Jetzt geht es: PayPal -> G Pay -> WearOS

Doktor M@buse

Doktor M@buse

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Jetzt geht es: PayPal -> G Pay -> WearOS


 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Onslaught - Grund: Bilder gespoilert - Gruß Onslaught
B

Blakki

Neues Mitglied
Hi,

Kannst du mir bitte sagen wie genau du das hinbekommen hast? Wenn ich versuchen Google pay auf meiner SmartWatch einzurichten habe ich nur eine Kreditkarte als Auswahl...

Danke
 
P

P3CO

Fortgeschrittenes Mitglied
PayPal lässt sich leider auf meiner Huawei Watch 2 noch nicht als Zahlungsart hinterlegen.
 
S

schmalhans

Neues Mitglied
Also ich kriege es nicht hin, Google Pay auf der Watch mit Paypal zu aktivieren. Er will in der App dann immer eine "echte" Kreditkarte.
Hat das schon wer von euch hinbekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
AndreaHH

AndreaHH

Experte
@schmalhans dann installiere dir mal die Paypal App und verknüpfe darüber die Verbindung mit G Pay. Über WearOS Uhr wird es nur gehen wenn diese NFC besitzt. Ist leider bei deiner Polar M600 oder Moto 360 Sport nicht der fall ... :-(

gruß
Andrea
 
P

P3CO

Fortgeschrittenes Mitglied
Bei mir gibt es auch keine Änderung
 
T

Timo Schmidt

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich glaube manche gehen davon aus, dass man automatisch auch auf der Uhr Paypal Unerstützung in Pay hat da es auf dem Smartphone unterstützt wird.

Nochmal - Google Pay unterstützt auf der Watch (noch) kein Paypal, nur Karten.

Das kann man prüfen wenn man Google Pay auf der Uhr startet und auf "einrichten" tippt. Daraufhin soll man die Konfiguration auf dem Smartphone fortsetzen und da werden nur Karten angeboten ...
 
AndreaHH

AndreaHH

Experte
Habt ihr gelesen was ich geschrieben habe?

PayPal App installieren falls nicht schon, auf dem Smartphone dann öffnen und dort mit Google Pay verknüpfen. Danach sollte es klappen wenn das Wear Device NFC hat.

Gruß Andrea
 
P

P3CO

Fortgeschrittenes Mitglied
PayPal App ist verknüpft, trotzdem funktioniert es nicht auf der Huawei Watch 2.
 
AndreaHH

AndreaHH

Experte
Hmm, kann es ja nicht testen nachstellen da meine Uhren ja kein NFC haben.
 
T

Timo Schmidt

Fortgeschrittenes Mitglied
Natürlich funktioniert Google Pay auf der Smartwatch aber es unterstützt - im Gegensatz zu Googöe Pay auf dem Smartphone noch kein Paypal...

Auf dem Smartphone funzt Google Pay mit Paypal einwandfrei...
 
S

Stadtaffe

Neues Mitglied
Gibt es irgendwo eigentlich offizielle Infos dazu?
Auf dem Smartphione funktioniert GPay super - will ich das auf dem Smartphine einrichten, benötigt man eine Kreditkarte bzw. eine Bank, die das Ganze dann auch untetrstützt.
 
nitram777

nitram777

Stammgast
Ich denke, dass Papypal als eigenständige WearOS App läuft und damit wahrscheinlich eins der nächsten Updates diese Funktion bringen wird. Wüsste jedenfalls keinen Grund,der dagegensprechen sollte.

Meine WearOS Watch ist grad in Reparatur (bin leider auf Tizen) und sie hat auch noch kein NFC, somit stelle ich hier nur vage Vermutungen ein ;)
 
S

Stadtaffe

Neues Mitglied
Das hat letztlich mit der Paypal App nichts zu tun.
Wie beim Smartphone muss man Google Pay einrichten und dann eine Zahlungsmethode hinterlegen.
Will man GPay auf der Watch einrichten, steht nur Kreditkarte zur Auswahl (ähnlich wie anfangs bei den Smartphones), Paypal hingegen kann bei GPay hier nicht ausgewählt werden. Bei der Kreditkarte gibt es dann wieder das Problem, dass GPay von nur wenigen Banken akzeptiert wird.
Man kann also wohl nur hoffen, dass man nun auch bald auf der Watch GPay mit Paypal nutzen kann.
Ein offizieller Support seitens Google wäre da mal hilfreich
 
tox10

tox10

Fortgeschrittenes Mitglied
- Google Pay auf der Wear OS - Smartwatch => so klappt es schon heute

Um Google Pay auf der Smartwatch zu nutzen, muss dort erneut eine Bezahlmethode eingerichtet werden. Auch, wenn das in der Google Pay App auf dem Handy bereits eingerichtet wurde. Mit Paypal klappt das auf dem Handy, auf der Wear OS Watch jedoch bisher nicht!

Mit bestimmten Kreditkarten (z.B. der kostenlosen Revolut-Mastercard) geht es aber schon jetzt!
Die Revolut-Mastercard ist kostenlos und über spezielle Links auch versandkostenfrei!


So habe ich es gemacht:
  • Revolut App über Promo-Link auf Handy installieren und Konto eröffnen
  • Revolut-Mastercard bestellen und warten, bis die per Post ankommt
  • Laden-PIN für die Karte in der App selbst festlegen
  • Eine ganz gewöhnliche Offline-Zahlung (im Kartenlesegerät) mit der Karte machen und dabei die PIN verwenden
  • ==> jetzt ist die Karte aktiviert!
  • in der Revolut App unter Karten/Sicherheit folgende Punkte aktivieren:
    • Kontaktlose Zahlungen
    • Online-Transaktionen
  • die Karte in der Google Pay App auf dem Handy als Bezahlmethode hinzufügen
  • die Karte in G-Pay auf dem Handy für kontaktloses Bezahlen einrichten
    • die Autorisierung hierfür erfolgt zusätzlich in der Revolut App
    • ==> Google *services bucht 1€ ab, um zu testen, ob es geht, (wird anschließend wieder zurückgebucht)
  • Google-Pay auf der Smartwatch starten und auch hier die Revolut-Mastercard als Zahlungsmethode festlegen
    • das Ganze wieder zusätzlich in der Revolut App autorisieren
    • ==> Google *services bucht auch hier 1€ ab, um zu testen, ob es geht, (wird anschließend wieder zurückgebucht)
==> Jetzt könnt Ihr mit eurer Wear OS Smartwatch (mit NFC) an jedem Kassenterminal bezahlen, das kontaktlose Zahlungen per Mastercard annimmt!

Die Revolut-Mastercard funktioniert übrigens nicht an Automaten-Tankstellen! Da bekommt man eine Fehlermeldung, dass "automatisierte Zapfsäulen" grundsätzlich nicht unterstützt werden.


Screenshots von meiner Skagen Falster 2:


  • in die Einstellungen scrollen und Pay Button tappen
Tap Pay in Settings.jpg
  • oder Google Pay auf deiner Smartwatch per App Drawer starten
Tap PayPal.jpg
  • dann die Smartwatch an das Kassenterminal halten (und freuen)
  • Der Beweis:
G-Pay auf der Smartwatch!.jpg
G-Pay auf der Watch.png

Diese Kreditkarten funktionieren bereits mit Google Pay:

  • Wirecard (boon, MasterCard)
  • Comdirect (Visa Credit, Visa Prepaid cards)
  • Commerzbank (MasterCard Premium/Classic/Gold, Visa Young/Premium/Classic/Gold, MasterCard Direct Debit, Prepaid cards)
  • N26 (MasterCard Debitkarten)
  • Baden-Württembergische Bank (BW-Bank)
  • Revolut Mastercard
  • VIMpay
 
Zuletzt bearbeitet:
flo4263

flo4263

Ambitioniertes Mitglied
Danke für den Tip mit der Revolut Mastercard.
Leider hat diese Methode auch einen leichten Haken.
Da das eine Prepaid Karte ist muss man sich das Revolut Konto manuell aufladen, anfürsich nicht schlimm.....doch obwohl man seinen Account bei der Erstellung per Paypal mit 10€ aufladen kann, ist dies später in der Revolut App nicht mehr möglich!
Paypal wird in der Revolut App nicht unterstützt!
Bzw wenn man Google Pay als Bezahlungsmethode auswählt ist dort Paypal als Zahlungsmethode ausgegraut.
Eine Zahlung auf das Revolut Konto per American Express (welche ich z.B. als Corporate Card habe) ist auch nicht möglich, jetzt müsste ich mir extra noch eine andere Kreditkarte besorgen, um mein Kreditkartenkonto aufzuladen. ‍♂
Somit muss man per Banküberweisung sein Revolut Konto auffüllen, was natürlich immer etwas dauert und ich immer meinen TAN Generator dabei haben müsste...da ich den nicht mit mir herum trage kann ich das also nur zu Hause machen.
Wobei es mir von Unterwegs eh nix bringen würde, weil so eine Überweisung eben dauert.

Es ist schon schade, dass eine so vermeintlich einfache Sache von den "teilnehmenden" Unternehmen so schwierig gestaltet wird.
Ich habe zwar genug Alternativen zum kontaklosen Bezahlen (Smartwatch, Handy, Sparkassen-Card und nun auch die Revolut Mastercard) , aber das mit der Smartwatch oder der Revolut Card zu machen ist angesichts der Umstände schon etwas nervig irgendwie....es funktioniert zwar, aber unnötig kompliziert.
Da kann ich gleich das Handy rausnehmen und habe weniger Stress^^

Nochmal, das soll keine Kritik an dem vorherigen Beitrag sein, sondern an der Unternehmenspolitik der Teilnehmer bei dem Thema.

MfG
 
tox10

tox10

Fortgeschrittenes Mitglied
Aufladen des Revolut-Kontos

Die Schwierigkeiten beim Aufladen des Revolut-Kontos waren mir bisher gar nicht bewusst.
Ich lade mein Revolut immer mit Google-Pay auf.
Dort habe ich als Zahlungsmethode meine beiden VISA-Karten hinterlegt (DKB ind ING).

Mit beiden Karten geht das Aufladen absolut problemlos und dauert nur wenige Sekunden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten