[Sammelthread]Kaufberatung TV Sticks

  • 314 Antworten
  • Neuster Beitrag
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

meddie

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo Leute,

mein alter LCD TV ist hinüber, ich habe mir jetzt einen neuen ausgesucht und möchte im gleichen Zuge auch so ein Android Stick mit bestellen.
Allerdings habe ich die Qual der Wahl im Moment.

Ich will:
Filme darauf sehen viel unterschiedliche Formate sollten unterstützt werden.
Mein Sohn wird bestimmt spielen wollen
Youtube gucken.
Surfen.
Evtl Chatten.
Geht auch Skype wenn ich eine Webcam Anschließe?

Ich habe mir schon etwas angesehen es gibt den MK808 aber welchen genau?
Oder den Point of View.

Dann habe ich noch eine Frage, wenn ich Filme ansehe die habe ich auf einem USB Stick oder einer USB HDD. Welche Tastatur sollte ich dann nehmen damit der USB Port frei bleibt. Mir gefällt dir RII weil die beleuchtet ist und einen Laserpointer hat aber die ist ja per USB Dongle angeschlossen.
Beim Point of View ist eine Tastatur dabei, die gefällt mir auch ganz gut, hat aber keine Beleuchtung. Laserpointer brauche ich nicht unbedingt.

Wird der Stick per HDMI mit Strom versorgt?
Wenn nein kann ich die Stromversorgung vom Fernseher USB Port nehmen?

Und ich würde das Ding unbedingt rooten wollen.
So das wars jetzt dabei mal
Vielen Dank im Voraus
Gruß Eddie
 
G

gmed

Erfahrenes Mitglied
Rockchip MK802III, von Haus aus root, zusammen mit USB Hub jede externe Tastatur, Leistung Ok, Filme laufen gut...
 
MrFX

MrFX

Experte
Moin!

Ich habe die Microsoft HD 3000, die funktioniert an mehreren Sticks besser als die Logitech-Teile...
Nur bei Skype habe ich noch keine qualitativ hochwertige Übertragung hinbekommen, evtl. ist so ein Stick einfach zu schwach für HD-Videotelefonie.

MfG
MrFX
 
Hamst0r

Hamst0r

Experte
Also ich bin mit dem MK 812 sehr zufrieden. Im Gegensatz zur Konkurrenz ist er aus Metall (sehr hochwertig und bessere Kühlung), hat eine extra Wlan Antenna und eine Kamera(Sinn und Zweck ist fraglich). Hab daheim fast 30 Mbit über Wlan, einwandfrei! Als OS hast du die Wahl zwischen 4.1 und 4.2.1 Jellybean, ersteres ist aber wohl etwas stabiler. Man kann die Firmwares sehr leicht über ein kleines Tool flashen. Auf meinem MK812 läuft ein XBMC Server und ein Airplay Server, alles flüssig.

Was den Shop www.miniandroidpc.com angeht kann ich nur sagen, schneller E-Mail Support und schneller Versand mit DHL in 5 Tage.
 
Zuletzt bearbeitet:
ONeill99

ONeill99

Neues Mitglied
Verwende auch den MK802III mit der Logitech K400. Kann bisher nicht klagen. Die älteren Modelle sind wohl nicht ganz so gut und haben wohl auch häufig Hitzeprobleme. Habe auch ne weile gesucht und bin wie gesagt ganz zufrieden. Habe das Teil am USB Anschluss des TV zwecks Strom angeschlossen, läuft auch stabil. Das hängt aber immer davon ab ob der USB Port am TV genug Saft liefert. Alternativ halt per Netzteil anschließen (ist bei den meisten mit dabei). Habe beim MK802III auch keinerlei Hitzeprobleme, das Teil wird auch nach längerer Nutzung nur Handwarm.
 
E

elmulti

Neues Mitglied
Hallo meddie,
ich habe selbst erst seit ein paar Tagen einen Android-Stick und will dir mal ein paar Grundinformationen auflisten, die auch einige deiner Fragen beantworten:

  • Ein Android-Stick wird nicht per HDMI, sondern per USB mit Strom versorgt (bisher).
  • Der USB-Anschluss vom TV kann reichen, es kann aber zu Problemen kommen. Mit dem Netzteil ist man auf der sicheren Seite.
  • Ich habe gelesen, dass die Sticks auch funktionieren wenn sie den Strom von einem USB-Hub mit Netzteil bekommen.
  • Die schnurlosen Tastaturen werden entweder mit Dongle oder mit Bluetooth angeschlossen. Wenn du keinen USB-Anschluss hierfür "verbrauchen" willst bleibt nur Bluetooth, das haben aber nur manche Sticks eingebaut. z.B. der MK808B, nicht aber der MK808.
  • Die Sticks haben meist 2 oder 3 USB-Anschlüsse. Mit Dongle und Stromversorgung bleiben 0 oder 1 übrig.
  • Unter den Namen Rii, iPazzPort, Anker, TaoTronics, OrientEX, ... gibt es viele Mini-Tastaturen die teilweise auch baugleich zu sein scheinen. Ich rate zu einer mit deutschem Layout. Die meisten gibt es in einer Variante mit Bluetooth und in einer ohne. Ein Dongle ist immer dabei, den Bluetooth-Dongle braucht man aber nicht. Scheinbar funktionieren die Bluetooth-Dongles idR. nicht an Android-Sticks.
  • Viele Sticks sind von Hause aus gerootet, aber nicht alle.
  • Zumindest mein Stick lief anfangs nur auf echten 1280x720 und hat bei entsprechender Einstellung nur das Bild auf 1920x1080 hochgerechnet. Für eine echte 1080p-Oberfläche musste ich ein custom ROM mit entsprechendem 1080p-Kernel flashen.
Ich selbst hatte den Minix Neo G4 und den MK808B in der engeren Auswahl und hab mich für den MK808B entschieden. Gekauft habe ich in Deutschland, da ich kurze Lieferzeit und echte Garantie haben wollte.
Mein Stick war schon gerootet und da ist momentan Finless 1.7 mit 1080p-Kernel drauf.
Ich habe keine Lust auf Kabelsalat und USB-Hub gehabt, daher hab ich einen Stick mit Bluetooth und eine entsprechende Tastatur genommen (Bei Amazon unter "TaoTronics").

Der Neo G4 soll gut und stabil mit der Standard-Firmware laufen, hat aber wie viele Modelle kein Bluetooth und nur zwei USB-Anschlüsse.
 
P

Pellaeon

Neues Mitglied
Das mit dem USB-Anschluss am Fernseher langt nur für den Stick zu betreiben. Sobald man grafisch aufwendige Sachen wie Filme in HD oder FullHD gucken will langen die 5V 500mA nicht mehr aus (standard für HiPower-Devices an USB und mehr gibt in der Regel ein Fernseher nicht am USB Port raus), da der Stick mehr wie 500mA Strom zieht. Das beiliegende Netzteil hat in der Regel 5V 2000mA. Das ist auch ein Grund warum manche Sticks ebenfalls nicht mit einem USB-Hub auskommen. Manche USB-Hubs geben nur 5V 1000mA raus und das kann auch knapp werden bei manchen Sticks.
 
M

meddie

Neues Mitglied
Threadstarter
OK Danke Euch für Eure Tipps ich glaube ich warte jetzt noch den mk802iv ab.
 
CiR3

CiR3

Erfahrenes Mitglied
...aber vorsicht, versand erfolgt aus china. Also +zoll ggf & +einfuhrumsatzsteuer !!
Lg
 
G

Gockel

Neues Mitglied
Mal eine Frage zu dem Teil,

ganz oben auf der Seite steht Dual-Core. Danach ist die rede von Quad-Core.
Was denn nun?

Gruss Gockel
 
kaputnik33

kaputnik33

Experte
Hallo...


da steht doch überall quadcore.



lg
 
M

meddie

Neues Mitglied
Threadstarter
Bei dem 802iiis ist die Cpu dusl core und die Gpu also die Grafik ein Quadcore
 
G

Gockel

Neues Mitglied
Zuletzt bearbeitet:
M

meddie

Neues Mitglied
Threadstarter
Meine Antwort war auf den mk802iiis bezogen.
Also bei den link von dir sehe ich nirgendwo dual core stehen
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gockel

Neues Mitglied
hi meddie, also bei rikomagic selber steht oben zuerst dual core. ich meine ja auch den mk802iiis. oder ich versteh hier irgendwas total falsch.
hier ma ein link wo man den banner von rikomagic einzel sieht.
http://www.rikomagic.co.uk/MK802_banner.jpg
 
M

meddie

Neues Mitglied
Threadstarter
Achso ja dann ist es ganz einfach der stick hat eine cpu und eine gpu. Die cpu ist ein dual core und ist für das abarbeiten normaler programme zuständig wie der Prozessor im Rechner und die gpu das ist auch ein Prozessor der allerdings nur für Grafik zuständig ist und der ist ein Quadcore
 
E

elmulti

Neues Mitglied
Gockel schrieb:
ne kaputnik33, da steht nit überall quadcore. deshalb ja meine frage.
guckst du hier: Rikomagic MK802 Forums • View topic - Preorder your MK802IV Quad Core now!
oben links neben dem abgebildeten stick steht dual core.
@meddi: also jetzt bin ich total verwirrt.
lg back
Ich glaube ihr redet aneinander vorbei.
Oben ist ein WERBEBANNER vom "MK802IIIs Dual Core" und darunter geht es um den "MK802IV Quad Core".
Der Werbebanner ist Werbung für ein anderes Produkt, das ist eigentlich recht deutlich zu erkennen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
A Android Sticks (Full Android) Allgemein 1
Oben Unten