Samsung Galaxy S4: Akkus sorgen weltweit immer wieder für Selbstentzündungen

  • 0 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung Galaxy S4: Akkus sorgen weltweit immer wieder für Selbstentzündungen im Android News im Bereich Weitere Themen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
don_giovanni

don_giovanni

Ikone
Wie die Nachrichtenagentur Reuters und das renommierte US-Magazin Wall Street Journal berichten, gibt es derzeit in Israel eine Serie von Feuern, die durch die Selbstentzündung von Akkus im beliebten Smartphone-Modell Samsung Galaxy S4 entstanden sind. Samsung führt diese aktuellen Ereignisse nach eigenen Angaben auf die Nutzung von Drittanbieter-Akkus in seinen Mobiltelefonen zurück. Trotzdem bietet Samsung bereits seit Oktober letzten Jahres den Austausch von angeschwollenen Akkus seiner S4-Modelle an, unabhängig davon, ob dies generell von der Garantie gedeckt sei oder nicht. Die in Israel meistgelesene Zeitung, Yedioth Ahronoth, berichtet derweil, dass es allein in Israel mehrere Tausend Fälle von geschwollenen Akkus gegeben hätte und allein 20 von ihnen hätte zudem Feuer gefangen. Das Unternehmen Scailex, welches Samsung-Produkte nach Israel importiert, erklärte gegenüber der Tel Aviv Stock Exchange, dass man von derartigen Problemen erstmals im dritten Quartal 2013 gehört habe und das man im regelmäßigen Austausch mit Samsung darüber stehe. Angeblich seien jedoch nur Geräte betroffen, die vor Januar 2014 produziert worden seien. Von späteren Chargen seien keinerlei Akku-Probleme bekannt geworden. In den lokalen Medien in Israel war es in letzter Zeit vermehrt zu Berichterstattungen über die brennenden Samsung Galaxy S4 gekommen, wodurch sich Scailex zu dem unten zu lesenden Statement gezwungen sah.

"Starting in the third quarter of 2013, we began to receive indications of problems. The company was in constant and intensive contact with Samsung on the issue of these problems, and in February 2014 started an independent examination."-Scailex statement to the Tel Aviv Stock Exchange

"We are aware that there have been a small number of burning cases of the Galaxy S4 in Israel. All of the incidents examined so far have been attributed to the use of unauthorized batteries or the application of external shock or heat."-Samsung
Das Problem scheint jedoch nicht nur Geräte zu betreffen, die nach Israel exportiert wurden, wie ein Fall aus Großbritannien zeigt: Dort war die 25-jährige Holly Hewett nachts von einem brutzelnden Geräusch und dem Geruch von Feuer geweckt worden. Wie sich herausstellte, hatte ihr Galaxy S4 sich beim nächtlichen Aufladen selbst entzündet und hatte bereits fleißig damit angefangen, den Teppich zu verbrennen. Nach Informationen der britischen Daily Mail gab es ähnliche Fälle auch in Hongkong und in der Schweiz. Zudem berichteten wir Ende 2013 von einem ebensolchen Fall aus Kanada. Demnach scheinen zum Teil auch einzelne Geräte sonst intakter Produktions-Chargen betroffen zu sein. Ob wirklich all diese Fälle auf die Verwendung von Drittanbieter-Akkus zurückzuführen sind, wie Samsung es behauptet, ist unklar. Da Samsung jedoch den Austausch seiner eigenen Akkus anbietet, darf dieser Zusammenhang als faktische Universalursache wohl (logischerweise) ausgeschlossen werden.

Foto aus einem S4-Brandfall in Großbritannien (mehr dazu hier)
article-2600682-1CF5608600000578-627_634x392.jpg
Pics: swns.com

Diskussion zum Beitrag

(im Forum "Plauderecke")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Deutlich sicherere Akkus: Erste nicht-entflammbare Lithium-Ionen-Batterie entwickelt
Samsung Galaxy S4: Smartphone fängt beim Laden Feuer - Nokia macht PR-Aktion draus
Xiaomi Mi-2S: Ein brandgefährliches Smartphone?

Quellen:
Reuters
WSJ
PhoneArena
Daily Mail
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.