Welcher Browser?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Ahso..ne das hatte ich falsch verstanden.
Wer macht denn sowas auch :) Dafür sind doch Favoriten - ist doch viel leichter zu pflegen. Naja jedem das Seine hehe

Workaround:
Pack Dir Deine Schnelllinks auf eine Seite und hinterleg die auf einem privaten/kostenlosen Webspace irgendwo ab und gibt das dann als Startseite an.
 
Hubby72 schrieb:
Wer macht denn sowas auch :) Dafür sind doch Favoriten - ist doch viel leichter zu pflegen.
Es gibt einige wenige Seiten und Momente, wo es sehr schnell gehen soll (z.B. im Auto). Viele Browser bieten diese Schnellwahl-Möglichkeit.

Pack Dir Deine Schnelllinks auf eine Seite und hinterleg die auf einem privaten/kostenlosen Webspace irgendwo ab und gibt das dann als Startseite an.
Hab ich längst gemacht.

Eleganter und schneller geht aber es mit einer lokalen Webseite auf dem Handy (sdcard). Leider stellt sich der Maxthon-Browser hier ein wenig an :rolleyes2:. Das geht zwar als Lesezeichen, aber nicht als Startseite - da haut mir die App beim Aufruf immer ungefragt ein "http://" vor meine lokale Adresse ...
 
Da ich es hier angesprochen habe:
nica schrieb:
Es wäre gut, wie z.B. bei Dolphin Mini, Opera Mini/Mobile, Miren Browser auch bei Maxthon eine eigene Schnellwahl/Speedial-Seite als Startseite definieren zu können, d.h. diese Startseite ändern zu können. Das geht nicht, die Startseite enthält viele unnütze Links. (***siehe unten)

Man kommt zwar durch Wischen nach rechts zu einer Schnellwahlseite, das ist aber schon zu mühsam nach meiner Meinung.
Man kann die Schnellwahl/Speedial-Seite als Startseite einstellen, als Startseite diese hier verwenden:

mx://blank

Das macht den Browser für mich noch erheblich attraktiver :thumbup:
 
Wenn schon keiner schreibt, lesen doch hoffentlich welche hier. :)

Neu:

Mit Version 2.7 hat heute der Boat Browser Mini einen großen Schritt nach vorne gemacht:

Er erlaubt ab sofort eine selbst konfigurierbare Speed-Dial-Seite mit neun Links. Für diese Links lädt der Browser als Icon entweder ein vorhandenes Favicon oder einen kleinen Ausschnitt der Seite.Damit hat der Boat Browser Mini eine der besten Speed-Dial-Startseiten.

Als weiteres neues Feature lässt sich der Browser auf jeder Seite durch langes Drücken des Zurück-Buttons beenden. Das ist schön, jedoch auch dringend nötig, denn:

Als nun noch wichtigstes Problem des Browsers kann man die schlechte Tabverwaltung bezeichnen: Es gibt keine Tableiste, man muss umständlich einen Button drücken und hat dann trotzdem keine Übersicht über alle geöffneten Seiten (wie beim Standard Browser).

Vielleicht wird das ja eines Tages etwas. :)
 
Mir fehlt noch ein Cachen der Internet Seiten, so dass ich, wenn ich die zurück Taste drücke direkt auf die Seite davor komme und diese nicht erst jedes mal neu geladen wird. Somit würde der Browser noch schneller werden.


EDIT: Gerade gesehen, es gibt Boa tBrowser und Boat Browser Mini?? Wußte ich garnicht dass es 2 Versionen gibt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja, das ist wichtig. Mein Eindruck ist, dass kaum ein Browser dies beherrscht, sondern stattdessen eben die vorige Seite neu lädt.

Der Miren Browser schafft das aber, lädt nach meiner "Beobachtung" beim Zurückgehen die Sieten aus dem Cache.

edit:
Wieso will der "Boat Browser Mini" eigentlich die "Vertrauliche Protokolldaten lesen"?
 
Zuletzt bearbeitet:
Welchen browser würdet ihr bei einem motorola xoom nehmen, den opera mobile oder gibt es extra einen für tablets?
 
Hallo,

ich habe die besten Erfahrungen mit dem Dolphin Browser Mini gemacht:
https://market.android.com/details?id=com.dolphin.browser&hl=de

- schnell
- tabbed Browsing
- einfach zu benutzen
- ohne viel Schnickschnack

Einziger Kritikpunkt ist die grüne Farbe, die der Balken oben hat, die lässt sich leider nicht ändern ;) Aber das ist Jammern auf hohem Niveau :)

Gruß, Daniel Ocean :thumbup:
 
Der Dolphin Mini ist auch schon prima, komischerweise dauert bei mir das Laden von Seiten damit länger als mit anderen Browsern. Keine Ahnung warum.
 
Geschwindigkeitsmäßig sind das ja eigentlich geringe Unterschiede.
Hängt wohl auch von der Hardware und weiteren Konstellationen ab?

Deshalb bin ich nach anfänglichem Ausprobieren diverser Browser beim Mini-Boot geblieben.
Ich mag intuitive Bedienung und Reduzierung auf das wirklich Nötige.

Wenn es aber einen Browser und davon gibt es ja mittlerweile sehr viele, mit den zuvor genannten Möglichkeiten wie vorige Seiten speichern usw. gibt, wäre ich nicht abgeneigt.
Das vermisse ich nämlich ebenfalls an meinem Mini-Boot.

Gruß,
Arcelor...
 
Nach anfänglicher Begeisterung über den Boat-Browser ist nun seit einigen Wochen der Miren mein Standard-Browser geworden. Was kann der Miren, das Boat nicht kann:
- Ordner für Lesezeichen
- Seiten cachen (kein Neuladen beim Zurückgehen)
wobei der Miren allerdings auch neu lädt, wenn man zu weit zurückgeht (habe leider keine Einstellung gefunden, um den Cache zu vergrößern).

Als Opera-Fan, was die Desktop-Version betrifft, bin ich unter Android allerdings schnell wieder von Opera Mobile weggekommen, so schön und schnell er auch ist. Aber daß sich Tabs mit neuen Seiten grundsätzlich im Hintergrund öffnen, und man das auch nicht beeinflussen kann, macht ihn für mich leider unbrauchbar.
 
stbi schrieb:
Nach anfänglicher Begeisterung über den Boat-Browser ist nun seit einigen Wochen der Miren mein Standard-Browser geworden. Was kann der Miren, das Boat nicht kann:
- Ordner für Lesezeichen
- Seiten cachen (kein Neuladen beim Zurückgehen)

Eben mal ausprobiert. Ist wirklich nicht schlecht.
 
Ich hab' diesen Thread nicht durchgelesen. Trotzdem:

Was spricht gegen "Opera Mobile" und "Opera Mini"? Beide sind als native Apps (Programme) für Android verfügbar. Ich kenne beide von Symbian UND Windows XP her. Habe die zunächst unter Symbian getestet und bin begeistert. Jetzt nutze ich ihn auch am Desktop (seit fast einem halben Jahr) - perfekt (besser als Mozilla).

Habe mehrere Browser unter Android getestet, die beiden sind die besten. Für die meisten Seiten den "Opera Mini". Die, die er nicht packt: "Opera Mobile" (ACID3-Test 100/100, Ergebnis perfekt). Und beide sind "schnell wie die Sau" :) (Der Mini natürlich noch etwas schneller - kann aber halt nicht alles - und schon gar nicht lokale Seiten rendern; da braucht man Opera Mobile.)

p.s.:

Selbstverständlich unterstützt der Opera Mobile auch Flash (wenn Flash am Android-Handy installiert ist).
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab den Boat Browser developer angeschrieben wegen der Cache Sache: es kommt definitiv aber die wollen es gut machen, drum dauert es noch etwas Zeit.

Miren hatte ich auch mal, aber Boat gefiel mir dann irgendwie besser, werd den Miren aber gleich nochmal testen. Opera Mini ist halt doof wenn man am surfen ist und dann manche Seiten nicht gehen, dass find ich einfach unpraktisch und Opera Mobil war mir glaube ich zu Leistungshungrig, muss ich aber auch nochmal testen.
-------------------------------------------
If you like TECHHOUSE listen to my tracks here:
http://www.facebook.com/mister.adl
 
Johan schrieb:
Was spricht gegen "Opera Mobile" und "Opera Mini"?

Wie bereits 2 Beiträge über Deinem geschrieben:

stbi schrieb:
Als Opera-Fan, was die Desktop-Version betrifft, bin ich unter Android allerdings schnell wieder von Opera Mobile weggekommen, so schön und schnell er auch ist. Aber daß sich Tabs mit neuen Seiten grundsätzlich im Hintergrund öffnen, und man das auch nicht beeinflussen kann, macht ihn für mich leider unbrauchbar.

Mein "Workflow" beim Surfen ist eben so, daß ich Seiten, die ich in neuen Tabs öffne, i.d.R. sofort lesen will und nicht erst, nachdem ich die Ausgangsseite geschlossen habe.

Offensichtlich war es früher mal so, daß Seiten mt neuen Tabs im Vordergrund geöffnet wurden, was aber wohl einigen Nutzern nicht gefiel. Deshalb wurde das Verhalten offenbar geändert, aber (eigentlich Opera-untypisch) dem Benutzer keine Wahlmöglichkeit gegeben.

Diese - im Gegensatz zur Desktop-Version - sehr eingeschränkten Konfigurationsmöglichkeiten sind eigentlich der einzige Kritikpunkt, den ich an Opera Mobile habe. Wenn das nicht wäre, wäre er wahrscheinlich auch unter Android mein Standardbrowser geworden.
 
Die Boot-Programmierer geben auch immer relativ schnell Antwort. Jedenfalls meine Erfahrung.
Wenn der Zwischenspeicher kommen sollte, wäre das wirklich ein nochmals großer und guter Schritt in Richtung Bequemlichkeit und Zeitgewinn!

Nur hoffentlich blähen die das Anwendungsprogramm nicht mit Firlefanz und SchnickSchnack auf, da seit längerem wie die Immen am Gange. :biggrin:

nica schrieb:
Wieso will der "Boat Browser Mini" eigentlich die "Vertrauliche Protokolldaten lesen"?
Das würde ich auch gerne von jemanden erklärt bekommen.


Gruß,
Arcelor...
 
Arcelor schrieb:
Die Boot-Programmierer geben auch immer relativ schnell Antwort. Jedenfalls meine Erfahrung.
Kann ich nicht bestätigen. Auf 2 Mails bisher habe ich nie eine Antwort bekommen (habe in englisch/deutsch geschrieben).

edit: Nasowas. Kaum schreibt man das, kommt eine Antwort ;). ZUr Frage nach der schlechten Tabverwaltung verweist man mich auf den "Boat Browser" ohne "Mini". Der bekommt in den nächsten Tagen auch eine Speeddial-Seite. Werde ich mal testen. :)

Die schlechte Tabverwaltung im "Boat Browser Mini" wird also demgegenüber dann leider bleiben.


Momentan bei mir Miren auf Platz 1, dann auf Platz 2 Maxthon und Dolphin Mini :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist aber auch ein Teufelskreis.

Bei der Auswahl und ständigen Neuerungen wird man ja richtig Kirre...was kümmert mich mein Geschwätz von gestern....:biggrin:

Habe als Extra-Browser Boot-Mini und seit gestern den Miren druff.
Beide gefallen bis jetzt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

S
Antworten
14
Aufrufe
367
spid
S
A
Antworten
0
Aufrufe
68
Androidister
A
MaPie
Antworten
8
Aufrufe
352
holms
holms
Zurück
Oben Unten