[Anleitung][ROM flashen] Ausführliches Vorgehen

  • 17 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [Anleitung][ROM flashen] Ausführliches Vorgehen im Anleitungen für Sony Xperia Tablet Z im Bereich Root / Custom-ROMs / Modding für Sony Xperia Tablet Z.
N

nero.nubby

Neues Mitglied
Servus zusammen,

ich hab mich erst vor kurzem hier angemeldet, weil ich auf einige Hindernisse gestoßen bin, das erste mal ein Custom-Rom zu flashen.
Auch wenn es schon viele Anleitungen gibt, hab ich nie ein komplett zusammenhängendes Vorgehen gefunden. Das hab ich jetzt übernommen :D
Ich hoffe mal, dass ich so den etwas ahnungslosen, wie ich auch noch vor kurzem war helfen kann :biggrin:
Das Vorgehen wurde jetzt anhand des Xperia Tablet Z Wifi erstellt, sollte aber für alle Xperia Modelle funktionieren, wenn man die Anleitung entsprechend anpasst (zB passende ROM, Bootlader entsperren,...)

1. Download‘s am PC

• Towelroot.apk Download
• Backup TA Download
• Recovery Download
• Flashtool Download
• Sony Mobile Update Service Download
• (Android SDK Manager Download) Nicht benötigt!
• Cyanogenmod Download (WIFI Version!) oder anderes Custom ROM
• Gapps Download

2. Android rooten

• Einstellungen Sicherheit Unbekannte Quellen zulassen!
• Towelroot.apk auf’s Tablet ziehen
• Mit beliebigen Explorer (zB TotalCommander) zu Ablageort am Tablet navigieren
• Towelroot.apk ausführen und installieren
• Towelroot öffnen und „make it ra1n“ Button drücken
• Tablet startet automatisch neu und richtet Root-Rechte ein
SuperSU und Root Checker installieren (überprüft ob Root erfolgreich)​

3. Treiber installieren am PC

3.1. Nicht benötigt! Android SDK Manager

• Zip entpacken
• Anwendung SDK Manager ausführen
• Nur einen Hacken bei Google USB Driver
• „Install 1 package“​

3.2. Treibersignatur deaktivieren (für Windows Pro, Ultimate oder Enterprise)

• Auf dem Desktop WIN+R drücken, "gpedit.msc" eingeben und OK clicken.
Die Lokalen Gruppenrichtlinien werden geöffnet.
• Nun "Benutzerkonfiguration" / "Administrative Vorlagen" / "System" / "Treiberinstallation" anklicken.
• "Codesignatur für Gerätetreiber" mit der rechten Maustaste anklicken und "Eigenschaften" wählen (oder doppelt clicken).
• Bei "Einstellung" das Häkchen von "Nicht konfiguriert" auf "Aktiviert" setzen.
• Ein wenig tiefer bei "Beim Ermitteln einer Treiberdatei ohne Digitalsignatur" auf "Ignorieren" stellen.
• "Übernehmen" und "OK" anklicken.
• Den PC neustarten oder in einer Eingabeaufforderung mit Adminrechten "gpupdate /force" ausführen.
Orginalthread inkl. Anleitung für andere Windows Versionen​

3.3. Xperia Treiber

• Flashtool installieren
• Ordner …/flashtool/drivers öffnen
• Anwendung Flashtool-drivers ausführen
• „Xperia Tablet Z drivers SGP311, SGP312, UsbD“ auswählen und installieren
• Rote Sicherheitswarnung folgt Trotzdem installieren
• Danach sollten zwei grüne Hacken vor den Treibern sein
3.4. Fastboot Treiber

• Tablet herunterfahren, das es komplett aus ist
Fastboot-Taste (Volume Up) gedrückt halten und Tablet per USB mit PC verbinden
• Gerätemanager öffnen (WIN+R -> "devmgmt.msc")
• Gerät "S1Boot Fastboot" sollte auftauchen
• Rechtsklick auf "S1Boot Fastboot"
• "Treibersoftware aktualisieren"
• "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen"
• "Aus einer Liste von Gerätetreibern auf dem Computer auswählen"
• "Alle Geräte anzeigen" und "Weiter"
• Aus der Liste "Sony sa0109 ADBInterface Driver"
• Warnung von Windows Ignorieren bzw trotzdem installieren​

3.5. Flashmode Treiber

• Sony Mobile Update Service installieren​


4. Backup TA

• USB-Debugging am Tablet aktivieren ( Einstellungen Über das Tablet einige male auf Build-Nummer drücken, um Entwickleroptionen sichtbar zu machen; Einstellungen - Entwickleroptionen USB-Debugging aktivieren)
• Eingeschaltetes Tablet per USB an PC anschließen
• Popup am Tablet RSA-Key -> erlauben
• Backup-TA.zip entpacken und Backup-TA.bat ausführen
• Mit „1“ auf Backup und mit „Y“ nochmals bestätigen
• Restore dry-run mit „3“
• Backup auswählen
• Mit „5“ Quit zum Reinigen der tempfiles
• Backup wurde in „Backup-TA“ erstellt -> Sichern! (zB USB, Cloud, …)​

5. Recovery einspielen

• Recovery „TabZ-lockeddualrecovery“ entpacken
• Tablet per USB an PC
• „install.bat“ ausführen und Anweisungen folgen
• In die zwei Recovery gelangt man beim Bootvorgang durch mehrmaliges Drücken der VolUP (PhilZ) bzw VolDown (TWRP) Taste
6. Backup im Recovery

• Tablet ausschalten und wieder anschalten
• Während Booten mehrmals VolUP (PhilZ) drücken
• „Backup and Restore“
• „Backup to sdcard(1)“ (sdcard1 ist der erweiterte, „externe“ Speicher) Achtung, genug Speicherplatz muss vorhanden sein!
• (Bei mir war das Tablet nach dem Backup einfach „tot“, durch längeres Drücken der Power-ON evtl gleichzeitiges Drücken von VolUp hat es dann schon irgendwann wieder gestartet; das Backup war jedenfalls auf der SDcard vorhanden)
• „Reboot system now“
• Tablet per USB mit PC verbinden und mit Explorer den kompletten Backup-Ordner am PC sichern
7. Bootloader entsperren

• Tablet Einstellungen Über das Tablet Status IDID notieren
• Öffnen
• „Select your device“ Xperia Tablet Z Wifi „Continue“
• Email-Adresse eingeben und Hacken bei „Terms & conditions“
• Dann muss irgendwann auch noch die vorher notierte IDID eingegeben werden
• Email von Sony öffnen „Click here to proceed“ clicken
• Dann müsste ganz oben eine Nummer(Unlockcode) stehen, welche gleich wichtig wird
• Tablet komplett ausschalten
• Flashtool am PC öffnen
• Auf Icon „Blu“ neben Blitz drücken
• Flashtool möchte Tablet im Flashmode, also VolDown gedrückt und per USB verbinden
• Flashtool möchte Tablet jetzt im Fastboot, also USB-Verbindung trennen und VolUp gedrückt und wieder per USB verbinden
• Fenster öffnet mit Eingabe von IDID und dem Unlockcode
• „Unlock“ drücken
• Flashtool sollte melden, dass Vorgang erfolgreich war
• USB-Verbindung trennen
• Tablet neustarten
8. Boot.img flashen

• Cyanogenmod.zip (bzw anderes ROM) entpacken
• Cyanogenmod.zip und gapps.zip auf SDcard ziehen
• Tablet ausschalten
• Tablet im Fastboot verbinden, also VolUp gedrückt und per USB mit PC verbinden
• Flashtool öffnen
• Blitz clicken „Fastboot mode“ „OK“
• „Select kernel to flash“ boot.img im entpackten Cyanogenmod.zip Ordner auswählen
• Nach Abschluss Tablet trennen und anschalten, dabei mehrmals VolUp drücken
9. System reinigen (Werkseinstellungen)

• Ihr müsstet ins Recovery gelangen
• „wipe data/factory reset“
• „wipe cache partition“
• Unter „advanced“ „wipe Dalvik cache“
10. ROM installieren

• Wir bleiben im Recovery
• „install zip from sdcard“
• „choose zip from sdcard“
• Cyanogenmod.zip auswählen und installieren
• Danach das gleiche für die gapps.zip
• „reboot system now“
• Erstes hochfahren dauert etwas, aber dann sollte alles problemlos laufen​

Punkt 3: Originalthread
Punkt 7: Originalthread
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mi.to

Erfahrenes Mitglied
... das könnte ein MOD doch mal pinnen.
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Android sdk ist vollkommen unnoetig, Flashtool bringt alles mit und die Treiber vom handy installieren sich im Normalfall selbst.
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Die Anleitung ist ja Grundsätzlich nicht schlecht, aber jemanden die komplette Android SDK zu empfehlen halte ich schon für extrem übertrieben, zumal sie für diese Aktionen nicht benötigt wird.
Sämtliche notwendigen Treiber für den Flashmode, Fastboot und die Gerätetreiber findet man komplett im Flashtool von Androxyde.

Wenn man ohnehin vor hat den Bootloader zu entsperren und somit eine alternative ROM wie CM einzuspielen ist die Anleitung für das Dualrecovery absolut unnötig. Das erreicht man dann alles mit dem einspielen der entspr. .img File über das Flashtool.

Will man den Bootloader nicht gleich öffnen, aber dennoch eine alternative ROM einspielen die auf den Originalkernel aufbaut, dann kann man das prozedere mit dem Dualrecovery gerne machen und sich die andere Sache aber sparen.
Gruß,

snoopy-1
 
fooox1

fooox1

Lexikon
Bei SDK stimme ich zu. Bei Dualrecovery nicht. Gerade für Neulinge, in Verbindung mit CM, rate ich dazu. So kann man vor CM ein Backup machen und wenn es schief geht, was ja nicht unwahrscheinlich ist, kommt man schnell wieder zurück. Ist also nicht ganz von der Hand zu weisen.
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Das Backup kann man aber auch mit OnlineNandroidBackup machen. Da braucht man nicht einmal ein installiertes Recovery, nur Root ist dafür Voraussetzung!
Gruß,

snoopy-1
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Ausserdem sind meines Wissens die backup files der dualrecovery zum normalen twrp inkompatibel aufgrund einiger Modifikationen und verschiedener version. Man muesste immer erst ne ftf flashen um sein handy gegebenenfalls zu retten dann wieder das root und recocery prozedere, viel zu umstaendlich. Wenn man seine apps mit z.B. Titanium abspeichert, kann man sich das alles bis auf root komplett sparen, besonders wenn man eh wieder auf ne cr geht dann sogar root
 
N

nero.nubby

Neues Mitglied
Ich bin absolut kein Experte und hab hier einfach mein vorgehen geschildert wie ich ans Ziel gekommen bin.
Ich hab dazu erst verdammt viel recherchieren müssen und hab mir alles genau aufgeschrieben. Und das was ich aufgeschrieben hab, hab ich halt hier gepostet, weil ich mir gedacht hab, dass sich andere evtl die Mühe sparen können ...is ja auch nicht selbstverständlich.
Letztendlich führen viele Wege nach ROM.

Dualrecovery ist mir fooox1 empfohlen worden und hat auch prima geklappt. Egal ob nötig oder unnötig, es führt ans Ziel und der Aufwand es zu installieren ist ne Sache von wenigen Minuten.

Dass man Android SDK nicht braucht kann gut möglich sein, wie gesagt ich bin Anfänger und absolut kein Experte, da bin ich natürlich gern offen für Verbesserungsvorschläge.

Die Anleitung zu den Treiber ist natürlich sehr ausführlich, ich hatte bei mir dabei aber ziemliche Probleme, perfekt hat es erst funktioniert als ich es so gemacht habe, wie oben beschrieben
es muss sich ja keiner dran halten... wenn die Treiber automatisch installiert wurden, überspringt man halt zum nächsten Punkt
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
deswegen haben wir "erfahrenen" dir gesagt was und wieso :)

Is ja nich so als wenn wir deine Anleitung schlecht machen wollten, nur gibt es definitiv einfachere Wege bzw. lässt sich mit einigen Tricks viel arbeit sparen
 
N

nero.nubby

Neues Mitglied
ja das ist klar ,verbesserungsbedarf gibt es immer.
Auch wenn man sich bei meiner Anleitung noch arbeit sparen kann, geht eig alles recht fix, am meisten Zeit haben mich echt die Treiber gekostet, vorallem das deaktivieren der Treibersignatur... da muss man erst drauf kommen, danke nochmals an fooox1 für den entsprechenden Link

Anfangs wollt ich ja noch mit dem Tool von Doomlord nach der Videoanleitung hier im Forum rooten, des wär defintiv noch einges mehr arbeit :rolleyes2:

Wenn ihr mir nochmal konkret sagt, was man sich bei meiner Anleitung sparen bzw verbessern kann, änder ich das Eingangsposting entsprechend ab und setzt es dann in Klammern dahinter
aber ich will jetzt auch nicht die halbe Anleitung übern Haufen schmeißen :biggrin:
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
weglassen kannst du alles zum Thema Android SDK und der Dualrecovery und statt dessen gib lieber nen link zu Titanium backup oder ähnlichem. Du kannst dir ja mal meinen CM11 guide in meiner Signatur ansehen wie ich das gemacht habe.
 
fooox1

fooox1

Lexikon
Aaskereija schrieb:
Ausserdem sind meines Wissens die backup files der dualrecovery zum normalen twrp inkompatibel aufgrund einiger Modifikationen und verschiedener version. Man muesste immer erst ne ftf flashen um sein handy gegebenenfalls zu retten dann wieder das root und recocery prozedere, viel zu umstaendlich. Wenn man seine apps mit z.B. Titanium abspeichert, kann man sich das alles bis auf root komplett sparen, besonders wenn man eh wieder auf ne cr geht dann sogar root
Ist so nicht richtig. Dafür gibt es ja eine zip für Dualrecovery. Diese ist in TWRP oder CWM schnell geflasht. Eine ftf wird nicht benötigt.

Der ursprüngliche Beitrag von 19:15 Uhr wurde um 19:19 Uhr ergänzt:

nero.nubby schrieb:
Wenn ihr mir nochmal konkret sagt, was man sich bei meiner Anleitung sparen bzw verbessern kann, änder ich das Eingangsposting entsprechend ab und setzt es dann in Klammern dahinter
aber ich will jetzt auch nicht die halbe Anleitung übern Haufen schmeißen :biggrin:
Brauchst du auch nicht. Die SDK Sache kannst du entfernen. Du solltest noch deinen Downloadlink für CM anpassen und darauf hinweisen das er nur für die WiFi Geräte ist. Ansonsten passt es schon.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nero.nubby

Neues Mitglied
Ok hab's jetzt entsprechend angepasst.

Dualrecovery hab ich jetzt stehen lassen... Dazu gibt es ja anscheinend unterschiedliche Meinungen :D
 
Klorolle

Klorolle

Fortgeschrittenes Mitglied
Hier meine etwas schlankere Vorgehensweise um CM zu installieren. Bekanntermaßen geht towelroot ja nur noch mit Umwegen.

  1. root
  2. Treiber installieren
  3. Recovery flaschen
  4. Backup im Recovery
  5. Bootloader entsperren
  6. Boot.img flashen
  7. CM im Recovery flashen
  8. Factory reset im Recovery
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
@Klorolle
Wenn man ohnehin vor hat CM oder was auch immer für eine alternative ROM zu flashen kann man sich deine ganzen ersten Punkte im Prinzip komplett sparen, sondern direkt mit dem Unlock (Bootloader entsperren) beginnen, also bei Punkt 5! Lediglich den Punkt 4 (Backup) muss man dann halt noch zwischen Punkt 6 und 7 einfügen!
Gruß,

snoopy-1
 
fooox1

fooox1

Lexikon
Vielleicht sollte er noch einfügen das es vor den entsperren des Bootloaders(Punkt5) ein TA Backup sinnvoll ist.
 
snoopy-1

snoopy-1

Ehrenmitglied
Womit du vollkommen Recht hast "fooox1" und dein "vielleicht" können wir wieder streichen!:winki: Dazu darf er dann den Punkt 1 noch behalten, da sonst das TA Backup nicht klappt. Danke für den Hinweis!
Gruß,

snoopy-1
 
Nikwalter

Nikwalter

Experte
so, hab mir den backup vor dem unlocken gespart, nun ein bootloop erzeugt.
im recovery kann ich kein wipe durchführen, da interner speicher leer/nicht gemounted oder sowas... was soll ich jetzt tun?