterlädt. Für mich ist das Handy ein "Business"-Gerät, was mir ein paar nette Zusatzfunktionen oder Programme (von größeren seriösen Anbietern) bieten soll, die mir (dann auch privat) Spaß machen oder etwas bei der Arbeit erleichtern/komfortabler machen.
...Und wenn man mit einer Thematik noch nichts zu tun hatte, finde ich es nicht verkehrt, hier bei Usern nachzufragen, die das schon sehr lange kennen und beurteilen können, wie man z.B. Berechtigungen werten/verstehen kann oder einem technisch helfen können.
Ich lerne ja gerne was dazu.;)

Was ich mich übrigens immer Frage - sind all jene, die bei iPhone, Android, WM7,... hinter jeder Ecke den Big Brother sehen, auch am Desktop, Laptop, Tablet so vorsichtig?

oder ist es da zB kein Problem auf Amazon mit Kreditkarte zu bezahlen, oder die Tickets fürs nächste Konzert online zu kaufen
Naja, es wird so viel Unsinn im Netz getrieben, da bin ich schon eher vorsichtig, wie viel ich dort mache.
Es ist jetzt nicht so, dass ich nicht bei amazon kaufen würde, aber man muss ja nicht im ganzen Internet seine Kreditkartendaten verteilen und vielleicht nur bei ausgewählten Anbietern kaufen. Das reicht ja dann immer noch, wenn die mal gehackt werden.:lol:
Abgesehen davon wollte ich einfach auch vermeiden, dass mein Handy sofort "kaputt" ist, weil ich irgendetwas übersehen oder falsch gemacht habe...

So, erstmal ganz herzlichen Dank an alle, die hier geantwortet haben.
Ich werde mich nun an meinem neuen Handy erfreuen -es ist nämlich wirklich wunderbar:wubwub: (wäre es auch ohne Android;)) - und bei Fragen, die in den nächsten Tagen sicher auftauchen werden, werde ich sie hier stellen.

LG
LadyS
 
B

Bärchen

Erfahrenes Mitglied
Du kannst doch Gratis-Apps runterladen, so musst du keine Kreditkarte hinterlegen. Außerdem kannst du doch ein Fake-Google-Account anlegen. Und sieh das mal ein wenig realistischer und gelassener. Ja, eine App, z.B. Tagesschau, weiß dann, wo du bist.

Glaubst du, da sitzen dann Leute und kontrollieren die Daten, um zu sehen, wer wo wann war? Mit Sicherheit nicht.

Ich bin wahrlich keiner, der Datenschutz auf die leichte Schulter nimmt. Und ich lade mir bestimmt keine Live-Hintergründe runter, die dann z.B. meinen Telefonstatus haben möchten. Dass sehe ich nicht ein.

Aber Apps von großen und bekannten Anbietern, die Zugriffe haben möchten, die nachvollziehbar sind, z.B. eine Wetter-App und GPS, die sind im Grunde unbedenklich.