Jiayu S3 im Hands-On: 3 Mal stark - starkes Display, starke CPU, starke Cam [Review]

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Jiayu S3 im Hands-On: 3 Mal stark - starkes Display, starke CPU, starke Cam [Review] im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Ein Review gefunden hat (und uns freundlicherweise von Jiayu.de zur Verfügung gestellt wurde): Wieder einmal ein 5,5 Zoller, doch ein wirklich beeindruckender. Dabei ist es gar nicht so sehr das Gehäuse oder ein sonstiges offensichtliches Detail, das bei diesem Gerät ins Auge springt. Doch es ist die Gesamheit von leistungsstarker CPU, hochauflösendem Display und hervorrangender Kamera, die das Jiayu S3 zu einem echten König unter den China-Phones werden lassen. Natürlich sieht das Teil auch irgendwie schick aus: Trotz des vielen Kunststoffs in der Verarbeitung, macht das S3 insgesamt einen wertigen Eindruck. Die Hardwardebuttons wackeln nicht und tun genau, was sie sollen - funktionieren. Besonders zu erwähnen ist jedoch das wirklich schöne Display, das mit seiner 1080p FullHD-Auflösung auch deutlich mehr auf dem Kasten hat, als das durchschnittliche Phablet aus China. Weiterhin bietet das Jiayu S3 eine hervorragende Performance: Gut 41.000 Punkte im AnTuTu-Benchmarktest sprechen eine klar Sprache und verweisen auf den verdienten Platz dieses Gerätes in der oberen Smartphone-Mittelklasse.

Die UI des S3 basiert auf Android 4.4 (KitKat) und hat nicht mehr all zu viel von Vanilla Android, besitzt jedoch einige schicke zusätzliche Features, die die Veränderungen verschmerzen lassen. Zudem gibt es insgesamt nur relativ wenige vorinstallierte Apps, was ich für meinen Teil immer sehr positiv finde. Das Smartphone bietet eine erweiterte Gestensteuerung, die hervorragend funktioniert: Man kann neben Double-tap-to-wake z.B. auch von unten nach oben über den Screen swypen, um das Gerät aufzuwecken - und sogar direkt zu entsperren. Auch ist es möglich, auf dem ausgeschalteten Screen z.B. ein C zu malen und damit die Kamera-App starten zu lassen. Hiermit hat es mir das Device echt angetan, denn solche Möglichkeiten sorgen im Alltag dafür, dass man mit seinem Gerät besonders intuitiv arbeiten kann. Weiterhin verfügt das Jiayu S3 über ein verhältnismäßig schnelles Dualband-WLAN und eine (allseits beliebte) Benachrichtigungs-LED. Auch über die Spiele-Performance kann ich anhand meines Testtitels nur Gutes berichten: Call of Duty: Heros läuft einwandfrei auf dem Gerät, ist jedoch natürlich nicht gerade das Nonplusultra für aufwändige Grafiken.

Wirklich hervorragend ist indes die Kamera des S3: Diese löst nicht nur super schnell aus (siehe Video), sondern sie macht auch in jedweder Situation mehr als ansehnliche Bilder. Sie kommt gut mit dunkleren Umgebungen klar, hat nichts gegen die pralle Sonne, fotografiert innen wie außen - und kann auch Makro. Die Videofunktion habe ich dagegen eher als durchschnittlich erlebt, wobei die Kamera nach ein bisschen Anlaufzeit sogar in der Lage war, durch das Fliegengitter meines Schlafzimmerfensters ein gutes Bild zu erzeugen (siehe Video weiter unten). Damit kann man viele andere Smartphones schon ganz gut zum verzweifeln bringen. Alles in allem kann man festhalten: Das Jiayu S3 (Advanced) ist technisch ein wirklich gutes Device, das keine ernstzunehmenden Schwächen bietet und für seinen Preis von unter 300 Euro sein Geld absolut wert ist. Ich habe wirklich nichts zu meckern gefunden, das einen echten Punktabzug zulassen würde. Und ich meckere schon ganz gerne über Dinge, die mir an Smartphones nicht gefallen.

Kommen wir nun noch zum Lieferumfang und den technischen Daten: Im Lieferumfang enthalten ist das Smartphone, der separat verpackte Akku, eine umfassende deutschsprachige Bedienungsanleitung, ein Quickstart-Guide, ein USB-Kabel und ein Netzteil. Ein Headset gibt es nicht, dieses muss man ggf. zusätzlich erwerben. Die technischen Daten lesen sich wie folgt: Das 5,5 Zoll große IPS-Display des S3 löst mit 1920 x 1080 Pixel auf und kommt so auf eine Pixeldichte von 401 ppi. Der verbaute Prozessor ist ein MediaTek MT6752, welcher über acht Prozessorkerne a 1,7 GHz verfügt und eine ARM Mali-T760 GPU besitzt. Der Arbeitsspeicher ist satte 3 GB groß, der interne Speicher misst 16 GB und lässt sich via microSD um bis zu 64 GB zusätzlich erweitern. Die 13 Megapixel Hauptkamera kommt aus der Schmiede von Sony, die 5 Megapixel Frontkamera haben die Leute von Samsung gefertigt. Der austauschbare Akku ist 3.000 mAh groß und sollte so problemlos über den Tag kommen. Als Betriebssystem ist Android 4.4 (KitKat) an Bord, welches jedoch einige Veränderungen vonseiten des Smartphone-Herstellers erfahren hat. Weiterhin sind noch die erweiterte Gestensteuerung und die Benachrichtigungs-LED, sowie Dual-SIM und LTE als coole Features zu erwähnen. Zusätzliche Eindrücke erhaltet ihr im weiter unten eingebetteten Hands-On-Video auf unserem YouTube-Kanal.

1.JPG2.JPG3.JPG4.JPG5.JPG6.JPG7.JPG8.JPG9.JPG10.JPG11.JPG


Screenshots der UI, des AnTuTu-Benchmarks und des Icestorm Extreme
ui1.pngui2.pngui3.pngui4.pngui5.pngui6.pngui7.pngbm1.pngbm2.pngbm3.png


Screenshots des Games Call of Duty: Heros von ActiVision
game1.pnggame2.pnggame3.pnggame4.pnggame5.pnggame6.png


Fotos mit dem Jiayu S3 - für weitere Bilder bitte Spoiler ausklappen
a.jpgb.jpgc.jpgd.jpg
e.jpgf.jpgg.jpgh.jpgi.jpgj.jpgk.jpgl.jpgm.jpgn.jpgo.jpgp.jpgq.jpgr.jpgs.jpgt.jpg
Pics: Android-Hilfe.de


Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Jiayu S3 Forum")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Cubot X10 im Hands-On: Ein besonders edel aufgemachtes Phablet aus Fernost [Review]
Passend dazu: Die interaktiven Bluetooth-Kopfhörer von AUSDOM [Review]
Siswoo Cooper I7: Leichtgewichtiges China-Phone mit Stärken und Schwächen [Review]

Quellen:
Android-Hilfe.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.