Blick über den Displayrand: Honor 20s & Play 3

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Übermorgen beginnt die Internationale Funkausstellung in Berlin. Huaweis Tochterfirma Honor hat aber vorher noch schnell in der chinesischen Heimat gleich zwei Smartphones präsentiert. Es handelt sich um Lückenfüller in der technischen Mittelklasse. Ob und wann Sie auch hierzulande verfügbar sind, ist angesichts der fehlenden Google-Lizenz noch ziemlich unklar.

Das Honor 20s wird über einen 6,3-Zoll großen Touchscreen (FHD+) bedient und von Huaweis Kirin 810 SoC (7NM, Octa-Core mit maximal 2,27GHz) angetrieben. Als Speichervarianten haben chinesische Nutzer die Auswahl zwischen 6GB/128GB und 8GB/128GB, das ist inzwischen fast Standard und nichts Besonderes mehr. Der Akku besitzt einen Nennwert von 3.750mAh und lässt sich mit maximal 20W aufladen. Eine Besonderheit gibt es beim Fingerabdrucksensor, der steckt nämlich in der Sensortaste an der Seite. Dual-SIM wird unterstützt, einen extra Kopfhöreranschluss gibt es neben USB Type-C aber offenbar nicht mehr. Der Preis liegt bei 1.899 Yuan, umgerechnet knapp 241€. Kameras sind natürlich auch einige eingebaut: Vorne 32-Megapixel (f/2.0) und hinten 48MP (Sony IMX586) + 8MP (Ultraweitwinkel, f/2.4) + 2MP (Makroaufnahmen).

02.jpg

Über das ebenfalls heute vorgestellte Honor Play 3 gibt es bei uns im Forum schon ein bisschen Unmut, weil die Chinesen das Modell im Vergleich zu den Vorgängern technisch abgewertet haben. Das ist nicht an der Triple-Camera mit 48-Megapixel-Sensor oder dem 4.000mAh-Akku (10W-Ladefunktion) zu erkennen, aber bei Display und Prozessor. So löst das 6,7-Zoll LCD nur in HD+ auf. Darunter werkelt ein Kirin 710F SoC mit 4- oder 6GB RAM. Preislich liegt es zwischen 1.000 Yuan (ca. 127€) für 4GB/64GB und 1.300 Yuan (ca. 165€) für 6GB/128GB.

03.jpg

Diskussion zum Honor Line-Up 2019
(im Forum "Honor Allgemein")
 

Anhänge

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten