Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

Motorola Moto X: Keine Überraschungen, noch keine Infos zum Deutschlandstart

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Motorola Moto X: Keine Überraschungen, noch keine Infos zum Deutschlandstart im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
In den Tiefen unseres Archivs lassen sich die ersten Hinweise des Moto X über sieben Monate zurückverfolgen. Damals, kurz vor Weihnachten gab es die ersten Gerüchte, dass Motorola mit einem X Phone den Markt neu aufrollen und Samsung oder Apple wieder richtig Konkurrenz machen will. Heute wissen wir ganz genau womit das passieren soll, denn nach zahlreichen (um nicht zu sagen unzähligen) Leaks wurde in New York das Moto X offiziell präsentiert. Die vielen Vorabbilder hatten Recht und so sieht das Moto X einem Nexus-Smartphone nicht unähnlich. Zumindest in den USA, bei Netzbetreiber AT&T soll das Gehäuse aber, wie ebenfalls mal behauptet aus bis zu 18 Farben an Vorder-, Rückseite und einzelnen Designelementen individuell bestimmbar sein. Auf der original Moto X Seite sieht man sogar ein Backcover aus Holz. Das Ganze passiert online über den sogenannten Moto Maker. Motorola scheint es allerdings geschafft zu haben, ein 4,7-Zoll Smartphone zu bauen, dessen Formfaktor wesentlich kleiner wirkt, gut mit einer Hand zu bedienen ist und von daher vor allem diejenigen wird begeistern können, denen der 5-Zoll-Hype zuwider ist. Durch die leichte Wölbung und die verarbeiteten Materialien soll es sich perfekt in die Hand schmiegen.

Die technische Ausstattung entspricht dem, was vorab gemutmaßt oder durch Screenshots der Systeminfo verbreitet worden war. Im Inneren arbeitet das X8 Mobile Computing System, das auf einem Qualcomm Snapdragon S4 Pro Dual-Core Prozessor mit 1,7GHz Taktgeschwindigkeit basiert und mit Adreno 320 GPU ausgestattet ist. Dazu hat Motorola aber noch ein paar Kniffe hinzugefügt, die ihr euch in unserem gestrigen Artikel etwas genauer durchlesen könnt. Die Hauptkamera macht Bilder mit 10-Megapixeln und soll dank ClearPixel Technologie und „großer Pixel“ sehr gute Bilder, auch bei schlechten Lichtverhältnissen machen. Vorne steckt eine 2MP-Frontkamera. Der interne Speicher kann als 16GB oder 32GB-Variante bestellt werden.

In einem Interviewschnippsel haben die Motorola-Vertreter gesagt, dass es um die möglichst einfache Bedienung geht und das sich zum Beispiel der Unterschied zwischen 720p und Full-HD auf dem 4,7-Zoll Display hauptsächlich im Akkuverbrauch widerspiegelt. Immerhin liegt die Pixeldichte immer noch bei etwa 316ppi. Es handelt sich übrigens um einen AMOLED-Screen, da Motorola sonst nicht die sogenannten Active Display-Features hätte einbauen können. Dabei handelt es sich um Schnellzugriffe die funktionieren, indem man einfach nur das Moto X vom Tisch anhebt. Auf einzelnen Bereichen des Displays werden daraufhin verschiedene Schnellzugriffe angezeigt, um zum Beispiel zu den eingegangenen Nachrichten zu kommen. Anstatt auf den An/Aus-Button zu drücken lassen sich also etliche Features mit einem kleinen Schritt weniger, direkt über das Display managen.

Motorola ist es wichtiger, die alltägliche Benutzung mit dem Smartphone tatsächlich zu vereinfachen, als mit Hardware nur anzuzeigen, was theoretisch möglich ist. So gibt es also tatsächlich viele Möglichkeiten, das Moto X nur über die Stimme zu aktivieren und über eine tiefe Integration von Google Now zu steuern. Der Nutzer kann das Modell so einstellen, dass es tatsächlich immer zuhört. Auch das Quick Capture Camera Feature ist mit dabei, einmal im Handgelenk schütteln und die Kamera ist an. Nichts weltbewegendes und in den ersten Hands-Ons auch bei weitem nicht perfekt, aber wiederum der Versuch, die Bedienung schnell und einfach zu gestalten.

Die wichtigste Frage zum Schluss: Was kostet der Spaß? Nun, bei den US-Netzanbietern wird es die 16GB-Variante für $199 mit einem Zweijahresvertrag geben. Die 32GB-Variante kostet $249. Wann es in Deutschland verfügbar sein wird, zu welchem Preis ohne Vertrag und welche Individualisierungsmöglichkeiten sich bieten, dazu gibt es noch keine Infos.

01.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Motorola Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
https://www.android-hilfe.de/forum/...so-sieht-das-kamera-interface-aus.451339.html
https://www.android-hilfe.de/forum/...os-neue-octa-core-cpu-vorgestellt.451373.html
https://www.android-hilfe.de/forum/android-news.3/marktgeschehen-telefonica-kauft-e-plus.451357.html

Quellen:
Motorola Mobility LLC. USA
Motorola Moto X gets official, comes in a host of colors
This is the Moto X. Can it save Motorola? | The Verge
Motorola Moto X hands-on
Moto X finally official: Motorola X8, 4.7-inch 720p AMOLED, custom finishes, assembled in the USA from $199
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.