Klingeltöne / Benachrichtigungstöne u. a.

  • 25 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Klingeltöne / Benachrichtigungstöne u. a. im Dell Streak 5 Forum im Bereich Dell Forum.
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Hallo,

wer gerne Abwechslung bei Benachrichtigungstönen, Klingel- bzw. Wecktönen oder allen Systemgeräuschen haben möchte, kann sich hier ** UPDATE**Ringtones, Alarms, Notification, Ui Sounds UPDATED 1/4/2011 - xda-developers eine umfangreiche Sammlung holen.

Die Sammlung enthält (Original-Zitat):

929 Total
- 93 alarm sounds
- 193 notification sounds
- 352 (+ 221) ringtones
- 55 ui sounds
- 1 alert sound
- Optimus 2X power toggle sound
- 6 camera sounds
- 5 indicator sounds (Verizon Extended Roaming Indicator)
- 1 midi (DLS)
- UPDATE 221 ringtones

Die heruntergeladenen Dateien sind zu entpacken und nach /sdcard/media zu kopieren.

Sollten minimale Zeitverzögerungen beim Abspielen der Töne auftreten (kommt u. U. bei sehr, sehr langsamen SD-Karten vor), empfiehlt es sich, die media-Unterordner unter system/media/ (Root erforderlich!) abzulegen.

Grüße
 
T

Tolker

Ambitioniertes Mitglied
Also da hab´ ich mein Problem damit; weiß allerdings nicht ob es hierher überhaupt gehört. Bei Microsoft DOS würde es Dateisystem heißen. Zu 1.6 - Zeiten hab´ ich mir Musik aus meiner CD Sammlung auf mp3 gemacht. Das Streak hat alles brav in seinen Player aufgenommen und ich konnte daraus einen Klingelton nehmen. Nach dem update auf 2.2 nimmt er nur noch die Hälfte der Sammlung. Der MortPlayer nimmt alles, daraus kann man aber keinen Klingelton machen. Ich hab´ schon alles probiert: Musikordner gelöscht und alles von Win7 wieder aufgespielt, SD Karte ´raus und im Kartenleser die Mucke wieder ´draufgemacht - erfolglos. Gibt es einen Trick?
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Ich sehe da 2 Möglichkeiten:

1. du holst dir eine App "Ringtone Maker" aus dem Market. Es gibt 'zig kostenlose davon. Mit und ohne Werbung. Getestet habe ich noch keine. Wäre auch Geschmackssache.

2. du kopierst deinen Song, den du als Klingelton haben willst, wie beschrieben in den Unterordner Ringtones des media-Ordners auf der Karte. Dann kannst du diese mp3-Datei über Einstellungen -> Töne auswählen.
 
E

enidandreas

Erfahrenes Mitglied
Ich hatte nach dem update auf 2.2 dss problem das ich den meisten kontakten keine toene zuordnen konnte. Liess sich beheben indem ich alle kontakte als csv datei auf die sdkarte exportierte und anschliessend wieder importierte...

Sent from my Dell Streak using Tapatalk
 
T

Tolker

Ambitioniertes Mitglied
TimoBeil schrieb:
Ich sehe da 2 Möglichkeiten:
2. du kopierst deinen Song, den du als Klingelton haben willst, wie beschrieben in den Unterordner Ringtones des media-Ordners auf der Karte. Dann kannst du diese mp3-Datei über Einstellungen -> Töne auswählen.
Danke für den Tip, der scheint mir der bessere - allein - den Unterordner Ringtones und den media Ordner... Wo sind denn die?:o
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Schau dir im screenshot auch die Zeile ganz oben an, dann siehst du den kompletten Ablagepfad.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
T

Tolker

Ambitioniertes Mitglied
Ist das jetzt ein screenshot vom Rechner (Windows, Linux oder Mac) oder vom Streak? Und wenn vom Streak - wie kommt man dahin? Ich gäbe was dafür wenn ich zu so einem Bild käme.... Das was ich auf meinem Win7 Rechner sehe vom USB verbundenen Streak und dem was ich auf dem Streak selbst sehe ist doch sehr verschieden...
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Ist ein Bild vom Streak. Sieht man doch ;-)

Geben brauchst du an sich nichts dafür. Nur den File-Explorer "ES file explorer" aus dem Market holen. Kostet nix und ist Spitze!
 
T

Tolker

Ambitioniertes Mitglied
Ein Danke ist es wert - besonders wenn´s funzt... Da ich aber die Seuche hab´zur Zeit und noch nichtmal gerootet krieg´ seh´ ich schwarz. Wie ist das denn nu mit dem Unterschied zwischen dem was mir der Win 7 Rechner zeigt von der SD Karte via USB Kabel und dem was der Streak selber zeigt?
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
1. für den ES-Explorer muss nicht gerootet sein. Er zeigt dann halt den Systembereich nicht an. Die SD-Karte natürlich schon und das auch vollständig.

2. der Unterschied zw. Windoof und den Explorer auf dem Streak kann nur darin bestehen, dass Windoof (sagt ja schon der Name) zu doof ist, einige Linux-Dateien anzuzeigen (Android basiert auf Linux). Alles was unter Windows auch gebräuchlich ist (Bilder, mp3, Dokumente usw.) muss identisch angezeigt werden.

PS: wenn du mit ES nicht zurecht kommst, kannst auch AndroZip probieren. Ist vom Layout her ganz ähnlich.
 
T

Tolker

Ambitioniertes Mitglied
Immerhin zeigt Windoof mp3 Dateien über das USB angeschlossene Streak von der Speicherkarte an die der Musikordner vom Android/Linux Streak nicht anzeigt. Ich bin kein Microsoft Fan, aber hier scheint Linux im Nachteil...
 
T

Tolker

Ambitioniertes Mitglied
Oki - entschuldigung ´mal wieder: Meine CD Sammlung wurde aus unerklärlichen Gründen in verschiedenen Formaten auf den Rechner gespielt, einmal als .wmv und einmal als .mp3. Ein Download eines kostenlosen Umwandlers hat genügt und das Froyo kann´s in seiner eigenen Musikapp eben als mpeg spielen und natürlich auch als Klingelton einsetzen. Fraglich halt nur warum das in 1.6 ging... Jetzt weiter zu Dell Sync und rooten:thumbsup:
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Lege einfach in deinem Windows MediaPlayer fest, dass er CDs als mp3 (mit z.B. 128 KBit) auf die Festplatte kopieren soll, und gut ists ein für alle Mal.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tolker

Ambitioniertes Mitglied
Die Dateien haben den WinMediaPlayer nie gesehen. Sie kamen vom Laufwerk auf einen Speicher und von dort auf die SDKarte vom Streak. Aber das Problem ist ja jetzt gelöst. Ich muß nur fleißig alle wmv s in mpegs wandeln...
 
UKSheep

UKSheep

Experte
Hm... eig. ist mp3 das richtige Format für Musikdateien.

Wenn du eine Freeware nutzen willst um deine CDs in MP3 zu wandeln... gibt das da zB AudioGrabber (ich glaube war Freeware, bin mir aber nicht sicher ob es zwei Versionen gab) Audiograbber.de - die deutsche Community von Audiograbber

Ich hatte noch nie Probleme mit einer meiner Dateien. (ausgenommen Videos)

Du solltest immer die "richtigen" Player nutzen

für Videos sind der Rockplayer und mVideoPlayer recht gut, es gibt aber noch sehr viel weitere.

Bei den Musikplayern sind MortPlayer und PowerAmp (meiner Meinung nach die besten) da sie nach Ordnern sortieren und nicht nur Nach Alben, Interpreten usw... (wie fast alle anderen Player) Das ist grad bei Samplern oft ein Problem... da ja viele verschiedene Interpreten auf einem Album sind... und sind sie schlecht *getagget z.B. der Sampler-Name nicht angegeben ist... (was bei sehr vielen Samplern schnell vor kommt)
Hat man mit vielen Playern ein wirr warr von kleinen Auswahlhaufen (wenn man es so nennen kann)
Kann man mit den beiden oben genannten MusikPlayern umgehen :) oder mit dem Programm *http://www.mp3tag.de/ alle bestehenden MP3´s (die Probleme machen) zu bearbeiten.

Zu dem Programm zum rooten...

wie TimoBeil schon gesagt hat, haben diese Dateien nichts auf der SD-Karte (externen Speicher) deines Streaks zu suchen.
Die heruntergeladene SuperOneClickv1.7-ShortFuse.zip auf dein Laufwerk C: des PC´s. Du solltest winRAR installiert haben... WinRAR.exe
Nun machst du einen rechtsklick auf die "SuperOneClickv1.7-ShortFuse.zip" und klickst auf "hier entpacken nach SuperOneClickv1.7-ShortFuse" WICHTIG
Nun hast du einen "neuen" Ordner "SuperOneClickv1.7-ShortFuse" in den du "rein" gehst. :)
Nun die SuperOneClick.exe doppelklicken und auf Root klicken.
Dein Streak sollte sich zudem im debugging Modus befinden :)
Dieses Thema wurde aber auch zur Genüge besprochen.

Beim rooten bin ich davon ausgegangen das die User verstehen wie man sie nutzt :) Gibt ja diesen riesen Informativen (aber English) XDA Thread auf den wir verlinken. :)

Das soll es erstmal gewesen sein :D hoffe ich konnte etwas helfen (Aufklären) und du packst das rooten... ohne danach irgendwelche "wichtigen" Dateien vom Streak zu löschen :D

MfG

UKSheep
 
M

Mort

Stammgast
TimoBeil schrieb:
2. der Unterschied zw. Windoof und den Explorer auf dem Streak kann nur darin bestehen, dass Windoof (sagt ja schon der Name) zu doof ist, einige Linux-Dateien anzuzeigen (Android basiert auf Linux).
Um das mal kurz zu klären: Auf der SD sind technisch gesehen "Windows-Dateien". SDs werden nämlich üblicherweise im Windows-Dateisystem FAT32 (bei älteren auch mal FAT) formatiert. Was man davon zu sehen bekommt, hängt schlicht am Anzeigeprogramm (Windows Explorer, ES Explorer, irgendein anderer der geschätzt 5000 Dateimanager...). Unter Windows versteckt der Standard-Explorer standardmäßig Dateien mit Hidden-Attribut und alles, was er für "Systemdateien" hält (z.B. DLLs), unter Posix-Derivaten wie Linux werden oft Dateien versteckt, die mit einem Punkt anfangen - das sind dort die versteckten Dateien, weil die ersten *ix-Dateisysteme außer Berechtigungen keine Attribute kannten.
Das alles wiederum hat nichts (zumindest nicht viel) damit zu tun, was die meisten Medien-Player anzeigen. Android hält eine eigene Medien-Datenbank vor, die neben Informationen zu Musik-Dateien auch die zu Bildern und Videos enthält. Da diese Datenbank aber nicht wie bei Apple über eine aufgeblähte Sync-Software aktuell gehalten werden kann, läuft ab und an mal (üblicherweise v.a. nachdem eine USB-Verbindung beendet wurde) ein Index-Dienst im Hintergrund, der alle Medien-Dateien sucht, mit denen das System was anfangen kann. Welche das sind, hängt vom ROM ab - manche Hersteller unterstützen z.B. WMA, mache Custom ROMs FLAC, usw. Bevor neue Dateien nicht von diesem Index-Dienst gefunden wurden, tauchen sie auch nicht in den Playern, die diese System-Datenbank nutzen, auf.
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Hallo hochverehrter und geschätzter Erfinder des von mir seit Jahrhunderten mit größter Zufriedenheit genutzten MortPlayer!

Dass du dich veranlasst siehst, zu diesem Beitrag von mir Stellung zu nehmen muss ich als beschämend empfinden.

Ich wollte mit meinen zugegebenermaßen extrem vereinfachenden Ausführungen auch gar nicht so sehr auf Musikdateien eingehen, sondern dem fragenden User nur verdeutlichen, dass die angezeigten Dateien nicht unbedingt mit den tatsächlich vorhandenen identisch sein müssen.

Die starke Reduzierung von mir beruht auf einer einst gemachten Erfahrung: ich hatte auf eine Speicherkarte Dateien kopiert, die um nichts in der Welt von einem (anderen) Vista-Rechner angezeigt wurden. Ein parat stehender Ubuntu-Rechner hatte dagegen nicht die geringsten Probleme.

Deine für den Laien sehr in die Tiefe gehenden Ausführungen werde ich gerne und dankbar verinnerlichen.

Grüße
 
D

dr.suesser

Neues Mitglied
hallo


möchte für sms eingang, mail eingang und terminbenachrichtigung unterschiedliche töne nutzen.

hab das leider nur für den klingelton geschafft. wenn ich die anderen töne einstellen möchte, finde ich diese nicht in der auswahl. das format scheint aber richtig zu sein.

hab ich was übersehen oder gibts einen trick?
gibts vielleicht eine app bei der man alle töne komfortabel einstellt?

danke


dr.suesser
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Zuletzt bearbeitet: