Von Android via fritz!box auf USB Drucker drucken

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Von Android via fritz!box auf USB Drucker drucken im Android Allgemein im Bereich Betriebssysteme & Apps.
H

Honk751

Neues Mitglied
Hallo zusammen ,
So langsam fange ich echt an zu verzweifeln. Und zwar geht es um das leidige Thema drucken. Bisher haben wir bei uns zu Hause alle über Google Cloud Print auf einem gemeinsamen Drucker gedruckt. Da dies ja jetzt nicht mehr, oder bald nicht mehr geht, bin ich auf der Suche nach einer alternativen Lösung.
Ich habe einen uralten Brother Multifunktionsdrucker, (MFC-J245)welcher bisher per USB an der Fritzbox hing. Auf dem Rechner lief der USB Fernanschluss und von den Android-Geräten haben wir über Google Cloud Print auf den Rechner und vom Rechner über den USB-Fernanschluss auf dem Drucker gedruckt.
Nach etwas Recherche habe ich rausbekommen dass man auch alte nicht netzwerkfähige USB-Drucker mit der Fritzbox so verbinden kann dass sie zum Netzwerkdrucker werden. Vom Rechner ist das auch alles kein Problem, ich kann problemlos die IP des Routers eingeben und dann im RAW Format drucken, nur vom Smartphone will es absolut nicht funktionieren. Die App von Brother kennt nur WLAN Drucker, was meiner ja nicht ist und die ganzen Alternativen, die ich gefunden habe, setzen meist einen WLAN-Drucker voraus. Einzig bei printbot war es mir möglich direkt die Fritzbox per IP-Adresse anzusprechen, aber leider gibt's auch da keinen passenden Treiber für meinen Drucker. Eigentlich habe ich gedacht dass es gar nicht so schwierig sein kann, vom Android auf einem Netzwerkdrucker zu drucken. Habe schließlich die IP habe die Portnummer, weiß dass der Drucker RAW fähig ist, aber irgendwie will das alles nicht so wie ich will. Der Standard druckdienst von android findet unter der angegebenen IP schon mal gar nichts und selbst wenn ich den Drucker am Rechner als Netzwerkdrucker freigebe und die IP vom Rechner angebe wird bei sämtlichen Apps angeblich kein Drucker gefunden. Bin schon kurz davor eine Petition zu eröffnen das Google Cloud Print weitergeführt wird... vielleicht sehe ich einfach den Wald vor lauter Bäumen nicht, könnt ihr mir sagen was ich falsch mache?
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Um ab Android 8 ohne zusätzliche Apps auf einen Drucker im Netzwerk drucken zu können, muss der Drucker (oder der Printserver, was hier die Fritte macht) das IPP unterstützen.
Oder eben ein Drucker/Druckserver der durch Mopria unterstützt wird.
 
H

Honk751

Neues Mitglied
Also mopria unterstützt er definitiv nicht, ob er IPP kann weiß ich nicht. Ich würde mich ja auch damit begnügen dass ich den Rechner dabei laufen haben muss, ähnlich wie bei Cloud Print. aber selbst wenn ich den Netzwerkdrucker am Rechner für alle mit Vollzugriff freigebe wird er von keiner App gefunden.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Die Fritte ist übrigens eine 7560...
 
Zuletzt bearbeitet:
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Der Drucker unterstützt kein IPP und Mopria, da er selbst keinen Netzwerkanschluss oder WLAN hat.
Die Fritte die als Printserver läuft müsste die Protokolle zur Verfügung stellen, aber das kann sie ( und andere USB Druckserver) nicht.
 
H

Honk751

Neues Mitglied
😭😭

Und wie sieht es wenigstens damit aus die Daten vom Android an den PC zu schicken ähnlich wie bei Cloud Print? Gibt es da irgendeine vernünftige Lösung?
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Drucken -> als PDF Speichern-> PDF manuell weiter „schupsen“
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Honk751

Neues Mitglied
Danke, aber das ist keine Lösung. Das ist ja so wie wenn ich ein lan hätte und trotzdem mit einem USB-Stick von Rechner zu Rechner renne...
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Du kannst dir eine CUPS Printserver selbst bauen, mit einem Raspberry Pi, dieser unterstützt IPP
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Honk751

Neues Mitglied
So... Habe inzwischen eine für mich akzeptable Lösung gefunden. Im PlayStore gibt es eine App mit Namen Prinsify (Direct Print).
Anschließend lädt man sich auf dem PC von der Homepage des Herstellers einen virtuellen printserver runter. Printserver und app kommunizieren problemlos und auch ohne einstellungen. Ist zwar nicht die hundertprozentige Lösung die ich eigentlich vor hatte ohne Rechner auf dem Drucker zu drucken aber wenigstens eine brauchbare Alternative zu Cloud Print. Weiterer Vorteil ist wenn man mehrere Rechner hat kann man einfach mehrere Printserver installieren und auf dem Rechner Drucken der halt gerade läuft.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Edit: Thread kann als gelöst markiert werden
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Von Android via fritz!box auf USB Drucker drucken Antworten Datum
1
5
12