Android OS: KitKat nähert sich der 20-Prozent-Marke, Froyo vor dem Aus

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Android OS: KitKat nähert sich der 20-Prozent-Marke, Froyo vor dem Aus im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Die Verteilung der Android-Versionen ändert sich jeden Monat: Beim letzten Mal verschwand Android 3.0 Honeycomb aus der Aufstellung, davor sprang Android 4.4 KitKat auf über 8 Prozent. Jetzt gibt es eine neue Aufstellung, die den aktuellsten Stand der Android-Verteilung widerspiegelt - und auch heute wieder haben wir einige Neuerungen zu vermelden. Wie wir im Rahmen der Google I/O Keynote erfahren haben, nutzen mittlerweile mehr als 1.000.000.000 Menschen jeden Tag Android - eine schier unglaublich große Zahl. Mit den vielen Neuerwerbungen von Smartphones und Tablets der neusten Generation steigt natürlich auch regelmäßig der Anteil der neueren Android-Versionen an, während ältere Geräte nicht nur ausgemustert werden, sondern auch langsam in die zahlenmäßige Minderheit geraten. Kaum ein Smartphone (wenn es überhaupt noch solche zu kaufen gibt) bekommt man heute noch mit Android 2.3 Gingerbread. Diese Zeit sind vorbei, selbst die günstigen China-Phones haben in der Regel Android 4.2 Jelly Bean vorinstalliert. Im neusten Dashboard der Android Developers gibt es nun zwei höchst interessante Veränderungen: Zum einen liegt Android 2.2 Froyo nur noch bei 0,7 Prozent und dürfte damit zeitnah das Feld verlassen müssen, zum anderen hat Android 4.4 KitKat mittlerweile satte 17,9 Prozent Anteil erreicht und nähert sich kontinuierlich der 20-Prozent-Marke.

Im Vergleich zum Vormonat hat die aktuellste (bereits verfügbare) Android-Iteration über 4 Prozent zugelegt - was entweder für die Hersteller-Upgrades auf die neuste Android-Version spricht, oder aber für die Neuerwerbungen aktueller Devices. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo auf der Mitte zwischen diesen beiden Möglichkeiten. Je nachdem, wann Android L nun tatsächlich veröffentlicht wird, könnte Android 4.4 KitKat durchaus noch über 25 Prozent kommen, vielleicht sich sogar den 30 Prozent nähern. Doch dann macht es irgendwann "Puff" und KitKat ist plötzlich dann doch wieder "alt". Dann heißt es wieder: "Auf ein Neues" - und das Warten auf die Upgrades geht von vorne los. Die übrigen Android-Iterationen verhalten sich wie folgt: Android 2.3 Gingerbread sinkt kontinuierlich, ebenso Android 4.0 Ice Cream Sandwich und Android 4.1 Jelly Bean. Android 4.2 Jelly Bean steigt dagegen an (Stichwort China-Smartphones), während sich Android 4.3 Jelly Bean nicht entscheiden kann und mal steigt und dann wieder sinkt.

Wer es noch detaillierter wissen möchte, der klickt am besten hier und liest sich die Infos der Android Developers durch.

kitkat-froyo.pngandroid-distribution-2014-07-600x256.png
Pics: androidcommunity.com / google

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Android Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Android OS: Bye, bye Honeycomb
Android OS: KitKat springt auf über 8%
Android OS: So sieht die aktuelle Verteilung der Android-Versionen im April aus

Quellen:
Android Community
Android Developers
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.