Mitglieder surfen ohne Werbung: Jetzt kostenlos registrieren!

[HowTo] Updaten auf 4.4.2 ohne Datenverlust

  • 80 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [HowTo] Updaten auf 4.4.2 ohne Datenverlust im Anleitungen für Google Nexus 4 im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für Google Nexus 4.
PJF16

PJF16

Ehrenmitglied
Da sicher schon einige ganz wild auf Android 4.4 KitKat sind, aber nicht das Factory Image aufgrund des Datenverlustes flashen wollen, habe ich hier nun die Lösung.

Ich oder Android-Hilfe.de übernehme keine Garantie! Dies kann euer Nexus 4 bricken! Unbedingt ein Backup anlegen!

Bootloader muss geunlocked sein!

Bootloader ohne Datenverlust öffnen: https://play.google.com/store/apps/details?id=net.segv11.bootunlocker

Bitte auf die Versionen achten! Die neuste Version ist KOT49H (4.4.2)!

  1. Factory Image downloaden https://developers.google.com/android/nexus/images?hl=de#occamkot49h
  2. .tgz Datei entpacken
  3. "flash-all.bat" löschen, die angepasste "flash-all.bat" (Für Linux das gleiche Spiel mit der "flash-all.sh") im Anhang herunterladen und in den Ordner kopieren
  4. "userdata.img" aus "image-occam-xxxxx.zip" entfernen (wird normalerweise nicht benötigt; zur Sicherheit aber)
  5. "fastboot.exe" (unten in der .zip zum Downloaden) in den Ordner kopieren
  6. Nexus 4 in Fastboot-Mode bringen
  7. "flash-all.bat" ausführen (Unter Linux die "flash-all.sh")
 

Anhänge

  • fastboot.zip
    85,4 KB Aufrufe: 569
  • flash-all.zip
    722 Bytes Aufrufe: 505
  • flash-all_LINUX.zip
    644 Bytes Aufrufe: 218
  • flash-all_KRT16S_LINUX.zip
    644 Bytes Aufrufe: 169
  • flash-all_KRT16S_WINDOWS.zip
    722 Bytes Aufrufe: 252
  • flash-all_KOT49H_WINDOWS.zip
    722 Bytes Aufrufe: 275
  • flash-all_KOT49H_LINUX.zip
    644 Bytes Aufrufe: 161
Zuletzt bearbeitet:
tork987

tork987

Stammgast
Musst dazu schreiben, das bootloader schon offen sein muss sonst gibt es trotzdem Datenverlust
 
leinpfad

leinpfad

Erfahrenes Mitglied
Das funktioniert selbst mit geschlossenem Bootloader?

//edit

Habe mich schon gewundert.
 
L

Lukas.20

Gast
Ist es bei dem Vorgang egal ob man noch die Stock Recovery oder CWM bzw. TWRP installiert hat?
 
leinpfad

leinpfad

Erfahrenes Mitglied
Ja. Einzige Voraussetzung, ein offener Bootloader.
 
S

stauderpils

Ambitioniertes Mitglied
Hat funktioniert. Herzlichen Dank. Daumen hoch!

Sogar die Statusleiste und das Dock ist jetzt wie beim Nexus 5.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lukas.20

Gast
PJF16 schrieb:
  1. Factory Image downloaden https://developers.google.com/android/nexus/images?hl=de#occamkrt16o
  2. .tgz Datei entpacken
  3. "flash-all.bat" löschen, die angepasste "flash-all.bat" im Anhang herunterladen und in den Ordner kopieren
  4. "userdata.img" aus "image-occam-krt16o.zip" entfernen
    [*]"fastboot.exe" (unten in der .zip zum Downloaden) in den Ordner kopieren
  5. Nexus 4 in Fastboot-Mode bringen
  6. "flash-all.bat" ausführen
Sorry für die nochmalige Nachfrage... Welcher Ordner ist bei Punkt 5 gemeint wo ich die fastboot.exe hinkopieren muss, der "image-occam-krt160.zip" oder der eine Ebene davor "occam-krt16o"? Danke...
 
leinpfad

leinpfad

Erfahrenes Mitglied
In den Ordner, in dem sich die entpackten Dateien des Factroy Images befinden
 
L

Lukas.20

Gast
Also praktisch der "image-occam-krt16o.zip" oder? Darin befinden sich "boot.img", "recovery.img" und "system.img".
 
PJF16

PJF16

Ehrenmitglied
Nein. In den Ordner, wo sie auch die "flash-all.bat" befindet.
 
leinpfad

leinpfad

Erfahrenes Mitglied
Sollte so aussehen.
Die modifizierte flash-all.bat nicht vergessen.





//edit

Empfehle, erst zu prüfen, ob das Nexus 4 richtig erkannt wurde.

- fastboot.exe als Administrator ausführen.

- fastboot devices (Dein N4 sollte gelistet sein)

- fastboot reboot-bootloader (Test, ob die Befehle erkannt werden. Das N4 sollte wieder in den Bootloader rebooten.)
 
Zuletzt bearbeitet:
T

ThorSchwar

Ambitioniertes Mitglied
So, ich habe es jetzt auch erfolgreich geschafft, Root ist halt weg und dank TWRP wieder da :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beev

Beev

Neues Mitglied
PJF16 schrieb:
Bootloader muss geunlocked sein![/COLOR]
Bootloader ohne Datenverlust öffnen: https://play.google.com/store/apps/details?id=net.segv11.bootunlocker

  1. Factory Image downloaden https://developers.google.com/android/nexus/images?hl=de#occamkrt16o
  2. .tgz Datei entpacken
  3. "flash-all.bat" löschen, die angepasste "flash-all.bat" im Anhang herunterladen und in den Ordner kopieren
  4. "userdata.img" aus "image-occam-krt16o.zip" entfernen
  5. "fastboot.exe" (unten in der .zip zum Downloaden) in den Ordner kopieren
  6. Nexus 4 in Fastboot-Mode bringen
  7. "flash-all.bat" ausführen
Vielen Dank für die Informationen.
Kein Glueck mit dem Nexus-Root-Toolkit-v1.7.6.
Fehler: radio-mako-m9615a-cefwmazm-2.0.1700.97.img nicht verfügbar.

Mit Hilfe dieser Info/Aenderung ist es gelungen, aber Ersetzen fastboot.exe und flash-all.bat, war nicht genug.
Auch diese Dateien werden benötigt: AdbWinapi.dll und AdbWinUsbApi.dll
Also alle Dateien im Überblick:

AdbWinApi.dll
AdbWinUsbApi.dll
bootloader-mako-makoz20i.img
fastboot.exe (PJF16)
flash-all.bat (PJF16)
flash-all.sh
flash-base.sh
image-occam-krt16o.zip
radio-mako-m9615a-cefwmazm-2.0.1700.84.img

Ich habe vergessen, die Datei "userdata.img" aus "image-occam-krt16o.zip" zu entfernen. Aber der Update war Erfolgreich und ohne Datenverlust.
Danach muss root access wieder eingeschaltet werden. Das kann einfach mit dem Nexus-Root-Toolkit: WugFresh.
 
D

djon

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo.

Gibt es diese Anleitung auch für Linux / Ubuntu? :D

Gruß Djon
 
S

sis71

Stammgast
jo, hab auch kein windows am start, die flash-all.sh verwenden ?
 
PJF16

PJF16

Ehrenmitglied
Wenn du mir die flash-all.sh hier schnell anhängst, dann kann ich sie dir dahingehend modifizieren. Bin in der Schule und habe das Image leider nicht am Notebook.
 
vetzki

vetzki

Guru
am einfachsten ist imo, wie bereits beschrieben, einfach das userdata.img zu entfernen und ohne -w flashen. Davor ganz normal bl und modem (befehle stehen ja in flash-all). Oder die zip auch entpacken und alles nach und nach in die entsprechende partition flashen (außer userdata).
die dll's brauchts eh nicht.
 
D

Daniboy3000

Fortgeschrittenes Mitglied
sis71 schrieb:
jo, hab auch kein windows am start, die flash-all.sh verwenden ?
So hab mal flash-all.sh nach dem Vorbild von flash-all.bat modifiziert,
aber keine Garantie,dass das funktioniert...

Edit: Hat auch bei mir funktioniert :D
 

Anhänge

  • flash-all.zip
    605 Bytes Aufrufe: 176
Zuletzt bearbeitet:
PJF16

PJF16

Ehrenmitglied
Habe die Anleitung nun auch "Linux-Tauglich" gemacht. :)