CES 2013: Vuzix stellt eine (halbe) Google Glass-Alternative vor

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere CES 2013: Vuzix stellt eine (halbe) Google Glass-Alternative vor im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Nach einem regelrechten Hype im Frühjahr 2012 und einer sehr gut inszenierten Präsentation auf der Google I/O 2012, ist es um Project Glass in den vergangenen Monaten etwas ruhiger geworden. Mehr noch: Der Internetriese aus Mountain View hat sogar freimütig zugegeben, aktuell eher wieder die praktischen Einsatzgebiete auszuloten, als an der technischen Marktreife zu basteln (was ja an sich auch keine so schlechte Reihenfolge ist). Genug Zeit also, für die nimmer müde Konkurrenz, eigene Alternativen in Stellung und ins Rampenlicht zu bringen. Auf der CES scheint das vor allem auf die Firma Vuzix zuzutreffen, an deren Stand offenbar kein anwesender Blogger einfach so vorbeigehen kann. Das Unternehmen will seine Smart Glasses M100 noch diesen Sommer für unter $500 auf den Markt bringen, setzt sich dafür aber auch bei weitem keine so großen Ziele, wie Google. Im Wesentlichen handelt es sich um ein erweitertes „hands-free-device“, das den Bildschirm eines per Bluetooth verbundenen Android-Gerätes abbildet. Dazu dient ein Display mit einer Auflösung von 432 x 240 Pixeln, was in etwa der Ansicht eines 4-Zoll Bildschirms aus 36cm Entfernung entsprechen soll. Die Brille wird mit einem eigenen Android OS betrieben.

Die Brille ist nicht halbdurchlässig, das bedeutet entweder keine augmented reality oder vielleicht muss dazu die eingebaute Kamera aktiviert sein, was sicherlich seinen Teil zum Energieverbrauch beiträgt. Apropos, der Akku muss eine 1GHz Dual-Core CPU, 1GB RAM sowie den internen Speicher (4GB) und ggf. die angeschlossene microSD-Karte (max. 8GB) ebenfalls noch mit Strom versorgen. So richtig lange hält eine Ladung nach eigener Angabe nicht: die aktive Bluetooth-Verbindung samt Freisprecheinrichtung und Sprachsteuerung hält gerade mal etwa eine Stunde, sofern das Display und die Kamera gleichzeitig aktiviert sind. Ohne Kamera sollen es immerhin zwei Stunden sein. Das klingt nicht nach viel, aber erinnern wir uns doch zum einen, wie lange Batterieladungen in anderen Early-Adopter-Errungenschaften gehalten haben (ich hatte da mal einen Discman mit 10 Sec. Anti-Shock oder einen MP3-Player mit unglaublichen 128MB Speicherplatz, die waren auch nach 2-4 Stunden schon wieder leer..!) und zum anderen hat Sergey Brin uns auch noch nicht verraten, wie die Laufzeiten von Google Glass so sind.

01.jpg
02.jpg03.jpg
Pics: androidcentral.com
Hands on with Vuzix Glasses at CES 2013 - YouTube

Diskussion zum Beitrag
Diskussion zu Project Glass


Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
https://www.android-hilfe.de/forum/...eue-geraete-codeliste-aufgetaucht.356735.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...se-aber-nicht-nur-mittelpraechtig.356710.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...s-versions-anteile-2013-die-erste.357310.html

Quellen:
Vuzix Smart Glasses - M100
via
Vuzix shows off Android-powered Google Glass competitor
Hands on with Google Glass competitor Vuzix Glasses | Android Central
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.