Samsung Galaxy S9: Was mag wohl "Intelligentscan" sein?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P-J-F

P-J-F

News-Redakteur
Teammitglied
Threadstarter
Vier Wochen vor der Präsentation des Samsung Galaxy S9 (+) ist eine gute Zeit, einfach mal Fakten zu schaffen. Nach diesem Motto gab es am Wochenende nicht nur ein paar schicke und hochauflösende Presserender, sondern auch noch jede Menge Details zur Ausstattung. Spannend wird vor allem die Frage: Was bietet Samsung seinen Nutzern, um die weiter - dezent gesagt - ungünstige Position des Fingerabdruckscanners verschmerzbar zu machen?

Denn einen Scanner unterm Displayglas, wie bei Vivo, wird es wohl nicht geben. Vorhang auf für “Intelligentscan”. Samsung selbst beschreibt die Funktion offenbar als eine “Kombination aus Irisscanner und Gesichtserkennung”. Gefunden hat es ein App-Entwickler, der das Ganze dann an Android Police schickte. Falls Samsung so sein S9 speziell bewerben wird, bin ich gespannt, ob es da um Geschwindigkeit oder Sicherheit der Erkennung gehen wird. Die Animation deutet zumindest an, dass softwareseitig je nach Lichtverhältnissen die eine oder andere Technik Priorität hat. Darüber hinaus deutet derzeit nichts darauf hin, dass Samsung spezielle Hardware verbaut, die ein entsprechendes Updates auf Galaxy S8 & Co. verhindert.

03.jpg

Apropos Hardware: Evan Blass hat neben den mutmaßlich offiziellen Presserendern auch noch Detailansichten der Kameras veröffentlicht. Wie bereits öfter thematisiert bekommt das Galaxy S9 eine einzelne Linse, während die Plus-Variante mit einer dieser trendigen Dual-Kameras ausgestattet ist. Erstmals soll es neben der Bildschirmgröße ja auch Unterschiede bei den Speichergrößen (RAM + NAND) geben. Achso und wer seit Herbst neidisch auf die animierten Scheißhaufen der iPhone-Kollegen guckt, der kann ab Mitte März dagegenhalten, denn es wird virtuelle Avatare geben, sagt zumindest die Quelle von Herrn Blass.

02.png
Pics: Evan Blass @evleaks

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Samsung Allgemein")
 

Anhänge

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten