Braucht mein Androide eine Antiviren-App?

  • 452 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Braucht mein Androide eine Antiviren-App? im Android Sicherheit - AntiVirus, Firewalls, Datenschutz, Verschlüsselung im Bereich Tools.
phone-company

phone-company

Lexikon
@thomaspan Phishing und der damit verbundenen Datendiebstahl eventuell... wenn du firm bist, merkst du das sicher. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wie gesagt av Software kann mehr als nur Viren aufspüren.... welche av app sorgt denn für Verwirrung das wurde bislang auch noch nicht beantwortet. Die die ich kenne bemerkt man nicht bis etwas gemeldet wird. Wenn etwas gemeldet wird hat es zu 99% Hand und Fuß...
 
Astronaut2018

Astronaut2018

Ikone
phone-company schrieb:
Phishing und der damit verbundenen Datendiebstahl eventuell...
Bitte konkrete Fakten und keine Mutmaßungen! 😱
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
@Astronaut2018

Oh, du weißt nicht mal was Phishing ist? WOW. Du scheinst neu im Internet zu sein. Phishing wird tag täglich durchgeführt und das auch noch erfolgreicher als du denkst. Banking-Mails, Kreditkartendaten abgreifen etc pp. Phishing kann sogar ohne Smartphone stattfinden, indem einfach bspw der Geldautomat manipuliert wird, damit deine Karte kopiert und der PIN mittels Kamera abgegriffen wird.

Datendiebstahl geht auch schneller als du denkst. Dazu brauchst du ebenfalls kein Smartphone. Das ist dann nur die Endlösung um auf dein Smartphone bzw dessen Accounts zu kommen, sofern man diese nicht ausreichend gesichert hat.

Aber hey, sowas kennst du ja nicht. Du bist ja nicht im Internet unterwegs. Zumindest nicht in diesem, wo alle anderen unterwegs sind.
 
holms

holms

Guru
nik schrieb:
@holms es gibt bei Android weiterhin Möglichkeiten, aus der Sandbox "auszubrechen".
Ja, wenn ausdrücklich eine App trotz Warnung vom Nutzer als Geräteadministrator eingestellt wird.
Ich hatte jedoch vom umgekehrten Weg geschrieben: Wie bekommt eine "Antivirus-App" das mit?

Interessant ist übrigens die Masse an Berechtigungen für sogenannte "Antivirus-Apps", dazu Module diverser Werbenetzwerke eingebaut. So macht die Schutz-App Dinge, die man eigentlich verhindern wollte.

Sinnvoller ist da ein systemweiter Werbe-/Trackingblocker mit Firewall, mit der man bestimmten Apps den Internetzugriff entziehen kann.
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
holms schrieb:
Ich hatte jedoch vom umgekehrten Weg geschrieben: Wie bekommt eine "Antivirus-App" das mit?
genauso. Als Geräteadministrator kann sie selbst ja wieder prüfen, welche Einstellungen auf dem Gerät vorgenommen werden.
holms schrieb:
Interessant ist übrigens die Masse an Berechtigungen für sogenannte "Antivirus-Apps"
Wer das eine will, muss das andere mögen. Läuft unter Windows ja genauso. Hier hat der Virenscanner auch immer die höchsten Berechtigungen und darf alles.
holms schrieb:
dazu Module diverser Werbenetzwerke eingebaut. So macht die Schutz-App Dinge, die man eigentlich verhindern wollte.
Auch hier sollte man sich anschauen, was man sich installiert. Dass man nichts geschenkt bekommt und sich App-Hersteller ihr Geld über anderen Weg wieder reinholen, sollte jetzt keine Neuheit sein. Das seh ich aber eher als systemisches Problem und hat meiner Meinung nach nichts damit zu tun, ob Virenscanner per se unbrauchbar sind.
holms schrieb:
Sinnvoller ist da ein systemweiter Werbe-/Trackingblocker mit Firewall, mit der man bestimmten Apps den Internetzugriff entziehen kann.
Sinnvoller wäre, sich so etwas erst gar nicht ins Haus zu holen. Wenn eine App nun einen zentralen Prozess nutzt, um auf das Internet zuzugreifen, sieht die Firewall auch nur diesen zentralen Prozess, nicht wer ihn aufgerufen hat.
Wenn man diesen Prozess nun blockt, wird der Internetzugriff für alle Apps geblockt, die diesen nutzen. Transparent ist das leider auch nicht wirklich.
Wie weiter oben schon geschrieben, wäre das auch nur eine Funktion eines Malwarescanners.

Aber nochmal: jeder muss für sich selbst entscheiden, ob ein Malwarescanner in seinem Szenario sinnvoll ist. Wenn du beschließt, dass er das für dich nicht ist, dann ist das vollkommen okay.
Wenn man sich überlegt, ob man die Oma vor Phishing-Mails oder Schadsoftware schützen möchte, könnte ein Malwarescanner hilfreich sein.
Auch hier sollte man dann nicht irgendetwas installieren, sondern schauen, welche Lösung in dem Fall sinnvoll ist.
Im Test von av-comparatives wurden ja auch einige Antiviren-Apps getestet und am Ende kam nur eine Handvoll guter Apps raus, die eine 100%ige Erkennungsrate und keine falsch-positiven Funde hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
phone-company

phone-company

Lexikon
@nik das ist eigentlich alles genau richtig erklärt und es gibt nichts auszusetzen.

Die AV die für Firmen eingesetzt sind, kommen mit weitaus weniger trackern als die kostenlosen av für Privat. Zugriffsrechte ist klar denn nur wenn die av alle Berechtigungen hat kann sie funktionieren. Man muss vertrauen haben.... aber das muss man eben auch wenn man zB adguard nutzt usw ansonsten möchte ich eigentlich nichts zu dem hinzufügen da mit dem letzten Beitrag eigentlich alles gut geschrieben wurde
 
King_Rollo

King_Rollo

Experte
Otandis_Isunos schrieb:
@Astronaut2018

Oh, du weißt nicht mal was Phishing ist?
Wo steht geschrieben, dass er nicht weiß, was Phishing ist?

Aber mich würde (ernst gemeint) auch interessieren, wie eine AV-Software Phishing tatsächlich verhindert.
 
nik

nik

Senior-Moderator
Teammitglied
King_Rollo schrieb:
wie eine AV-Software Phishing tatsächlich verhindert.
Indem sie den Datenverkehr auf dem Endgerät untersucht.
Hier erkennt sie dann auch Mails und wertet die Inhalte aus.
Wenn hier nun bestimmte Spam-Phrasen, Absender, etc. erkannt werden, wird die Mail direkt gelöscht oder als Spam markiert.
 
Otandis_Isunos

Otandis_Isunos

Ehrenmitglied
Woah. Datenverkehr kannst du auf einem Mobilen Telefon nur dann untersuchen, wenn die jeweilige Software entweder a: root hat bzw benötigt, oder b: über ein eigenen VPN. Anders kannst du den Datenverkehr nicht mitschneiden.

Das ist auch der Grund, warum bspw Snoopsnitch ohne root keine stillen SMS erkennen kann.
 
phone-company

phone-company

Lexikon
@Otandis_Isunos die meisten modernen av nutzen einen vpn sonst würde es keinen Sinn machen... Lookout zB
 
B

braindealer

Lexikon
Aber dann ist es mit einer zusätzlichen Firewall essig, es sei denn die AV hat auch eine Firewall onboard.
Hier muss man dann abwägen was man will.
Android kann nur 1 VPN aktiv betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
phone-company

phone-company

Lexikon
Das muss man so oder so. Der geübte Anwender kommt vielleicht mit adguard schon perfekt zurecht während der ungeübte zB ein AV installiert hat und nur für den Browser noch einen Adblocker zB das muss man dann immer individuell sehen
 
Zuletzt bearbeitet:
Wechselbad

Wechselbad

Erfahrenes Mitglied
Adguard Blocker, läuft über vpn und kann mit Adguard Vpn App 2 in 1 bündeln UND besitzt auch eine Firewall.
 
Zuletzt bearbeitet: